Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Quantum-Heilung

Kryon durch Lee Carroll
Vancouver, BC, Kanada, 2008-01-26

Übersetzung: Chr. u. Karla Engemann1)

Seid gegrüßt, ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Da wird es diejenigen geben, die sagen werden, dass dieses unangemessen sei – es könne keinen Mensch geben, der vor einer Zuhörerschaft sitzt und so tut, als würde er channeln! Das sei einfach nicht angemessen. Dann gibt es diejenigen, die sagen werden, dass dieses genau das sei, was es zu sein scheine. Dieses ist der Unterschied: Einige von euch haben einen interdimensionalen Sensor für ihre Urteilskraft entwickelt, der in diesem Zeitalter sogar noch weiter entwickelt werden wird, und einige haben es nicht. Euer Urteilskraftsensor weiß, ob diese Dinge wahr sind oder nicht.

So sage ich denjenigen, die sehen können: Schaut jetzt sofort auf die Farben. Schaut auf die Farben auf der Bühne! Denn ich bin Kryon. Ich blinzle durch den Schleier, ich komme für euch in drei Dimensionen hierher, und ich mache von der freien Wahl des Menschen vor euch Gebrauch, um euch diese Worte zu übermitteln. Ich mache von der freien Wahl der Menschen an diesem Ort Gebrauch, diese mit Urteilskraft zu hören. Ich mache von der freien Wahl derjenigen Gebrauch, die sich später mit freier Wahl in das hier einklinken (den Leser). All dies geschieht mit freier Wahl. All dies erfolgt mit einem Menschen, der entscheidet, ob er es annimmt oder nicht. Von dem Menschen, der auf der Bühne sitzt, bis hin zu dem, der zuhört, ist all dies freie Wahl. So arbeitet Spirit, und das ehrt den Menschen.

Ich bin Kryon und ich bin mir dessen gewahr, was ihr hier »die Regeln« nennen mögt. Die Regeln besagen, dass wir niemals etwas vorstellen würden, was für die Energie der Menschheit unangemessen wäre. Die Regeln sind, dass wir uns vor euch niemals und nirgendwo in Verbindung mit Angst zeigen würden. Die Regeln sind, dass wir mit Integrität die Wahrheit sagen werden. Die Regeln sind, dass wir niemals irgendetwas sagen würden, um irgendeinen Menschen zu manipulieren, vielmehr lieben wir ihn einfach. Wenn also irgendetwas in seinem Leben verändert worden wäre, dann würde es, mit freier Wahl, sein Herz sein. Wir haben die Erlaubnis, euch die Füße zu waschen. Wir haben die Erlaubnis, eure Hand zu halten. Wir haben die Erlaubnis, interdimensional, eure Schultern und euren Kopf zu berühren. Und das bedeutet, wenn es hier diejenigen gibt, die überhaupt nichts fühlen möchten, dann werden sie es nicht. Seht ihr? Das ehrt die freie Wahl des Menschen. Und auf diese Weise funktioniert es und hat es immer getan.

Nun, für diejenigen unter euch, die für eine Botschaft hergekommen sind, für diejenigen unter euch, die hergekommen sind, um das Gefolge zu fühlen, das wir mitbringen, werde ich sagen, es ist hier! Dies ist für euch. Eine Botschaft, die auf diese Weise bisher noch nicht übermittelt wurde, wartet auf euch. Mein Partner [gemeint ist Lee], ich habe dir heute Hinweise zu dem Thema gegeben, und ich habe dir auch Hinweise gegeben, wie es sein muss, wenn man versucht, das Unerklärbare zu erklären. Dies ist also für meinen Partner: Mache deinen Kopf klar! Komm nicht zu weit in den Schleier hinein, denn du musst in drei Dimensionen bleiben, um diese Informationen richtig wiederzugeben. Für heute wirst du der Lehrer des Nicht-Lehrbaren sein, während wir mit einem Prozess beginnen, in dem wir über die Heilung des Menschen lehren. Rechne damit, dass du diese Informationen auch den Menschen in Übersee geben wirst, wenn du dorthin gehst.

Es ist eine neue Energie, wo ihr sitzt. Eure Realität verändert sich. Das, was wir die »Behälter eurer Spiritualität« genannt haben, verändert sich. Dies ist eine Metapher für die Sammlung eurer spirituellen Lernerfahrungen aus vergangenen Leben, die heute in euch hineinströmen werden. Es ist der »Urteilskraftmotor«, von dem wir so oft sprechen. Einige von euch werden ihn fühlen, bevor ihr heute fortgeht, und sie werden sagen: »Dies war anders. Oh, dieses Channeling war anders. Hast du das gefühlt?« Einige werden sagen: »Dies ist wirklich, hast du es gefühlt?« Das werden sie tun, weil es in der Tat anders ist. Ich bin heute Kryon. Ich war gestern Kryon. Ich werde morgen Kryon sein, und der einzige Unterschied zur Vergangenheit ist, dass die Energie, in der ihr sitzt, euch jetzt erlaubt, mehr zu fühlen. Was sich verändert hat, seid ihr.

Ich möchte mir einen Augenblick Zeit nehmen und die Süße des Augenblicks hier ehren, denn sie steht für euch bereit. Diese besondere Botschaft wird niemals wieder auf genau diese Weise ausgesprochen werden. Diejenigen, die hier miteinander sitzen, werden niemals wieder in dieser besonderen Zusammensetzung zusammen sein, denn sie ist einmalig. Zu keiner Zeit der Geschichte wird sich das hier wiederholen. So einzigartig ist es. Ihr mögt sagen, dass alle Dinge auf dem Planeten so sind. Sie tragen einen einzigartigen Stempel, und ihr habt Recht, wenn ihr das sagt. Doch gibt es etwas in diesem Puzzle, das ihr nicht versteht. So einzigartig, wie es zu sein scheint, gibt es eine Erfahrung des ganzen Körpers, die hier spirituell stattfindet, die ihr erfahren könnt, wann immer ihr es möchtet. Das ist schwer zu erklären. So einzigartig, wie ihr denkt, dass es in 3D sei, könnt ihr diese Einzigartigkeit interdimensional mit euch zur Tür hinausnehmen, und ihr könnt sie erschaffen, wann immer ihr wollt. Die Energie, die in diesem Augenblick hier ist, die Farben, die ihr seht, was ihr jetzt fühlt, indem ihr das wahrnehmt, ist in der Tat eine Botschaft von der anderen Seite – und sind alles Dinge, die ihr wieder haben könnt, so wie sie jetzt sind. Es ist ein Aha-Erlebnis, das einige von euch heute haben mögen – dass diese Erfahrung wiederholbar ist. Alles was ihr tun müsst, ist, euch hinzusetzen und es erneut zu erschaffen. Das ist die Macht von Spirit, und das ist die Macht Gottes in euch. Was ist das für eine süße Angelegenheit! Jeder zeitliche Moment kann so viele Male erfahren werden, wie ihr es möchtet. Denn indem ihr die Interdimensionalität eurer eigenen Quelle berührt, hebt ihr voll und ganz die Zeitlinie auf, die »einmalige« Dinge erschafft.

