Überblick Kryon Download PDF
Suchen

 

Enthüllung der menschlichen Seele

Kryon durch Lee Carroll
San Rafael, Kalifornien, 13.12.2014

Übersetzung: Susanne Finsterle1)

Seid gegrüßt ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Wir möchten einen Moment innehalten, sodass die Begleitung hereinkommen kann und jene hier im Raum, die sensitiv sind, es fühlen können. Es ist so schwierig, Informationen zu geben, die jenseits von dem sind, was ihr erwartet. Und sogar nachdem sie übermittelt sind, ist es nicht sicher, ob sie haften bleiben. Gewisse Informationen sind auf die Zukunft ausgerichtet. Dies ist das letzte Channeling in diesem Jahr. Die letzten zwei Male gab ich Zusammenfassungen, doch die heutige Botschaft ist alles andere als eine Zusammenfassung. Es ist der nächste Schritt. Ich nenne es »Den Abschluss der Geschichte der Seele«. Es beginnt wirklich etwas zu erklären, das nicht erklärbar ist. Aber wir müssen es zusammenbringen, und ich wollte das noch dieses Jahr tun.

Unerklärbares erklären

Die nächsten drei Jahre haben wir euch als die Jahre der Vollendung beschrieben. Es sind 3 Jahre – eine katalytische Zahl in der Numerologie – um eine 9 zu beschreiben: 2, 3, 4 repräsentieren das zweite, dritte und vierte Jahr in dieser neuen Energie. Wenn man all die Zahlen von 2015, 2016 und 2017 zusammenzählt, bekommt man ebenfalls eine 9. In diesen nächsten drei Jahren wird etwas vollendet, das esoterisch ist.

Heute werde ich den Prozess beginnen, euch Information zu geben, die etwas weiter vorausgreift, als ich es bisher tat. Ihr Lieben, dies ist schwierig, und die Schwierigkeit liegt zum größten Teil bei meinem Partner. Er ist ein Übersetzer. Und obwohl er das schon viele Jahre tut – wenn ich ihm Informationen gebe, die außerhalb seines Verständnisses liegen, kann er sie nicht übersetzen. Sein Verständnisvermögen ist ungefähr gleich wie eures. Und deshalb greifen wir erneut auf Metaphern zurück. Wir nehmen das, von dem wir wissen, dass es in seinem Verständnisbereich liegt. Und den Rest übernimmt die Begleitung für euch im Raum. Die dritte Sprache muss dabei eine große Rolle spielen. Die dritte Sprache repräsentiert eine intuitive Sprache, die buchstäblich mit meiner Stimme jedem gesendet wird, der sie hören möchte. Es ist eine liebende, aufschlussreiche, wohlwollende Information, die über das gesprochene Wort hinausgeht und allen Zuhörern zugänglich ist, solange sie zuhören.

Als Erstes will ich euch ein Beispiel geben von dem, was wir versuchen zu tun. Ich möchte euch von der Seele erzählen. Ich würde gerne Begriffe verwenden, die ich noch nie benutzt habe, aber das kann ich nicht, denn ihr habt die Worte dazu nicht. Ihr habt nicht die Erfahrung, habt nicht die Energie und kein Konzept von dem, wohin ihr geht – nicht wirklich. Dabei ist es so wunderschön!

Nehmen wir einmal an, ein Schiff von einem anderen Planeten landet hier auf der Erde. Es kommt in Freundschaft. Ein menschenähnliches Paar tritt heraus, sie nennen euch ihre Namen und woher sie kommen, und sie sprechen eure Sprache. Und während ihr sie anschaut, wisst ihr genau, dass sie nicht wie ihr die Saat Gottes in sich tragen. Das ist nicht Teil ihres Szenarios. Aber sie sind intelligent und interessieren sich für die Menschen. Nehmen wir an, sie sind ungefährlich und befinden sich auf einer Forschungsmission. Und ihr seid die einzigen Menschen, die zu ihnen sprechen können. Alles, was sie über die Menschheit wissen, bekommen sie von euch. Was würden sie euch wohl fragen? Wohl nichts über die Geschichte oder andere Dinge – sie würden nach etwas fragen, was sie nicht haben. Sie schauen euch an und sagen: »Seit wir euch und die Menschheit beobachten, ist da etwas, das wir nie verstanden haben. Bitte erklärt uns die Liebe.«

Was ist Liebe?

