Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Die Feier! – Was kommt als Nächstes?

Kryon durch Lee Carroll
Newport Beach, Kalifornien, USA, 2002-12-08

Übersetzung: Petra Ostergaard, Martina Hochmair1)

Seid gegrüßt, ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst!

[Pause]

Wir haben einen Augenblick lang innegehalten, damit sich mein Partner von einem überwältigenden Gefühl der Freude erholen kann. Es ist die Freude über die Vollendung, die Freude über das Durchhaltevermögen und die Freude, welche wir für die Menschheit empfinden. In der Tat, genau an diesem Ort2) haben wir uns immer wieder, Jahr für Jahr, versammelt, um die Füße derjenigen zu waschen, die gekommen sind, um uns zu sehen. In der Tat, die Worte, die ausgesprochen wurden, wurden veröffentlicht, damit andere sie lesen und spüren können. Und während sie es lasen, haben wir auch ihnen die Füße gewaschen.

Und so begibt es sich, dass diese Worte auch heute Abend an eine Vielzahl nicht Anwesender ausgesprochen werden, und doch sind sie in Wirklichkeit hier anwesend. Denn wie könnte ich dir sagen, Leser, dass du, während du diese Worte liest, nicht anwesend bist? Es ist das »Jetzt«, nicht wahr, aus dem heraus wir zu scheinbar zukünftigen Gruppen sprechen, die aber tatsächlich in der Gegenwart sind. Heute ist die hier vor mir anwesende Gruppe die Gegenwart und die Leser sind die Zukunft. An einem späteren Zeitpunkt in eurer linearen Zeitfolge werden die Leser beides sein und diese Gruppe hier wird die Vergangenheit sein. Und doch sehen wir euch alle zur selben Zeit.

Die Botschaft spricht zu allen Schichten der DNA. Mögen sie magnetisch mit der Botschaft wiederhallen, dass die Menschheit den Planeten bis zu einem solchen Grad veränderte, dass es ein Anheben des Schleiers ermöglichte, und das erlaubte, was wir als eine Apokalypse bezeichneten – einen großen Dimensionswechsel, selbst sogar die Freigabe eines neues Systems auf dem Planeten. Es ist das letzte Mal, dass wir an diesen Ort strömen, während sich das Gitter noch im Umbau befindet. Es ist das letzte Mal, dass die Wesenheiten, die ihr als »Gitter-Arbeiter« bezeichnet, mit dem Magnetismus arbeiten werden.

Es ist das letzte Mal! Und doch herrscht hier keine Trauer. Es gibt keinen Abschied – nur eine Feier. Wir werden euch gleich die Gründe dafür nennen und euch Dinge offenbaren, über die wir noch nie gesprochen haben. Wir werden in der Sprache der Esoterik reden. Manchmal sprechen wir über die Wissenschaft und ein andermal sprechen wir über alltägliche, lebenspraktische Angelegenheiten. Doch auf einer höheren Ebene wollen wir euch erklären, was in dieser Vollendung eines 12-jährigen Zyklus auf eurem Planeten stattfindet.

Oh, geliebter Mensch, weißt du, wie sicher, behütet und beschützt du hier bist? Warst du auf der Suche nach einem Ort, an dem du deine Affirmationen aussprechen kannst – an dem nur Reinheit und Liebe existieren können? Hier ist es! Wir kommen hierher, um eine Feier und eine Zeremonie zu begehen. Wir säumen die Wände – oberhalb von euch, unterhalb von euch. Wir sind neben euch. Diejenigen, die ein wenig später als ihr feiern wollen und sich bei den Gitterarbeitern bedanken möchten, werden vielleicht spüren, dass sich die Gitterarbeiter gleichfalls auch bei euch bedanken. Denn seht, der Prozess begann bereits lange vor den Kryon-Veröffentlichungen – ein Vorgang, für den ihr die Erlaubnis gegeben habt – ein Prozess, der die Realität des Planeten verändern würde.

Während des heutigen Unterrichts haben manche von euch über das Armageddon, das erwartet wurde und doch nicht eingetreten ist, gelacht. Einige fanden es amüsant, dass es nicht stattgefunden hat und das doch nur wenigen überhaupt aufgefallen ist! Andere fanden es komisch, dass diejenigen, die damit rechneten, einfach stets weiterhin das Datum verschieben! Sie sind sich so sicher, dass sie die alte Realität letztlich heimsuchen wird. Viele sind so sehr an die alte Realität gewohnt, dass sie bis zum Ende verleugnen werden, in der neuen Realität zu leben, selbst wenn sich die alten Prophezeiungen nie bewahrheiten.

Der Tod und die Zerstörung, von der die Erde laut eurer eigenen Planung befallen werden würde, wurden verändert – umgeschrieben. Was sagt das darüber aus, wer die Menschheit ist, dass sie fähig ist, die Geschichte neu zu schreiben, die Zukunft neu zu schreiben? Viele fangen an die neue Realität zu sehen und bekennen jetzt: »Ja, es sieht ganz anders aus als das, was uns gesagt wurde.« Und doch bezweifeln dieselben Menschen nun, ob sie in der Lage sind, ihre eigene DNA verändern zu können! So ist das Werk der großen Dualität des Menschen. Manchmal gewinnt die Tendenz des Zweifels, unabhängig davon, welchen Beweis es gibt.

