Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Die Zukunft der Erde

Kryon durch Lee Carroll
Berkeley Springs, West Virginia, 2014-06-29

Übersetzung: Susanne Finsterle1)

Seid gegrüßt ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Die heutige Kommunikation in diesem Channel wird ein bisschen anders sein. Der Unterschied liegt darin, dass ihr einen Überblick braucht. Wir können es den »Überblick der Zukunft« nennen, und trotzdem ist der Begriff »Zukunft« schwer fassbar. Es geht nicht um die unmittelbare Zukunft, sondern um die Zukunft des Planeten. Dies ist die Art von Channeling, mit der mein Partner Mühe hat, weil die Botschaften außerhalb der Vorschau seines dreidimensionalen Gehirns liegen. Er bekommt diese Arten von Botschaften manchmal zweifach oder dreifach, noch während er zu euch spricht, sodass er sie verbessern kann. Es ist das Beste, was wir tun können, um einem dreidimensionalen Gehirn eine multidimensionale Botschaft zu geben. Und deshalb kämpft er manchmal ein bisschen, und wenn das geschieht, geben wir es ihm einfach noch einmal. Es ist die Art von Botschaft, die ihr gern überdenken und nochmals hören möchtet, die ihr vielleicht in eine Art menschliche Zeitkapsel legt, um sie später wieder öffnen und besser verstehen zu können, wenn sich die Dinge verändert haben. Es wird kein langer Channel werden, aber einer, der mit Informationen gefüllt ist, die wir bis jetzt nicht unbedingt gegeben oder nur teilweise angedeutet haben.

Wir haben das schon früher gesehen

Wir möchten ein Bild eines noch größeren Bildes zeichnen. Mein Partner spricht über den Wandel und auch ich spreche über den Wandel. Er spricht darüber, was als Nächstes kommt, aber seine Vorträge sind ein »Gekritzel« von dem, was kommen wird. Aber er gibt sie einer Menschheit, die Schritt für Schritt vorwärts geht. Sie steht erst am Beginn, sich in neue Verständnisbereiche hineinzubewegen, indem sie die alten überprüft und dann versucht zu entscheiden, was anders sein könnte. Und das geschieht langsam. Aber da beginnt es. Und wenn ich könnte, würde ich all dies einleiten mit den Worten: Was jetzt in diesem Moment auf der Erde vor sich geht, haben wir schon früher gesehen. Ihr Lieben, wenn ihr die Galaxie und alle Planeten, die früher da durchgegangen sind, mit einer Schule vergleichen könntet, wäre dies jetzt die Absolvierung des ersten Schrittes. Und wenn wir uns anschauen, was in dieser Galaxie mit anderen vor euch geschehen ist, dann wissen wir, was jetzt bei euch kommen wird. Denn die Schritte, die jetzt als nächste vor euch liegen, sind dieselben Schritte, die auch früher gemacht wurden.

Was ihr beschreibt als menschliches Bewusstsein, das ist es auch: Es ist Bewusstsein. Es gehört nur zu den Menschen, weil ihr Menschen seid. Aber die Art ist dieselbe – die Energie, die Eigenschaften und das Zusammenfließen von Energien sind beinahe identisch mit dem Bewusstsein, das die anderen Planeten durchlaufen haben. Der Grund dafür ist, dass das Leben ähnlich ist, bei manchen sogar fast identisch von Planet zu Planet zu Planet, weil die Galaxie aus Fraktalen besteht. Vom Kleinsten bis zum Größten seht ihr sich wiederholende Teile vom gleichen Ding. Es ist ein wunderschönes System. Und es bedeutet, dass auch auf anderen Planeten etwas beginnt – einer steht gerade jetzt am Anfang für Lebensformen, indem er DNA-Einheiten bildet und sich vorbereitet, um besamt zu werden – von euch – in der Zukunft. Die DNA ist von der gleichen Art wie ihr sie habt, mit den gleichen Aminosäuren-Strukturen wie bei euch – sie ist überall gleich. All dies haben wir also schon früher gesehen.

