Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Erwachen und Gewahrsein

Teil 3

Kryon durch Lee Carroll
Kreis der Zwölf, 2021-11-17

Übersetzung: Georg Keppler1)

Seid gegrüßt, meine Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Wir haben eine Serie angefangen und die Serie hat mit den Merkmalen von Erwachen zu tun, die seltsam oder anders sein können. In dieser speziellen Serie, dieses mal, werde ich über einige Dinge reden, die ihr vielleicht innerlich spürt, manche werden sagen psychologisch. Wir werden sagen, dass es mehr als das ist, sehr viel mehr als das.

Im vierten Channeling wiederum werden wir enthüllen, warum so viele dieser seltsamen Dinge das Erwachen oder den Prozess des Erwachens begleiten. Doch ich möchte nochmal zusammenfassen. Wenn man an Erwachen denkt, dann geht es darum, eine größere Wahrheit zu finden. Und so, wie wir es insbesondere im ersten Teil gesagt haben, ist es fast so, als wäre das Bewusstsein der Menschheit für Jahrhunderte in einer Art Schublade gewesen. Und das ist eine Schublade mit einer bestimmten Menge Licht und Dunkel im Gleichgewicht, und mit Bewusstsein, das nie wirklich höher ging. Wie ein Raum, der vielleicht schwach beleuchtet war, und dort wart ihr und habt so gut es geht überlebt, über Äonen.

Und wir haben auch gesagt, wie eine Tür die anfängt sich zu öffnen, hinter der sich ein unglaublich helles Licht befindet und man es durch den Spalt sehen kann und die Tür anfängt sich zu öffnen, und viele Menschen von der Tür angezogen werden und sie sich fürchten und sagen: »Kommt davon weg!« Und andere gehen direkt zu ihr hin. Das ist persönliche Entscheidung. Es ist eine Metapher dafür, mit Bewusstsein auf dem Planeten zu sein und die freie Wahl zu haben, hinzuschauen oder nicht hinzuschauen auf etwas, von dem manche sagen, es sei wohl böse, und andere sagen, dass es vielleicht tatsächlich die Wahrheit ist.

Und denen, die motiviert sind zur Tür hinzugehen, und wenn sie dieses helle Licht sehen, fängt sich die Tür plötzlich an zu öffnen, vielleicht nur für sie, weil sie sich dafür entschieden haben, und der Raum wird erleuchtet. Und plötzlich sehen sie Dinge, weil sie die Tür geöffnet haben, die überraschend sind.

Dieser Pfad in den Aufstieg, von dem wir reden, beginnt mit Aufwachen. Ihr erwacht zu einer höheren Wahrheit. Diese höhere Wahrheit ist es, die wir im Kreis der 12 lehren, wo ihr in Gebiete und an Orte geht, in denen ihr in keiner Meditation zuvor wart, und wir beginnen euch multidimensionale Dinge zu geben, die möglicherweise in das einfließen, was eure Psyche ist, eure Seele, und ihr fangt an zu erkennen, dass es zu euch selbst so viel mehr gibt.

Das ist ein Prozess der Ermächtigung. Was er für den Menschen tut: Er gibt ihm nochmals größere Wahlmöglichkeiten. Dieser Spalt, diese Tür mit dem Licht beginnt sich im Kreis der 12 noch mehr zu öffnen, und durch freie Wahl erhaltet ihr die Gelegenheit, es zu sehen oder nicht, und herauszufinden, wie großartig ihr seid. Wie sieht der Werkzeugsatz, der Werkzeugkasten des Erwachens aus, den ihr nie zuvor hattet, der euch gestattet, mehr ausgeglichen zu sein, euch selbst zu heilen und Frieden zu haben – all diese Dinge, von denen ihr euch klarmacht, dass ihr sie tun könnt?