Das Magnetgitter des Planeten wurde für euch angepasst. Viele werden davon profitieren, doch der Schlüssel liegt immer noch im freien Willen derjenigen, die die neue Anordnung begreifen und vorankommen möchten. Diejenigen, die sich nicht verändern wollen, werden weder bestraft noch werden sie verurteilt werden. So ist es bereits immer gewesen und die Parabel vom verlorenen Sohn wurde euch vor langer Zeit gebracht, um euch diesen Vorgang zu veranschaulichen. Die Werkzeuge liegen vor euch, wenn Ihr sie eins nach dem anderen ergreifen wollt. Und jedes Werkzeug ist auf eine bestimmte Dimension »eingestimmt« und wartet auf euch, die unbeschreibliche Macht der Absicht gebend, um einzustimmen.

Lasst mich euch von diesem Magnetgitter erzählen. Lasst mich einige Dinge definieren, die wir noch nie gesondert betrachtet haben. Es wird einen Sinn ergeben, insbesondere für diejenigen, die Kryon für maskulin halten. Schwester Kryon war scheinbar immer beides. Auf der anderen Seite des Schleiers gibt es kein Geschlecht. Daher ist Kryon geschlechtslos. Doch bei der Menschheit gab es schon immer einen Geschlechts-Überzug. Auch das Magnetgitter dieses Planeten hat eine feminine Qualität. Es war schon immer weiblich. Das Magnetgitter von diesem Planeten spricht von der Liebe. Ich stamme von der Familie des Erzengels Michael und sie ist auch darüber erfreut! [Kryon lacht] Es war schon immer so. Das Gefühl von bedingungsloser Liebe – das Gefühl von »Mutter« – es scheint wie eine Dichotomie, nicht wahr, dass von der Mutter eine stark männliche Präsenz ausgeht! Das, ihr Lieben, ist genau die Verschmelzung, die wir euch die ganze Zeit über zu präsentieren wünschten, sodass ihr erkennen konntet, dass es eine Balance geben kann. Doch das Magnetgitter des Planeten ist feminin und so ist Kryon. Nun, viele von euch haben das gewusst, nicht wahr?

Während der vergangenen 12 Jahre waren wir uns darüber im Klaren, dass sich die Gitterbewegung bei vielen von euch, die mit spirituellen Überzügen auf diesen Planeten kamen – Heiler, die ihre Arbeit tun, gewöhnliche Menschen, die ihr »Engeldasein« nicht verstehen – störend auswirken würde. Viele arbeiteten täglich spirituell ausgerichtet, meditierten und doch fragten sie sich auch die ganze Zeit über: »Warum existiert so eine Trennung?« Viele warteten fragend dringend auf Antworten: »Was passiert mit mir? Warum funktioniert dieses oder jenes nicht mehr?« Und so geschah es, dass wir uns daran machten, zu erklären und zu erklären. Diese Unterweisungen haben einen großen Teil der Zeit, die wir mit euch verbracht haben, eingenommen und dies wird auch weiterhin so sein, denn jetzt, wo das Gitter nahezu fixiert ist und der Schleier leicht angehoben worden ist, gibt es weit mehr zu erklären.

Solange mein Partner möchte, wird die Kryon-Gruppe mit ihm sein und bleiben und weiter damit fortfahren, zu erklären und zu erklären. Doch das Erklären wird einen etwas anderen Geschmack bekommen, denn es wird verschiedene spirituelle Aspekte des Planeten geben. Es gibt eine restliche Energie von der Gitterveränderung, die wir oft besprochen haben und die mindestens drei weitere Monate anhalten wird. Die Dinge geschehen mit Spirit nicht alle zugleich, das heißt, nicht alle auf einmal, falls euch das schon aufgefallen ist. Unsere Uhr läuft völlig anders. Grundsätzlich beginnt sich das Gitter nun, selbst jetzt, während wir reden, zu stabilisieren. Was bedeutet das für euch? Es bedeutet nicht nur allein, dass es letztlich eine gewisse Stabilität dessen geben wird, was bisher eine bewegliche Zielscheibe spiritueller Energie war. Es ist noch mehr damit verbunden. Das neu eingestellte Gitter bringt diesem Planeten ein neues System [Dispensation] von neuer Freigabe.

Wir werden heute Abend jeweils in Dreiergruppen über viele Dinge sprechen. Manche haben geglaubt, dass es auf dem Planeten bereits zwei spirituelle Systeme gibt. In der Tat, dies ist das dritte spirituelle System. Wir sprachen wieder und wieder vom Übergang »Die Bewegung von der Zwei in die Drei« und dies ist dann noch ein weiteres Beispiel dafür. Das erste System war das System des Gesetzes. Das zweite war das System der Liebe. Jetzt kommt hier ein neues System.

Wenn ich euch das Wort nenne, das mit diesem neuen System verbunden ist, dann wird es vielen von euch nicht gefallen. Denn das Wort hat für viele von euch eine Bedeutung, die nicht erfreulich ist. Für andere ist es vollkommen verständlich. Auch ist es mit einer Zahl verbunden, mit einer gegenwärtigen Zahl in der Numerologie ebenso wie mit einem Namen. Diese Beendigung der Magnetgitterverschiebung ist Teil eines gigantischen irdischen Puzzles. Dieses Magnetgitter ist, sowie es in seiner Verschiebung beendet ist, nur die Fertigstellung eines von drei Ereignissen.

Dies ist das erste Mal, dass wir euch diese spirituelle Abstammung nennen können und wir können das jetzt, weil das Gitter nahezu fertig ist. Doch lasst mich euch den Namen und den nummerischen Wert von diesem neuen System sagen. Denn diejenigen von euch, die sich mit der Numerologie beschäftigen, werden es verstehen. Und es ist keine Zahl, die in der Vergangenheit Kryonischer Art war. Es ist keine Zahl, von der wir jemals früher sprachen, die zu Kryon oder der Gittergruppe oder dem Gefolge, welches Kryon begleitet, gehörte.