Ihr seid eine junge Zivilisation

Ihr seid eine junge Zivilisation, ihr Lieben, eine sehr junge – so jung, dass wir euch kaum eine Perspektive geben können, wie jung ihr seid. Eure Zivilisation ist noch nicht einmal eine Runde um die Galaxie herumgekommen. Für eine Umkreisung, für ein Rev, braucht es 200 Millionen Jahre, und es gibt Gesellschaften und Zivilisationen, die bereits drei Umdrehungen gemacht haben. Die Plejadier haben eine Umdrehung. Damit möchte ich euch einfach zeigen, wie alt gewisses Leben in dieser Galaxie ist – lange, lange bevor ihr kamt.

Einige von ihnen besuchen euch. Aber niemand, niemand von ihnen ist fähig, euch in dem Maße zu beeinflussen, wie ihr selbst Einfluss auf euch nehmen könnt. Die Galaxie verbindet sich mit Leben, und ihr seid übrigens gut versteckt darin. Wir haben das also schon früher gesehen. Ich möchte euch ein größeres Bild geben. Euer junges Alter erklärt, warum die Erde durch eine so horrende Zeit hindurchgegangen ist. Die Zivilisation kommt euch hässlich vor, eure Vergangenheit und Geschichte ist gefüllt mit Überleben und Töten mit Waffen, mit massenhafter Zerstörung, keine schönen Gedanken ans Leben, Tortur und Qual – auch all die anderen sind da hindurchgegangen, sie alle taten das auch. Denn die Zivilisation bildet sich selber, so wie sich eure Kinder auch durchs Leben selber formen.

Wir sagten es schon, es gibt Zeiten, wo ein Kind sich selber wahrnimmt, sein Ego das Steuer übernimmt und es nur noch an sich und das Überleben denkt, zum Beispiel auf dem Spielplatz oder in der Schule. Manche von ihnen werden richtige Tyrannen, nur um zu überleben, und ein paar kommen nie darüber hinweg und sind auch als Erwachsene Tyrannen, weil sie sich nie in die Schönheit der Weisheit hineinbewegten, so wie ihr das getan habt. Wenn ihr aufwachst, erlangt ihr Wissen und Weisheit, und ihr erkennt, dass Zuhören und Kooperation ein besserer Weg ist, um Probleme zu lösen. Und das müsst ihr, um zu überleben. Aber die Kinder wissen das nicht und prügeln sich. Und so zieht ihr Generation für Generation Kinder auf, die immer das Gleiche tun: Sie gehen durch die Draufgänger-Jahre, die Prügel-Jahre und die Teenager-Jahre, und dann ist es vorbei und sie sind hoffentlich erwachsen.

Und wenn ich das so vereinfachen und auf die menschliche Zivilisation anwenden darf, dann lasst mich das tun. Ihr befindet euch immer noch auf dem Spielplatz. Ihr stoßt einander immer noch herum, verhaltet euch in Reaktionen und seid im Überlebens-Modus. Bis vor ungefähr 20, 30 oder gar 50 Jahren, als es begann, sich ein klein wenig zu ändern. Wir haben es euch immer und immer wieder gesagt und ich möchte nicht wiederholen, was der Zeitplan war, was der Kalender sagte und weshalb ich hier bin – nein, ich möchte in diesem besonderen Channeling darüber hinausgehen.

Unsichtbare Energie

Ich möchte über unsichtbare Energie sprechen, und wir werden in diesem Channeling an zwei Stellen darüber reden – dies ist die erste. Es gibt in der Galaxie eine Energie-Ergänzung, die euch interessiert, und doch könnt ihr sie nicht sehen. Aber ihr respektiert es, denn es berührt euch auf faszinierende Weise. Diese unsichtbare Energie ist für das verantwortlich, was die New-Age-Leute als Erstes gespürt haben: Dass ihr Energie aus der Aura eines Menschen aufnehmen könnt – irgendwie, auf irgendeine Weise. Ein intuitiver Arzt kann tatsächlich fühlen, was nicht in Ordnung ist. Die Aura sendet ihm Botschaften über Krankheit, Gesundheit, Freude und anderes. Was ist das? Möchtet ihr es nicht in eine Flasche füllen, nach Hause nehmen und analysieren? Das geht nicht. Gerade dieses Institut hier, welches diese Veranstaltung durchführt, ist so interessiert an diesen Energien, diesen unsichtbaren Energien, welche einen Unterschied bewirken. Was ist es, was ein Medium sieht oder ein Psychiater fühlt oder ein Futurist vorhersagen kann? Woher kommt das? Warum ist es so unfassbar? Ich werde euch sogleich ein bisschen mehr darüber erzählen. Denn es ist der Schlüssel für die Zukunft.

