Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Seelen-Kommunikation (1)

Kryon durch Lee Carroll
San Antonio, Texas, 2014-02-22

Übersetzung: Susanne Finsterle1)

Seid gegrüßt ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Mein Partner tritt beiseite. Man nennt das Channeln und es ist für viele geheimnisvoll. Für uns ist es wunderschön. Es ist eine Methode, bei der die multidimensionale Schöpferquelle, welche viele von euch Heiligkeit oder Gott nennen, die Möglichkeit hat, mit der Menschheit zu kommunizieren. Wir nennen es Seelen-Kommunikation, und sie ist etwas anderes als die menschliche Kommunikation. Und deshalb möchten wir mit einer Serie von Channelings beginnen, welche Erklärungen dazu enthalten. Lasst uns mit ein paar Grundlagen beginnen ... Nein, nicht so. ... Lasst uns mit diesen Grundlagen beginnen: Wir wissen, wer ihr seid, hier im Raum. Ihr Lieben, ich möchte nicht mit Lehren beginnen, ohne zuerst die Familie zu begrüßen. Ich möchte euch lehren – über euch, bei allem, was ich von diesem Stuhl aus tue und mein Partner mir erlaubt. Während er beiseite tritt, weiß er nicht, was kommen wird, und er hat das geübt, nicht zu wissen, was kommen wird. Er übte das Erlauben, ohne Filter zu sein – ich werde das noch erklären. Und so bin ich frei, durch dieses Portal, das ihr Channeln nennt, eine dritte Sprache hereinfließen zu lassen, die ihr auf eine interdimensionale Weise fühlen könnt, ohne Worte und nicht linear. Einige von euch werden das fühlen.

Dieses Channeling wird veröffentlicht, und einige werden es hören oder lesen. Ich kenne das Potenzial von euch Hörern und Leser, so seltsam das für euch klingen mag. Es ist Teil der interdimensionalen Potenziale, die Gott als zentrale Quelle hat. Es ist das Potenzial eures eigenen Erwachens, das ihr aufgreifen und anschauen werdet. Es ist da, und wir sehen es als Realität, noch bevor es geschieht. Beginnen wir nun mit den Grundlagen.

Das menschliche Bewusstsein ist komplex. Es kommt der Tag, wo die Wissenschaftler das menschliche Bewusstsein als einen Zweig der Physik betrachten, weil es nicht den Mustern der linearen Physik folgt und auch nicht denjenigen der Quantenphysik. Denn es ist in Bezug auf die Persönlichkeit voreingenommen und nutzt die Akasha – es ist kompliziert. Die Regeln sind zwar sehr einfach, aber sie sind außerhalb der dreidimensionalen Physik, so wie sie heute bekannt ist. Deshalb überschreitet die Beschreibung einer solchen Seelen-Kommunikation die Grenze jeglichen wissenschaftlichen Verständnisses. Es fordert euch heraus, anders zu denken und zu handeln.

Lineare Kommunikation

Kommunikation der Seele – es gibt zwei Wege: Kommunikation von multidimensionalen Dingen zu euch, und umgekehrt von euch zu ihnen. Da ist ein Unterschied zwischen linearer und nicht linearer Kommunikation. Ich werde versuchen, es euch so gut wie möglich zu erklären, auch mit Informationen, die ich möglicherweise noch nie gegeben habe. Stellt euch vor, ihr hättet eine alte Schreibmaschine und schreibt darauf. Und während ihr schreibt, seht ihr die Buchstaben einer nach dem anderen auf dem Papier erscheinen, und bald darauf habt ihr Worte und Sätze und Gedankengruppen. Das ist eine lineare Kommunikation. Nun, was ihr jetzt hier erblickt, ob ihr es nun lest oder hört, ist dasselbe, nämlich ein Wort nach dem anderen, in einer Struktur für die Sprache meines Partners. Es ist linear, in einer Reihe wie die getippten Worte auf der Seite. Das ist lineare, menschliche Kommunikation.