Neue Informationen über das Heilen

Lasst mich euch nun etwas über den Menschen und den menschlichen Körper sagen. Ich möchte euch Teilstücke von Informationen übermitteln, die wir eine Zeitlang vorgestellt haben, doch niemals direkt durch ein Channeling. Ich möchte euch einige Hinweise geben, was ihr tun könnt.

Der menschliche Körper ist interessant. Er ist ein Stück Biologie, das ihr seid, doch oft scheint er sich in einem anderen Raum aufzuhalten. Was ich damit meine, ist, dass es keine wirkliche Kommunikation zwischen euch und eurem System gibt. Es ist nicht dazu angelegt, mit euch zu kommunizieren, außer ihr habt Schmerzen. Das ist alles. Es ist ein eindimensionaler Aspekt, der euch von früh an mitgegeben wurde, damit ihr fähig sein würdet zu überleben – sodass ihr zum Beispiel wisst, wenn ihr auf eine heiße Kohle tretet. Oder dass ihr wisst, wenn euch etwas verletzt oder stößt, damit ihr ihm ausweicht. Schmerz scheint negativ und immer eine Herausforderung zu sein. Er ist jedoch eine eurer größten Gaben, denn er bewahrt euch vor Schwierigkeiten. Er lässt euch aufmerken, wenn etwas nicht in Ordnung ist – und das ist alles, was ihr als Kommunikation habt, und sie ist einseitig. Ihr könnt nichts entgegnen oder Fragen stellen.

Viele von euch haben gesagt: »So ist es eben. Was soll ich tun? Der Körper kann nicht sprechen. Er kann nichts sagen.« Damit habt ihr Recht, wenn ihr es oberflächlich betrachtet. Genau diese Tatsache kann sogar gegen euch arbeiten – egal wie erleuchtet ihr seid. Macht es für euch zum Beispiel Sinn, dass ein erleuchteter Körper, wie ihr ihn habt, mit der Komplexität, die er hat, angesichts einer tödlichen Erkrankung, die in ihm tobt, schweigt? Dabei geschieht das jeden Tag. Ich spreche jetzt von der Krankheit, die in Nordamerika mehr von euch tötet als irgendwo anders – Krebs. Das ist keine Erkrankung, die ihr euch »einfangt«. Es ist etwas, was euer Körper durch Ärger und Ungleichgewicht entwickelt. Dabei gerät das Wachstum außer Kontrolle, unkontrollierbar, und bahnt sich seinen Weg durch euer System. Ihr könntet jetzt hier auf dem Stuhl sitzen und es wütet durch euren Körper, und ihr wisst es nicht eher, bis euer Körper sich entscheidet, euch Schmerz zu bereiten. Dann ist es oft zu spät.

Ihr könntet auf dieses ganze Körper-Szenario schauen und sagen: »Was für ein System ist das? Ist der Körper so stumpfsinnig, dass er noch nicht einmal Alarm schlagen kann, wenn diese wichtigen Dinge in mir selbst vor sich gehen?« Die Antwort lautet ja, wenn ihr diese Angelegenheit von einem Standpunkt aus bewertet, wie er euch beigebracht wurde – ein sehr begrenzter Blickwinkel.

Ich bin hier, um euch zu sagen, dass es in keiner Weise so ist. So ist es niemals gewesen. Ihr seid immer in der Lage gewesen, euch auf bestimmte Ebenen zu begeben, um zu sehen, was im Inneren geschieht, doch das tun wenige. Das ist der Unterschied zwischen dem Hinnehmen einer dreidimensionalen historischen Vorstellung oder dem Erweitern eures Denkens, um etwas einzubeziehen, an das viele noch nicht einmal glauben. Seit Jahren hat die Kinesiologie diese Kommunikationslücke überbrückt, doch wie viele benutzen sie? Sie ist eine Anklage gegen das Gesetz der Logik, nicht wahr? Hier ist etwas, was im Laufe der Zeit bewiesen hat, dass es eurem Körper erlaubt, direkt zu euch zu sprechen, und doch wurde es von der Menschheit allgemein nicht angenommen. Warum? Weil es außerhalb des Rahmens von dem ist, was ihr gelernt habt, dass es möglich sei. Dies ist deshalb das heutige Thema.

Das Unerklärbare erklären

Die folgende Information würde ich euch nicht geben, wenn sie nicht so wäre. Die folgende Information ist schwierig, doch hier kommt sie, mein Partner [gemeint ist Lee]. Ich werde euch nun in das Woo-Woo-interdimensionale Heilen, das Unglaubliche, den nächsten Schritt, den Schritt, den diese neue Energie unterstützen wird, mitnehmen. Ihr werdet anfangen, unerklärbare Dinge zu sehen. Oh, einige werden sie Wunder nennen. Einige der Dinge, die ich euch gleich berichten werde, werden hundert Jahre lang nicht bewiesen werden, denn so lange werden die Biologen brauchen, um irgendwo die Abstammungslinie und die Verknüpfungen eures Familienstammbaums zu sehen und was ihr heute daraus machtet. Oh, jetzt werden wir unheimlich!

Nummer 1 – Der komplexe Mechanismus

Jedes Teil der DNA hat ein Feld um sich herum. Jedes Teil der DNA befindet sich neben einem anderen Teil der DNA, und ein Feld umgibt ein Feld, umgibt ein Feld. Außerdem ist alles gruppiert und nicht so aufgefasert wie in euren Diagrammen. Ich sage euch, was das bewirkt. Es erschafft ein Einssein des Bewusstseins. Habt ihr euch jemals darüber gewundert, warum ihr in der esoterischen Welt zu eurem Körper als einem sprechen könnt, obwohl es von ihm Billionen Teile gibt?