Ein Kind kann nichts von der Eleganz der Weisheit wissen, wie man zum Beispiel Dinge zusammenbringt anstatt sie auseinanderzureißen – ein Kind, das vom Ego gesteuert ist, das gerade aufwacht und sich selbst wahrnimmt, wird einfach das tun, was ein Kind tut. Die einzige Ausstattung, die ein solches Kind auf seine elementare Art hat, besteht darin, irgendwie um sich zu schlagen oder andere Dinge zu tun. Und wenn ihr ihm ein »weises Spielzeug« geben würdet, hätte es keine Ahnung, was das ist, und würde es fortwerfen.

Dies alles wird sich nun ändern. Denn diese unsichtbare Energie hat Eigenschaften, über die ihr nichts wisst – und die ihr nun entdecken werdet. Als Erstes wird sich alles von dieser unsichtbaren Energie, die wir das Quantenbewusstsein der Menschheit nennen, selber noch verstärken, sodass sie ein wenig klarer wird.

Wenn ich euch zu einer anderen Zivilisation wie beispielsweise die der Plejadier oder Orianer oder Arkturianer bringen würde, würdet ihr nichts wiedererkennen. Erstens: Sie haben keine Technologie. Was sagt ihr dazu? Denn physikalische Dinge, die etwas tun, haben sie schon vor langer Zeit entfernt, als sie realisierten, dass die Physik des menschlichen Bewusstseins alles tun kann, was sie wollten. Dahin wird es führen. Und ihr fragt euch immer noch, was es ist. Wahrlich, was ist es? Wie funktioniert es? Ist es quantitativ, das heißt wenn ihr mehr davon habt, tut es dann auch mehr? Und die Antwort lautet: »Nein«.

Nun, wir haben euch ein paar Hinweise dazu gegeben. Das menschliche Bewusstsein kennt dafür keine Definition, die ich euch geben könnte und die irgendeinen Sinn für euch machen würde. Denn wir haben euch gesagt, dass weniger als 1 %, weniger als ½ % der Menschheit auf eine bestimmte Art erwachen müsste, um den ganzen Planeten zu verändern. Nun, das sollte euch zeigen, dass es nicht quantitativ und nicht 3D ist, nicht wahr? Habt ihr es gehört? Die Hälfte von 1 % genügen – falls ihr die Zahlen dazu wirklich wissen wollt. Das sollte euch etwas sagen: Es geht nicht darum, wie viele Menschen es gibt, ihr Lieben, wirklich nicht. Denn hier verbirgt sich etwas. Da ist ein Zusammenfluss von Systemen, worüber ihr keine Ahnung habt. Lasst uns deshalb darüber reden.

Nun, das wird nicht allen von euch verständlich sein, deshalb werdet ihr es euch später vielleicht nochmals anhören. Andere wiederum legen es vielleicht in eine Zeitkapsel, und später werden diese Dinge hervorkommen und dann sagt ihr: »Oh ...!«

Wie erklärt ihr das Internet jemandem, der noch nie einen Computer gesehen hat? Wo würdet ihr beginnen? Wie erklärt ihr die Eleganz eines Sportwagens jemandem, der noch nicht einmal das Rad erfunden hat? Und darum geht es: Wie soll ich euch etwas erklären, wovon ihr kein Konzept habt? Und ihr seid noch nicht soweit, es zu verstehen, denn erst müsst ihr dorthin gelangen. Lasst mich euch deshalb ein paar Bausteine und Metaphern geben.