Nicht-lineare Kommunikation

Nicht-lineare Kommunikation geht folgendermaßen ... und Achtung, mein Partner nennt das eine »Dehnung«. Nehmt einmal an, dass die Schreibmaschine steckengeblieben ist. Ihr könnt den ganzen Tag tippen, bekommt dabei aber immer nur ein Bild: Jeder Buchstabe zeigt sich über dem anderen. Ihr tippt, aber es schreibt nicht vorwärts, sondern einfach über sich selbst, immer ein Buchstabe nach dem anderen übereinander. Nun, ihr Lieben, was seht ihr am Ende eines langen Briefes an einen Freund auf diesem Blatt? Einen Flecken – der ganze Brief ist ein einziger Haufen übereinandergestapelter Buchstaben und Tinte. Ihr versteht nichts und seid enttäuscht, dass die Schreibmaschine versagte und ihr es nicht einmal bemerkt habt.

Nun stellt euch jemanden vor, der nicht-lineare Fähigkeiten besitzt. Er betrachtet den Flecken und sieht den ganzen Brief. Ich kann es euch nicht klarer beschreiben. Diese Person ist konzeptionell und erkennt die darin enthaltenen Gedanken. Sie sieht die Linearität außerhalb der Linearität. Die Buchstaben sind da, aber nicht in einer linearen Form, sondern alle zusammen als eine Gruppe. Deshalb sieht ein nicht linearer Kommunikator den Flecken und zugleich den gesamten Brief.

Nun, darin liegt eine Eigenschaft, und sie ist schwierig zu beschreiben. Es ist außerhalb der Logik, die ihr habt, aber ich versuche es zu erklären, und mein Partner soll dabei langsam vorgehen, damit ihr es verstehen könnt. Wenn eine konzeptionelle Person auf diesen Flecken schaut, schaut sie auf etwas, das bereits existiert – einen Brief, der geschrieben wurde. Sie erfindet also nicht etwas dazu, sondern liest ihn einfach auf eine nicht lineare Weise. Der Brief wurde geschrieben, seltsamerweise als ein einziger Fleck, aber er wurde geschrieben.

Autismus

Es ist die Eigenschaft eines nicht linearen Verstandes, und ihr nennt das »Autismus« – und solltet es studieren. Es gibt viele autistische Menschen, die euch den Wochentag eines zukünftigen Datums in irgendeinem Jahr oder Monat sagen können. Wenn ihr fragen würdet, was für ein bestimmter Tag im Mai 2035 ist, haben sie die Antwort sofort, während ihr nur nach Luft schnappt ob ihrer rechnerischen Leistung. Dabei hat es mit Berechnung gar nichts zu tun, es ist keine Formel und keine Mathematik. Es existiert, und deshalb ist es bekannt. Ihr könnt an jedem Computer diese Kalender-Information finden, weil sie bereits existiert. Es ist ein Konzept, das bereits entwickelt wurde und bekannt ist. Der nicht lineare Verstand kann deshalb dorthin gehen und es sofort übersetzen, denn er sieht das Konzept. Er rechnet überhaupt nichts dabei. Jetzt kennt ihr den Unterschied zwischen linear und nicht linear.

Es gibt eine Menge Kommunikation, die von verschiedensten Quellen zu euch gelangen möchte. Ich beginne sie also aufzulisten.