Nun, wo beginnt ihr, und mit welcher Art von Liebe? Erzählt ihr ihnen von eurer Liebe zum Planeten? Oder von der Liebe zu eurem Partner? Zu den Tieren in eurem Leben? Euren Vorfahren, eurer Mutter und eurem Vater und zu jenen, die ihr verloren habt? Wie würdet ihr beginnen? Wie viele Arten von Liebe gibt es und was sind die Unterschiede? Und wenn ihr beginnt – sogar wenn sie sagen, dass sie viel Zeit zum Zuhören hätten – wo würdet ihr anfangen? Und falls ihr tatsächlich beginnt, wie würdet ihr das emotionale Feld der Liebe beschreiben? Ihr könntet sagen, was immer ihr wollt und sie würden die Sprache verstehen – aber ihr und ich wissen, dass die Liebe mehr als nur Worte ist. Wenn ihr euch verliebt, dann ist da eine Verdichtung von Spirit, dann ist da etwas, das sinnlich wahrnehmbar ist. Ihr schaut euch in die Augen und seid wie neu geboren. Das ist nicht nur Emotion. Da ist auch Kommunikation.

Die Liebe ist von einem wunderschönen, vibrierenden Feld umgeben. Zwei Menschen, die sich lieben, bilden ein Band. Da wird tatsächlich eine dritte Energie gebildet, aufgrund der beiden Energien, die diese zwei Menschen füreinander haben. Sie denken aus großer Distanz aneinander ... Es ist mehr als nur Worte. Wie werdet ihr das beschreiben?

Nehmen wir an, sie sitzen da, hören euch zu und machen Notizen, solange ihr redet. Und wenn es Zeit ist zu gehen, geben sie euch die Hand und bedanken sich aufrichtig. Ihre Nachforschung ist beendet und sie fliegen wieder weg. Und ihr könnt euch vorstellen, was sie zueinander sagen werden. Sie sind dem Wissen über die Liebe kein bisschen nähergekommen. Denn alles, was ihr gesagt habt, ist für sie nicht nachvollziehbar – weil sie es nicht haben.

Das ist das Rätsel von heute Abend. Alles, was wir zur Verfügung haben, ist das, was ihr aufnehmen könnt. Wir benutzen also die dritte Sprache, und wir möchten, dass ihr erkennt, worüber wir sprechen, und so viel wie möglich davon versteht.

Die Seele und der Schöpfer

Lasst uns zusammenfassen, was wir über die menschliche Seele gesagt haben. Die Seele ist kein Teil des Körpers, wohnt aber dennoch auf einer körperlichen Ebene in euch. Aber sie ist keine Chemie, keine Synapsen, keine Intuition. Sie ist nichts von dem, was ihr studiert habt. Sie ist etwas, das ihr nicht verstehen könnt. Sie ist ein Teil des Schöpfers.

Die Schöpferquelle, die alles, was ist, erschaffen hat, erschuf vor langer Zeit ein wunderschönes und wohlwollendes System. Und sie brauchte ein Universum und Galaxien und Planeten und Leben, um es zu vervollständigen. All dies wurde zusammengebracht und sorgfältig und genau vervollständigt. Nichts war zufällig. Die Schöpferquelle, welche die Planeten um euch herum geformt hat und die Galaxie, in der ihr kreist – diese Schöpferquelle ist in eurem Inneren. Und sie ist verborgen. Sie versteckt sich, weil es Teil des Tests für euch auf dem Planeten ist, sie zu entdecken – mit der freien Wahl. Und um sie noch verborgener zu halten, könnt ihr nur einen gewissen Prozentsatz davon berühren. Ihr seid euch also ihrer Größe und was sie wirklich ist nicht bewusst. Aber ihr nehmt sie wahr – intuitiv kennt die Menschheit Gott. Soweit ihr Menschen in eurer Geschichte zurückblicken könnt, seid ihr auf den Planeten gekommen und habt nach dem Schöpfer gesucht. Weil er in eurem Inneren ist.