Die Weisheits-Barriere

Es gibt etwas, das man »Weisheits-Barriere« nennt. Wir haben sie beschrieben als das, was im menschlichen Bewusstsein geschieht, wenn gewisse nicht-quantitative Eigenschaften auftreten, wenn es also nicht um die Frage geht »Wie viele ...?«, sondern um andere Dinge, die innerhalb der Physik des Bewusstseins auftreten werden. Und ihr wisst noch gar nichts über dieses System, das sich auf eine bestimmte Art zeigen wird – auf eine verteilende Art, nicht auf eine zentralisierte Art, damit es diese Weisheits-Barriere durchbrechen kann. Und wenn diese durchbrochen ist, heißt das, dass die Menschheit einen Punkt überschritten hat, wo sie aus dem Überlebens-Modus hinausgeht und in einen Modus wechselt, der die Weisheit aufbaut, vorwärtszukommen. Es ist die Weisheit, welche das Gehirn von allen Menschen soweit erhöht, dass sie etwas zustimmen können, wovon sie bisher nicht einmal Kenntnis hatten oder darüber unterrichtet wurden. Habt ihr das gehört? Das habt ihr wahrscheinlich nicht erwartet. Es umgibt die Menschen und die Zivilisation auf eine solche Art, dass es bei eurer Geburt zur zweiten Natur wird: die Weisheit, vorwärtszukommen. Das ist also die »Weisheits-Barriere«.

Lasst mich euch sagen, was jetzt geschieht. Ihr ... ihr seid an diesem Punkt! Aber es wird nicht mit Feuerwerken und Funken am Himmel einhergehen, es wird keine Feste und Ballone geben – außer auf meiner Seite des Schleiers. Da wird gefeiert, weil ihr angekommen seid. Ihr schaut nun direkt in die Essenz hinein. Ihr seid am Punkt angelangt, wo ihr erkennen werdet, wie es funktioniert. Und das wird die ganze Menschheit beeinflussen, nicht nur die Lichtarbeiter, nicht nur die alten Seelen. Ihr seid dabei, in der Physik einen Knopf zu drücken, von dessen Existenz ihr nicht wusstet.

Der fehlende Teil

Nun kommt etwas Wichtiges – der fehlende Teil. Wie soll ich das erklären ... Mein Partner, geh sehr langsam vor! Die Menschheit erklärt sich die Dinge nur aus ihrem Vorwissen heraus und nicht aus dem, was sie nicht wissen. Hier ist ein Beispiel: Die Wissenschaft schaut ins Universum und findet Eigenschaften, die sie nicht erklären kann, weil sie nicht newtonisch erscheinen. Aber die Physik von Newton ist der höchste Standard der Bewegungslehre, und zwar überall. Und deshalb kämpft der Mensch damit, Formeln zu finden, die das Unerklärbare in die newtonischen Boxen legt. Willkommen zum Thema der »Dunklen Materie«. Ihr werdet später darüber lachen. Wir haben es ja bereits früher gesagt, aber dies ist die menschliche Neigung: »Nimm, was bekannt ist. Beobachte, was unbekannt, aber vorhanden ist und platziere es in die Boxen des Bekannten. Auch wenn es verschlungen oder verdreht ist, auch wenn es keinen Sinn macht oder mysteriös ist.« Anstatt darauf zu schauen und zu sagen: »Vielleicht, nur vielleicht fehlen uns physikalische Gesetze, die wir nicht kennen, und welche dann dies und das und jenes erklären würden.«

