Überblick Kryon Download PDF
Suchen

 

Botschaft für Südamerika

Kryon durch Lee Carroll
Kundalini-Tour 2015, Lima, Peru, 16.11.2015

Übersetzung: Susanne Finsterle1)

Seid gegrüßt ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Für die Zuhörer – wir sind in Lima, in Peru. Viele von euch hier haben ein Channeling live noch nie gesehen und verstehen vielleicht gar nicht, was dabei geschieht. Deshalb möchte ich damit beginnen. Ein Mensch sitzt in einem Stuhl vor euch, spricht seine eigene Sprache, und seine Botschaft soll von der anderen Seite des Schleiers kommen. Einige sagen, dass es übersinnlich ist, andere halten es für eine Täuschung – man nennt es »Channeling«. Ich möchte, dass ihr Lichtarbeiter euer Unterscheidungsvermögen benutzt, denn die Energie im Raum ist gerade dabei, sich langsam zu verändern. Ihr Lieben, als ich mit meinem Partner damit begann, glaubte er nicht daran und hatte Schwierigkeiten. Und jeder einzelne Mensch muss da hindurchgehen. Ist es wirklich möglich, dass ein Mensch Informationen von der Schöpferquelle hereinbringen kann? Und wenn ja, warum bereitet sich mein Partner nicht länger darauf vor? Er setzt sich in den Stuhl und beginnt sofort zu channeln. Einige finden das nicht richtig, denn sie glauben, dass man seine menschliche Energie zuerst auf die Energie jenseits des Schleiers einstellen muss. Und dies erfordert eine gewisse Haltung und eine bestimmte Art von Atmung. Aber hier geschah nichts von dem. Ich möchte euch sagen, was ihr seht, und während ich spreche, sollt ihr euer Wahrnehmungsvermögen einsetzen.

Gott im Inneren

Es gibt eine neue »Einstellung« des Menschen – Einstellung im Sinne einer neuen menschlichen Haltung imUmgang mit Realität. In eurer Kultur sagt man, dass nur gewisse Menschen diese Kommunikations-Ebene erreichen können, und dass ihr zu diesen Leuten gehen müsst, um mit Spirit, mit Gott sprechen zu können. Ihr Lieben, lasst mich euch sagen: Wir sind schon immer in eurem Inneren gewesen. Ihr wurdet mit einem Teil Gottes in euch geboren. Es ist der Teil des Genoms, welches die DNA ist. Im Kern eurer innersten körperlichen Teile befindet sich die Schönheit des Schöpfers. Ihr seid nicht von Gott getrennt. Es gibt wirklich keine Trennung, aber eure Dualität lässt euch dies glauben. Ihr seid alle eingeladen, den menschlichen und den göttlichen Teil zusammenzubringen. Das wird alles in euch verändern. Es ist euer Recht, dies zu tun. Gott ist kein urteilender Gott. Denkt ihn euch stattdessen als euren göttlichen, kosmischen Beschützer, der euch so liebt, wie ihr eure Kinder liebt, der euch nicht beurteilt und der weiß, dass eure Seelen ewig sind. Auch dann, wenn ihr dieses Leben verlasst, lebt euer Kern weiter. Ihr verliert nur den Körper, aber nicht die Schönheit eurer Seele. Und ihr werdet zurückkommen, was schon die Alten seit Beginn der Erde lehrten. Sie wussten von diesem Lebenszyklus. Ich möchte, dass ihr euch erinnert, dass jene, die ihr geliebt und verloren habt, bereits wiedergekommen sind oder wieder kommen werden. Sie werden andere Namen und Gesichter haben, aber die Schönheit der Liebe in ihren Seelen ist die gleiche. Dies ist die Energie und der Zyklus des Lebens. Es ist die Schönheit des menschlichen Weges. Gott ist in eurem Inneren. Indem ihr also den göttlichen und menschlichen Teil zusammenbringt, kommt euer ganzes Menschsein näher zu Gott. Ihr seid voller Freude, und so ist auch Gott. Ein freudvoller Geist ist in Frieden mit sich selbst.

Vor vielen Jahren fragte ich meinen Partner, ob er näher bei mir sein möchte. Und so kamen wir zu unserer Vereinbarung. Mein Partner stellt ein Channeling nicht an oder ab, sondern ich bin immer da. Und wenn er im Stuhl sitzt, öffnet er einfach die Tür und lässt mich herein. Es ist auch die Einladung für euch, so zu sein, und ich werde später im zweiten Channeling noch darüber sprechen. Doch in dieser Botschaft heute möchte ich noch etwas mehr über euch und Südamerika sprechen.