Die Energie des neuen Systems

Wir möchten euch das »System der Verantwortung« vorstellen und wir möchten euch damit verbunden die Zahl Acht vorstellen. Diese Zahl repräsentiert die Unendlichkeit. Sie kann auf jeder Seite stehen, oben und unten und kann in jede beliebige Richtung gedreht werden und doch hat sie dieselbe Bedeutung. In diesem Zahlensymbol gibt es kein Oben und kein Unten. Es ist im Jetzt und es ist ausgeglichen. Es ist eine Acht. Wenn dem System der Verantwortung eine numerologische Energie zugeteilt würde, dann ist es das. Die Acht spricht von Stabilität und Struktur und die Zeit ist reif dafür, nicht wahr?

Das Magnetgitter erstellte sich selbst in der Erwartung von Einladungen seitens derjenigen, deren Wunsch und Wille es ist, den Schleier lichter werden zu lassen. Wenn du hier als einer derjenigen sitzt, der überhaupt nichts von diesen Dingen glaubt, dann wird weder mit dir noch für dich oder gegen dich irgendetwas geschehen. Ihr habt vollständig, total freien Willen – es geht nichts über die Ehrung dessen, was ihr ersehnt und dann wird die Absicht erfolgen. So verhält es sich. Doch die Anleitungen des Menschen sind von entscheidender Bedeutung und kraft- und machtvoll. Was wünscht Ihr euch? Seid ihr mit eurer Suche weit genug gegangen? Vielleicht möchtet ihr nicht mehr weitergehen? Dann ist es das, was ihr haben werdet. Wenn ihr die neuen Werkzeuge ignorieren möchtet, dann sind sie auch nicht aktiviert. Vielleicht fürchtet ihr euch davor. Vielleicht seid ihr müde und sagt: »Nicht jetzt.« So sei es. Es ist so, wie ihr es wollt. Alle Geistführer in eurem Umfeld werden diese Entscheidung gemeinsam ehren und das ist das, was ihr empfangen könnt.

Dann gibt es auch diejenigen, die sagen: »Zeigt mir das Werkzeug! Ich bin bereit, ich will weitergehen.« Denen sagen wir Folgendes: Ihr betretet das Jahr der Drei [2003] und es steht auch für Veränderung [denn insgesamt ergibt es 5 = Veränderung]. Wie könnt ihr Stabilität und Veränderung zur selben Zeit erleben? Willkommen zur Kryon-Energie. Denn 5 und 8 ergeben zusammen 13 oder 4. Das ist die Zahl des Fundaments.

Oh, wir haben euch hier so viel mitzuteilen, doch lasst uns mit einigen Informationen beginnen, über die wir niemals gesprochen haben. Zur Gittergruppe: Einige fragten: »Kryon, wie viele sind es?« Die Antwort lautet ja. [Lachen] Es gibt kein »sie zählen können«! Was diese Wesenheiten betrifft, so sind einige von ihnen ein Teil von euch und ihr seid ein Teil von ihnen. Das kann nicht gezählt werden. Wie zählt ihr die Luft auf eurem Planeten? Ihr seid überall von ihr umgeben, überall, nicht wahr? Sie ist Wirklichkeit, sie ist physisch und es gibt viel davon. Habt ihr jemals schon einmal die Frage gestellt: »Wie viel Luft gibt es?« Diese Gruppenenergie ist seit Anbeginn der Erdenarbeit ein Teil von ihr gewesen. Es ist eine Energie, die sich zwischen zwei der drei Gitterstrukturen auf diesem Planeten bewegt und mit ihnen arbeitet, wenn sie Anpassung brauchen. Hier sind einige Neuigkeiten: Sie sind im eigentlichen Wesen gar keine magnetische Gittergruppe! Diese Bezeichnung ist nur der Name, den sie während der vergangenen 12 Jahre hatte.

Als ihr die Erlaubnis erteiltet, die Realität auf diesem Planeten zu verändern, habt ihr da einen Moment lang daran gedacht, dass alles, was sich ereignen würde, einzig und allein die Veränderung des Magnetgitters ist? Was ist mit den anderen Gittern? Wann wären sie dann an der Reihe? Das Magnetische hatte als Erstes zu kommen. Es ordnet den Planeten für das an, was kommen wird. Die Magnetgittergruppe wechselt jetzt und bewegt sich in Richtung des nächsten Ortes, wo sie dann etwas Weiteres verändern wird – ein anderes Gitter, ein Gitter, von dem wir niemals gesprochen haben, ein Gitter, welches nicht in dem Aufgabenbereich der Kryon-Arbeit liegt.

Daher ist es so, dass diese Gittergruppe im eigentlichen Sinne nicht weggehen wird. Sie wechselt einfach nur ihren Arbeitsplatz. Das Einzige, was sich wirklich verändert, ist, dass die Gittergruppe ihren Posten als magnetische Veränderer zurücklassen und sich der nächsten tiefgreifenden Arbeit zuwenden wird. All jene, die 12 Jahre daran gearbeitet haben, eine Verringerung des Schleiers zu erwirken, taten dies, damit der nächste Schritt erfolgen kann. Der nächste Schritt besteht darin, die Energie eines Gitters zu bewegen oder zu verändern, von dem wir bisher nie gesprochen haben und es auch nicht wieder tun mögen. Es liegt nicht in der Spezialität unseres Fachbereiches und es gibt andere, die es von hier übernehmen und über dieses nächste Gitter sprechen werden. Wir werden damit fortfahren, euch über das neue Magnetgitter zu unterrichten und darüber, welche Bedeutung es für euch haben wird und was ihr in Konjunktion mit dem nächsten Gitter, das verändert wird, tun könnt.