Und dann war es soweit: Die Plejadier kamen. Ich werde euch von ihnen erzählen, wie ich es noch nie getan habe.

Die menschliche Seele durchdringt alles von euch. Sie ist nicht lokalisierbar, sondern eine reine multidimensionale, heilige Energie und jenseits von irgendetwas, das ihr jemals messen könnt. Sie befindet sich weder in einer Skala, die ihr jemals sehen könnt, noch habt ihr Worte oder Farben für sie. Sie ist zu weit entfernt von irgendeinem Sinn, den je ein Mensch haben wird, um sie identifizieren zu können.

Und sie liebt euch. Denn ihr seid die Familie. Das, was der Seele am nächsten kommt, ist die Liebe. Und das ist es, was ihr fühlt. Ihr könnt das nicht erklären. Ihr könnt weder eure Seele noch den Schöpfer erklären – aber ihr wisst, dass es sie gibt. Sie hat kein Geschlecht, unterscheidet nicht, ist wunderschön, prachtvoll. Und sie befindet sich in jedem.

Ihr Lieben, sie ist auch in meinem Inneren. Ich bin kein Mensch, aber sie ist in mir. Ich spreche zu euch aus einer Haltung von Ehre und Dankbarkeit. Ich bin nie ein Mensch gewesen und kann kaum glauben, was ihr durchmacht. Für mich ist es erstaunlich, dass ihr euch dafür bereit erklärt habt. Und die Seele ist dort mittendrin.

Ist die Seele ein Teil eurer DNA? Ja, natürlich. Ich habe die Schichten aufgezeigt, die darin vorkommen, aber das ist nicht alles. Sie ist in jeder Chemikalie in eurem Körper. Sie wohnt in der Energie eures Bewusstseins, auf eine Weise, die ihr nicht kennt. Sie ist auf Wegen zugänglich, die ihr nicht kennt. Und sie liebt euch über alle Maßen.

Ich kann euch nicht sagen, was sie ist, denn euch fehlen die Konzepte, um es zu verstehen. Doch wenn ihr einen Moment lang an die schönsten Farben denkt, die ihr je gesehen habt – das ist die Seele. Wenn ihr an die wohlwollendste Kraft denkt, die ihr je gespürt habt – das ist sie. Die höchste Liebe, die ihr je für oder von jemandem hattet – das wäre sie auch. Das, was all eure Erfahrungen auf dem Planeten übersteigt – das würde sie sein.

Und die Plejadier haben sie euch vor langer Zeit gegeben. Über sie möchte ich euch erzählen. Und danach erzähle ich über euch.

Ihr Lieben, dies ist schwierig. Es ist ein Rückblick auf etwas, das wir schon diskutiert haben, über das wir aber jetzt noch hinausgehen werden. Was ich euch heute gebe, wird für viele fremdartig, verrückt und seltsam klingen. Wir sind darauf vorbereitet. Aber viele von euch müssen es wissen. Ich spreche zu alten Seelen, die hier sind oder zuhören –nicht zu allen, aber zu den meisten. Ich möchte euch sagen, wer ihr seid. Falls ich euch diese Information nicht schon gegeben habe, müsst ihr sie jetzt hören.

Die Besamung durch die Plejadier

Als die Menschheit bereit war, von den Plejadiern besamt zu werden, wart ihr einfach ein Teil der Tierwelt auf dem Planeten. Ihr wurdet dafür entworfen, auf diese Evolutionsstufe zu gelangen, auf der ihr wart und welche weit fortgeschrittener war als der Höhlenmensch. Ihr wart bereit. Ihr hattet das Aussehen und Handeln, das ihr heute habt, und ihr wart bereit. Und das ist noch nicht so lange her. Malt euch ein Bild von 200.000 Jahren. Von diesen sind es nicht mehr als 100.000 Jahre, in denen ihr soweit kamt, nur noch eine Gattung Mensch anstatt 14 oder 15 zu haben, wie es bei all den anderen Tieren der Fall ist.