Bewusstsein ist Physik

Lasst mich euch einen der wichtigsten Orte sagen – Orte! – der euch fehlt: Der Ort der Bewusstseins-Physik. Hört mir zu. Wie definiert ihr Bewusstsein? »Nun, es entwickelt sich durch besondere menschliche Gedanken und dies und das ...« Nein, das stimmt nicht. Bewusstsein ist Physik und ihr solltet euch daran gewöhnen. Ihr entwickelt es durch menschliche Gedanken, ohne zu wissen, dass da Bewusstseins-Regeln sind und dass es ein Teil der Quantenphysik ist. Da sind Regeln, da sind Postulate, Prinzipien und wunderschöne Eigenschaften der Bewusstseins-Physik, welche euch erklärt, was in der Zukunft geschehen wird. Aber ihr seht das nicht auf diese Weise. Das fehlende Stück ist die Erkenntnis, dass ihr das ausfindig machen könnt, dass ihr es hervorbringen könnt. Ihr könnt es sogar außerhalb der Menschheit erschaffen, wusstet ihr das? Es ist wunderschön, und wenn ich beginne, euch von einigen der Eigenschaften der Bewusstseins-Physik zu erzählen, werdet ihr nur noch »Oh!« sagen.

Welches sind die Eigenschaften der Physik? Was wisst ihr darüber? Die Antwort ist: relativ wenig. Aber was ihr tatsächlich wisst, ist: Ihr experimentiert damit und ihr erschafft Dinge damit. Eure Technologie, die auf diesem Planeten so wunderschön ist, wurde durch das Wissen und die Physik erschaffen, die ihr kennt. Und da gibt es Ursache und Reaktion, ihr baut dies und dann geschieht das, ihr bringt gewisse Dinge zusammen, durch all die Prinzipen und Regeln, die ihr versteht, diese vier Basis-Gesetze, die ihr von insgesamt sechs habt – ihr kennt sie und ihr benutzt sie. Wunderschön!

Nun, was wäre, wenn ich euch sage, dass dasselbe Szenarium im Bewusstsein existiert? Da gibt es Gesetze im Bewusstsein, die genau wie die Gesetze in der Physik sind, mit Ursache und Wirkung und vielem anderem. Aber in einer Quantenwelt sind sie nicht linear. Und deshalb erschaffen sie besondere Arten von Dingen. Die quantenhafte Bewusstseins-Physik erschafft Eigenschaften, welche die Zukunft dieses Planeten gestalten wird.

Und nun mein Partner wird es schwierig. Ich zeige ihm gerade ein paar Dinge, die er nicht in Worte fassen kann. So sag ich ihm einfach: Tu dein Bestes. Er sieht die Emotion davon und kann nur »Oh!« dazu sagen. Wenn ihr die Physik des Bewusstseins kennt, könnt ihr eine bessere Welt gestalten.

Eigenschaften der Bewusstseins-Physik

Sie hat Eigenschaften. Erstens: Sie reist nicht von Ort zu Ort, sie bewegt sich nicht geradeaus – sie reist überhaupt nicht. Das Bewusstsein bewegt sich nicht von einem Ort zu einem anderen. Es dehnt sich auch nicht aus, es wird nicht größer oder kleiner. Bewusstsein ist einfach. Das Bewusstsein von Physik, genauso wie die Eigenschaften von Physik, ist einfach da, bereit, erhöht zu werden oder auch nicht, je nachdem, welche anderen Gesetze darum herum sind. Und wenn diese angewendet werden, verändern sich damit alle. Bewusstsein – lasst mich euch ein paar Dinge dazu sagen. Ein Teil davon nennt man den »wohlwollenden-Faktor«. Wusstet ihr, dass während die Physik des Bewusstseins erforscht wird und der Weisheits-Faktor nach dem Überschreiten der Barriere angewandt wird, als Nächstes ein exponentielles Verständnis erwacht für die Anwendung der Bewusstseins-Regeln, welche einen Faktor hervorbringen, der wohlwollende Handlungen bewirkt – oh, das ist viel zu kompliziert, mein Partner! Kannst du das besser sagen?

Lasst es mich auf diese Art versuchen: Gerade jetzt gibt es auf dem Planeten einen Kampf zwischen den Kräften. Aufgrund des Bewusstseins, das ihr hier entwickelt habt, und aufgrund der Regeln, die ihr durch die Bewusstseins-Physik eingerichtet habt, gibt es jetzt gerade eine Unterstützung für viele Dinge auf dem Planeten. Und darüber haben wir noch nie gesprochen.

