Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Bewusstseinsebenen

Teil 2

Kryon durch Lee Carroll, 2023-07-12

Übersetzung: Beate Petersen1)

 

Seid gegrüßt, Ihr Lieben. Ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Wie schön, euch alle hier zu sehen. Ich sage es erneut: Es ist kein Zufall, dass du dich entschlossen hast, diese Worte zu lesen, die wie immer in Liebe übermittelt werden. Wir besprechen vielerlei Esoterisches, das ist es ja auch, was ihr euch vom Channeling erwartet, würde ich meinen. In diesem Monat verfolgen wir eine Serie von vier Themen, dies ist der zweite Teil dieser Vier. Die Themen drehen sich alle um dieselbe Eigenschaft – vermutlich die Eigenschaft, die aktuell am häufigsten untersucht wird. Letzte Woche haben wir euch dazu Informationen gegeben. Heute wiederholen wir sie zu einem gewissen Grad noch einmal für diejenigen, die sie verpasst haben.

Doch die Frage ist einfach: Gibt es mehr als das, was du für wahr hältst? Und dieses Mehr hat eine Bezeichnung. Wenn es das gibt, hätte es Bewusstsein. Ihr könntet erwidern, okay, da ist sicherlich noch mehr, aber ich bin mir dessen nicht bewusst. Dann schlagen wir vor: Lasst uns Bewusstsein genauer betrachten.

Bewusstsein passiert auf vielen Ebenen, und dabei handelt es sich nicht um Stufen. Ich werde das noch einmal erläutern. Aber zuerst möchte ich noch etwas anderes vorausschicken: Dieser euer Planet erweitert sich in so vielerlei Weise. Wenn wir sagen »erhöht die Frequenz«, wäre es nicht korrekt. Könntet ihr Multidimensionalität innerhalb einer Bevölkerung messen, egal wie groß oder klein sie ist, wäre das Maß hierfür Bewusstsein. Denn wenn Dimensionalität beginnt sich zu vollenden und mehr zu dem zu werden, was sie eigentlich ist – wenn sie sich also von 3 über 5 zu 7 bis hin zu welcher Zahl auch immer ihr ihr geben mögt bewegt –, seid ihr dazu eingeladen, euch dessen stärker bewusst zu werden.

Der Planet selbst – Gaia – verändert sich kaum. Er ist seit jeher multidimensional. Wenn wir vom Bewusstsein des Planeten sprechen, meinen wir also damit diejenigen, die sich auf dem Planeten befinden.

Fangen wir noch einmal vorne an: Ich sage euch gleich, dass ihr in diesem großen Wandel die Gelegenheit habt, ein höheres Bewusstsein zu erlangen, weil ihr multidimensionaler werdet. Ihr alle. Nicht nur die Metaphysiker, nicht nur die Spirituellen.

Das bedeutet, dass die gesamte Bevölkerung auf dem Planeten die Gelegenheit hat, dies zu erfahren, vorausgesetzt, die einzelnen Personen geben die Erlaubnis dazu. Und viele tun dies nicht.

Wir haben in der Vergangenheit bereits festgestellt, dass es so viele Menschen auf dem Planeten gibt, die meinen: Ich bin mit dem zufrieden, was ich weiß, was ich glaube, wo ich bin, wie meine Spiritualität aussieht. Für mich gibt es keinen Grund, weiter als das zu blicken. Gar keine Wertung, wenn daran kein Interesse besteht. Doch es gibt viele, die beginnen, etwas anderes wahrzunehmen und zu fühlen: Ist da noch mehr?

In unserer Betrachtung geht es darum, die Ebenen von Bewusstsein zu untersuchen. Letzte Woche haben wir es euch sehr deutlich erklärt: Für euch bedeuten Ebenen häufig eine Sache über einer anderen. Und das würden Ebenen in der Regel auch bedeuten. Doch das ist es nicht, worüber wir hier sprechen.

Die Bewusstseinsebenen liegen wie Schichten übereinander, sind ineinander verwoben. Daran müsst ihr euch gewöhnen. Es gibt keine Hierarchie bei dem, was wir besprechen. Nur leider gibt es keine Worte dafür, die eine Zunahme an Multidimensionalität ausdrücken. Deshalb verwenden wir »Ebenen«.

Doch nicht nur das, wir vergeben weitere Namen: lebendiges Bewusstsein. Das ist etwas anderes. Ein lebendiges Bewusstsein, über das wir sprechen, ist nun etwas, das über dem üblichen vierdimensionalen oder dreidimensionalen Bewusstsein liegt, es liegt also über dem, was ihr denkt.

Und in dieser Betrachtung zu Bewusstsein behandeln wir vier Themen: Beim ersten Thema zum erhöhten lebendigen Bewusstsein ging es um das Bewusstsein eurer selbst, also euch eurer selbst bewusst zu sein. Was nicht dem entspricht, was ihr meint. Ihr könnt euch das Channeling gerne noch einmal durchlesen oder anhören, um es Revue passieren zu lassen. Genausowenig entspricht dies hier dem, was ihr meint. Denn das Thema für dieses erweiterte Bewusstsein lautet: Andere – die anderen um euch herum.