Innerhalb der DNA gibt es einen spirituellen Bestandteil. In der DNA ist ein Teil von Gott, ein Teil von Zuhause. In der DNA gibt es einen Quantenzustand der Wirklichkeit. Wie mein Partner gesagt hat, gibt es innerhalb der DNA ein intelligentes Design. Das Feld, das um die DNA herum ist, ist von der Naturwissenschaft beobachtet und als interdimensional bewiesen worden. Ein Teil gegen das andere gegen ein anderes erschafft ein ineinander verflochtenes, sich überlappendes interdimensionales Feld, das für das Universum eine Adresse hat – mit eurem Namen darauf.

Was ich euch sage, ist, dass es eine Erfahrung für den ganzen Körper ist, wenn ihr anfangt, mit eurem Körper zu sprechen. Ihr müsst nicht euren Zeh oder Ellbogen anreden. Denn ihr werdet alles auf einmal ansprechen, weil alles auf einmal zuhört. Denkt daran als Erfahrung des ganzen Körpers, weil sich die DNA überlappt. Die Felder überlappen sich, und diese sich überlappenden Felder erschaffen ein größeres Feld, das wieder ein größeres Feld erschafft. Wenn ihr im Laufe der Zeit davon im wahrsten Sinne des Wortes Billionen zusammenbekommt, dann ist das Feld etwas, worauf ihr euch ausrichtet, und es wird esoterisches Licht genannt. Mittlerweile dient es auch der persönlichen Heilung. Es ist bereit, »auf den Boss zu hören«. Mein Partner sprach dieses Merkmal heute früh an. Ihr glaubt nicht wirklich, dass ihr zu euren Zellen sprechen könnt. Die Wahrheit ist, dass ihr es könnt, und sie haben immer zugehört. Denkt darüber nach.

Tatsache ist, dass ihr auf interdimensionale Art und Weise gänzlich und komplett mit diesem mächtigen DNA-Feld kommuniziert. Du bist es, und es ist du, doch wenn du niemals mit ihm gesprochen hast, dann geht es seine eigenen Wege. Es gibt Billionen Teile der DNA, die darauf warten, dich zu hören, doch du hast nie zu ihnen gesprochen! Du hoffst einfach darauf, dass sie gut funktionieren, und wenn sie es nicht tun, dann bekommst du Schmerzen.

Wir sagten euch bereits, dass ihr in eine Kultur und ein System hineingeboren seid, wo alle Sinnesmerkmale und spirituelle Erleuchtung im Kopf angesiedelt sind, ohne je zu verstehen, dass jedes Körperteil erleuchtet ist. Deshalb lauft ihr »in eurem Kopf« umher und hofft, dass euer Zeh funktioniert, hofft, dass die Nieren arbeiten, hofft, dass euer Herz überlebt. Ihr denkt niemals daran, dass ihr in der Lage sein könntet, tatsächlich diese Stellen anzusprechen oder sie zu verändern. Dabei haben sie euer ganzes Leben auf euch gewartet! Jetzt bezeichne ich dies als »euer Körper, der dem Boss zuhört«, denn die DNA wartet darauf, dass ihr zu ihr durch euer eigenes Bewusstsein sprecht. In eurer DNA ist ein erleuchtetes Merkmal – ihr mögt es vielleicht euer Höheres Selbst nennen.

Wie auch immer ihr es nennen wollt, es spricht die gesamte Zellstruktur auf einmal an und beginnt sie zu verändern. Hier wird es schwierig. »Oh, Kryon, wie macht man das? Was passiert, wenn man das tut? Wie wird man interdimensional? Ich bin in 3D.« Dies gehört alles zu den großen Themen, und dieses ist der nicht erklärbare Teil.

In dieser Gruppe hier gibt es heute diejenigen, die am Rande des Bewusstseins sind [das heißt, die nicht zuhören]. Ich möchte diese einladen, wieder in ihr Gewahrsein zurückzukehren, weil ich ein Puzzle habe. Dieses ist eine Unterweisung, die nicht unbedingt so verläuft, wie es früher geschah, weil eine neue Energie anwesend ist. Hier ist die Aufforderung, was mein Partner tun soll: Er wird eine Metapher in drei Dimensionen geben, die tatsächlich einen multidimensionalen Effekt erklärt. Das ist vereinfacht in der Durchführung, aber komplex für das Verstehen. Ihr müsst diese Metapher verstehen. Ihr müsst die Paradoxie der Zeit verstehen, die dabei beteiligt ist, damit ihr über diesen Punkt hinausgeht, zu euch selbst sprecht und alles geschehen lasst. Das ist das Mindeste, was erkannt, genau untersucht und für richtig gehalten werden muss, und es gibt davon zwei Teile.

Teil 1:

Visualisiert mit mir etwas Vereinfachtes. Seht es in eurem Geist, um es zu verstehen. Da ist ein Zug. Der Zug bist du. Er ist auf einem Gleis, das dein Zeitrahmen in 3D ist. In deiner Wahrnehmung bewegt sich dieser Zug auf einem Gleis mit einer konstanten Geschwindigkeit, und das Gleis ist pfeilgerade. Die Geschwindigkeit ist deine Uhr, und sie verändert sich niemals. Du kannst das Gleis vor dir in der Ferne verschwinden sehen. Das ist vor dem Zug und als deine Zukunft dargestellt. Hinter dem Zug ist deine Vergangenheit dargestellt. Der Zug ist sehr, sehr kurz, nur wenige Waggons. Du bist der Zug – der Kopf, der Rumpf, die Beine und die Arme. Der Zug bewegt sich langsam mit einer konstanten Geschwindigkeit, die deine Wirklichkeit genannt wird. Das ist deine 3D-Wirklichkeit.

Visualisiere diesen Zug, wie er sich durch deine Wirklichkeit bewegt, doch wisse, dass von meinem Standpunkt aus dein wahrer interdimensionaler Zug nicht das ist, was du siehst. Denn wenn ich auf dich, denselben Zug, schaue, dann sehe ich den Zug in einem sehr, sehr kleinen Kreis. Der Kreis ist so klein, dass er nur ein wenig größer ist als der Zug selbst. Die Beschreibung deines Zuges durch Kryon ist deshalb so, dass er in einem sehr kleinen Kreis fährt. Mache dir das jetzt sehr klar: Was du siehst und was ich sehe, ist eigentlich dasselbe, aber der Gedanke dahinter ist, dir zu helfen, deine begrenzte Wahrnehmung zu verstehen, damit du eine Vorstellung von der Wahrheit bekommst, wie die Dinge funktionieren. Denn was ich dir auf der nächsten Stufe zeigen und sagen werde und was ich meinem Partner zeigen werde, wird dir helfen, das Nicht-Verstehbare zu verstehen. Es wird dir helfen, es in das einzupassen, was ich euch in den nächsten drei Punkten lehren möchte, nachdem ich dir dies gezeigt habe.

