Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Die Abstammungslinie eurer DNA

Kryon durch Lee Carroll, 2022-08-17

Übersetzung: Georg Keppler1)

 

Seid gegrüßt meine Lieben, ich bin Kryon vom magnetischen Dienst. Es ist eine Freude, mit euch auf diese Weise zu kommunizieren, Freude für jene von euch, die zuhören und es glauben, die glauben, dass es vielleicht eine Stimme gibt, dass der Schleier dünner wird und euch diese Stimme auf eine Weise erreicht, wie sie es nie zuvor getan hat.

Manche von euch erkennen, dass der Mensch so etwas ist wie eine Antenne, dass es mehr gibt was der Mensch mit seinem Bewusstsein aufgreift als das, was euch erzählt wurde. Auf diese Weise erfahrt ihr Intuition, und wir haben das zuvor in diesem Programm hier erörtert. Wir haben von Schönheit gesprochen, davon, was Intuition ist, und dass sie aus eurem Bewusstsein kommt und nicht aus eurem Gehirn. Und dann es gab diejenigen, die sagen: »Moment mal. Bewusstsein kommt aus unserem Gehirn.« Nein, das tut es nicht.

Es gibt eine Verschmelzung zwischen eurem Bewusstsein und eurem Gehirn, und euer Gehirn reagiert auf Dinge, die ihr euch vorstellt, und Dinge, die ihr denkt. Und das Bewusstsein legt etwas auf das Gehirn, das ihm beim Funktionieren hilft. Und wenn man die vielen fragt, die auf der anderen Seite waren und zurück gekommen sind, im Rahmen dessen, was ihr vielleicht Nahtod-Erlebnisse nennt, dann sagen sie euch, dass das Gehirn aufhörte zu funktionieren und das Bewusstsein nicht. Es schien das Kommando übernommen zu haben. Als das Gehirn klinisch tot war, hat das Bewusstsein wunderbare Information übermittelt. Manche waren sehr nah an der anderen Seite, wo das Bewusstsein fast im Begriff war, in die Seelenenergie hinein zu explodieren, und sie kamen zurück. Dieses Bewusstsein von euch werde ich Seelenbewusstsein nennen. Es richtet sich an eurem Körper aus.

Der Grund, warum ich es zu diesem Zeitpunkt erörtere? Das hier ist lediglich eine Erinnerungshilfe, denn wir haben eine Zeit lang nicht über eure DNA gesprochen, jedenfalls nicht über das Komplettpaket eurer DNA. Ich möchte zusammenfassen, wie es die Menschheit jetzt versteht, kurz und bündig, nicht wissenschaftlich, nicht medizinisch, sondern nur als kurzen allgemeinen Überblick. Was weiß diese Kultur von heute, genannt Erde, über eure DNA?

Zu Beginn der Entdeckung des menschlichen Genoms gab es die Erkenntnis, dass es so ist, als würde man auf Galaxien innerhalb von Galaxien schauen. Es gab so viel zu sehen, dass es jene gab, die sagten: »Es wird ein ganzes Leben dauern, lediglich zu zeigen, wie viel da ist.« Nun, hat es nicht. Sie ließen sich clevere Methoden einfallen, um die DNA zu betrachten und damit anzufangen, zu identifizieren was da ist. Es gab da sehr viele Wiederholungen, die sie dazu führten zu erkennen, was die Wiederholungen produzierten. Und das gab ihnen dieses wundervolle Bild davon, was die DNA ist. Das Erstaunliche war, dass sie in dieser eurer DNA mehr als 3 Milliarden Chemikalien entdeckten, 3 Milliarden Bestandteile in einer geordneten Weise zusammengefügt, die Dinge taten, von denen sie nichts wussten. Doch wenigstens hatten sie die Blaupause, könnte man sagen, oder zumindest kannten sie die Chemie. Sie sahen und zeigten die Doppelhelix auf, wie sie aussieht, ihre Permutationen und alles, was diese tun können.

Sie sahen, was sie tun mag, wussten aber nicht, was sie tut. Dafür beispielhaft stehen die veröffentlichten Ergebnisse kurz nach Abschluss des Human Genom Projects, als sie sagten: »Wir haben die Chemie der DNA entschlüsselt, mehr als 3 Milliarden Teile, doch wir wissen lediglich, was ungefähr 3 % davon tatsächlich tun.« Sie sagten, dass die Kodierung der 3 % ziemlich offensichtlich ist, dass es der Gene produzierende Teil eurer DNA ist. Ihr bekommt also sofort einen Eindruck, wozu eure DNA da ist. Sie ist als eine Art Armaturenbrett da, könnte man sagen, als eine Steuerung, vielleicht in Form von Instruktionen, doch auf jeden Fall macht sie sehr viel aus von dem, was ihr seid, und auch was ihr in Zukunft sein werdet.

