Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Greift Spirit je in die freie Wahl ein?

Kryon durch Lee Carroll, 2022-09-21

Übersetzung: Susanne Finsterle1)

 

Seid gegrüßt ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Heute ist der internationale Tag des Friedens. Ihr Lieben, wahrscheinlich sind auf diesem Planeten gerade mehr Menschen dabei, für den Frieden zu beten, als all die Jahre zuvor. So viele Leute denken daran. Es gibt jene, die niederknien und sagen: »Lieber Spirit, bitte hilf uns, etwas für diesen Planeten zu tun, damit es keinen Krieg mehr gibt.« Ich sage euch, ihr seid diesem Ziel näher als ihr glaubt. Doch einige werden ihre Augen verdrehen und sagen: »Oh ja, klar. Seit vielen Jahren gab es keinen solchen Krieg mehr wie diesen. Kryon, wie soll uns das irgendetwas näher bringen?« Ihr Lieben, vielleicht seht ihr nicht wirklich das größere Bild.

Dieser Planet war bezüglich Kriege seit einiger Zeit ziemlich ruhig. Oh, natürlich geschah immer etwas und es gab immer irgendwo kleinere Kriege. Doch als dieser gegenwärtige Krieg ausbrach, zwang es den Planeten, Stellung zu beziehen – habt ihr das bemerkt? Und wie nie zuvor kam es diesmal zu andersartigen Entscheidungen. Die meisten Länder standen auf und sagten: »Ungeachtet aller Begründungen, ungeachtet von Richtig oder Falsch oder der Frage ›Warum‹ – was hier geschieht, ist inakzeptabel! Das ist nicht der Weg, um Dinge zu lösen.« Einige dachten, dass es eine Rückkehr in die 40er Jahre sei, so negativ, schrecklich und grausam ist es. Dabei habt ihr noch etwas sehen können, was wahrscheinlich nur wenige bewusst wahrnahmen: Es war, als ob ihr aufstehen und euch verbeugen musstet.

Der größte Teil der Menschheit tat das und sagte: »Das ist nicht das, was wir wollen!« Dieses Channeling behandelt etwas, was viele gefragt haben: Ist es möglich, dass Spirit in diesen Zeiten auf irgendeine Art eingreift? Wow! Lasst uns über Frieden sprechen und das, was als Nächstes kommt.

Die Einfluss des Lichts auf das Bewusstsein

Vielleicht ist der ganze Grund für dieses Geschehen etwas, was ich euch vor langer Zeit gegeben habe, am Beginn des Shifts, sogar noch vor dem Jahr 2012. Ich sagte: Wenn das Licht kommt und auf diesen Planeten zu scheinen beginnt, wird es überall das Bewusstsein der Menschen beeinflussen, nicht nur das der alten Seelen. Die gesamte Menschheit wird dann die Veränderung des Gitters reflektieren, denn das Bewusstsein ist nun freier, sich zu erheben. In einfacheren Worten: Das Bewusstsein beginnt sich zu erhöhen. Das ist der Grund, warum ich kam. Ich habe es nicht erschaffen – ihr wart das. Doch ich habe durch die Veränderung der Physik des Gitters und dessen Neuausrichtung erlaubt, dass sich das Bewusstsein erhöhen kann.

Ich habe euch aber auch den Hinweis gegeben, dass die Dunkelheit das Erscheinen von Licht nicht mögen wird. Ihr sagt nun vielleicht, dass dies zu vereinfacht dargestellt ist, doch ich tue das mit Absicht. Es gibt dunklere Energie, und ihr wisst das. Es gibt auch hellere Energie, was ihr ebenfalls wisst. Es gibt ein höheres und niedrigeres Bewusstsein – ihr wisst das. Wenn eine Zivilisation beginnt, sich höher zu entwickeln und dabei solche Friedens-Entscheidungen trifft, dann gibt es immer Menschen, die sich für den Krieg einsetzen und diesen aus vielen Gründen zurückhaben wollen. Es ist ihre Komfort-Zone, ungeachtet der Toten oder anderer Dinge. Deshalb wollen sie ihn zurückbringen – und damit die Welt sie auch ein wenig mehr anerkennen würde. Das ist, was jetzt gerade geschieht.

Ihr habt die freie Wahl

Ist in dieser Situation eine Intervention von Spirit möglich? Ich möchte auf diese Frage eingehen, denn da sind so viele Menschen, die auf ihren Knien darum bitten: »Lieber Gott, bitte lass zu, dass es aufhört! Bitte beende diesen Krieg!« Ich gebe euch jetzt ein Axiom, das ich schon viele Male gegeben habe: Ihr habt die freie Wahl. Ihr habt die freie Wahl! Doch Teil der Freiheit eurer Wahl ist auch, das zu verändern, was ihr in eurer eigenen Zukunft seht.

Wie oft habe ich euch gesagt: Ihr erschafft eure eigene Realität durch das, was ihr mit eurem Bewusstsein vor euch in die Zukunft stellt. Wenn ihr auf euren Knien um Frieden bittet, so lasst mich euch fragen: Fürchtet ihr euch vor dem, was kommen wird? Stellt ihr euch dabei etwas Schreckliches für den Planeten vor, sodass ihr hinkniet und betet? Wenn dem so ist, sage ich euch: Ihr habt dieses Szenario soeben in eure Zukunft gestellt. Es ist beinahe so, als ob ihr es mit euren Vorstellungen oder euren Ängsten bestellt habt. Aber vielleicht seid ihr auch auf euren Knien und dankt Spirit für die Zukunft, die kommen wird, obwohl ihr nicht wisst, wie diese sein wird. Ihr könnt euch aber eine Zukunft vorstellen, in der es keine Kriege gibt. Vielleicht gibt es immer noch Uneinigkeiten oder Konflikt-Themen – und das wird es immer geben –, aber diese sind nicht durch Töten lösbar. Töten ist die Definition von Krieg, nicht wahr? Ihr tötet jene aus einem anderen Land oder aus einem anderen Ort, damit sie sich euren Wünschen beugen, weil ihr vielleicht die Stärkeren seid. Das ist ein sehr altes Paradigma, in dem ihr seit Tausenden von Jahren gelebt habt. Doch dies ist der Shift, und damit steht jetzt dieses Paradigma am Beginn seines Endes.

