Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Angst vor Alleinsein

Kryon durch Lee Carroll, 2022-12-21

Übersetzung: Georg Keppler1)

 

Seid gegrüßt meine Lieben, ich bin Kryon vom magnetischen Dienst. Das ist die dritte Woche mit einem bestimmten Thema. Das tun wir oft so, wir geben euch vier Aspekte eines gemeinsamen Themas. Für den Fall, dass ihr die anderen Wochen nicht verfolgt habt, möchte ich es wiederholen. Wir haben so viel über Angst gesprochen. Wir hatten 2021 sogar einen Monat, in dem wir über die vier Phasen der Angst gesprochen haben. Zu anderen Zeiten haben wir weitere Aspekte von Angst besprochen und das werden wir wieder tun.

Diesen Monat – falls ihr den anderen Channels zugehört habt, dann wisst ihr, dass wir über einige sehr sehr praktische gegenwärtige Ängste gesprochen haben, nicht die allgemeinen, von denen ich sagen kann, dass sie die ganze Menschheit hat. Es sind eher diejenigen hier in eurer Kultur, hier, wo ihr es hört. Und diese spezielle Angst heute hat viele Schichten und viele Aspekte. Aber sie ist so realistisch.

Ich habe euch bereits über zwei andere Ängste berichtet, eine davon ist vielleicht sogar kontrovers abhängig davon, wie ihr sie aufnehmt. Es ist gegenwärtige, und diese hier ist es auch. Sie hat sowohl mit Männern wie auch mit Frauen zu tun, zieht keine Grenze. Ich sage euch erst, was sie ist, dann fange ich an, ihre Merkmale aufzulisten. Und danach werde ich etwas tun, was wir auch die letzten Male gemacht haben, wir werden etwas Hilfe für uns anfordern.

Angst vor Alleinsein. In der Vergangenheit habt ihr vielleicht zu mir gesagt: »Nun Kryon, von dieser speziellen Angst haben wir schon gehört, du hast zuvor darüber geredet. Sie hat meistens mit einem der Geschlechter zu tun.« Das ist es nicht, worüber wir reden. Was, meine Lieben, geschieht, wenn ein Sohn oder eine Tochter entscheidet, euch links liegen zu lassen? Und das passiert, es geschieht ständig. Manchmal ist es einfach wegen ihrer Jugend, manchmal ist es wegen Krankheit, und ihr habt keinen Kontakt mehr. Ihr habt vielleicht 15 Jahre eures Lebens damit verbracht, sie zu formen, und plötzlich sind sie nicht mehr da. Das ist allein gelassen werden, von einem Kind verlassen zu werden.

Wie geht ihr damit um? Eltern, was tut ihr dann? Es hinterlässt in eurem Herz eine Leere, dass sie euch nicht mehr wertschätzen, dass vielleicht auf eine Art weg sind, und trotzdem sind sie es nicht. Aber es gibt noch mehr. Was passiert, wenn ihr jemanden verliert? Ob es Familie ist oder nicht – plötzlich sind sie weg. Immer ist die Angst da, dass ihr diese Person verliert, oder dass ihr die Liebe verliert. Es ist eine sehr, sehr wirkliche Angst. Ihr redet nicht viel darüber, denn ihr wollt sie nicht erzeugen. Und das kommt dann oben drauf, die Angst davor, genau die Dinge zu erzeugen, über die ihr nachdenkt, weil ihr Angst vor ihnen habt. Und das läuft ständig im Hintergrund ab.

Dieses Alleinsein kann viele Gesichter haben. Ihr verliert einen Partner, ihr verliert Liebe. Das findet auf beiden Seiten statt, meine Lieben. Und die Sorge der Herzen kommt von beiden Seiten, das ist ein weiterer Aspekt der Geschichte. Ihr alle tragt das in euch. Vielleicht sagt ihr: »Nun, ich mache mir deswegen keine Sorgen, ich denke darüber nicht weiter nach, bis es passiert.« Und dann wird es zu einer Wunde, insbesondere, wenn es um Tod geht. Das ist allein gelassen werden, eine Art des Alleinseins, weil sie nicht mehr da sind, weil ihr nicht mehr mit ihnen reden könnt.