Die drei Gitter der Erde

Es gibt auf dem Planeten drei Gitterstrukturen, doch damit ich darüber sprechen kann, habt ihr etwas zu verstehen, was möglicherweise einen Sinn oder für andere auch keinen Sinn ergeben wird. Ich möchte die »Drei« besprechen. Es gibt viele Arten von »Dreiern«. Wenn ich euch ein Dreieck auf einem Stück Papier (2D) zeigen würde, dann würdet ihr drei Seiten sehen. »Ja«, würdet ihr sagen, »das ist ein Dreieck.« Wenn, wie dem auch sei, das Dreieck auch ein Volumen hätte, das heißt, es eine Form besäße, die Luft beinhalten könnte und dreidimensional werden würde, sogar vierdimensional (wenn ihr die Zeit dazurechnet), dann hätte dieses Dreieck vielleicht drei, vier oder sogar fünf Seiten, abhängig von seinem Volumen und seiner Dreiecksform. Ist es dann noch immer eine Drei? »Ja«, würdet ihr dann feststellen müssen, »es ist noch immer ein Dreieck,« Plötzlich haben wir jetzt etwas, was ihr immer weiterhin als »Dreieck« benennt, was aber fünf oder mehr Seiten haben könnte. Also hat das Dreieck, das nach seinen drei Seiten benannt ist, mehr als drei Elemente. Der Unterschied? Es verändert sich entsprechend der Dimension, aus der es betrachtet wird.

Wir sagen euch das, damit ihr begreifen könnt, dass es, obwohl wir von drei Dingen sprechen, mehr als diese drei gibt, jeweils abhängig von der Dimension, zu der ihr gehört. Es ist schwierig. Also wenn wir euch Angaben über drei Energien für die Gitter der Erde geben, sagen wir euch, dass es eigentlich noch mehr gibt. Aus diesem Grund mögen sich, wenn welche über die anderen Arten von Gittern unterrichten, die Identitäten nicht so anhören wie diejenigen, die ich genannt habe – doch sie sind es. Dann werdet ihr euch daran erinnern, dass in der Drei Attribute enthalten sind – sogar eine Vielzahl von Attributen, anhängig von der Dimension. In diesem Unterricht werde ich über die Drei in eurer Dimension sprechen und es wird euch möglicherweise überraschen.

Wohin wird die Gittergruppe, wenn sie fertig ist, gehen? Sie gehen zum nächsten Gitter und sie beginnen im Jahr 2003 mit ihrer Arbeit. Lasst mich euch von diesem Gitter, zu dem sie gehen, erzählen. Dieses Gitter hat viele Bezeichnungen und ich werde euch einige der verschiedenen Namen geben, doch lasst es uns für jetzt das Kristalline Gitter nennen.

Das Kristalline Gitter ist schon immer hier gewesen. Es ist nicht neu und in keiner Weise jünger als das Magnetgitter. In der Tat wurde es auf dem Planeten zeitgleich mit dem Magnetischen installiert. Es funktionierte immer Hand in Hand, in Konjunktion mit dem Magnetismus. Es gibt manche, die sagen würden, dass Kryon nur mit Magnetismus zu tun hat und so war dies das einzige bedeutende Gitter. Wir haben das niemals gesagt, nicht wahr? Unser Fachgebiet war das Magnetgitter und nur von diesem Gitter haben wir gesprochen. Das Kristalline Gitter ist das nächste. Arbeiter bewegen sich von einem Gitter zum nächsten, scheinbar von oben nach unten und doch außerhalb eurer Vierdimensionalität. Dieses Kristalline Gitter hat viele Bezeichnungen bekommen. Lasst uns zuerst untersuchen, wer es erschaffen hat.

Es gibt spezifische Plätze auf diesem Planeten, an denen das Kristalline Gitter physisch in Form einer Kristallstruktur manifestiert ist. Diese werden immer am selben physischen Ort bleiben, unabhängig davon, was die Magnetismen tun und unabhängig davon, wie die Energie des Kristallinen Gitters sich verändert. Das Kristalline Gitter wird nicht in der Art wie das Magnetgitter bewegt, bei dem gegenwärtig eine Verschiebung des physischen Standortes gemessen werden kann. Die Veränderung ist stattdessen ein Energieattribut, welches eine Änderung der Kristallstruktur sein wird. Die Struktur selber bleibt dort, wo sie ist – und, ihr Lieben, Teile der kristallinen Strukturen des Planeten befinden sich an den heiligsten Plätzen, die ihr euch vorstellen könnt. Und sie werden heilig bleiben.

Es gibt viele, die die spirituellen Geschöpfe des Grundes, des Erdbodens verstehen. Es gibt auch viele, die die Geschöpfe des Bodens missverstehen. Manche sagten, sie seien teuflisch, was meint böse. Das sind sie nicht. Das waren sie niemals. Sie lieben die Menschheit, jene, die die kristallinen Gitter errichten. Sie hatten nicht nur Interdimensionalität, sondern auch physische Attribute. Ich werde eine Aussage machen und ich hoffe, dass kein Hörer oder Leser die Bedeutung missverstehen wird. In einer interdimensionalen, bildlich gesprochenen Weise werde ich euch einen Namen geben, der mit denen, die das Kristalline Gitter physisch errichteten, assoziiert wird – missversteht dies nicht. Für einige wird das Wort alle möglichen Visionen aus eurer Mythologie hervorrufen. Das Wort lautet Drache.