Jedes Mal, wenn wir in einer Kultur sind, die nicht die meines Partners ist, ehren wir sie. Ich bin kein Amerikaner, sondern ich bin von der Schöpferquelle und kenne eure Namen. Meine Kultur ist die Kultur Gottes. Ich weiß, wer hier ist und kenne eure Probleme. Ich bin immer bei euch gewesen, und wenn ich »Ich« sage, meine ich das, was die Schöpferquelle ist. Jeder einzelne Mensch hat die Wahl, Gott im Inneren zu finden oder nicht. Und wenn ihr es tut, könnt ihr es nicht mehr vergessen. Es wird zu einer Realität und ihr könnt sie nicht rückgängig machen oder euch nicht mehr daran erinnern. Ich spreche zu jenen, die auf vielen verschiedenen Ebenen erleuchtet sind.

Ich spreche zu jenen, die alte Seelen sind. Und jetzt gerade spreche ich zu euch, die ihr vor mir sitzt. Was habt ihr kürzlich in den Nachrichten gesehen? Im letzten Channeling sprach ich über das, was jetzt gerade auf dem Planeten geschieht. Ich erklärte ein bisschen mehr für jene, die sich fürchten und Angst vor der Zukunft haben. Ich fasse hier ein wenig zusammen.

Aktuelles

Ihr Lieben, ich habe es vorhergesagt, was jetzt in euren Nachrichten kommt. Ich sagte euch, wenn sich das Licht auf dem Planeten erhöht, werden jene, die für die Dunkelheit leben, um ihre Existenz kämpfen. Denn sie wollen, dass die Dinge so bleiben, wie sie waren. Und wenn ihr sie heute seht, fragt ihr euch vielleicht sogar, ob das Menschen sind, denn sie verhalten sich unmenschlich. »Sie sind das reine Böse«, sagt ihr vielleicht. Und wir sagten euch, dass sie das sein werden. In ihrem Denken gibt es kein Licht, sie benutzen sogar Gott als Rechtfertigung, und ihre Taten sind sehr erschreckend und furchteinflößend. Sie wollen euch Angst einjagen. Haben sie das getan?

Und das ist die Frage. Lichtarbeiter, ich möchte, dass ihr es als das seht, was es ist. Es ist die Dunkelheit, die einen Wandel auf dem Planeten bekämpft. Sie wollen nicht, dass ihr euch zusammenschließt, sondern möchten euch in viele Teile aufspalten, die sich dann gegenseitig bekämpfen. Denn darauf zählen sie. Wenn ihr euch voneinander abtrennt und einander hasst, ist das der Beginn von Unstimmigkeit und Krieg. Und das ist, was sie wollen.

Letztes Mal sagten wir euch, dass sie aufgrund der Dunkelheit dysfunktional sind und nicht so denken wie ihr. Gerade die Anschläge in Paris beginnen die Saat ihrer eigenen Zerstörung zu säen. Sie erwarten nicht, dass das Licht gewinnt. Sie erwarten nicht, dass sich Menschen gegen sie zusammenschließen werden. Das ist, was zurzeit geschieht, und wir sagten euch, dass ihr es erwarten sollt. Wir erzählten euch von einer dunklen Armee, die keine Länder oder Grenzen kennt. Und wir sagten, dass zum ersten Mal in der Geschichte solche Dinge geschehen würden. Und jetzt sind sie da. Ihr Lieben, dies ist der Beweis des Wandels. Und es ist der Beweis, dass das Licht stärker geworden ist, denn sonst würden die dunklen Kräfte nicht so auftreten.

Wir bitten euch nun ebenfalls, euren Ärger in Mitgefühl umzuwandeln, für all jene, deren Herz verletzt wurde. Und wir sagen noch einmal, dass die Lichtarbeiter hier in Lima oder in Cusco ihre Liebe tatsächlich rund um die Erde projizieren können. So stark seid ihr. Ihr müsst nicht ihr Leid teilen. Fühlt euch nicht als Opfer, sondern projiziert stattdessen das, was schön und freudvoll ist, zu jenen, deren Herz schmerzt. Ihr glaubt vielleicht nicht, dass das einen Unterschied macht, doch das tut es tatsächlich. Sie werden keine Ahnung haben, woher es kommt, nur ihr wisst es. Das ist es, worum es bei der Liebe geht. Manchmal scheint es keinen Sinn zu machen, aber ihr wisst, dass es das tut. Denn ihr seid in diesem Moment balanciert und habt die Fähigkeit, für andere Menschen Balance zu erschaffen, indem ihr euch im Licht mit ihnen verbindet und an ihrer Seite seid. Auch heute Abend, wenn ihr zu Bett geht, bitte ich euch dies zu tun und es über den Planeten an jene zu senden, die es jetzt gerade am meisten brauchen.