Was werden wir also an diesem Punkt tun, was wird anders sein als zuvor? Ich werde das diesen Monat jedes einzelne Mal erklären. Etwas ist bereits geschehen, ich haben euch eine Kreis-der-Zwölf-Episode zu genau diesem Thema gegeben. Und falls ihr das nicht gewusst habt, dann lade ich euch ein, sie zu finden [auf kryon.com]. Im Rahmen dieser Energie ist auf diesem Planeten etwas Erstaunliches geschehen, etwas, das einen Unterschied in der Art und Weise erschafft, wie die Menschen denken.

Das ist eine Evolutionsschritt, meine Lieben, einer, den wir erwartet haben, für den wir geplant haben. Die Planung war, als ihr das 24ste Chromosomen-Paar erhalten habt, welches ihr nicht unter dem Mikroskop sehen könnt. Warum solltet ihr lediglich 23 Paare haben, meine Lieben? Ihr habt 24 davon, und das haben wir euch gesagt. Das 24ste Paar ist eine Ausnahmeerscheinung, es ist multidimensional. Und jetzt ist die Zeit für seine Aktivierung.

Wir haben euch auch Information gegeben, dass im Rahmen dieser Aktivierung des 24sten Chromosoms etwas anderes geschehen ist. Jene, die zu euch hereinkommen, die ihr vielleicht Geistführer nennt oder Engel oder gar Einzelteile eurer eigenen Seele, sie werden in dieser Zeit verstärkt. Eine Verheiratung ist im Gang zwischen der Multidimensionalität dort draußen, von allen diesen Einzelteilen eurer Seele, und der Multidimensionalität im menschlichen Körper, was das 24ste Chromosomen-Paar ist. Das ist eine Heirat, eine Handschlag, mit dem ihr buchstäblich zu etwas Größerem, etwas Großartigerem erwacht, als es euch je zuvor möglich war.

Was ist das Leitmotiv von Kryon, seit 33 Jahren? Du bist niemals allein! Und jetzt wisst ihr, warum das das Leitmotiv ist. Denn in diesen Tagen, in den Tagen der Sonne2), den Tagen, in denen sich Energie verschiebt und das Bewusstsein sich erhöht und evolutioniert, diese Tage haben mechanische Aspekte. Einen davon habe ich euch gerade gegeben ...

Eure DNA beginnt zu erwachen, beginnt allem die Hand zu reichen, was euch umgibt, von dem ihr nichts gewusst habt. Man könnte sagen, ihr habt das Team aufgeweckt, das für euch da ist. Und jetzt, wo ihr diesen multidimensionalen Teil erschlossen habt, der auch erwacht, kommt ihr beide zusammen, bildet ein Team. Und sie strömen herein. Was bedeutet das für euch? Und worauf will ich damit hinaus?

Ihr habt diese wunderschönen, wunderbaren Helfer, die euch halten können, umarmen können, die, wenn es notwendig ist, in euer Ohr flüstern, damit ihr all die wunderbaren Dinge hören könnt, die ihr vielleicht nicht hören konntet oder von denen ihr geglaubt habt, dass ihr sie nicht hören könnt. Sie können das besänftigen, was euch Sorge bereitet. Dazu sind sie da.

Diese Ängste, von denen ich euch bis jetzt erzählt habe, das hier ist die dritte und es wird eine vierte geben, jede einzelne für sich könnte euch zum Schwerbehinderten machen, könnte euch davon abhalten, im Licht nach vorn zu gehen, insbesondere in einer Zeit, in der ihr vielleicht viele Menschen auf dem Planeten verliert. Und darauf scheint der Fokus zu liegen, er kann euch durch Leiden stilllegen. Und das führt zu einer weiteren Angst, nämlich: Was passiert, wenn ...? Das führt dann zu mehr Ängsten.

Und ziemlich bald sitzt dieser gigantische Lichtarbeiter, für den ihr euch noch vor ein paar Jahren gehalten habt, da, voller Angst und voller Sorgen. So war es nicht geplant. Das ist der Grund dafür, dass in diesen Zeiten das 24ste Chromosom, welches ihr habt, für jetzt gemacht, anfängt zum Leben zu erwachen. Ergreift die Hände von denen, die euch umgeben, und plötzlich sind da diese Helfer, von denen ihr vielleicht glaubt, dass ihr sie habt, von denen ihr vielleicht gehört oder auch nicht gehört habt, die trügerisch zu sein scheinen, plötzlich sind sie nicht mehr zu übersehen.

