Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Eigenschaften der Reinkarnation

Teil 2

Kryon durch Lee Carroll
Kreis der Zwölf, 2021-12-08

Übersetzung: Susanne Finsterle1)

 

Seid gegrüßt ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Dies ist das zweite von vier Channelings über das Thema »Reinkarnation«. Nun, ihr habt vielleicht bereits gehört, dass es bei diesem Thema auch um »Familie« geht. In der ersten Folge haben wir Reinkarnation definiert. Es geht um die Idee, dass ihr eine Seele habt – eine Seele ist alles, was ihr je haben werdet. Und diese Seele ändert sich nie, was bedeutet, dass in eurer Seele all die inkarnierten Wesen sind, die ihr seid. Sie ist auch Teil der Aufzeichnungen der vergangenen Leben. Doch Reinkarnation wird auch »Familie« genannt, weil es um Liebe geht. Reinkarnation ist eine Lern-Methode. Das letzte Mal sprachen wir von der Schule des Lernens. Wir sprechen von Menschen auf dem Planeten, welche durch verschiedene »Ausdrücke« gehen. Und wir möchten euch ein paar Tatsachen darüber geben, welche vielleicht am Höhepunkt zu Dingen führt, von denen wir euch noch nie erzählt haben.

Doch wir beginnen mit den Grundlagen, welche einige schon von mir gehört haben. Die Idee der Reinkarnation auf diesem Planeten ist die Vorstellung, dass eine Seele während der Reise durch das Leben Dinge lernt. Und diese Dinge sind im Bewusstsein eines menschlichen Körpers enthalten und bleiben auf irgendeine Art dort, damit bei eurer nächsten Ankunft vieles von dem, was ihr gelernt habt, bereits vorhanden ist. Auch Dinge, die ihr nicht oder nur teilweise gelernt habt, sind dort. Dies ist die Entwicklung von dem, was mit »Karma« bezeichnet wurde und von vielen Glaubenssystemen auf dem Planeten seit Hunderten von Jahren sehr gut verstanden wird. Wie wir euch sagten, ist Reinkarnation etwas, woran eine Mehrheit der Menschen auf dem Planeten glaubt, was eine überraschende Aussage ist. Viele Leute hier im Westen sagen: »Ich glaube nicht an diesen Unsinn« und sind sich nicht bewusst, dass sie damit in der Minderheit sind. Reinkarnation ist eine Schule, eine Bewusstseins-Schule, eine Schule von Licht und Dunkelheit, eine Schule des Lernens, dass dieser Planet eine Absicht hat. Wir nennen euch »alte Seelen«, denn ihr seid jene, die zuhören, und das wissen wir. Nach vielen Lebenszeiten gelangt ihr an einen bestimmten Punkt, wo ihr euch spiritueller Dinge bewusst werdet. In den vielen Leben am Anfang war das nicht so.

Ich möchte über etwas sprechen, was einige von euch gewünscht haben. Es sind zwei Themen: »Timing« ist das eine und »Akasha-Aufbewahrung«, wie ich es nenne, ist das andere. Lasst es uns genau sagen: Ich spreche von der Reinkarnation auf diesem Planeten. Später werde ich vielleicht auf die Tatsache zurückkommen, dass wenn ihr von anderen Planeten gekommen und dort gelebt habt, noch bevor es diese Erde überhaupt gab, in eurer Seele eine noch größere Menge an vergangenen Leben habt. Doch in diesen Lektionen hier geht es nur um diesen Planeten.

Die Schule der Lebenszeiten

Es ist so faszinierend zu denken, dass ihr alten Seelen schon so viele Male auf diesem Planeten wart, nicht wahr? Wenn ihr hier ankommt, woher und aus welchem Grund auch immer, und mit dieser Reise beginnt – es ist keine Reise der Seele, sondern eine Reise des Menschen – nennen wir euch ein »Neues Wesen«. Und es kommen jetzt immer mehr davon an, einfach deshalb, weil das exponentielle Maß des Bevölkerungswachstums viele neue Wesen miteinschließt. Und man kann sagen, sie haben keine Ahnung, wie die Erde funktioniert. Vielleicht schüttelt ihr manchmal den Kopf und sagt: »Wie ist das möglich, dass diese Person den einfachsten Trick nicht versteht? Sie versteht auch dies und jenes nicht, wie zum Beispiel die menschliche Natur ist.« Das ist, weil diese Wesen brandneu sind. Ich gebe euch einen Einblick, was in ihren Leben passiert. Manchmal sind sie in eurer Familie, manchmal nicht. Auch dies geschieht mit Absicht und ich erzähle euch später, warum das so ist.