Der Mensch ist dafür gemacht, sich auszugleichen. Selbst bezüglich Gesundheit ist der Mensch dafür gemacht, sich auszugleichen. Es ist die Programmierung, die ihr in der dunklen Energie schon von Geburt an bekommen habt, die anfängt, vor euch Blockaden aufzubauen, die ihr dann durchbrechen müsst. Einer der größten, und von der wir euch gesagt haben, dass sie so vielen beigebracht wurde, dass sie unwürdig geboren wurden. Und so kommt es, dass das, was Gott ist oder was der Schöpfer ist, nicht für sie erreichbar ist, ohne dass sie bestimmte Dinge tun müssen. Und sie können nicht einmal direkt mit dem reden, was ihre Seele ist, was ihr gesamte Essenz ausmacht.

Das ist eine Blockade, meine Lieben, und es ist nicht die Wahrheit. Und trotzdem ist sie da, und in manchen von euch so grundlegend, dass es euch schwerfällt, sie zu umgehen. Die Heiler in diesem speziellen Programm haben es euch immer und immer wieder gesagt und geben euch Methoden dafür, anzufangen sie zu umgehen. Doch so viele gehen auf diese Tür zu, auf dieses Licht, das beginnt sich zu öffnen, und sehen den Spalt, ein Erwachen zu dem, was wir Aha-Erlebnisse nennen werden. Ich habe euch einmal gesagt, dass wenn ihr euch wirklich so sehen könntet, wie wir euch sehen, es euch den Atem verschlagen wird, komplett. Es würde euch den Atem verschlagen. Das ist der Unterschied zwischen was euch beigebracht wurde, wer ihr seid, und wer ihr tatsächlich seid.

Und alles was wir in diesem Programm tun, ist zu versuchen, euch das zu zeigen und euch die Wahl zu geben, es anzuerkennen oder nicht anzuerkennen. Es gibt psychologische Dinge, die während des Erwachens anfangen zu geschehen. Die Metapher ist folgende: Indem das Licht anfängt die Welt zu erleuchten, in der ihr lebt, bekommt ihr Dinge zu sehen, die ihr nie zuvor gesehen habt. Und dadurch, dass ihr sie seht, werden Wahrheiten enthüllt, die ihr nicht erwartet habt. Und diese Wahrheiten plagen euch manchmal ein bisschen, eure Psyche, euren Geist, euer Bewusstsein, weil euch nie gesagt wurde, dass sie überhaupt möglich sind. Tatsächlich ist es für viele verwirrend, weil ihr so linear seid und es so viele Jahre lang wart, dass, indem dieses Licht anfängt auf euch zu scheinen, es sogar Verwirrung geben mag.

Und es gibt diejenigen, die sagen: »Was für eine Art Erwachen zu einer größeren Wahrheit kommt mit Verwirrung?« Meine Lieben, jeder Lernschritt von einer Stufe zur nächsten bringt das mit sich. Ihr müsst verlernen, was ihr bisher zu wissen glaubtet. Ihr müsst durch den Prozess gehen zu hinterfragen: Ist es richtig oder ist es nicht richtig? So seid ihr nun mal, ein komplexes Du, das durch diesen Prozess gehen muss, durch diese Tür, könnte man sagen. Und in diesem Zeitraum könnte es einiges Hinterfragen geben, Verwirrung.

Psychologisch gesehen stellen manche von euch, manche von euch, Fragen und spüren bestimmte Dinge. Dieses Channeling ist dazu da, euch zu sagen, dass ihr die Erlaubnis habt, diese Dinge zu fühlen, denn es ist das was passiert. Manche von euch stellen in Frage, wer sie wirklich sind.

Wisst ihr, diese ganze Idee vom Leben auf der Erde kommt mit einem ganzen Set von Parametern und Regeln, die ihr für euch selbst gemacht habt, nicht dass sie euch vorgegeben wären: Wie ihr gefühlsmäßig zu Dingen steht, wer ihr wirklich seid. Und wenn das anfängt wegzuschmelzen und ihr beginnt, eine größere Wahrheit zu sehen, die tatsächlich ein paar der Dinge ungültig machen kann, an die ihr glaubt, dann fragt ihr euch, ob ihr sie noch alle habt.