Drachenenergie – keine böse Energie. Missversteht dies nicht. Welche Bedeutung hatte der Drache, metaphorisch gesehen, in eurer Mythologie für euren Planeten? Ein kraft- und machtvolles Untergrundleben, doch die Mythologie machte daraus ein Monster. Es zog mordend von Ort zu Ort. Das ist nicht die Drachenenergie, von der wir sprechen. Es ist schwer zu beschreiben, warum wir es für euch in dieser Weise identifizieren, doch wie gesagt, es ist vollkommen metaphorisch und innerhalb eurer Vierdimensionalität nicht erklärbar. Es bedeutet Stärke. Es ist Stabilität. Es ist die Schöpferenergie des Kristallinen Gitters!

Ein weiterer Name für das Kristalline Gitter, der von denen, die dafür verantwortlich sind, gegeben wurde, ist: Das Gitter des Lichts. Andere nannten es: Das Gitter der Stabilität – spirituell gesehen, das Fundament des Planeten. Es hat viele Namen. Es wird planmäßig als Nächstes verändert und seine Veränderung wird Hand in Hand mit dem Zeitalter der Verantwortung sein. Das kommt als Nächstes.

Ein Teil der Energie des Kristallinen Gitters ist für die Schatzkammer des Wissens des Planeten verantwortlich. Alles, was jemals gewesen ist – alles was existiert – all die Potenziale dessen, was sein kann, sind im Kristallinen Gitter lokalisiert. Es gibt noch einen weiteren Abschnitt von diesem Kristallinen Gitter, welcher ein Sicherheitsschutz ist. Es gibt einen Abschnitt von diesem Kristallinen Gitter, der lebendig ist. Es ist ein Säugetier. Es beinhaltet die Schatzkammer des Planeten – das Wissen von allem – in seiner DNA.

Wir haben schon davon gesprochen und vielleicht versteht ihr es jetzt. Das Zeitalter des Wales hat begonnen. Sowie sich das Kristalline Gitter verschoben hat, werden sich auch die Wissenszentren der Schatzkammer der Erde in den Säugetieren des Planeten verändert haben. Diese Information ist esoterisch, nicht zu beweisen und es ist die Wahrheit.

Wie werden die Veränderungen sein?

Was meint ihr, worin die Veränderung der Energie von diesem Kristallinen Gitter bestehen wird? Dies ist kompliziert, mein Partner, also verstehe es richtig.3) Ich werde euch ein Statement geben, welches nur die Physiker verstehen werden. Die Gruppe, zu deren Feier Ihr erschienen seid und die sich die Gittergruppe nennt, bewegt sich vom Magnetgitter zur kristallinen Struktur und verändert ihre Form. Sie werden die nächsten zehn Jahre damit verbringen, die Vergangenheit, bis zu dem Jahr 2012 eurer Zeitrechnung, neu zu schreiben.

Genau in dieser Zeit gibt es auf Erden zwei Stämme, die aufeinander losgehen. Sie haben viele Gemeinsamkeiten und sie haben sogar denselben Vater. Sie sind Brüder, sie sind Schwestern und sie sind in einem Kampf gefangen, der scheinbar unlösbar ist – ein Kampf, der merkwürdig ist, denn er wird aufgrund der Vergangenheit ausgetragen. In Palästina gibt es nicht viel Freude. In Israel gibt es nicht viel Freude. Sie sind sich bekriegende Brüder und Schwestern, einer gegen den anderen, böse und wütend über das, was sich ereignet hat. Und es gibt sehr wenige von ihnen, die sich wirklich erinnern, dass sie anwesend gewesen sind, als irgendeins dieser Dinge geschah. Sie kämpfen um Konzepte aus der Linearität – aus der »Vergangenheit«. Wem gehört was? Wer ist zuerst gekommen? Wer hat was wem angetan? Es ist eine Realität, deren gesamtes Fundament in einem Konzept enthalten ist – Vergangenheit – etwas, was nicht länger stattfindet.

Was würde mit einem Planeten geschehen, wenn die Vergangenheit plötzlich nicht mehr die Energie beinhalten würde, die sie jetzt hat? Diese Gittergruppe, welche die Magnetismen dieses Planeten verändert hat, bewegt sich jetzt in die kristalline Energie und beginnt die Vergangenheit neu zu schreiben! Wie könnt ihr so etwas tun? »Die Vergangenheit ist die Vergangenheit«, mögt ihr sagen. »Du kannst das, was geschehen ist, nicht mehr ändern, nicht wahr?« Vielleicht ist es so, wenn ihr davon ausgeht, auf derselben Erde zu sein, doch ihr seid es nicht! Ihr habt eure eigene Realität verändert, erinnert ihr euch? Diese Vergangenheit, mit der ihr verknüpft seid [bzw. gewesen seid], gehört zu einer völlig anderen Realität. Das ist die wirkliche Prüfung. Glaubt ihr es wirklich, dass ihr jetzt in einer neuen Realität seid oder nicht? Warum ist das Armaggedon nicht zeitgemäß eingetreten? Warum sind die Prophezeiungen nicht eingetreten? Vielleicht taten sie es! Aber in einer anderen Realität – nicht in der euren. Ihr seid auf einem jungfräulichen Gleis namens Das Neue Jerusalem – die neue Erde. Im »Jetzt« erweitert sich diese Jungfräulichkeit nun auf die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – alles ungeschrieben.

Der Kreis von Verantwortungen

Das Zeitalter der Verantwortung. Es gibt viele, die bereits allein schon dieses Wort nicht mögen. Sie wollen nicht verantwortlich sein. Doch es ist ein Wort, das von Wahrheit und Freude trieft. Das Menschwesen, welches verantwortlich ist, kennt seinen Gott! Lasst uns hier nun einige dieser Verantwortungen nennen, sie existieren in einem Kreis, in dem keine Verantwortung eine Priorität gegenüber einer anderen Verantwortung hat.