Und jetzt kommt die Frage: Als es Zeit war, Lemurien zu gründen und als die Besamung stattfand – was denkt ihr, wer war damals hier, um die Saat zu empfangen? Waren das einfach normale Menschen, die durch den Evolutionsprozess dorthin gelangten, oder war es einfach ein anderes Tier? Und die Antwort lautet »Nein« – ihr wart es. Und ihr kamt von den Plejaden. Ich sag euch etwas: Wenn es um Reinkarnation geht, ist das nicht auf euren Planeten begrenzt. Ihr wart euch dessen bewusst, nicht wahr? Ihr musstet von irgendwoher kommen.

Wenn ihr ein exponentielles Wachstum der Menschheit habt – was denkt ihr, woher der Pool der Menschen kommt? Von anderen Orten. Das Leben taucht nicht aus dem Nichts auf. Was ich euch damit sage: Es gibt eine Menge von Wesenheiten und Seelengruppen, die inkarnieren. Und das geschah schon vor Millionen von Jahren an anderen Orten, lange vor dem Zeitpunkt vor 200.000 Jahren.

Ihr kamt von den Plejaden. Ihr habt zugestimmt, auf das zu verzichten, wozu ihr euch entwickelt habt und in eine Basis-Form zurückzukehren und die Samen zu erhalten. Denn ihr musstet in chemischer Hinsicht und in Bezug auf die Seelen-Erinnerung auf eine bestimmte Art bereit sein. All diese Dinge, von denen ihr noch nie gehört habt, mussten stimmen, damit die Besamung stattfinden konnte, damit die DNA-Verschmelzung stattfinden und sich die Chromosomen so verschieben konnten, damit ihr zu dem wurdet, was ihr heute seid. Dies ist die eigentliche Schöpfungsgeschichte.

Sagen wir es also vereinfacht: Adam und Eva waren speziell – ihr seid sie gewesen, die gerade erst von einem anderen Ort gekommen und bereit waren, das Wissen von Licht und Dunkelheit zu bekommen. Dies geschah nicht zufällig.

Das ist, was ihr gewesen seid. Ihr seid nicht nur alte Seelen – ihr seid sehr besondere alte Seelen. Ihr seid von den Plejaden gekommen. Es ist ein System, das ihr euch kaum vorstellen könnt. Ihr kamt von allem zu beinahe nichts. Und ihr tatet es, weil ihr das Potenzial von heute gesehen habt. Wie viele Leben habt ihr in den letzten paar hunderttausend Jahren gelebt? Was habt ihr alles durchgemacht, um in die jetzige Gegenwart zu gelangen?

Ich möchte euch nun erzählen, wie’s weitergeht und was das Potenzial ist, wohin es gehen könnte. Ich möchte euch ein paar Zeitrahmen vorlegen – und ich weiß, es wird euch erschrecken, wie lange es dauern wird. Aber ich möchte euch die Potenziale zeigen, was ihr sein könnt. Und an diesem Punkt wird es sonderbar.

Die Plejadier

Wenn ich von den Plejadiern spreche, wie denkt ihr über sie? Wie stellt ihr sie euch vor? Menschliche Formen, die vielleicht größer sind und sehr weise? Die hierherkommen, nicht unbedingt in Fahrzeugen, sondern sie würden unmittelbar hier sein? Was würde euch das darüber sagen, was sie haben und ihr nicht? Also, jetzt möchte ich euch ein Bild geben.