Neue Erfindungen

Gibt es Intervention? Ich sage euch Folgendes: Ihr seid die Intervenierer. Und Spirit wird das nehmen, was im Feld ist. Das erste, was ihr sehen werdet, sind die neuen Erfindungen, die kommen werden, sobald ihr sie nicht mehr als Waffen einsetzt. Diese Erfindungen sind bereits jetzt da und verfügbar. Sie liegen sozusagen auf dem Regal bereit, ihre Samen warten darauf, gepflanzt zu werden. Ist das Intervention oder nicht? Einige werden sagen: »Nun, es ist eine verschwommene Lüge. Gott wird nicht mit einer großen Schar von Engeln herunterkommen und einen Krieg beenden.« Doch was geschehen kann, ihr Lieben, ist eine Implantation von Hoffnung, und vielleicht auch eine andere Art des Betens, bei der ein paar Menschen zusammenkommen und eine wohlwollende, schöne Zukunft vor sich sehen. Sie knien nieder und sagen: »Lieber Spirit, lass dieses Bild das sein, was als Nächstes kommt.«

Sie beten nicht aus Angst, sondern in der Freude für das Gefühl der Veränderung. Dann sagen sie vielleicht noch: »Lieber Spirit, bring es früher als später.« Was dann geschieht, ist Folgendes: An diesem Punkt passiert die wahre Intervention. Denn dies ebnet den Weg des Lichtes von alten Seelen und anderen Lichtarbeitern, welche mit neuen Ideen und neuen Erfindungen beginnen auf den Planeten zu kommen. Vielleicht sind plötzlich andere Meinungen in Führungspersonen zu erkennen oder in der Art, wie Dinge umgesetzt werden. Ihr beginnt das bereits jetzt zu sehen.

Die Menu-Karte des Friedens

Ist das Intervention? Einige werden sagen: »Ja, das ist es.« Und sie haben recht. Spirit gibt euch die Dinge, die ihr vor euch selbst hinstellt. Es ist, wie wenn ihr eine Menü-Karte des Friedens vor euch hättet, in welcher steht: »Frieden auf der Erde«. Und ihr denkt: »Nun, den haben wir heute nicht, aber ich kann mir dieses Menü als das vorstellen, was ich in meiner Lebenszeit und im Leben meiner Kinder bekommen werde. Das ist das Menü, das ich jetzt gerade auf meinem Tisch vor mir haben möchte.« Und ihr haltet die Hände darüber und sagt: »Lasst dies so sein.« Das ist so anders als sich auf die Knie fallen zu lassen und in Angst und Schrecken zu schluchzen oder all die Dinge zu tun, die ihr gewohnt seid oder die man euch gelehrt hat. Es ist gerade das Gegenteil: Ihr geht auf eure Knie, hofft voller Freude und sagt: »So wird es sein. Frieden für unsere Zukunft – heute ... und wenn nicht heute, dann morgen ... und wenn nicht morgen, dann am nächstfolgenden Tag.« Doch ihr werdet es kommen sehen, werdet das Licht am Ende dieses Tunnels sehen – eine neue Zivilisation auf diesem Planeten.

Wir haben euch das schon über Jahre hinweg gesagt, und jetzt beginnt ihr die »Machart und die Arbeit der Maschine« zu erkennen, welche diese Zukunft erschaffen wird: Ihr seht Dinge, die ihr nicht wollt. Ihr seht Verbrechen geschehen durch jene Menschen, welche in diese Komfort-Zone zurückkehren wollen und euch deshalb in die alten Zeiten zurückstoßen. Das wollt ihr nicht. Niemand will das, keines der involvierten Länder will das. Sie wollen das nicht für ihre Kinder, sondern sie wollen ebenfalls das, was ihr wollt: einen friedvollen Planeten ohne Armut, einen friedvollen Planeten, wo ihr in Freude mit euren Nachbarn reden könnt.

Ihr alle möchtet dasselbe. Das ist der wirkliche Mensch, ihr Lieben. Es sind Menschen, die alle miteinander sprechen und einander fragen: »Und was möchtest du?« Alle wünschen sich Frieden auf diesem Planeten, das Fehlen von Armut, Gesundheit für alle, einen Ort, an dem die Sonne hervorkommt in Form von Erfindungen, von denen ihr geträumt habt, um die Probleme zu lösen, die ihr stets um euch hattet. All das ist am Kommen?

Wie möchtet ihr beten? Wie wollt ihr Frieden erschaffen? Ich habe es euch soeben gesagt. Haltet euch also bereit für die Intervention!

Ich bin Kryon, in Liebe zur Menschheit. Ich weiß, wohin dieser Weg führt, denn ich habe es schon früher gesehen.

Und so ist es.

1 conradorg.ch – Original von kryon.com

Download alle Kryon-Texte
(ZIP-Datei, 83 MB, enthält 656 Dateien mit insgesamt 5.088 Seiten)

Download alle Fragen & Antworten von Kryon / Lee Carroll
(PDF-Datei, 2 MB, 400 Seiten)