Auf der grundlegenden Ebene von Bewusstsein in drei Dimensionen seid ihr damit aufgewachsen, dass ihr euch anderer um euch herum bewusst wart, allerdings lediglich der Körper oder weil ihr die Präsenz der anderen gespürt habt. Ihr nehmt wahr, dass jemand bei euch ist, weiter geht es nicht.

Einige von euch, die ein klein wenig feinsinniger sind, sagen: Also ich nehme auch die Emotionen um mich herum wahr und reagiere auf sie. Ich kann einen Raum betreten und weiß, ob die Stimmung glücklich oder traurig ist oder ob es einen Streit gab – oder so etwas in der Art. Ich würde sagen, ihr seid euch eher ihrer Wahrnehmung über das Geschehene bewusst. Das ist aber nicht das, was wir meinen.

Ein hohes lebendiges Bewusstsein von anderen um euch herum bedeutet, dass ihr euch ihrer Seele bewusst seid. Und zwar in dem Maße, dass ihr sie immer in erster Linie liebevoll betrachtet, egal was sie sagen oder tun. Ihr seht die Liebe, die in ihre Existenz eingeflossen ist. Ihr habt eine fürsorgliche Einstellung zu ihnen, egal ob oder selbst wenn sie noch nie ihren Mund geöffnet haben. Ihr betrachtet sie liebevoll. So habt ihr ein sehr hohes Bewusstsein von denen um euch herum.

Und dann, wenn ihr sie kennenlernt, falls überhaupt, muss diese Wahrnehmung von ihnen als höchste Wahrnehmung erhalten bleiben. Vielleicht öffnen sie ihren Mund und in 3D würdet ihr sagen: »Ich kann sie nicht leiden, ich wünschte, ich hätte nie von ihnen gehört.« Vielleicht, weil sie etwas anderes glauben als ihr. Vielleicht, weil sie gerade etwas geäußert haben, womit ihr überhaupt nicht einverstanden seid. In der Dreidimensionalität verändert sich daraufhin natürlich eure Haltung, eure Körperchemie, alles.

In einem hohen Bewusstsein verändert sich hingegen gar nichts. Ihr nehmt einfach wahr, dass sie anders denken als ihr und dennoch mit Liebe angefüllt sind. Ihr seid euch bewusst, warum sie hier sind, was sie durchgemacht haben, was sie zu dem hat werden lassen, wer sie sind, oder auch auf welcher Stufe sie stehen könnten, also an welchem Punkt innerhalb des – sagen wir mal – Systems aus vergangenen Leben auf dem Planeten sie stehen: Sind sie weise alte Seelen, die gerade erwachen, oder sind sie gerade erst hier angekommen?

All das ist ein hohes Bewusstsein von anderen.

Warum gebe ich euch solche Informationen? Das sage ich euch, ihr Lieben. Wenn mehr und mehr Menschen auf diesem Planeten damit beginnen, in einem hohen lebendigen Bewusstsein über andere zu denken, gibt es wesentlich weniger Wertung, Be- und Verurteilung. Es gibt keinen Groll. Es gibt keinen Frust.

Und ihr lernt, Personen im ersten Moment auf diese Weise zu sehen. All die anderen Dinge, die in 3D dann noch sein könnten, haben dadurch weniger Gewicht. Ihr könnt dann mit ihnen diskutieren und all das, was ihr normalerweise tut, doch gleichzeitig behaltet ihr den Blick auf ihre Seele. Damit meine ich die Liebe, die eingeflossen ist, um sie hierherzubringen.

Ihr wisst, worauf ich hinauswill: dass der Schöpfer und ihr Einverständnis, immer und immer wieder zurückzukommen, von Liebe erfüllt ist. Die daraus resultierende Güte ist Meisterschaft. Das hieraus resultierende Mitgefühl für diese Personen ist Meisterschaft.

Das Bewusstsein, über das wir den gesamten Monat sprechen, ist euch allen tatsächlich zugänglich. Denn ihr werdet sagen: Das möchte ich auch können. Wie kann ich das? Indem ihr sagt, dass ihr es könnt, und daran glaubt, dass es da ist. Indem ihr es erlaubt: »Lieber Spirit, ich erlaube meinem Bewusstsein, über alles hinauszusehen, was mir gesagt wurde. Lieber Spirit, ich gebe die Erlaubnis, dass sich meine Wahrnehmung von allem erweitert. Ich erkenne, dass dieser Planet in seiner Dimensionalität einen Gang höher schaltet, und ich möchte mit dabei sein.«

Und das ist die Wahrheit. Und darin besteht auch die Einfachheit. Ihr seid nun in der Lage, weiter zu denken als ihr es jemals konntet. Weiter-denkendes lebendiges Bewusstsein – das ist wesentlich mehr als sich seiner selbst bewusst zu sein. Wie ich letzte Woche sagte, seid ihr euch eures höheren Selbstes bewusst. Ihr seid euch eurer Seele bewusst. Und jetzt auch der Seele der anderen.

Ich gebe euch diese Informationen, weil dies der Schlüssel zu Frieden auf Erden sein wird.

Ich bin Kryon, in Liebe mit euch allen.

Und so ist es.

1 kryon.de – Original von kryon.com

Download alle Kryon-Texte
(ZIP-Datei, 91 MB, enthält 723 PDF-Dateien mit insgesamt 5.380 Seiten)

Download alle Fragen & Antworten von Kryon / Lee Carroll
(PDF-Datei, 2 MB, 400 Seiten)