Lasst uns sagen, dass du für den Rest deines Lebens jeden Tag zu deinen Zellen sprechen wirst und etwas tust, um sie zu verändern (eine Heilung zum Beispiel). Lasst uns sagen, dass du, indem du das tust, es die Metapher bezeichnet, in der du das Gleis bemalst, wenn es sich unter dir fortbewegt, während du in deinem Zug bist. Lasst uns sagen, dass die Farbe rot sein wird, denn das sticht für dieses Beispiel heraus. Hier sprichst du also zu deinen Zellen, und du veränderst deine Biologie. Du markierst, wann diese Veränderung erfolgte, indem du das Gleis rot anstreichst. Du hast die Farbe dabei, und du bist in der Lage, das Gleis leuchtend rot anzustreichen, während du dich vorwärts bewegst.

Stelle dir das nun bildhaft in 3D vor, denn es ist wichtig, das in deinem Geist zu sehen. Du beginnst das Gleis rot anzustreichen, was eine Veränderung in deinen Zellen bedeutet, denn du bist eine machtvolle Person, die mit deiner eigenen Zellstruktur (dem Potenzial von allem von dir) in Berührung ist. Während der Zug in deinen drei Dimensionen weiterfährt, kannst du zurückblicken und sehen, wo du angefangen hast, das Gleis rot anzustreichen, und dieser rote Bereich verschwindet hinter dir. Du kannst auch nach vorne schauen, und du wirst sehen, dass das Gleis noch nicht rot ist, doch es wird es sein, wenn du dorthin kommst, um es anzustreichen, denn in deinem Geist fährst du mit dem Anstreichen dein ganzes Leben lang fort. Auf Grund deiner Zeit streichst du einen roten Bereich des Gleises, der immer länger wird, sowie du alterst. Dies ist deine 3D-Wahrnehmung, wie du in deinem Zeitrahmen das Gleis rot anstreichst.

Nun komme für einen Augenblick auf meine Seite. Oh, ich weiß nicht, ob du dieses mitbekommst oder nicht, aber es ist wunderschön! Was ich dir sagen werde, ist wunderschön! Oh, es ist nichts als ein einfacher Zug und ein rotes Gleis, doch höre zu: Aus meinem Blickwinkel wurde in jenem winzigen Kreis, den du begonnen hast anzustreichen, fast augenblicklich das ganze Gleis rot. In Minutenschnelle wurde die ganze Anlage für immer rot! Es ist vor dir rot und hinter dir so weit du sehen kannst, weil es interdimensional in einem kleinen Kreis ist. Das ist die interdimensionale Wahrnehmung – und wenn du es bis jetzt noch nicht herausgefunden hast, deine Zellen und deine DNA sind interdimensional. Es ist also deine lineare Wahrnehmung, die dich denken lässt, dass das sehr lange Gleis vor dir jeden Tag angestrichen werden müsste, und es ist nur deine begrenzte Sichtweise, die dich von der Wahrheit abhält, dass das, was du mit reiner Absicht tust, für immer ist. Das Gleis kann nicht wieder ent-strichen werden – niemals! Das Gleis ist jetzt ganz und gar vollständig rot. So profund dies von einem heilerischen Standpunkt aus ist, es wird gleich noch besser und noch komplexer.

Teil 2:

Fahre fort mit deiner 3D-Visualisierung. Da bist du dabei, das Gleis anzustreichen. Du bist dabei, ein Objekt zu erschaffen und es aus dem Zug zu werfen. Vielleicht ist es eine Manifestation von etwas, worum du gebeten hast. Es ist ein Objekt um dieser Visualisierung willen, und du erschufst es, während du dich das Gleis entlang bewegtest, und warfst es zur Seite ab. Vielleicht ist es ein Aha-Erlebnis. Vielleicht ist es Co-Kreation (Mit-Erschaffen).

Nachdem du es abgeworfen hast, bewegtest du dich natürlich darüber hin­aus, da dein Zug immer in Bewegung ist. Deshalb kannst du aus deiner Wahrnehmung heraus sagen: »Das habe ich getan, und dort verschwindet es in der Entfernung hinter mir – meiner Vergangenheit.« Du hast ein Datum und Zeit als Erinnerung, denn es ist nun in deiner Vergangenheit, dass dies getan wurde.

Doch es geschieht etwas, was ein Rätsel ist: Interessanterweise taucht das Objekt wieder auf, während du dich auf dem Gleis weiterbewegst. Also interpretierst du es auf deine eigene Art und Weise als ein Zeichen von Gott, das sagt: »Du musst es noch einmal tun.« Also nimmst du dich wieder in die Pflicht und tust erneut, was immer es war, um das Objekt noch einmal zu erschaffen.

»Da geht es fort«, sagst du, und du fühlst, dass du eine Erneuerung deiner Manifestation, deiner Selbst-Heilung oder deiner Bitten an Gott vollzogen hast. Etwas später kommt es wieder! Du interpretierst das als ein Zeichen, »den Behälter voll zu halten«. In den drei Dimensionen seid ihr daran gewöhnt, einen Behälter nach und nach zu füllen in der Hoffnung, dass es keine undichten Stellen gibt und eine Zeit einzuplanen, in der sich etwas absetzt. Das ist sehr dreidimensional, also wiederholst du die Dinge. Das machst du immer und immer wieder. »Hier kommt es, lasst es uns erneut tun. Es fühlt sich gut an, den Behälter gefüllt zu halten. Lasst es uns erneut tun.«

Lass mich dir sagen, wie es sich in Wahrheit verhält: Die Wirklichkeit ist, dass du in einer interdimensionalen Welt lebst, und sogar deine Naturwissenschaften geben das jetzt zu. Du fährst jedoch fort, alles auf einer geraden Zeitlinie wahrzunehmen, die dich altern lässt und dich natürlich antreibt, ständig Dinge zu erneuern. Was jedoch wirklich spirituell und mit deinen Zellen erfolgt, ist, dass du, was immer es ist, von dem wir hier sprechen, in einem winzig kleinen Kreis erschaffst. Wenn du das einmal tust, dann hat das für immer Auswirkungen auf den gesamten Kreis. Es muss niemals mehr erneuert werden, weil du in dem Moment mit der Manifestation fertig warst, sobald du es tatest – für immer!