Es ist schwer, es sich vorzustellen, aber es gibt tatsächlich Zeiten, in denen ihr vielleicht aufwacht und euch fragt: »Wer bin ich? Wer bin ich? Denn ich bin nicht die Person, die ich etwa vor einem Monat war oder gar vor zwei Monaten.« Manche fragen sich sogar, ob ihr auf euer Akash zurückgreift, das bedeutet, ob ihr vielleicht zu jemandem werdet, der ihr einmal wart. Darin liegt tatsächlich ein bisschen Wahrheit. Und ich werde auch das im vierten Channeling erklären.

Manche von euch versuchen ihre Vergangenheit erneut zu besuchen. Es ist eine merkwürdige Sache, dass ihr dort hingeht und versucht, eure Vergangenheit zu besuchen und ein paar Dinge in die Reihe zu bringen, die vielleicht nicht ganz richtig waren. Ihr spielt tatsächlich verschiedene Szenarien durch und versucht etwas zu korrigieren, das in eurer Vergangenheit geschehen ist, das ihr vielleicht getan habt und von dem ihr enttäuscht seid, oder etwas, das euer Leben für immer verändert hat, und irgendwie denkt ihr: »Nun, das kann jetzt verändert werden.« Und selbstverständlich geht das nicht in der Wirklichkeit, in der ihr jetzt seid.

Aber wisst ihr, was diese Übung ist? Es ist eine Übung der Meisterschaft und sie wurde euch sogar gelehrt. Man geht zurück und überschreibt Dinge, stellt sie in einen neuen Zusammenhang, sodass euer Bewusstsein auf sie anders reagiert. Das ist Meisterschaft. Ihr wundert euch, warum ihr durch manche dieser Dinge geht? Weil das die Vorstellung eines fortgeschrittenen Menschen davon ist, wie man Blockaden eliminiert. Könnt ihr mir folgen?

Manche von euch fangen an, Individuen, die euch umgeben, anders zu sehen, Individuen, mit denen ihr vielleicht gar nichts zu tun haben wolltet, von denen ihr bisher gesagt habt: »Nun, sie bekommen dort drüben einen Platz, aber es sind nicht meine Freunde.« Und das Licht zeigt euch jetzt etwas Großartiges an ihnen und ihr sagt: »Meine Güte, das habe ich nicht gewusst.« Und ihr stellt fest, dass ihr euch zu was sie haben oder wer sie sind hingezogen fühlt, oder zu ihrer Haltung oder ihrer Energie, und zuvor war das nie der Fall. Und ihr fragt euch: »Was ist mit mir los? Werde ich gerade ein bisschen verrückt, denn plötzlich liebe ich diese neuen Leute, die ich zuvor in meinen Vorstellungen irgendwie zur Seite geschoben habe?« Und ihr bemerkt, dass ihr sie so seht, wie ein Meister sie sieht. Das ist ein Konzept des Erwachens.

Manche von euch fühlen sich vielleicht sogar schuldig, weil ihr es zuvor nicht bemerkt habt, und ihr versucht jetzt, diesen Gedanken in einen anderen Zusammenhang zu stellen. Meine Lieben, indem ihr diese Tür öffnet, fängt Meisterschaft an in euch einzufließen und all diese Dinge auszulösen. Ihr habt die Erlaubnis, euch verwirrt zu fühlen. Doch im Verlauf werden sich die Dinge sortieren und ihr alle werdet eine Zeit erleben, in der ihr zurückblickt, zurück, und sagt: »Ich bin nicht der Mensch, der ich letztes Jahr war.« Und dann werdet ihr wissen, dass ihr am erwachen seid.

Und so ist es.

1 gesund-im-net.de – Original von kryon.com

DOWNLOAD ALLE 522 KRYON-TEXTE ALS PDF (ZIP,   64,3 MB)