Eins der Dinge, die sie sofort entdeckten, ist, dass eure DNA für ungefähr 26.000 Gene verantwortlich ist, die ihr in eurem Körper habt. Diese Gene werden kontinuierlich produziert, oder vielleicht zur richtigen Zeit für die richtigen Zwecke. Eure DNA ist nicht einfach bloß da, weil ihr sie von Geburt an habt, sie ist ständig aktiv, sie arbeitet ständig und sie tut Dinge. 3 % von ihr wurden bestimmt. Und was ist mit dem Rest, mit der überwältigenden Mehrheit aller Teile?

Und davon, sagen sie, haben sie nicht die geringste Ahnung. Sie konnten keine der Kodierungen entschlüsseln. Und deshalb – das ist so interessant ... Wenn du ein kluger Wissenschaftler wärst und etwas nicht ergründen kannst, was würdest du normalerweise sagen? »Nun, eines Tages werden wir es herausfinden. Und vielleicht haben wir nur noch nicht die richtige Dekodierungs-Methode gefunden.« Doch statt dessen haben fast alle einstimmig die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und gesagt: »Es ist Schrott. Es muss übrig gebliebener Abfall aus evolutionären Prozessen der Vergangenheit sein.« Das finde ich interessant. Wenn ihr etwas nicht entschlüsseln könnt, dann muss es deshalb Junk sein.

Ich habe eine kleine Übung für euch. Es ist eine für eure Vorstellungskraft und es ist etwas Amüsantes. Ihr befindet euch im 18. Jahrhundert und ein Zeitreisender taucht auf. Er sagt »Hallo!« und es ist offensichtlich, dass er durch die Zeit reist und einen Fehler gemacht hat. Denn er schlägt sein Buch auf, ein paar Seiten fallen heraus und ... peng! verschwindet er in die Zeit, in die er wollte. Doch auf dem Boden, nachdem er verschwunden ist, seht ihr die Seiten, die er zurückgelassen hat. Und ihr schaut sie euch an und sagt: »Das ist bescheuert, es ist lächerlich!« Was er zurückgelassen hat, ist ein QR-Code.

Nun, manche von euch wissen, was ein QR-Code ist. Es ist der Code, auf den ihr vielleicht mit eurem Smartphone zielt und so im Restaurant eine Speisekarte zu lesen bekommt. Vielleicht nicht besonders tiefgründig, aber wenn man im 18. Jahrhundert ist und zufällig in einem Labor, und es dort passiert wäre und ihr es mit euren eigenen Augen gesehen hättet, dann würdet ihr sagen: »Ein Engel ist aus der Zukunft erschienen und hat uns eine Botschaft hinterlassen.«

Habt ihr einen QR-Code mal genauer angeschaut? Wo fängt man an? Ohne die leiseste Ahnung von einer der fünf, sechs oder sieben Erfindungen, von denen die eine auf der anderen aufgebaut sein muss, um schließlich einen solchen Code zu erzeugen, ihn zu verstehen und dann den Code zu übersetzen, einschließlich dem, was die Übersetzung leisten muss. Das ist natürlich euer Smartphone mit all dem, was es tun kann, die ganze künstliche Intelligenz, die es hat. Wie würdet ihr da draufschauen? Welche Decodierungs-Methode des 18. Jahrhunderts glaubt ihr, kann einen QR-Code entschlüsseln? Wer kann das tun? Und die Antwort lautet: Niemand auf der ganzen Welt.

Weil sie noch keinen Zugang zu Dingen hatten, die noch nicht entdeckt, erfunden oder herausgefunden worden waren, konnten sie es nicht entschlüsseln. Mir wäre es lieber so tun, als hätten sie es herausfinden können. Das bin ich beim Versuch witzig zu sein. Sie finden es also heraus und sagen: »Ach du meine Güte, die aus der Zukunft haben uns eine Speisekarte für Toni’s Pizzeria gegeben. [Kryon-Lachen] Was hat das bloß zu bedeuten?«

Versteht ihr was ich sagen will? Junk-DNA! Ihr habt nicht herausgefunden, was sie bedeutet, und deshalb wurde sie Junk? Nun, was für eine Glück, dass sie es 2012 herausgefunden haben. Vielleicht habt ihr das nicht gewusst, aber etwas wie eine Junk-DNA gibt es nicht mehr. Sie haben herausgefunden, was über 90 % der DNA tun. Meine Lieben, sie tun nichts, es ist ein Handbuch mit Instruktionen für den Rest. Alles was sie darin zu sehen bekommen haben, enthielt Elemente von Sprache. Die Decodierer, die – wie ich es sagen würde – überaus bereit waren zu helfen, das herauszubekommen und es auch taten, waren Linguisten. Sie zeigten, dass es eine Sprache sein muss. Es wurde also zu so etwas wie Bibliotheken voller Bücher mit den Instruktionen. Was ist in eurer DNA? Hier sind die Instruktionen.