Hier kommt der schwierige Teil. Wenn du mir gefolgt bist – wenn dein Gleis ein Kreis ist, dann reist du immer mit derselben Geschwindigkeit. Das heißt, wenn du nach hinten schaust, war das einmal deine Zukunft! Wenn du nach vorne schaust, war das einmal deine Vergangenheit! So ist ein Kreis. Wenn das so ist, habe ich eine Frage: Kannst du dann deine Vergangenheit ändern, wenn du etwas tust, was Auswirkungen auf das Gleis hat, das sich jetzt unter dir befindet? Bleib bei mir.

Hört zu. Indem ich diese Visualisierung und die Paradoxie der Zeit verwende, möchte ich euch jetzt drei Merkmale von interdimensionaler Heilung geben, von leicht über schwieriger bis zu unglaublich.

Leicht:

Das Leichteste, was ihr tun könnt, aber unter Verwendung eines interdimensionalen Schemas, ist Verjüngung (engl.: youthing). »Youthing« ist unser Wort, das meinem Partner übermittelt wurde, als Bezeichnung für die Verlangsamung der Körperuhr. Euer Körper ist in einem 3D-Zeitrahmen. So wurde er entworfen. Er bewegt sich mit den Zyklen der Erde, mit dem Sonnensystem und dem Mond – und ihr wisst das. Er ist in der Lage, die Jahre zu zählen. Er reproduziert sich selbst (Zellteilung), wobei er sich einer Körper­uhr bedient, die eingeschlossen ist in der Umgebung, in der ihr seid, und das wird so lange bleiben, bis ihr die Uhr verändert.

In eurer Wirklichkeit ist es unmöglich, die Uhr zu verändern, denn sie geht immer mit derselben Geschwindigkeit. Was wäre jedoch, wenn ihr die Reaktion eurer Zellen auf die Uhr verändern würdet? Mit anderen Worten, was wäre, wenn ihr die »innere Uhr« verändern würdet? Das könnt ihr. Ihr könnt eine Situation erschaffen, in der die Zellen angewiesen werden, ihr Altern zu verlangsamen. Außerdem (passt auf!) könnt ihr tatsächlich ein Gleis visualisieren, als sie jung waren und, durch Visualisierung, die DNA beauftragen, das nachzuahmen!

Interdimensional zeigt ihr eurem Körper eine Visualisierung einer Zeit, als ihr jünger wart. Es spielt keine Rolle, welches Alter, aber was ihr macht, ist, dem Körper ein Puzzle vorzusetzen. Geht zurück. Geht dahin, bevor sich die Telomere auffaserten und billionenfach reproduzierten. Geht zurück. Ist das möglich? Das ist es. Dieses bewirkt, dass ihr in eine Situation gebracht werdet, in der die Uhr für eure Zellen nicht länger in demselben Zeitrahmen tickt.

Bleibt bei mir! Lasst uns sagen, dass ihr immer noch in dem Zug seid. Wenn ihr mit der Verjüngung anfangt, fangt ihr an, sie zu visualisieren, indem ihr aus eigener Kraft ein Manifestationsobjekt erschafft, das ihr neben dem Gleis abgeworfen habt – ihr beginnt, das Gleis rot anzustreichen mit einem Bewusstsein, die Körperuhr zu verlangsamen. In 3D werdet ihr zurückblicken und sagen: »Dies ist der Punkt, an dem ich mit der Verjüngung anfing.« Doch mit diesem Blickwinkel stimmt etwas nicht: Es ist die Paradoxie der Uhr, nicht wahr? Denn wenn ihr anfangt, rückwärts zu gehen – das heißt, wenn ihr wirklich anfangt, die Körperuhr zu verlangsamen – dann muss das Gleis hinter euch rot sein! Macht euch keine Gedanken über dieses Konzept – lacht einfach darüber, wie es funktionieren muss.

In einem interdimensionalen Zustand ist das Gleis vollkommen rot, und euer Körper hat für den Gleis-Kreis etwas getan, was für euch ein Wunder ist. Er hat die Fähigkeit, seine DNA in eine Zeit zurückzuversetzen, noch bevor ihr euch eine Krankheit zuzogt oder die Schmerzen des Alterns hattet. »Das klingt wie Heilung, Kryon.« Ah, ja, das ist das Nächste. Versteht aber dies: Ihr tut Dinge außerhalb der drei Dimensionen oder auch nur der Möglichkeit, sie in drei Dimensionen zu sehen.

Verjüngung bringt die Zellstruktur zeitlich zurück und überträgt sie auf einen Körper, der älter zu sein scheint, als er ist. Nun, was geschieht ist Folgendes: Ihr verlangsamt den Alterungsprozess. Das passiert. Oh, er kehrt sich nicht um. Ihr werdet nicht plötzlich jung. Ihr verlangsamt vielmehr das Altern. Das seid ihr, indem ihr zu eurem Körper sprecht und ein System ablöst, das bei eurer Geburt mangelhaft war – und auf »den Boss« wartet, das zu ändern! Versteht ihr? Euer Körper hatte nur eine Eingabemöglichkeit für »Zeit«, und das war das Sonnensystem (der Mond). Habt ihr jemals darüber nachgedacht? Plötzlich habt ihr es in der Hand, diese Uhr zu steuern.

Ihr bezweifelt dies, nicht wahr? Ihr denkt nicht, dass das möglich sei, nicht wahr? Wenn ihr dieses lest oder hört, dann tretet ihr (geistig) weg. »Zu seltsam, Kryon. Begib dich zu etwas hin, was ich tun kann.« Ich sagte euch, dass es mit dem Akzeptieren und dem Verändern eurer Wirklichkeit zu tun hat. Erinnert ihr euch, dass ich drei interdimensionale Bereiche erwähnte, über die ich sprechen möchte? Dieser war leicht. Wenn ihr mit diesem Probleme hattet, dann lest den Rest besser nicht. Seht ihr, 3D schreit, doch die interdimensionalen Dinge, die von der Liebe Gottes kommen, flüstern. Wenn ihr das Flüstern hören wollt, müsst ihr das Schreien wegnehmen. Ihr werdet euer ganzes 3D-Training zerlegen und die Art und Weise aufheben müssen, wie ihr alles vom Augenblick eurer Geburt an gelernt habt. Schwer.