Channeling

Channeling ist das, was ihr hier hört. Mein Partner übt es seit 23 Jahren, aber als er damit begann, war es schrecklich. Denn seht ihr, wir sprechen nicht auf lineare Art zu ihm. Er ist ein Meister-Übersetzer von nicht linearen Konzepten, die durch seine Zirbeldrüse kommen. Jetzt gerade spreche ich in seiner Realzeit zu ihm, und er übersetzt es, sodass es wie ein Fluss von linearen Worten klingt. Aber es sind Gedanken-Gruppen, die ich ihm fortwährend gebe. Ihr seht, wir haben zusammen geübt. Wir mussten uns beide anpassen. Als wir begannen, gab ich ihm die Konzepte in der Art dieses Briefes, als ein einziger Fleck. Und dann musste er sich erinnern, was darin gesagt wurde und es dann an euch weitergeben – und er war nicht gut darin. Dann realisierten wir, dass wenn wir ihm diesen Flecken immer wieder gaben, er es auf eine lineare Weise übersetzen konnte. Und so wiederholten wir die Konzepte. Übrigens, ich hab euch jetzt gerade das Geheimnis gegeben, wie man intuitive Gedanken aufgliedern kann: Verlangt von Spirit, dass er die intuitiven Gedanken wiederholt! Nun, mein Partner hat euch das heute noch nicht gelehrt, deshalb musste ich es jetzt einfach einmal klar sagen. »Wiederhol es!« Das sollte eure Bitte an Spirit sein, wenn ihr etwas nicht versteht: Wiederhol es! Dann bekommt ihr diesen intuitive Gedanken noch einmal, bis ihr ihn in seiner Schönheit und Klarheit erfassen könnt. Wir möchten euch zwischen dem linearen und nicht linearen Schleier begegnen. Realisiert ihr, dass Spirit darum seit jeher mit der Menschheit in Quatrains2) und Metaphern gesprochen hat? Das ist alles, was wir haben. Und die Deutung dieser Bilder und Verse wird dann zu einem Rätsel. Die Menschen lesen die heiligen Schriften und fragen: »Warum kannst du nicht normal reden, Spirit?« Weil wir nicht linear sind. Ein Channeling ist nicht linear, aber es klingt so, als ob es das wäre, weil wir den »Flecken« ständig wiederholen. Auch dieses Channeling wird mit seinem ganzen Inhalt und in seiner ganzen zeitlichen Länge meinem Partner aufs Mal gegeben und dann ständig wiederholt, damit er es sehen kann.

Beim Channeling öffnet sich also die Zirbeldrüse, und ich gebe meinem Partner diese Kommunikation und die Erlaubnis, sie zu übersetzen und euch weiterzugeben. Es ist eine Kommunikationsform, die allen Menschen offen steht, und ihr müsst es nicht »Channeling« nennen, sondern könnt es nennen, wie ihr wollt. Jeder einzelne Mensch ist frei, dies zu lernen. Es muss nicht unbedingt für andere sein, aber wie wäre es, wenn ihr es einfach für euch selber tut? Einige sagen dazu »automatisches Schreiben«. Es ist ein Kommunikationsportal, das sich für euch über die Zirbeldrüse öffnet. Es kommt nicht über das Gehirn. Wir haben es schon gesagt: Dies ist die multidimensionale Seelen-Kommunikation und sie hat überhaupt nichts mit Synapsen zu tun. Es ist keine Hirnfunktion. Und deshalb ist es schwierig.

Nun, es gibt viele Arten von Kommunikationen von überall her. Lasst uns noch einmal über die Schwierigkeiten sprechen. Alles, was ich von jetzt an in diesem Abschnitt über die Kommunikation von anderen zu euch erwähne, muss gedeutet und übersetzt werden. Was gibt es da also? Ich gebe meinem Partner eine Liste, und er kann dann auswählen, worüber er in der verfügbaren Zeit sprechen möchte.

Intuition anstatt Intellekt

Persönlich – lasst uns über persönliche Schwierigkeiten sprechen. Wie könnt ihr hören, was Spirit oder sonst eine multidimensionale Quelle für euch hat, wenn es nicht auf eine lineare Weise zu euch kommt? Mein Partner gab euch heute die Antwort darauf: durch Üben des Erkennens von intuitiven Gedanken – und dabei nicht versuchen, sie mit eurem Intellekt zu übersetzen. Lasst nicht zu, dass sich eure Hirn-Synapsen in den Weg von Gott stellen. Soll ich das noch einmal sagen? Ihr werdet es lernen, sie beiseitezustellen. Was ist es, das mein Partner als Ingenieur lernen musste, um channeln zu können? Aus dem Weg zu gehen und aufhören analysieren zu wollen, ob er es ist, der etwas aus seinem Kopf heraus erfindet – oder ob es etwas Größeres ist. Für euch persönlich, ihr Lieben, ist es also das, was ihr tun müsst.