Ein Wandel ist im Gange, und das ist der Grund, dass Kryon hier ist. Bevor ich weiterspreche – habt ihr gespürt, was im Raum geschehen ist? Habt ihr die Ansammlung von Engeln und anderen Wesen von der anderen Seite des Schleiers gespürt? Denn sie sind Teil einer Begleitung, die oft mit mir hereinkommt. Es gibt keine Hierarchie auf der anderen Seite, kein »wichtig« oder »weniger wichtig« – da ist nur Liebe. Sie sind hier im Raum, und auf eine gewisse Weise halten und umarmen sie euch aufgrund dessen, wer ihr seid und welche Entscheidungen ihr in eurem Leben getroffen habt.

Südamerika und die Kirche

Ich möchte euch etwas über die Zukunft erzählen. Ihr sitzt hier als esoterisch Gläubige, während die meisten Menschen auf diesem Kontinent einen anderen Glauben haben. Die meisten Südamerikaner sind Teil der Organisation, die ihr »Kirche« nennt. Und so viele fragen sich, wie das gehen wird – wie der Wandel geschehen und wie dabei die Kirche beeinflusst würde. Nun, wir haben darüber schon gesprochen, aber Südamerikas Situation ist speziell, weil sie diejenige Organisation repräsentiert, welche euch von den Eroberern gegeben wurde. Und da sind Millionen von Menschen, die ihr folgen.

Mein Partner hat ein wenig über den Anführer der Kirche gesprochen. Er ist einer von euch – zum ersten Mal in der Kirchengeschichte habt ihr einen südamerikanischen Papst. Ihr könntet also sagen, dass er zur Familie gehört. Im Jahre 2011 und 2012 sagte ich euch, dass dieser Papst einen Unterschied bewirken wird. Er weiß von dem Shift, er sieht ihn. Er und der nächste Papst werden die Kirche verändern. Und die Veränderung wird eine lichtvolle sein. Sie wird für ihre Mitglieder eine andere Bedeutung bekommen. Sie werden beginnen zu verstehen, dass Gott in ihnen ist. Diese Veränderungen geschehen langsam, doch ihr werdet es an den Anführern der Kirche erkennen. Es wird eine Zeit kommen, wo eure Priester vielleicht sogar Familien haben. Es wird eine Zeit kommen, wo eure Priester sogar Mütter sein können. Die Regeln werden abnehmen, aber die Schönheit wird zunehmen. Ihr Lieben, die Kirche wird nicht verschwinden, sondern schöner und lebensnäher sein. Dies ist eine Antwort, die ihr nicht erwartet habt. Viele esoterisch Gläubige warten auf den Untergang der Kirche – nein, gerade das Gegenteil wird der Fall sein. Die Kirche wird beginnen, lichtvoller zu werden. Das sollten gute Neuigkeiten für euch sein.

Da ist noch etwas anderes, und ich möchte, dass ihr sorgfältig darauf achtet, denn es wird bald geschehen. Mehr Glaubenssysteme werden zusammenkommen, und es wird eine Ehrung der Unterschiede sein – eine Versammlung der Unterschiede. Ob das nun Hindus, Hebräer, Christen oder Islamisten sind – sie kommen als hohe Anführer zusammen mit der Haltung: Wir ehren die Unterschiede, aber wir glauben an den einen Gott. Und wir alle haben das Recht, ihn nach unserem Glauben anzubeten. Wir werden alle an das eine glauben: Das Recht, hier zu sein, mit einem Gott. Und keine der anderen Glaubensrichtungen ist falsch. Es gibt nicht einen sondern viele Wege, die Schöpferquelle zu verehren. Und das schließt auch diejenigen hier im Raum ein. Es gibt keinen falschen Weg.

Erkennt ihr, dass dies ein höheres Bewusstsein ist? Es ist ein Zusammenschluss, eine Einigkeit. Habt ihr realisiert, dass die gegenwärtige Dunkelheit auf dem Planeten das Zustandekommen dieser Einigkeit vielleicht geradezu »erzwingen« wird? Dabei ist es das Gegenteil von dem, was sie wollen. Der Wandel wird Dinge mit sich bringen, die ihr nicht erwarten würdet.

Südamerika und die Politik

Nun schauen wir uns Südamerika an. Wir haben davon schon gesprochen. Es wird Zeit brauchen, aber langsam wird es Änderungen in der Regierungsführung geben. Und es werden ein paar Dinge geschehen. Es gibt gewisse Ideen, die bereits da sind und an denen gearbeitet wird, zum Beispiel ein Weg, um viele Länder in Südamerika zusammenzubringen und einen gemeinsamen ökonomischen Handelsblock mit dem Rest der Welt zu repräsentieren – sehr ähnlich zu dem, was die Europäer mit ihren Ländern getan haben.