»In Ordnung, Kryon. Wie stellen wir das an? Wie? Du hast gesagt, du hast uns einen Zug gegeben, du hast uns ein Gleis gegeben, du hast uns die rote Farbe gegeben, und du hast uns was aufgetragen? Ein Gleis anzustreichen? Wie mache ich das? Wie übertrage ich diese Metapher in meine Wirklichkeit?«

Das ist der Punkt: Die Menschen bezweifeln, was dem entgegensteht, was sie wahrnehmen. Wer sagte euch, dass eure Wahrnehmung König sei? Hat euch jemals jemand gesagt, dass Wahrnehmung lediglich die Art und Weise ist, wie ihr zufällig Dinge seht? Sie bedeutet nicht immer Wahrheit. Als man euch zum ersten Mal etwas über Keime sagte, diese unsichtbaren Organismen, die für eure Gesundheit so wichtig sind, brach eure gesamte Ärzteschaft in schallendes Gelächter aus. Unsichtbare Dinge um euch herum? Sie zweifelten aufgrund ihrer Wahrnehmung. War das Wahrheit oder lediglich das, wo sie mit ihrem Bewusstsein zu dem Zeitpunkt standen?

Reine Absicht, lautet die Antwort. Das Bewusstsein verändert die Wirklichkeit! Es ist für Spirit Gold, doch für euch ist es unsichtbar. Ihr könnt reine Absicht nicht vortäuschen. Es ist die Absicht, wenn ihr auf euren Knien liegt. Es ist die Absicht, wenn ihr in Nöten seid. Es ist die Absicht, wenn ihr sagt: »Ich werde alles tun! Holt mich hier heraus.« Das ist stark. Doch wisst dies: Für reine Absicht müsst ihr nicht in schwierigen Situationen sein. Ihr könnt mit eurem Herzen reine Absicht erzeugen, mit euren Emotionen, wo ihr bereit seid anzufangen und sagt: »Ich bin nun bereit und tu es.«

»Kryon, wie oft muss ich es tun?« O.k., 3D-Mensch, wie viele Male möchtest du sehen, dass es an deinem Gleis vorbeikommt? [Lachen] Die Antwort lautet: einmal! Nicht gut genug für dich? »Nun, ich kann das nicht verstehen, also werde ich es auf jeden Fall noch einmal tun. Ich werde es oft tun. Ich werde es jeden Tag tun.« Schön. Es wird keinen Schaden anrichten, doch es mag langsam deine ganze Zeit beanspruchen! Wiederholung ist nicht der Schlüssel. Das war er nie. Je inter-dimensionaler ihr seid, desto mehr werdet ihr verstehen. Reine Absicht. Einmal. Mehr braucht es nicht. Wenn es sich nicht richtig anfühlt, dann geh los und tu es noch einmal. Es wird nichts schaden. Das ist das Leichte.

Schwieriger:

Dies ist Heilung – das Heilen einer Krankheit in eurem Körper in solch einem Umfang, dass sie niemals wiederkommen wird. Niemals. Ihr lebt in einer allopathischen medizi-nischen Welt. Sie ist in drei Dimensionen und arbeitet auf einer Zeitlinie. Wenn etwas falsch ist, dann berichtigt ihr es. Ihr gebt ein Heftpflaster darauf. Wenn etwas falsch ist, stellt ihr Chemie bereit, die die Zellen verändert, sodass sich das Problem ausgleicht. Alles dreht sich um Ursache und Wirkung. Es ist ganz verständlich, dass ihr so vorgeht, und darüber wird nicht geurteilt.

In dieser neuen Energie könnt ihr nun jedoch beginnen, interdimensional zu heilen. Ich werde euch diese Information übermitteln, doch sie ist schwierig. Ihr müsst darauf eingestellt und langsam aus 3D heraus sein. Hört zu, lasst uns sagen, dass in eurem Körper Krebs ist. Es ist eine Metapher und nur ein Beispiel zur Visualisierung. Dies wird euch selbst keinen Krebs bringen, denn ihr seid in einem Bewusstsein des spirituellen Lernens, und hier ist Licht. Lasst uns sagen, ihr möchtet diese Krankheit in euch heilen. Ihr denkt, dass es eine Zeit gibt, wo ihr euch diese Krankheit zugezogen habt. Dass es eine Zeit gibt, wo sie schlimmer wurde. Dass es eine Zeit gibt, als der Körper euch sagte, dass sie da war. Euer Verstand sieht das auf einer sehr geraden Spur. Ihr seid in 3D. Nun kommen wir daher und sagen, dass ihr das mit interdimensionaler reiner Absicht heilen könnt.

»Reine Absicht? So einfach kann das nicht sein, Kryon. Reine Absicht? Nein. Man muss etwas dafür tun. Man muss sich einem medizinischen Protokoll unterziehen.« In der Tat! Das könnt ihr! Hat Kryon euch jemals gesagt, das nicht zu tun? Vielleicht wäre es für euch eine vollständige Heilung, beides zu tun, 3D- und interdimensionale Heilung? Was, wenn das, was ich euch erzähle, eure allopathische Heilung um 50 % oder mehr beschleunigen würde? Wer sagte euch, es sei das eine oder das andere? Die Menschen stellen gern Denkschubladen um alles herum auf, was sie tun.

Ich möchte euch etwas zeigen. Ich möchte, dass ihr mit mir irgendwohin geht. Seid ihr euch gewahr, dass absolut jedes spirituelle Geistesgut auf dem Planeten davon ausgeht, dass ihr euch mit reiner Absicht verändert? Jede Religion auf dem Planeten gibt euch die Fähigkeit, buchstäblich innerhalb von Minuten bekehrt zu sein. Fragt sie. Eine davon ist die Religion, in der ihr geboren wurdet [Christentum]. Ihr könnt eine volle, sofortige Bekehrung erhalten. Ihr könnt alles vollständig umkehren, wenn ihr zu Gott »Ja« sagt. Wenn ihr wollt, könntet ihr das auch im Islam tun. Ihr könnt den Namen des Propheten nehmen und in ihm die Liebe und Großartigkeit Gottes finden. Fragt sie. Die Erfahrung ist tiefgründig und sie arbeitet im Zusammenhang mit eurer Entscheidung, »Ja« zu sagen und euch zu verpflichten.

Dann beginnt die 3D-Arbeit, nicht wahr? In manchen Religionen müsst ihr auch noch andere Dinge tun. Ihr erklimmt Stufen, geht zur Schule, betet auf eine bestimmte Art und Weise, tragt Gewänder. Doch alles beginnt mit einer Entscheidung, die eine sofortige Wirkung auf euch hat. In einer eurer Religionen könnt ihr als Frau Christus heiraten. Eine Entscheidung, eine Zeremonie, und alles ändert sich lebenslänglich. Warum also ist es so, dass das dafür gut genug ist, aber nicht für den heiligen Tempel eures eigenen Körpers? Denkt darüber nach. Reine Absicht war immer die Antwort, und die Göttlichkeit in euren Zellen wartet auf Verpflichtung [engl.: commitment].