Die Plejaden, die Sieben Schwestern, wurden aus neun Sonnen gebildet. Es gibt drei bewohnbare Planeten, die am Ende alle von Plejadiern bewohnt wurden und für 2 Millionen Jahre eine Gesellschaft von erleuchteten menschenähnlichen Wesen bildeten. Ihr habt erst 200.000 Jahre – davon sind es nur 100.000 seit Lemurien – und vor 50.000 Jahren hat es eigentlich erst richtig angefangen. Beinahe der ganze übrige Rest war nur Vorbereitungszeit. Und ich hab euch soeben gesagt, dass die Zeit der Plejadier 2 Millionen Jahre umfasste. Ihr schaut also auf eine Gesellschaft, die 8-mal länger besteht als ihr – 8-mal! Sie gingen fast identisch durch dasselbe wie ihr: Sie wuchsen auf und entwickelten sich, genau wie ihr es tut. Auch sie hatten einen Zeitrahmen. Sie erreichten einen erhöhten Status, so wie ihr jetzt – und alles änderte sich für sie. 2 Millionen Jahre ...

Einen Teil davon, ungefähr 10.000 Jahre, verbrachten sie mit gegenseitigem Töten. Kommt euch das bekannt vor? Sich gegenseitig umbringen, das war das Spielfeld der meisten. Steine werfen, andere beschimpfen ohne Vernunft, in der Dunkelheit sein – all die Themen, die ihr habt, hatten sie auch. Dann überschritten sie den Marker und begannen, Informationen zu erhalten. Ich komme heute noch darauf zurück – glaubt mir, ich werde es euch noch sagen. Aber zuerst möchte ich euch über sie erzählen.

Ihre DNA ist wie die eure. Das habt ihr wahrscheinlich gewusst, denn ihr findet sie überall in der Galaxie – DNA ist DNA. Und die Grundbestandteile, die sie hier erschaffen haben, erschufen sie überall. Es ist der Baustein des Lebens, und ihr werdet es sehen. Eines Tages, wenn ihr Leben an anderen Orten in diesem Sonnensystem findet, wird es DNA enthalten. Ihr werdet beginnen zu verstehen, dass es überall ein natürlich ablaufender Lebensprozess ist.

2 Millionen Jahre ... Ihre DNA begann lebensfähiger zu werden, so wie eure – 44 %, 54 %, 55 %, 66 %, 77 %, 88 % ... Lasst mich euch sagen, was bei 88 % geschieht: Ihr beginnt mit der Seele zu verschmelzen. Ihr seid dafür angelegt, göttlich zu sein. Wusstet ihr das? Ich will euch etwas sagen: Ihr seid dafür angelegt, ewig zu leben – erneuerbar – jede Zelle lebt weiter und weiter. Besonders wenn das Göttliche in euch beginnt, die Zellstrukturen auszubalancieren, dann erschafft es neue Zellen, indem es auf die Blaupause zugreift. Diese altern nie – ihr altert dann nie.

»Kryon, und was ist mit der Überbevölkerung, wenn wir nicht mehr altern?« Ich gebe euch einen Hinweis: Die Plejadier haben drei Planeten – sagt euch das etwas? Ihr lernt, euch umherzubewegen, ihr lernt das Universum kennen. Das wird weder ein Thema noch ein Problem sein – es ist wunderschön.

Ein Plejadier ist das Engel-ähnlichste Wesen, das ihr je in eurem Leben sehen werdet. Sie funktionieren mit 88 % DNA, haben die Kontrolle über die Physik und sind mit allem, was sie wollen, verschränkt. Die menschliche Seele ist maximale göttliche Physik, die über alles die Kontrolle hat. Und der Schöpfer ist in der Seele. Der Schöpfer ist der Meister-Physiker des Universums, und wenn ihr davon mit 88 % arbeitet, habt ihr die Kontrolle über alles. Das ist die Saat, die ihr in eurem Inneren habt.