Verantwortung für Gott

Was ist deine Verantwortung für Gott? Was bedeuten diese Worte für dich: Spirit, göttlicher Geist, Ursprung, Familie? Was ist deine Verantwortung für Gott? Es ist leicht und dennoch so schwierig. Es ist einfach für den femininen Kryon, dich einzuladen und aufzufordern, die Flügel zu sehen – und doch ist es schwer für dich zu glauben, dass so etwas sein kann. Was ist deine Verantwortung für Gott? Ich will dir sagen, worin sie besteht: Es geht darum zu verstehen, dass du es bist, dass ihr es seid. Es ist die Verantwortung, diesen Teil von dir zu suchen, der schließlich bestätigen wird, dass du göttlich bist. Meinst du, dass es sich um eine Art mysteriösen Fehler handelt, dass der größte Teil der Menschheit an ein ewiges Leben, ein Leben über den Tod hinaus, glaubt? Denkst du, dass es sich hierbei einfach nur um das Wunschdenken der Masse handelt? Das ist es nicht. Es ist die Intuition! Es ist das Wissen!

Lasst mich euch einen weiteren »Zufall« schildern. Wie denkt ihr über Folgendes: Für ein Säugetier auf dem Planeten – nur eines, den Wal – wurden von Dutzenden von Ländern Verträge unterzeichnet – selbst von den Ländern, die keine Gewässer haben –, um ihn zu schützen? Meint ihr, das ist ein Zufall? Wenn die gesamte Menschheit versammelt ist, dann stimmen sie trotz ihrer Unterschiede, der Streitigkeiten, der Kämpfe und der religiösen Vorstellungen und Meinungsverschiedenheiten gemeinsam ab, ein Säugetier zu beschützen. Möchtet ihr wissen, warum? Weil die Wale die Schatzkammer des Wissens darüber enthalten, wie man die Vergangenheit verändern kann! Auf der zellularen Ebene weiß die Menschheit es.

Diese Säugetiere wissen auch, wie man mit den Indigos arbeitet. Habt ihr jemals daran gedacht? Und wer sind die nächsten Verwandten der Wale? Die Delfine. Lasst mich euch von den Delfinen und den Indigos erzählen. Diese neuen Kinder werden euch das Potenzial von Frieden auf Erden bringen und es mag für einige von euch nicht schnell genug gehen, aber glaubt mir, es ist in Arbeit. Eines Tages werden sich Indigos in diesem unruhigen Gebiet namens Mittlerer Osten erheben und wirkliches Aufsehen erregen. Palästinenser und Israelis werden sich ansehen und sagen: »Es ist an der Zeit, die Vergangenheit loszulassen. Sprechen wir über das Jetzt. Sprechen wir über das, was jetzt geschehen kann, fernab von allem, was auf dem alten Gleis lag, auf dem eure Eltern fuhren.«

Vor langer Zeit machten wir die Aussage: »Wie es den Juden ergeht, so ergeht es der Erde.« Lasst es sehr klar und deutlich sein, dass wir die Palästinenser in dem Attribut der Juden mit einbeziehen. Derselbe Vater. Wir sehen sie als eine Familie. Wir sehen auch keine Zerstörung der Erde. Vielleicht gibt es diejenigen, die sagen werden: »Nun gut, Kryon, du weißt, du bist auf der anderen Seite des Schleiers. Du steckst nicht in den Schuhen der Menschen.« Oh, wir sind uns dessen sehr bewusst! Deswegen lieben wir euch so sehr. Gesegnet ist der Engel, der sich als Mensch ausgibt. Er kommt am Morgen aus dem Bett und stolpert zum Spiegel und sieht die Wale nicht – denkt nicht einmal an sie. Stattdessen fragt er sich, wie sein Tag verlaufen wird. Er sorgt sich um die Vorgänge in seinem Körper. Er sorgt sich um die Vorgänge in der Gesellschaft, in der er lebt, um seinen Mangel an Fülle und um die Dinge in der Dunkelheit, die er nicht sehen kann. Selten sieht er den Engel im Spiegel. Nun gut, wir haben einen Hinweis für euch: Vielleicht ist es an der Zeit, das Licht aufzudrehen! Und wenn ihr das tut, dann werden all diese Dinge, über die ihr gestolpert seid, eure Schätze sein. Einige von euch haben das getan. Wir wissen, wer dies hört und liest. Einige können zurückblicken und sagen: »Ich habe meine Vergangenheit verändert. Ich habe meine Vergangenheit verändert.« Gesegnet sind diejenigen, die sich in diese Dimension hineinbewegen!

Verantwortung für die Gesellschaft

Welche Verantwortung hast du für die Gesellschaft – die Menschen in deiner Umgebung? Welche Verantwortung hast Du für denjenigen, der, anscheinend aufgrund gleicher Ideen und Vorstellungen innerhalb eurer Gesellschaft, mit dir wetteifert? Welche Verantwortung hast du für dich selbst? Einige von euch verwalten Energien – Informationen, die euch gegeben wurden, und ihr seid bei dieser Verwaltung alleine. Welche Verantwortung hast du dabei? Ich werde es dir sagen: Glaubst du, es geht nur darum, das, was du hast, zu verwalten? Ehrt das, was ihr habt, doch wie steht es mit dem Rest? Wie steht es mit den anderen, die auch ihre Verwaltungen haben? Priester, teilt ihr das, was ihr habt, ab und schützt es? Oder seht ihr die anderen Ideen und Vorstellungen und spirituellen Bräuche und versucht herauszufinden, wie sie mit den euren zusammenpassen? Rabbi, kannst du im Chor singen? Ehrt die anderen, die gleichfalls ihre Arbeit zu tun haben. Segnet die anderen so sehr, dass sie sich selbst in euch erkennen können und umgekehrt. Verbindet die Punkte. Wir haben früher bereits darüber gesprochen. Wie kann das Orchester spielen, wenn so viele Dirigenten darauf bestehen, Solisten zu sein? Ihr habt zusammen zu spielen.