Sie schauen euch ins Gesicht und sagen: »Lass uns mit dieser Geburt hier weitermachen. Denn wir brauchen dein Licht! Wir können mit deiner Angst nichts anfangen. Denn Angst kann einen Menschen vollständig stilllegen. Sie führt dazu, dass Menschen null Licht haben, dass sie mit niemanden zusammensein wollen, dass sie für sich allein in einem abgeschlossenen Raum sein wollen. Wie soll das der Menschheit helfen können?«

Manche werden sagen: »Nun, ich stelle mich lediglich meinem eigenen Prozess.« Und wie hilft das der Menschheit? Gar nicht. Eine Hilfe für die Menschheit ist es, wenn ihr zu einer erweiterten Wahrheit aufwacht. Und die lautet, dass ihr Hilfe habt, ganz für euch allein. Denn ihr seid niemals allein. Ohhh, denkt darüber nach! Setzt es in die Wirklichkeit um!

Nun, das habe ich schon früher gesagt. Ich habe es euch schon früher gesagt, in den beiden letzten Wochen. Und ich werde es nächste Woche wieder sagen. Ihr habt im Moment so viel Unterstützung. Ihr könnt sie sofort in Anspruch nehmen und sagen: »Liebe Helfer, liebe Engel, die ihr mit mir gekommen seid, ich aktiviere euch jetzt, in einem solchen Ausmaß, dass meine Ängste und meine Sorgen und mein Leiden weggesaugt werden können, zerstreut werden. Damit ich vielleicht jene ehren kann, die ich geliebt und verloren habe, damit ich vielleicht sogar die Ängste ehren kann, die ich gehabt habe, und sagen kann: Nun, das ist zwar menschlich, aber ich bin mehr als das, ich bin ein multidimensionales Wesen.«

Und diese Helfer werden es dann aufnehmen, sie werden es alles auf sich nehmen. Stellt euch vor, sie sind wie ein gigantischer Staubsauger, und sie können all das aufnehmen, was schmutzig ist und hässlich ist, was euch vom Licht abhält. Dafür sind sie da. Doch zum ersten Mal, ich sage es nochmals, es liegt an der Zeit, an dem, was ihr getan mit diesem 24sten Paar, was den großen Unterschied für die ganze Welt ausmacht. Das ist neu! Und wir haben euch gesagt, dass es für euch da ist. Vielleicht ist es der Grund dafür, warum ihr hier seid, warum ihr diese Episode verfolgt. Es war schon immer da, doch jetzt ist es verstärkt. Ihr seid damit hier hereingekommen. Ihr habt bloß nicht gewusst, wie ihr es aktivieren könnt.

Und jetzt, wo sämtliche Knoten und Nullen verbunden sind – das ist eine andere Geschichte – beginnen diese Dinge zum Leben zu erwachen, für euch wirklich zu werden. Damit ihr diese Helfer jederzeit rufen könnt, wann immer ihr wollt. Denn sie sind ihr, sie sind Teil von euch, sind jetzt in eurem Innern, in eurer Biologie, und erweitern euch zu einem multidimensionalen Wesen, wie ihr es nie zuvor gewesen seid.

Ihr seid nicht allein. Ihr müsst nicht allein handeln. Ich müsst die Last nicht allein tragen. Ihr habt Hilfe, und sie ist hier. Sie schweben nicht in den Wolken, sie sind hier!

Lieber Mensch, gesegnet ist die- oder derjenige, der hier zuhört, jetzt im Moment, und es aufgreift, damit arbeitet, es versteht, es verinnerlicht und anders von hier weggeht. Es ist nicht auf dieses Treffen begrenzt, es ist für den Rest eures Lebens. Vielleicht seid ihr deswegen hergekommen.

Ich bin Kryon, mit euch allen in Liebe verbunden. Könnt ihr es spüren?

Und so ist es.

1 gesund-im-net.de – Original von kryon.com
2 Anm. d. Ü.: Anhand der Aussprache lassen sich die beiden englischen Worte sun (Sonne) und son (Sohn) nicht zuverlässig unterscheiden.

Download alle Kryon-Texte
(ZIP-Datei, 90 MB, enthält 713 PDF-Dateien mit insgesamt 5.332 Seiten)

Download alle Fragen & Antworten von Kryon / Lee Carroll
(PDF-Datei, 2 MB, 400 Seiten)