Schlussendlich entsteht die Organisation der südamerikanischen Staaten. Eines Tages wird ganz Südamerika, von den größten bis zu den kleinsten Ländern, zur Übereinstimmung kommen, dieselben Handelsgesetze zu haben. Realisiert ihr, was daraus vielleicht entstehen könnte? Zurzeit gibt es viele Wege, die Korruption zu vergrößern, und das meiste hat mit Handel zu tun. Wenn es aber unsichtbare Wände und einheitliche Spielfeld-Regeln gibt, wird es die Korruption sehr schwer haben, sich zu etablieren.

Einheit – das ist neu. Und einige werden darauf schauen und sagen: »Unmöglich.« Genau wie vor 50 Jahren, als die Europäer »unmöglich« sagten. Doch sie brachten all ihre Feinde zusammen, und alle bisherigen erobernden und kriegführenden Länder sind jetzt in einer Gruppe vereint, die miteinander Handel treibt. Das ist neu für den Planeten. Und das ist auch das Potenzial für diesen Kontinent. Der Kontinent ist Teil einer Prophezeiung, die sagt: Die Welt wird sanfter werden. Der Beginn vom Frieden auf der Welt ist die Zusammenfügung der nördlichen und südlichen Hemisphäre. Es ist Zeit für die Energie des Südens, welche als die weibliche Mutter-Energie betrachtet wurde, und die nun beginnt, einen großen Einfluss auf den Norden zu haben. Dies wird der Beginn von Frieden auf der Erde sein. Ihr seid so wichtig auf diesem Weg. Ich möchte, dass ihr es fühlt – der Shift schließt euch mit ein. Und während ihr hier sitzt, werden bereits die Kinder eurer Kinder bei ein paar großartigen Dingen miteinbezogen sein, auf einem Planeten, der tatsächlich Frieden haben wird. Ihr Lieben, es wird eine Weile dauern, aber die Zeichen dafür sind bereits da.

Der langsame Weg in eine bessere Zukunft

Während sich die Dinge verändern, wird eine neue Art von Mensch in Südamerika hervortreten. Wir werden später noch mehr darüber sprechen. Aber ich möchte, dass ihr jetzt gerade die Wichtigkeit von dem spürt, was geschieht. Einige sagen, dass es so langsam vor sich geht, und sie haben Zweifel und fragen sich, ob es überhaupt geschehen wird. Eure Kultur liebt unmittelbare und rasche Dinge. In eurem Bewusstsein ist wenig Geduld. Aber die Zeit wird es euch zeigen: Die Dinge beginnen besser zu werden. Achtet auf Veränderungen in der Politik, wie die Führer mehr Integrität besitzen. Da ist ein Joker, der nach Südamerika kommen wird und wir haben schon früher davon gesprochen: Ein System, eine Führerschaft oder eine Idee wird kommen, die revolutionär und neu sein wird und die Beziehung zwischen den Ländern und sogar Städten verändern wird. Es werden Ideen sein, die es vorher noch nie gab. Es wird die Armen und Reichen näher zusammenbringen und damit eines der größten Probleme dieses Kontinents zu lösen beginnen. Könnt ihr das sehen? Wenn ihr das visualisieren könnt, wird es schneller geschehen, auch wenn ihr nicht wisst, wie. Seht das Endresultat, wie alle ein besseres Leben haben und freudvoll und ohne Hunger sind.

Dies ist die Weisheit, die hier ist, auch unter euch Zuhörern hier im Raum. Sie beginnt eine Veränderung für den Planeten zu bewirken. Bezweifelt ihr das wirklich? Dann kommt mit mir 100 Jahre zurück – was geschah damals in eurem Land und den Ländern um euch herum? Und jetzt schaut, wie es heute ist und sagt mir, ob sich irgendetwas im Bewusstsein verändert hat. Es ist erschütternd, aber es geschah nicht einfach in der letzten Woche – es geschieht langsam und es wird auch jetzt langsam kommen. Aber es sind die alten Seelen, welche die Zukunft sehen können – und bewirken können, dass sie tatsächlich schneller erschaffen wird.

Diese Dinge sind esoterisch, und sie appellieren an eure Macht – an euer Wissen, wer ihr seid und an das Spüren von Gott in eurem Inneren. Ich weiß, wer ihr seid.

Dies ist die Botschaft zum jetzigen Zeitpunkt. Ihr Lieben, verzweifelt nicht. Das Licht ist wirklich am Kommen.

Und so ist es.

1 conradorg.ch – Original von kryon.com

Original-Audio-Datei (Englisch/Spanisch)

DOWNLOAD ALLE 430 KRYON-TEXTE ALS PDF (ZIP,   53,8 MB)