Für die Familie: Was für eine Verantwortung hast du für die Familie – deine biologische Familie? Ich meine die Brüder und Schwestern und die Verwandten, die Mütter, die Väter. Oh, Mensch, diese Verantwortung hat sich nie geändert. Dies ist der Grundpfeiler dessen, was euch Kryon sagte und wieder und wieder mit euch durchgenommen hat. Die erste Parabel, die euch jemals gebracht wurde, ist die Parabel von der Teergrube. Also lasst mich euch die Bedeutung von dieser Parabel geben: Wenn sich jeder in eurem Umfeld im Schlamm wälzt, wird jemand letztlich den klaren Diamanten wahrnehmen, der du geworden bist! Sie werden wissen wollen, wie dieser Diamant zum Diamanten wurde und warum der Diamant unberührt vom Schlamm ist! Sie werden dich bemerken.

Also was kannst du für deine Familie tun? Mach das Licht an! Lass sie die Schätze sehen. Und die in deiner Umgebung? Sie werden es bemerken. Sie sehen möglicherweise nicht die Schätze, die nur du sehen kannst, doch sie werden dich sehen! Es wird diejenigen geben, die plötzlich sagen werden: »Ich möchte wirklich so wie du sein!« Es können selbst diejenigen aus deiner Familie sein, die du aufgegeben hattest. Sie würden das, was du glaubst, niemals verstehen, hattest du für dich entschieden. Geliebtes Wesen, das brauchen sie auch nicht! Vielleicht ist es die für sie nächstmögliche Nähe zu Gott, dass sie dich lieben! Einige, die dir sehr nahe stehen, sagen vielleicht: »Ich habe mich wieder in dich verliebt, weil du dich verändert hast.« Glaube es. Und was hast du deiner Meinung nach wirklich verändert? Du hast das Licht angemacht und gerade die Vergangenheit verändert. Ja, einige werden vor dem Licht zurückschrecken und ihr Leben verlassen. Glaubt mir, es ist angemessen, dass es so ist.

Verantwortung für Außenseiter

Was ist in diesem Kreis deine Verantwortung für Außenseiter? Wer ist der Außenseiter? Das ist derjenige, der sich über dich lustig macht. Vielleicht ist es derjenige, der dich zerstören, vernichten möchte. Ich habe es schon gesagt: Ihr werdet viel davon zu sehen bekommen. Und, geliebtes Wesen, es hat seinen Ursprung nicht dort, wo du es vermuten würdest. Lasst uns das wiederholen, was wir vor vier Jahren gesagt haben. Die größte Opposition, der größte Widerstand gegen das Aufdrehen des Lichts werden Lichtarbeiter im Dunkeln sein. Es wird selbst innerhalb der Bewegung, die ihr Neues Zeitalter nennt, Spaltungen geben. Einige werden ihren Weg gehen und du wirst deinen Weg gehen. Einige werden dich als böse bezeichnen, weil ihr das Licht aufdreht und es sie erblindet hat. Sie fürchten sich vor dem, was sie nicht erleben können. Ihr werdet hellstrahlend brennen und sie werden das nicht verstehen. Wenn sie euch nicht mehr in ihren Fokus setzen können, werden sie euch entsprechend ihrer Denkweise als böse abtun.

Hier ist unser Hinweis bezüglich der Außenseiter: Versuche nicht, sie zu verändern. Ehre den freien Willen, doch lass dich auch nicht von ihnen verändern, es sei denn, du willst es so. Bewahre die Integrität dessen, was und woran du glaubst und was du als deine Wahrheit gefunden hast. Lass sie los und schick sie auf ihren eigenen Weg. Selbst diejenigen, die deine Freunde sind. Löst die Bindungen auf, denn dann wird es dir besser gehen. Erinnere dich, geliebtes Menschenwesen, für sie bist du der Außenseiter. Es geht in beide Richtungen und ich darf dich daran erinnern, dass es der Bruder gegen den Bruder ist. Die Familie ist doch eine Familie, gleichgültig, was jeder Bruder glaubt.

Verantwortung für die Erde

Welche Verantwortung hast du für die Erde? Es ist wichtig, dass du dies hörst. Die Einheimischen wussten es. Die Einheimischen von überall auf dem gesamten Planeten wussten es. Es waren intuitive Informationen, unabhängig davon, ob sie Nord- oder Südamerikaner, Polynesier, Europäer, Australier oder Afrikaner waren. Sie alle wussten es! Sie wussten, die Erde ist lebendig! Sie hat Bewusstsein. Sie wussten, dass du mit ihr sprechen kannst und sie mit dir. Sie wussten, dass, wenn du sie ehrst, sie auch dich ehren wird – und dass du niemals mehr nehmen solltest als du gibst. Die Erde ist eine schwingende, lebendige Wesenheit. Was du für die Erde tun kannst? Ich will es dir sagen: Schenke ihr täglich Anerkennung! Nimm die Hinweise und folge dem Beispiel derer, die auf genau diesem Boden an diesem Platz gegangen sind. Am Morgen begrüßten sie den Westen und den Norden und den Osten und den Süden. Dies sind die Magnetgitterlinien! Und sie wussten es. Begrüße die Erde. Du wirst aufgrund dessen einen besseren Tag haben. Du wirst in Harmonie sein. Es ist banal zu sagen, dass du in Harmonie, »im Einklang mit der Natur« sein wirst. Doch das ist das Ziel. Das kannst du für den Planeten tun. Deine Verantwortung besteht darin, ihn zu lieben.