»Wie sieht wohl ihre Gesellschaft aus?«, mögt ihr fragen. Da ist keine Gesellschaft mehr – sie sind weit darüber hinaus. Es gibt nur das Miteinander der Liebe – das Engel-Ähnlichste, was ihr je sehen werdet. 88 % der Schöpferquelle – über 2 Millionen Jahre ... Die Plejadier wurden ihrerseits von anderen besamt. Wir sprachen über die Orianer und Arkturianer, die eure Großeltern wurden. Und vor ihnen gab es noch andere, von denen ihr nicht einmal gehört habt. Sie brauchten ebenfalls 1 Million oder gar mehr Jahre. Nicht wahr, ihr versteht nun sicher, dass ihr auf einem 4 Milliarden Jahre alten Planeten »die Jüngsten« seid. Ihr seid wahrhaftig jung! Stellt euch vor, was in eurer Galaxie vorging. Wisst ihr, wie lange eine Milliarde Jahre sind? Stellt euch vor, was da vor sich ging.

In der Galaxie ist dies zurzeit der einzige Planet der freien Wahl – ihr Lieben, und das seid ihr. Ihr habt soeben erst den Marker überschritten, und jedes Leben in dieser Galaxie, das eine göttliche DNA besitzt, kennt euch. Das Signal wurde ausgesendet, und ich will euch sagen, was das auslöst: Feiern, Hoffnung, Besucher und Hilfe. Das System kommt in Gang. All dies erzählt von der Seele, und ich sag euch jetzt den Grund dafür. Ich möchte euch über das System erzählen.

Das System der spirituellen Evolution

Mein Partner hat heute über Evolution gesprochen. Spirituelle Evolution innerhalb der Zellstruktur eures Körpers erschafft eine symbiotische Beziehung mit eurer DNA, eurer Akasha, der Intuition – mit all diesen Dingen. Aber er sprach nie wirklich über die Seele, weil wir ihm das noch nicht gegeben haben. Das System der spirituellen Evolution kommt durch den Seelen-Kreislauf. Es kommt nicht durch die Zirbeldrüse. Die Zirbeldrüse erfasst das Höhere Selbst. Intuition erfasst das Höhere Selbst. Aber die Seele übermittelt die Information. Die Seele ist mit den Gittern verbunden. Eure menschliche Seele ist und war immer der Katalysator für die Aufstiegs-Energie, für deren Empfang ihr nun bereit seid. Sie kommt nicht durch den menschlichen Teil herein, das kann sie nicht. Die Zeitkapseln, die sich jetzt öffnen und die die Plejadier buchstäblich »bewaffnet« haben – wenn ich das Wort benutzen darf – sind auf euch gerichtet, um euch Informationen zu geben. Und diese gehen zu eurem Seelen-Anteil, der sich aber erst dann daran beteiligen kann, wenn ihr euch den 44 % nähert.

Die Seelen-Erinnerung

Spirituelle Evolution ist eine Erweiterung des Seelen-Bewusstseins. Nun, hier ist etwas, über das wir noch nie gesprochen haben und das ihr nun langsam wahrzunehmen beginnt. Wir werden es die »Seelen-Erinnerung« nennen. Eure Akasha bezieht sich nur auf die Erde. Lasst mich etwas darüber sagen. Vor langer Zeit sagten wir euch, was mit eurer Akasha-Erinnerung passiert, wenn ihr durch den Schleier geht: Sie bleibt hier. Sie bleibt in der Höhle der Schöpfung in einer Art kristallinen Substanz, die alles speichert. Es ist, wie wenn ihr euren eigenen Kristall habt, der auf dem Planeten bleibt. Und wenn eure Seele zurückkommt, nimmt sie die Informationen, legt sie in die DNA – und los geht’s. Sie bleibt also hier.

Ich möchte euch fragen, warum einige von euch sich erinnern, wer sie auf einem anderen Planeten waren. Ich weiß, wer hier ist. Einige erinnern sich an die Plejadier. Einige erinnern sich, dass sie früher schon mal durch all dies gegangen sind. Und das gibt euch Hoffnung, denn ihr wisst, wohin es geführt hat – die 88 % sind euch bekannt. Und deshalb seid ihr hier, denn die Chance, dass dies auch hier geschieht, wollt ihr nicht verpassen. Wer weiß, wie lange es gehen wird – es spielt keine Rolle, denn ihr werdet die ganze Zeit über hier sein. 88 % ...