Ihr kommt also auf den Planeten und beginnt euren Lernprozess. Dann braucht es eine weitere Lebenszeit, um mit diesem Thema fortzufahren und ein weiteres Leben, um jenes Thema zu vertiefen ... und nach einer langen Periode von vielleicht fünfzehn bis zwanzig Lebenszeiten kommt ihr aus dem Überlebensmodus und dem Herausfinden von Dingen heraus. Ihr kehrt erneut auf den Planeten zurück, und während ihr heranwachst, beginnt ihr über »wichtigere« Dinge nachzudenken. Zuerst seid ihr wie Babys in der Wildnis – zum Beispiel lernt ihr in der Schule auf den ersten Stufen das Lesen und Schreiben und all die anderen Dinge. Und wenn ihr diese Dinge mal herausgefunden habt, seid ihr bereit für die mehr fortgeschrittenen Themen. Und wiederum nach vielen Leben seid ihr dann bereit für die großen Themen: »Wie bin ich hierhergekommen? Gibt es da noch etwas Größeres?« Nun, vielleicht habt ihr von Beginn weg mit dem, was ich »Religion« nenne, zu tun gehabt, weil man euch wahrscheinlich Dinge darüber gelehrt hat. Doch ich spreche an diesem Punkt nicht davon, dass ihr erneut in eine Box hineinsteigt, wo man euch sagt, wer Gott ist. Ich spreche davon, dass ihr jetzt beginnt, über die Box hinauszudenken und zu fragen: »Ist da noch etwas Größeres?« Das sind die Menschen, die jetzt gerade zuhören. Dies sind die alten Seelen, welche auf den Planeten schauen und zu realisieren beginnen, dass hier vielleicht noch etwas mehr geschieht als alles, was man sie je gelehrt hat.

Timing – der Zeitraum zwischen den Leben

Nun, es gibt ein Timing, das ihr kennen solltet. Wir haben dies bis jetzt noch nie richtig diskutiert. Es ist für jene gedacht, die wissen wollen, wie diese Reinkarnation oder diese Familie funktioniert. Ihr werdet in den nächsten Lektionen etwas mehr verstehen, warum ich es »Familie« nenne. Es gibt Leute, die euch sagen, dass eine Seele in einen anderen Menschen, einen anderen Ausdruck reinkarniert, nachdem sie eine gewisse Zeit lang auf der anderen Seite des Schleiers war. Ihr sterbt also und nach einer bestimmten Anzahl von Jahren kehrt ihr zurück. In der Metaphysik wurde das diskutiert, doch niemand weiß etwas Genaues darüber, und zwar deshalb, weil ihr linear seid. Ihr stellt euch vor, dass es Regeln dafür gibt und dann jeder durch den gleichen Prozess geht. Doch das ist nicht so. Denkt ihr wirklich, dass die Einzigartigkeit eures Bewusstseins eine Regel hat, die für alle gilt? Wenn ihr mit eurer Erdenreise beginnt, gibt es nach eurem Übergang in der Tat eine Anzahl von Jahren, bevor ihr wieder zurückkehrt. Es gibt Gründe dafür. Ihr beobachtet und lernt auf der anderen Seite des Schleiers, bevor ihr wieder eintretet. Doch je öfter ihr auf den Planeten hereingekommen seid, desto kürzer wird dieser Zeitraum zwischen Sterben und Zurückkommen. Die Zeit kann sogar soweit gekürzt werden, dass jemand innerhalb von drei Monaten zurückkehrt.