Verantwortung für dich selbst

Willkommen zur letzten Verantwortung – oder ist es die erste? Welche Verantwortung hast du für dich selber? Was kannst du für dich selber tun? An dieser Stelle ist der Kreis komplett. Der Kreis der Verantwortungen hört dort auf, wo er begonnen hat. Sei dir bewusst, dass du Gott bist! Was ist deine Verantwortung für dein Selbst? Wisse, du bist Gott!

Das dritte Gitter

Wir haben euch genau in diesem Raum viele Botschaften gebracht, doch keine war so tiefgehend wie diese hier. Es ist das Ende von einem und der Beginn von etwas anderem. 2012 wird das Ende der Kristallinen Gitterangleichung von Energien sein. »Also, Kryon«, mögt ihr an dieser Stelle sagen, »was ist dieses schwer zu definierende dritte Gitter?« Es ist das Gitter, das ebenso wie die anderen beiden unsichtbar ist. Es ist gleichfalls lebendig. Es ist das Gitter, das von den ersten zwei beeinflusst wird. Das dritte Gitter antwortet auf dimensionalen Wechsel. Es hat freien Willen. Das dritte Gitter der Erde ist das Bewusstsein des Menschen. Anstatt sich als Letztes zu verschieben und zu wechseln, verschiebt es sich simultan mit den anderen beiden – was das Puzzle zugleich so faszinierend sein lässt.

Portale

Lasst mich von den Portalen sprechen. Portale werden aufbauend auf die Magnetismen, die kristalline Energie und das Bewusstsein der Erde errichtet. Ein Portal zu errichten, bedarf aller drei gemeinsam. Sie kommen und gehen. Auch die Zeit gehört dazu. Manchmal sind sie sehr kurzzeitig und manchmal sind sie sehr klein. Manchmal sind sie groß und bleiben bestehen. Die größten Portale auf dem Planeten, die über sehr lange Zeit Portale bleiben, haben unter sich große kristalline Strukturen. Wir werden uns nicht in Themenbereichen aufhalten, die nicht unser spezielles Fachgebiet sind, aber wir wollen gerne die Teile identifizieren. Was ist die geschlechtsspezifische Polarität im Kristallinen Gitter? Ist es maskulin? Ist es feminin? Keines davon. Es ist ausgeglichen männlich und weiblich und das ist die Stabilität desselben. Fundamental stabil ist es, es ist der Boden der Erde (der Erdboden).

***

Es ist etwas in diesem Raum geschehen. Diese Gittergruppe wechselt ihren Arbeitsplatz und wünscht dies gemeinsam mit euch in feierlicher Zeremonie zu teilen. Sie möchte der Menschheit dafür danken, dass sie die Veränderungen, die so schwierig gewesen sind, toleriert hat. Diese, die das Gitter verschoben haben und jetzt hier unter Euch sind, begeben sich von ihrem Platz neben euch in eine Zeremonie voller Ehre. Diejenigen, die eingeladen sein möchten, um »Danke« zu sagen: Beantwortet und gebt in eurer eigenen Weise, im Stillen die Liebe für das zurück, was vollbracht worden ist. Jetzt geht es nicht um euch. Dies ist ein Moment, an dem es um sie geht. Sendet kollektiv, in diesem Raum und außerhalb von ihm – kollektiv mit allen, die dies lesen – denen Liebe, die so vieles für so viele getan haben. Ihre Arbeit ist jetzt beendet.

[Pause]

So ist diese Zeit. Das Gefolge des Kryon ist nicht die Gittergruppe. Wusstet ihr das? Es ist stattdessen das Gefolge des Kryon. Das Gefolge begleitet Kryon jedes Mal, wenn sie erscheint, und das zu fühlen, seid ihr gewohnt – ein Kommen und Gehen.

Vielleicht möchtet ihr heute Abend, bevor ihr euch zurückzieht, eure Augen schließen und »Danke« flüstern. Und wenn ihr es tut, dann wird es auf der ganzen Erde gehört werden. Das ist unser Versprechen an euch. Das Gefolge von Kryon schließt sich – gemeinsam mit euch – in diesem Dank an die Gittergruppe an.

Es ist schwer, diesen Ort zu verlassen. Vieles ist besprochen worden und es ist viel unterrichtet worden. Nur damit ihr es wisst, wir werden zurückkommen. Und wenn wir wiederkommen, dann lasst den Unterricht beginnen! Lasst das von einem dünner, lichter gewordenen Schleier offensichtliche »klare Gespräch« beginnen!

Gesegnet ist der Mensch, der heute die Formen gesehen hat – der an den heute gegenwärtigen Farben Anteil haben konnte – der den interdimensional leuchtenden Glanz an diesem Ort gesehen hat. Gesegnet ist der Mensch, der sich eine Auszeit von seinem Alltag genommen hat, um mit dieser Familie zusammen zu sein. Gesegnet ist der Mensch, der hier sitzt, der dies hört und der dies liest, denn sie sind, in der Tat, reich gesegnet. Denn tatsächlich sind sie diejenigen mit dem Potenzial, einen Unterschied auf diesem Planeten Erde zu bewirken.

Der Planet Erde: ein glorreicher Ort. Der Planet Erde ist ein segensreicher Ort des Seins!

Und so ist es.

1 idiosyncratic.de – Original von kryon.com
2 Die Rede ist von dem Veranstaltungsort Newport Beach.
3 Kryon spricht mit Lee und bittet ihn, langsam zu reden.

Original-Text (Englisch)

DOWNLOAD ALLE 595 KRYON-TEXTE ALS PDF (ZIP,   76 MB)