Wir werden die Seelen-Akasha als »Seelen-Erinnerung« bezeichnen. Sie erinnert über die Erden-Leben hinaus, und das wird nun beginnen zu geschehen. Mit dem Evolutionsprozess und dem, was auf diesem Planeten mit den alten Seelen passiert, wird die Seelen-Erinnerung hereinkommen. Ihr werdet euch erinnern, dass ihr ewig seid. Wer seid ihr vor 5 Millionen Jahren gewesen? Da wart ihr keine Plejadier – auch diese Erinnerung wird kommen.

Wollt ihr wirklich wissen, woher eure Seelen kommen? Sie kommen von allen Planeten der freien Wahl, die aufgestiegen sind. Sie kommen nicht vom Himmel, aus ein paar Brunnen der Schöpferquelle. Ihr Lieben, sie kommen von anderen Orten, die durch dasselbe hindurchgegangen sind. Das ist, wer ihr seid.

Aber ihr hier im Raum und ihr Zuhörer – ihr würdet nicht hier sein und zuhören, wenn ihr nicht ein gewisses Attribut der Seelen-Erinnerung hättet, das bereits aktiv ist. Es erinnert nicht, was ihr auf dem Planeten getan habt, sondern was ihr als Plejadier tatet. In den Sieben Schwestern seid ihr durch diesen Prozess hindurchgegangen. Ihr seid aufgestiegen und verbrachtet eine lange Zeit damit, euch immer näher in Richtung der göttlichen Quelle zu bewegen. Ihr Lieben, es ist so anziehend, an einen Ort zu gelangen, wo ihr mit Gott eins seid. Ihr seid dort gewesen, ihr habt das getan. Und ihr wart die Ersten auf dem Planeten, welche die Samen bekamen. Und jetzt erwacht ihr und erinnert euch ein wenig daran, wie es war – nur ein klein wenig.

Ihr kämpft mit den Konflikten, ein Mensch zu sein und gleichzeitig zu wissen, wohin ihr gehen und was ihr tun könnt. Es gibt Enttäuschungen, zeitweise chemische Ungleichgewichte – und in den letzten zwei Jahren sind viele gestorben. Vielleicht waren es Freunde von euch oder Partner, und sie waren noch nicht dafür bereit. Ich möchte euch etwas sagen, falls ihr das noch nicht gehört habt: Sie sind bereits wieder hier. Sie können nicht so lange wegbleiben, und sie mussten damals gehen, um jetzt den Weg für eure Rückkehr zu ebnen, ihr Lieben, aufgrund dessen, was im 2012 geschehen ist. Es war für sie geplant, früh zu gehen, um den Weg für euch zu ebnen, wenn ihr dann zurückkommt.

Hier ist ein System, das über Güte hinausgeht. Ein System, das nach der größten Liebe der Schöpferquelle duftet, die ihr euch nur vorstellen könnt. Es quillt über vor lauter Liebe, in Erwartung, dass ihr eins werdet mit Gott.

Die Meister

Der Raum ist voller Bilder von heiligen Männern und Frauen, wovon viele aus anderen Kontinenten sind. Sie haben die Verbindung gefunden, die sie in eine Ganzheit brachte, in der sie sich für eine lange Zeit am Leben erhalten konnten, eins mit dem Planeten und im Bewusstsein verschmolzen mit der Natur in allem, was ist. Dies war auch in der alten Energie immer möglich, aber es erforderte Disziplin und veränderte die Leben für immer. Einige von ihnen konnten nicht mehr essen, was sie gewohnt waren, viele lebten im Zölibat – all dies, um diese kostbare Energie zu erschaffen, die ihrer Seele einen Moment lang das Geschenk gab, den Schöpfer zu fühlen. Und ich sage euch, ihr Lieben, sie waren die Vorläufer der Zukunft.