Visualisiert: Ihr habt eine Krankheit. Nun macht ihr euch daran, sie zu beseitigen. Was ihr in einem interdimensionalen Zustand von reiner Absicht seht [visualisiert], ist, dass eure Zellstruktur in eine Zeit zurückkehrt, bevor die Krankheit jemals aufgetreten ist! Habt ihr verstanden? Denkt außerhalb der 3D-Schublade. Ihr macht dasselbe, was ihr bei der Verjüngung getan habt [leicht], außer, dass ihr nun einen 3D-Beweis bekommen habt. Sie (die Krankheit) ist entweder da oder sie ist nicht da. Das macht es noch viel schwieriger, denn nun macht ihr euch Sorgen, ob ihr es getan habt oder ob ihr es nicht getan habt. Ihr macht euch Sorgen, ob sie wiederkommen wird. In der Tat, oft zeigt euch eine profunde und händeringende Besorgnis an, dass reine Absicht nie erteilt worden war.

Oh, lieber Mensch, ich möchte dir sagen, dass wahre, reine Absicht beginnen wird, dies Gleis anzustreichen. Sie wird dich dahin zurückbringen, bevor du die Krankheit bekamst, bevor irgendetwas geschah. Sie dreht buchstäblich die Uhr zurück! Das bedeutet für eure Zellen, dass ihr niemals ein Problem hattet! Ich sagte euch, dass dies nicht einfach sein würde. Wieder ist es die Paradoxie der Zeit. Ihr werdet euch immer an den Tag erinnern, als ihr euch selbst heiltet, und die Krankheit, die ihr hattet, kommt niemals mehr zurück. Wir wissen, dass sie das nicht tun wird, weil ihr sie niemals hattet! Versteht ihr die Macht der Heilung des Menschen? Versteht ihr, was hier möglich ist, indem ihr zu einem Bewusstsein zurückgebracht werdet, bevor irgendetwas dieser Dinge geschah, bevor sie überhaupt mit ihrer Unangemessenheit in euren Körper eindrang?

Nun wird es schwierig, denn ihr habt es mit einem Beweis in der realen Welt und einem allopathischen System zu tun, das eine interdimensionale Heilung untersucht. Sie werden euch die Fakten nennen, sie werden euch den Prozentsatz derjenigen nennen, die eine Remission haben und die keine haben – alles Worte des Allopathen. Lasst sie! Und feiert die Ergebnisse ihrer Diagnostik! Ihr werdet sie (die Krankheit) nicht wieder bekommen. Sie wird nicht zurückkommen. Das kann sie nicht, weil ihr kein Heftpflaster darauf getan habt. Ihr hattet sie niemals. Das ganze Gleis ist rot. Das ist schwierig, lieber Mensch.

Gesegnet sind diejenigen, die wissen, dass das wahr ist, denn es gibt viele von ihnen. Die Wunder, von denen ihr in eurer spirituellen Geschichte gelesen habt, wurden niemals in Frage gestellt. Die Krankheiten kamen nie mehr zurück. Der Grund? Sie waren genau so wie die, die ich euch gerade beschrieben habe. Der Unterschied? Der innere Meister tat es anstelle eines äußeren Meisters. – Und das Nächste?

Unglaublich:

Vor zwei Jahren wiesen wir hierauf hin, und nun wollen wir es ausführen. Mein Partner [Kryon spricht zu Lee], dies ist das Schwierigste, was du jemals getan hast. Ich werde dir hier ein Bild malen. Das bedeutet nicht, dass du es perfekt wiedergeben wirst, da du denselben 3D-Blickwinkel hast wie alle Übrigen. Doch hier ist es, auf die beste Art und Weise dargestellt, zu der wir fähig sind.

Es gibt eine unglaubliche Komplexität in dem, was ihr das System nennen würdet, von der Art und Weise, wie die Dinge funktionieren. Innerhalb dieses Systems existieren alle Potenziale jedes einzelnen Menschen auf dem Planeten. Es gibt Systeme innerhalb der Systeme, die ihr karmische Gruppen genannt habt. Die karmische Gruppe ist eine Gruppe, die hereinkommt und mit anderen auf eine bestimmte Art und Weise interagiert. Das ist nicht vorherbestimmt, aber im Voraus angelegt. Das heißt, es basiert auf Potenzialen und nicht auf irgendeiner 3D-Zeitlinie, die unveränderbar ist. Es ist ein altes System, und es war immer bei euch. Es bringt euch mit anderen Menschen zusammen, um Energien hervorzubringen, die sich selbst manifestieren, um Energien zu lösen, um Energien auf den Weg zu bringen. Es ist eins der Dinge, über die wir sprachen, dass ihr mit freier Wahl in der Lage seid, zu zerlegen und ungültig zu machen, wenn ihr es wählt (Kryon-Buch 1: Das Zeiten-Ende). Doch ihr kommt auf diese Art und Weise herein [werdet so geboren].

Wenn ihr hereinkommt, gibt es auch eine Komplexität in eurer Biologie, denn ein Teil des spirituellen Karmas hängt auch mit Genealogie zusammen – der physischen DNA-Chemie. Nun, worauf ich hinaus will, ist dies: Es gibt in euren Genen [von der DNA geschaffen] Veranlagungen, die Schwachstellen und Neigungen für Krankheit sind. Das ist ganz und gar vollkommen karmisch.

Eine Mutter, die die Krankheit hat, hatte oft eine Mutter, die dieselbe Krankheit hatte. Diese Frau schaut auf ihre Kinder und weiß, dass sie dieselbe Krankheit bekommen können, und deren Kinder, und deren Kinder, und deren Kinder. Ihr nennt das einen angeborenen genetischen Defekt. Er erschafft eine Abstammungslinie von Tod, Schwierigkeiten, Herausforderungen, Trauer und Kummer.

Was ich euch sagen möchte, ist dies: Ihr sitzt hier in einer Energie, die wie Magie mit reiner Absicht ist. Hört mir zu. Wenn ihr eine genetische Veranlagung habt, und ihr dabei seid, euch von einer größeren Krankheit zu heilen, dann hört, wie das System damit umgeht. Der genetische Defekt, der die Sache in der Vergangenheit mit all euren Verwandten erschuf, wird in euch verschwinden. Jedoch wird auch der genetische Defekt, der all dies hervorbrachte und weiterhin in euren lebenden Kindern hervorbringen mag, ebenfalls verschwinden. Eure DNA wird sich verändern, und das wird spirituell widerhallen in den Veranlagungen eurer Kinder. Der Kreislauf wird mit euch zum Stillstand kommen.