Es gibt viele andere Quellen, die mit euch auf diese Weise sprechen möchten – wir kommen noch darauf. Aber wenn es eine nicht lineare Quelle ist, wird sie durch intuitive Gedanken kommen, und nicht über die Synapsen. Wohin gehen wir als nächstes damit?

Kommunikation mit Tieren

Lasst uns über Tiere sprechen. Ihr liebt sie, nicht wahr? Und was wisst ihr über Tiere? Diejenigen, die ihr als Haustiere bei euch habt und liebt, haben eine Persönlichkeit und können mit euch sprechen. Nun, wie klingt das, ihr Lieben? Wie klingen ihre Stimmen? Und ihr sagt: »Nun, Kryon, du weißt doch, dass sie keine Stimme haben.« Oh, tatsächlich?! Wie sprechen sie dann zu euch? Nun wird es richtig gut, nicht wahr? Sie sprechen durch Konzepte. Ihre konzeptionellen Gedankengruppen sind für euch zugänglich – ratet, wo? Durch eure Zirbeldrüse, welche die Übersetzerin von multidimensionalen Dingen in eurem Körper ist und euch die Gedankengruppen der Tiere weitergibt. Und einige von euch sind sehr gut darin. Ihr Tierflüsterer, die jetzt gerade zuhört, ihr wisst genau, wovon ich spreche. Warum nennt ihr es »Flüstern«? Ich gebe euch meine Interpretation: Weil es nicht linear ist. Weil es durch die Zirbeldrüse in euer Gehirn geflüstert kommt, in Gedankengruppen, sehr sanft, und alles aufs Mal – wie ein Fleck. Und ihr wisst, was der Hund oder die Katze oder das Pferd denkt. Ihr seht die Fragen und Nöte, die sie haben, vielleicht auch ihr Feiern oder ihre Liebe. Nun, dies ist leicht für euch – leicht, denn ihr alle habt das schon gefühlt und wisst, wovon ich spreche. Und es unterscheidet sich nicht von diesem »Muskel«, den ihr beim Meditieren benutzt, um Gott zuzuhören. Es ist derselbe Apparat eures Systems.

Ist es also wahr, dass Kommunikation mit Tieren eine Seelen-Kommunikation ist? Ja – von ihrer zu eurer. Und wenn ihr gut darin seid, warum solltet ihr es dann nicht auch mit eurem eigenen Höheren Selbst tun können? Nun hab ich gerade gesagt, mit wem ihr auch noch kommunizieren könnt.

Euer Höheres Selbst ist jenes Selbst, das höher schwingt als ihr und der Kern eurer Seelengruppe ist. Und es gibt euch Informationen von der anderen Seite des Schleiers, von dem, was ihr den »reinen heiligen Gott« nennt. Es ist dasselbe wie bei den Tieren.

Information vom Kristallgitter

Hier ist noch ein anderes Beispiel aus der Liste, die ich meinem Partner gegeben habe. Wusstet ihr, dass Handlungen Kommunikation ist? Wenn mein Partner über das Gitter redet und ihr das fühlt, was das Kristallgitter ist – zum Beispiel die Schlachtfelder und was auf ihnen geschehen ist – das sind Konzepte, die durch die Zirbeldrüse hereinkommen. Es sind Gedankengruppen und keine lineare Kommunikation. Einige von euch sind gut darin, und ihr seid stolz, dass ihr Energien dort spüren könnt, wo ihr seid. Ihr könnt die Energie einer Gruppe fühlen, ihr könnt die Energie des Landes im Kristallgitter fühlen, oder die Energie einer Situation – und ihr seid gut darin. Was fühlt ihr da? Dies ist Seelen-Kommunikation in seiner Höchstform. Es kommt nicht vom Gehirn und ist nicht intellektuell. Dies ist Physik: Ihr nehmt es über die Zirbeldrüse auf, übersetzt es und bekommt die Information: Etwas geschah auf diesem Boden, wo ihr steht – und vielleicht fallt ihr gar auf die Knie. Das ist Kommunikation – wunderschön. Aber ihr müsst es übersetzen. Warum ist diese so persönliche Kommunikation die schwierigste für euch – ihr mit euch?