Das ist eure Zukunft. Mit der freien Wahl könnt ihr es umkehren, wenn ihr das möchtet. Aber ihr werdet es nicht tun. Wenn ihr wollt, könnt ihr langsam gehen, aber das werdet ihr nicht. Und ich weiß dies aufgrund dessen, was in der Vergangenheit geschehen ist. Wisst ihr, Frieden macht süchtig – Liebe macht süchtig – Wohlwollen und Mitgefühl von Spirit machen süchtig.

Warum ich das weiß? Reden wir über den Meister, um den es in dieser (Weihnachts-) Zeit geht. Vielleicht habt ihr Bilder von Christus gesehen, zu dessen Füßen sich Tiere lagerten – und sie stimmen. Die Tiere sahen die 88 – 90 % in ihm und wurden davon angezogen. Seht ihr, es ist anziehend. Menschen versammelten sich von überall her, nur um bei ihm zu sitzen und sein Leuchten zu sehen. Denn es zog sie an. Die Begleitung, die er um sich hatte, war angenehm und man konnte sich fühlen, als ob man in den Armen Gottes läge. In diesen Momenten, wenn ihr vor ihm saßt, war alles in Ordnung mit euch. Und wenn ihr noch etwas länger geblieben seid, hat er euch vielleicht sogar Nahrung gegeben. Und all das war real – eine Feier für eine anziehende Energie von Liebe und Mitgefühl. Auf das geht ihr zu.

Und über das hinaus, während ihr den Prozentsatz eurer DNA-Effizienz erhöht, bringt eure Seele mehr Schöpferenergie aus der Quelle herein. Das ist die Entwicklung eines menschlichen Geistes, die weit über Biologie und Bewusstsein hinausgeht. Es ist ein Handschlag mit der Quelle, die das Universum erschaffen hat.

Ich vervollständige hier die Geschichte der Seele. Das ist die Richtung, in die es gehen wird, und deshalb lehren wir sie euch. Und jetzt kennt ihr sie.

Ihr fragt euch vielleicht: »Wie lange wird es dauern?« Zu lange. Dies ist erst der Anfang. Ihr seid im Jahr 2, ihr Lieben – im Jahr 2. Aber da ist ein so großes Feiern, dass ihr es geschafft habt. Ihr werdet anfangen zu sehen, wie der Geist des Menschen sich vervollkommnet. Wir haben es immer und immer wieder gesagt: Dinge, die in der Menschheit heute so aus dem Gleichgewicht sind, werden wieder ins Gleichgewicht kommen und sich weiterentwickeln. Ihr werdet es überall sehen, in jedem Aspekt, den ihr kennt, sogar in der Politik. Balance, Mitgefühl, Weisheit – ihr werdet anfangen, es zu sehen. Wenn ihr das nächste Mal hereinkommt, werdet ihr euch erinnern, wer ihr gewesen seid. Das ist mein Versprechen. Ihr werdet dort anknüpfen, wo ihr aufgehört habt, und ihr werdet ein weises, altes Kind sein, weit über dem, was ihr bei den heutigen Kindern seht. Und ihr werdet keinen der Fehler wiederholen, die ihr jetzt gemacht habt. Es wird mit euch hereinkommen. Mehr noch als die Akasha wird die Seelen-Erinnerung euch Sicherheit und Schutz geben. Und eure Kinder werden dasselbe in sich haben wie ihr.

So wird es funktionieren. Auf diese Weise wird es vorangetrieben und über den Welt-Frieden hinaus in die Seelenenergie aufsteigen. Ist es zu esoterisch für euch? Das ist in Ordnung – ich habe Zeit. Steigt mit mir ein – in eine »Knospe« von Millionen von Jahren ...

Und so ist es.

1 conradorg.ch – Original von kryon.com

Original-Audio-Datei (Englisch)

Original-Text (Englisch)

DOWNLOAD ALLE 430 KRYON-TEXTE ALS PDF (ZIP,   53,8 MB)