Gibt es das Böse auf dem Planeten? Ja. Gibt es eingeweihte Wesen, die hereinkommen und sich mit euch anlegen? Ja! Ist das nun schockierend für euch? Und warum ist das so, warum geschieht das? Weil es dieser Test erlaubt! Weil das, was ihr in der Physik des Bewusstseins erschaffen habt, mit den Regeln, die angewendet werden und der Art, wie ihr sie anwendet, all dies erlaubt. Aber der nächste Schritt jenseits der Weisheits-Barriere verstärkt jene Muster des Bewusstseins, die ihr als Teile der Physik entdecken werdet. Und das wird all dem ein Ende setzen (die Türe schließen). Habt ihr das verstanden? Wenn ihr die Gesetze der Physik in bestimmten Situationen anwendet, könnt ihr kontrollieren, was geschieht – und genauso ist es beim Bewusstsein. Sobald ihr den Punkt erreicht, wo ihr die Physik des Bewusstseins versteht – wie sie funktioniert, ihren Mechanismus, ihre Struktur versteht und – hört zu, ich gebe meinem Partner etwas und er wird es sagen, auch wenn es keinerlei Sinn macht – und ihre Spiral-Verteilung versteht. Nun, für jemanden wird das Sinn machen ...

Ihr schließt die Tür. Und diejenigen, die den Planeten besucht haben, können das nicht mehr. Und jene Orte der Dunkelheit, die hereinkommen und mit eurem Bewusstsein spielen wollen, weil es auf dem Teenager-Level der Physik ist, können nicht mehr hineingelangen. Das ist die beste Erklärung, die wir geben können für das, was in der Zukunft geschehen wird. Und die Plejadier springen auf und ab vor Freude, denn sie wissen, was geschieht. Es ist fast eine exponentielle Evolution – sofern ihr möchtet, dass es das ist. Ein Ding führt zum anderen und baut sich auf sich selber auf. Ihr müsst nicht jedes Mal wieder neu beginnen, wenn ihr geboren werdet. So wie es mein Partner heute beschrieben hat, kommt ihr mit den Faktoren herein, die ihr zuvor erworben habt und baut darauf auf. Wenn ich den Ausdruck »weise geboren« benutzen könnte, würde ich es. Und es wird alles verändern.

Und wenn dann die Physik enthüllt ist, werdet ihr verstehen, warum es Maschinen gibt, die mit Bewusstsein arbeiten können. Ihr werdet sie aber nicht lange benötigen.

Die Zukunft

»Wie viele Generationen wird es dafür brauchen, Kryon?« Ich werde es euch nicht sagen. Ich werde es nicht sagen, weil ich euch kein Programm vorlegen möchte. Es würde eine Party verderben. Denn jeder einzelne Planet hat dafür seinen eigenen Zeitzyklus, gemäß seiner eigenen freien Wahl. Wie wird es gehen, wie schnell wird es funktionieren, wann wird es beginnen? Es hat bereits begonnen. Ihr steht vor der Weisheits-Barriere. Und ich sage euch, die Erfahrungsgeschichten aller Planeten, welche die Weisheits-Barriere erreichten, sind dieselben: Sie alle bewegten sich vorwärts, jeder einzelne. Ihr habt eine Umschaltung gemacht, und keine Menge von dunkler Energie kann das stoppen. Oh, sie wird es versuchen, aber das hab ich euch schon gesagt.

Die Menschen haben in alte Wege investiert, wie die Kinder auf dem Spielplatz, die nicht erwachsen werden wollen. Sie schlagen um sich und sind Tyrannen bis zu ihrem letzten Atemzug. Aber sie werden dann in einer Welt aufwachen, wo sie keine Chance mehr haben werden, dies noch einmal zu tun.