Und an diesem Punkt möchte ich euch etwas sagen, über das ihr euch vielleicht jetzt im Klaren seid. An diesem Ort [der DNA] werden Dinge enthüllt, wenn ihr diese Instruktionen lesen könntet, was sie nicht können, sie verstehen einfach bloß, was es vermutlich ist. Wenn sie anfangen die Instruktionen zu lesen, wenn sie anfangen diesen Code zu knacken, dann frage ich mich, ob sie es preisgeben werden. Es wird von eurem Akash erzählen, was ihr in anderen Lebenszeiten erfahren habt. Man wird eure Gefühlen in den Kodierungen finden, mit denen ihr jetzt arbeitet.

Und die wirkliche Sensation? Es wird vom multidimensionalen 24sten Chromosomenpaar erzählen, das ihr habt, das ihr von den Sternen habt. Sehr klar zu sehen und zu identifizieren, sobald sie die Kodierungen erkennen und lesen können. Es wird eines Tages geschehen.

Das, meine Lieben, wird der Beweis für alle die augenrollenden Dinge sein, von denen ich euch so oft erzählt habe, der Beweis dafür, dass es so viel mehr zum Menschen gibt, was über die Biologie hinausgeht. Es gibt eine Abstammungslinie, die zu den Sternen gehört, die wunderschön ist. Diese Herkunft fängt an sich zu öffnen, das 24ste Chromosomenpaar fängt an, in seiner Funktion als Zeitkapsel geöffnet zu werden. Es ist nicht so, dass ihr euch daran erinnern werdet, dass ihr von den Sternen kommt. Ihr fangt an euch daran zu erinnern, was sie euch hinterlassen haben: Eine tiefere Weisheit, Wissen von Dingen, die im Kommen sind, vielleicht ein Verstehen dafür, warum ihr hier seid, ein Gefühl des Friedens, obwohl ihr jetzt keinen habt.

Das ist der Anfang, lediglich der Anfang. Meine Vorhersage: Eines Tages werden sie diesen Code lesen können. Zurzeit ist es bloß wie ein QR-Code für sie, doch wenn sie ihn lesen können, wird es Offenbarung2) sein. Und sie werden sehr sehr genau nachdenken müssen, bevor sie es öffentlich machen. Doch ich glaube, dass ihr dafür bereit seid.

Dies ist lediglich ein weiteres Channeling, um euch Großartigkeit zu zeigen, wer ihr seid, was ihr seid, was kommen mag. Meine Glückwünsche, dass ihr es bis an diesen Punkt des Lichts geschafft habt.

Und so ist es.

1 gesund-im-net.de – Original von kryon.com
2 Anm. d. Ü.: Das im Englischen benutzte Wort ist revelation. In die Wahl des Wortes interpretiere ich einen Bezug zum letzten Buch des Neuen Testaments, den Offenbarungen des Johannes (oder Apokalypse), dem einzigen prophetischen Buch des Neuen Testaments. Es ist eine zusammenhängende Komposition zeitgenössischer Allegorien mit nicht notwendigerweise biblischen Symbolwerten von Tieren, Farben und Zahlen. Auch die alttestamentliche Bildersprache vor allem der Propheten Jesaja, Ezechiel und Daniel wird genutzt, plus frühjüdische apokalyptische Motive. Mit anderen Worten: Der Text ist aus unserem heutigen Sprach- und Kulturhintergrund so gut wie unverständlich. Wir haben so viel Ahnung von seiner Bedeutung wie Menschen aus dem 18. Jahrhundert von der Bedeutung eines QR-Codes. Uns fehlt der Schlüssel.

Download alle Kryon-Texte
(ZIP-Datei, 82 MB, enthält 644 Dateien mit insgesamt 5.039 Seiten)

Download alle Fragen & Antworten von Kryon / Lee Carroll
(PDF-Datei, 2 MB, 400 Seiten)