Dies schreit der Logik entgegen von allem, was euch jemals beigebracht wurde. »Wo ist der freie Wille meiner Kinder, wenn ich das verändere?«, mögt ihr sagen. So verhält es sich nicht. Ihr müsst karmische Energie verstehen. Ihr müsst die Familiengruppe verstehen. Ihr müsst verstehen, warum ihr hier seid, ihr müsst so viel mehr verstehen, als ihr im Begriff seid zu tun. Die Aktion von einer/einem kann die karmischen Merkmale der vielen verändern. Es geht darum, wie Licht von einer/einem erschaffen werden kann und doch einen ganzen Raum mit Menschen erhellt. Es geht nicht darum, die Kinder zu heilen. Es geht darum, ihre karmischen Veranlagungen zu verändern. Was ihr mit eurer eigenen DNA tut, das sendet ein Signal an ihre. Ihr seid alle verbunden. Schenkt den Regeln, die ihr zu kennen meint, keine Beachtung. Hört.

So etwas wie ein vergangenes Leben gibt es nicht. Es ist ein paralleles bestehendes Leben auf einem Gleis, das ihr soeben rot angestrichen habt mit der Farbe der karmischen und genetischen Veränderung. Wenn ihr das tut, hat die gesamte karmische Gruppe, die ihr als konzentrische Kreise um euch herum sehen könnt, ebenfalls ein rotes Gleis, was dieses Gen betrifft. So merkwürdig es klingt, ihr seid in der Lage, die karmische Weitergabe an die nächste Generation und die nächste Generation durch das, was ihr jetzt tut, zu unterbinden. Wenn ihr lebende Kinder habt, dann werden sie die Veranlagung verlieren.

Wir haben euch gelehrt, dass innerhalb eurer DNA interdimensionale Aspekte sind. Einer davon ist eure eigene Akasha-Chronik und die Interaktion mit der gegenwärtigen karmischen Gruppe um euch herum. Das ist es, was sich wandelt. Macht es einen Unterschied in der DNA? Könnt ihr es sehen? Werdet ihr in der Lage sein, dies tatsächlich chemisch zu sehen? Und die Antwort ist ja. Das ist Macht. Das ist der unglaubliche Teil. Wenn die Naturwissenschaften genetische Veranlagungen messen können, werden sie es sehen.

»Nun, Kryon, das verstehe ich nicht. Du sagtest gerade etwas, was überhaupt keinen Sinn macht. Du sagtest, es würde die Vergangenheit ändern. Ich habe Verwandte, die gestorben sind. Werden die jetzt etwa wieder aufwachen? Wie kann man die Vergangenheit mit dem, was man heute tut, ändern?« Geht für einen Augenblick heraus aus eurem 3D-Kreis. Schaut auf das, was Spirit sieht. Spirit sieht euch nicht, dass ihr geboren werdet und dann sterbt, und dann geboren werdet und dann sterbt. Spirit sieht euch die ganze Zeit als engelhaftes Wesen, ein Teil von Gott. Spirit sieht dieselbe Kernseele, dasselbe Höhere Selbst für alle eure Leben. Es ist die-/derselbe, egal, wer ihr auf diesem Planeten seid! Habt ihr daran schon einmal gedacht? Spirit sieht die/den Großartige/n, welche/r mit reiner Absicht genau das Muster einer ganzen karmischen Gruppe ändern kann. Eure Kinder werden keine Ahnung haben, was ihr tatet, aber lange nachdem ihr gegangen seid, nachdem ihr ein normales Leben gelebt habt, werden sie ebenfalls ein Leben mit einem Potenzial frei von Krankheit führen, und die Zukunft deiner Familie wird sich für alle Zeiten geändert haben. Denke nun, was mögen sie tun? Was hätte geschehen können, wenn alle Frauen früh gestorben wären? Wenn du das begreifst, dann erkennst du das Ausmaß von dem, was du heute tust. Wer weiß? Zukünftige Präsidenten und Weltenführer mögen von diesen kommen, die anders niemals geboren worden wären. Was das Erwachen deiner vergangenen toten Verwandten betrifft, das werden sie. Und sie sind deine zukünftigen Großenkel von morgen, frei von Krankheit.

Mein Partner hat sein Bestes gegeben, um euch alles, was ich wollte, zu übermitteln. Es ist die Paradoxie der Uhr – in drei Dimensionen nicht zu verstehen – und ich sage dir, lieber Mensch, es ist an der Zeit, dass ihr über eure 3D-heit hinwegkamt und angefangen habt, mit diesen Werkzeugen zu arbeiten und die Tatsache zu feiern, dass sie funktionieren. Grübelt nicht darüber nach. In Zukunft wird es diejenigen geben, die in der Lage sind, dies alles viel besser zu erklären, als es mein Partner getan hat. Es wird diejenigen geben, die das in Büchern herausgeben, weil es an der Zeit ist. Die Energie wird dies weiterhin unterstützen und sie werden den physischen Beweis dafür in sich selbst und ihren Kindern haben, und ihr Angstniveau wird deshalb herabgesetzt sein.

Gesegnet ist der Mensch, der diese Botschaft in sein Herz aufnimmt und sie glaubt, denn auf diese Weise läuft es, und es wird alles rechtzeitig gesehen werden. Es wird als Wahrheit bekannt sein und als Wahrheit anerkannt sein, lange nachdem mein Partner gegangen ist. Erinnert euch also an diesen Tag, als ich die Tür öffnete, um euch zu sagen, dass diese Dinge möglich sind.

So ist es Zeit, fortzugehen. Und doch möchte ich noch nicht gehen. Ich sagte meinem Partner vor vielen Jahren, dass seine Körperuhr anhält, wenn er hier sitzt und dies tut. Denn er hat einen Fuß auf der anderen Seite des Schleiers, wo es keine Zeit gibt. Damals antwortete er mir: »Dann lass uns einfach immer beim Channeln bleiben.« [Lachen]

Und so ist es.

1 conradorg.ch – Original von kryon.com

Original-Audio-Datei (Englisch)

Original-Text (Englisch)

DOWNLOAD ALLE 456 KRYON-TEXTE ALS PDF (ZIP,   56,9 MB)