Einige werden jetzt sagen: »Nein, nein, das kann nicht sein, Kryon. Ich habe das anders gelernt.« Hört zu: Eine neue Energie ist auf dem Planeten und alte Seelen werden jetzt hier gebraucht! Wir brauchen mehr alte Seelen als neue Wesen! Deshalb gibt es sogar solche, welche mit Absicht früh sterben, damit sie wieder jung zurückkommen und als fortgeschrittene alte Seelen aufwachsen und andere um sich herum lehren können. Dies ist ein Timing, das wir so mit euch noch nie diskutiert haben. Was haltet ihr davon? Ihr Lieben, dies ist ein Prozess der Liebe. Und er ist für euch, für das Wohlbefinden der Familie, was bedeutet, dass es sinnvoll sein kann, früher zurückzukehren, damit ihr fortfahren könnt, dem Planeten, den Menschen um euch herum und eurer Familie zu helfen. Es ist ein Prozess der Reinkarnation, der so noch nicht diskutiert wurde. Und er ist keine Doktrin von irgendeiner Religion – wahrscheinlich hört ihr hier zum ersten Mal davon.

Die Höhle der Schöpfung

Über das zweite Thema haben wir seit mehr als 25 Jahren gesprochen. Wir begannen damit nicht sofort, denn es ist ein fortgeschrittenes Konzept. Es gibt etwas, das man »die Höhle der Schöpfung« nennt. Sie liegt innerhalb der Erde, ist von kristalliner Form und multidimensional – ihr werdet sie nie finden. Doch in dieser Höhle befindet sich eine Aufzeichnung von jedem einzelnen Leben, das je auf diesem Planeten gelebt wurde.

Nach eurem Tod, ihr Lieben, geht ihr an diesen Ort. Und es dauert ungefähr zwei bis drei Tage, bis ihr alles Geschehene und all euer Bewusstsein in einer kristallinen Form deponiert habt. Und diese bleibt auf dem Planeten, der Teil des Planes ist. Wenn ihr dann zurückkehrt, ob nach drei Jahren oder nach drei Monaten, geht ihr erneut dorthin. Und im Wind der Geburt, in diesem Moment der Geburt nehmt ihr all diese Eigenschaften wieder auf – eure Abstammung, eure vergangenen Leben, all eure Lektionen. Und man könnte sagen, dass euch alles auf eine Art aufgesetzt wird, dass ihr damit weitermachen könnt.

Es gibt noch so viele Dinge zu erzählen – darüber, was danach geschieht, und darüber, was die neue Energie danach für euch bereithält, ihr Lieben. Es ist ein erstaunlicher Prozess – und einer, der in der Tat mit Liebe gefüllt ist. Nehmt dies nun nicht als Anlass für euch, nach der Höhle zu suchen, denn das ist nicht der Grund, warum ich euch davon berichte. Ich gab es euch, damit ihr versteht, dass hier ein Prozess geschieht, der einen Plan hat – und vor allem diese Eigenschaft, die euch sagt: Ihr gehört zur Erde. Während dieses Teils der Geschichte, mit all den Tausenden von Jahren, in denen ihr am Menschsein teilgenommen habt, war die Erde immer euer Partner. In ihr liegt dieser Kristall aufbewahrt, der ihr seid.

Doch das ist nur ein Aspekt von Reinkarnation. Wir haben das Timing, wir haben die Höhle der Schöpfung, wir haben den Kristall als Teil der Erde, doch da ist noch so viel mehr – viel mehr, als ich euch in diesen vier Lektionen geben kann. Wie fühlt ihr euch dabei, ihr Lieben? Ihr realisiert, dass dieses System der Reinkarnation nicht einfach irgendeine Regel oder eine Art Test ist. Nein, es wurde designt mit eurem Namen darauf, damit ihr euch wohler fühlen und mehr davon verstehen könnt.

Und da ist noch mehr – oh, noch viel mehr. Und alles ist gefüllt mit Liebe für euch, damit die Dinge, wenn ihr auf diesen Planeten zurückkommt, noch leichter sind als zuvor – sofern ihr danach sucht. Ihr habt immer die Wahl, nicht hinzusehen, nicht danach zu suchen. Doch viele von euch haben es entdeckt, gesehen und sich vorwärts bewegt. Und jetzt sucht und bekommt ihr die Liebe, die euch zugedacht ist.

Ich bin Kryon, in Liebe zur Menschheit.

Und so ist es.

1 conradorg.ch – Original von kryon.com

Download alle Kryon-Texte
(ZIP-Datei, 82 MB, enthält 644 Dateien mit insgesamt 5.039 Seiten)

Download alle Fragen & Antworten von Kryon / Lee Carroll
(PDF-Datei, 2 MB, 400 Seiten)