Und davon sprechen wir. Der wohlwollende Faktor, die Weisheits-Barriere – diese Dinge beginnen nach den Gesetzen der Bewusstseins-Physik zu arbeiten, auf Wegen, die ihr mit Sicherheit herausfinden werdet und die einen erhöhten Prozentsatz an DNA-Aktivierung erschaffen und dann nach Generationen – ich werde nicht sagen, wie lange – schlussendlich einen Menschen hervorbringt, der Dinge aus dem Nichts heraus kreieren kann. Ein Mensch, der die Kontrolle über das Physische hat, welche eine niedrigere Art von Physik ist. Die höchste Art von Physik ist das Bewusstsein, und Bewusstseins-Physik kann eine 3D-Physik jederzeit kontrollieren.

Als Schlusspunkt sage ich euch dies: Ihr werdet alle da sein, um es zu sehen. Alle von euch, jeder Einzelne. Denn das ist der Plan, alte Seele. Kommt zurück und ihr werdet eine Welt betreten, die ihr euch immer gewünscht habt. Frieden auf der Erde? Ah, das ist einfach. Das ist der Beginn, das ist das Pflanzen der Samen – es ist eine Voraussetzung. Schaut euch eure Nachrichten an – es sieht gar nicht danach aus, nicht wahr? Gerade auch heute nicht. Frieden auf Erden – das ist nicht das Ziel, das ist die Voraussetzung. Wenn ihr aufwachst und erwachsen seid, dann hört ihr auf, euch auf dem Spielplatz gegenseitig mit Steinen zu bewerfen. Ihr hört auf, denn ihr habt eine intelligentere Idee. Das ist Frieden auf Erde, der Anfang, ganz der Anfang. Und dann wird es erst richtig gut.

Das ist, was wir sehen. Ich habe diese Dinge noch nie so gesagt. Ich wollte, dass ihr die ganze Geschichte hört. Was würde mit einer Zivilisation geschehen, die alles erschaffen könnte, was sie möchte: Menschen, die nie Hunger haben, die so lange leben können, wie sie wollen, die sich in einen Quantenzustand begeben können, wenn sie das möchten, die verschiedene Ideen haben, wie die Dinge funktionieren sollen, die keine zentrale Kontrolle haben – habt ihr das gehört? Habt ihr je von einer Firma ohne einen Manager gehört? So würde es sein, und ihr sagt: »Das kann nicht funktionieren!« Oh doch, das kann es. Und das ist es, was vor euch liegt.

Es wird dezentralisierte Regierungen bis hin zu keiner Regierung geben. So etwas wie eine Weltregierung wird es nicht geben, ihr Lieben. Stattdessen wird es eine weltweite Bewusstseins-Vereinbarung geben. Ihr werdet es besser wissen. Was sagt ihr dazu? Was geschieht mit einer Gruppe von Erwachsenen, die zum ersten Mal auf eine Party gehen und sich gegenseitig vorher nie gesehen haben? Was tun sie – einander mit Steine bewerfen? Nein, denn da ist ein Party-Bewusstsein! Sie kommen zusammen, sprechen miteinander, haben Spaß. Wie wäre ein Planet, der nur das hätte? Die Menschen werden in eine Situation hineingeboren, wo sie es besser wissen. Das ist der Weisheits-Faktor. Das ist die Barriere, die ihr überschreitet. Es erlaubt euch, jedes andere System fortzuwerfen, von dem ihr dachtet, dass ihr es braucht. Speziell das System, das euch in Gruppen organisiert, um etwas zu tun, wird zu eurer zweiten Natur werden, und ihr wisst es dann alle zusammen.

Zu schön, um wahr zu sein? Hm, fragt einen Plejadier. Fragt jene vom Orion, fragt jene von Arkturius, fragt irgendeinen Planeten der freien Wahl. Denn sie alle schauen jetzt gerade auf euch. Dieser Raum ist voll von ihnen. Und sie sagen: »Weiter so! Weiter so! Weiter so! Wartet nur – ihr werdet dort sein ...«

Und so ist es.

1 conradorg.ch – Original von kryon.com

Original-Audio-Datei (Englisch)

Original-Text (Englisch)

DOWNLOAD ALLE 442 KRYON-TEXTE ALS PDF (ZIP,   55,2 MB)