Darum geht es in meiner heutigen Botschaft, um den Versuch, euch dies zu eröffnen.

Da sind noch viele andere Arten von Kommunikation. Wie steht es um diese anderen Dinge, und was ist mit universeller Kommunikation gemeint?

Bäume und Devas

Wenn ihr im Wald spaziert und die Bäume zu euch sprechen, wie klingen dann ihre Stimmen? Versteht ihr, was ich sage? Ihr seid fähig, diese Dinge auf eure eigene Weise zu hören. Und es geschieht nicht über die Synapsen, es ist eine andere Art von Physik. Es ist Seelen-Kommunikation, bei der die Bäume direkt mit dem Merkaba-Teil eures Bewusstseins sprechen, eurem Quantenfeld, das Sinn für euch macht, weil es konzeptionell ist. Sind die Bäume in Schwierigkeiten, weinen sie oder feiern sie? Einige von euch hier im Raum kennen all diese Antworten.

»Kryon, ist es wahr, dass es im Wald Devas gibt?« Meine Antwort lautet: Macht ihr Scherze? Natürlich gibt es sie. Was sind sie? Sie sind multidimensionale Aspekte von Gaia. Es amüsiert mich, wenn Menschen das nicht verstehen können und dann diesen Wesen Kleider anziehen, sie verkleinern, ihnen verschiedene Namen geben, sie mit Stimmen versehen und in Filmen einsetzen. Sie sind wunderschön und ihr wisst das. Und sie sind überall. Geht in den Wald – sie sprechen zu euch. Setzt euch ins Gras und lasst sie auf euch landen – nun, das ist linear, aber ich möchte, dass ihr euch das vorstellt. Sie landen nirgendwo – sie sind einfach. Sie sind Teil der »Suppe«, die Gaia ist, die Mutter Natur, die »Persönlichkeit« der Liebe des Planeten für die Menschheit, die darauf lebt. Es ist eine Feier eures Lebens.

Ihr werdet keine schlechten Dinge von Devas bekommen. Ihr bekommt auch keine schlechte Information, wenn ihr einen Baum umarmt – ihr wisst das, nicht wahr? Was sagt euch das darüber, wie Gaia für euch fühlt?

Das sind nur ein paar wenige Beispiele zum Thema der Kommunikation mit euch. Sprechen wir nun noch von der anderen Art, und dann schließen wir für heute und fahren morgen fort. Mein Partner, es ist wichtig, dass du alles auf Audio aufnimmst, sodass jene, die morgen nicht hier sind, den Rest der Geschichte später hören können.

Kommunikation in der anderen Richtung

Wie steht’s jetzt, wenn die Kommunikation von euch aus in die andere Richtung geht? Ihr habt eine lineare Kommunikation – das ist alles, was ihr habt. Ihr habt nicht unbedingt die Werkzeuge für eine multidimensionale Kommunikation. Nun, ihr könnt sie entwickeln und viele von euch haben das auch getan. Aber im Allgemeinen habt ihr eine lineare Kommunikation. Wie geht das also, von euch zu Spirit? Ich sage euch die Wahrheit: Ihr Lieben, wir haben überhaupt kein Problem, euch zu verstehen. Denn wir sind die Meister-Übersetzer. Wir wissen ganz genau, was ihr sagt, und es spielt keine Rolle, ob ihr es denkt oder laut sagt oder nur darüber nachdenkt, ob ihr es denken oder sagen wollt – wir wissen es. Denn wir sind immer bei euch. Das Höhere Selbst, das höher schwingt als das Körper-Selbst, kennt die Psyche eures Verstandes. Und wenn ihr sitzt und meditiert, wissen wir, was ihr tun werdet, noch bevor ihr es tut. Denn die Potenziale sind da und ihr denkt es bereits, bevor ihr es tut. Ich gebe euch ein paar Regeln: Hört auf, uns lange Listen zu geben von dem, was ihr wollt. Wir wissen, was ihr wollt. Sitzt und sagt zu uns: »Lieber Spirit, sag mir, was ich wissen soll.« Denn wir sind bereits »an Bord« mit allem, was in eurem Leben ist. Muss ich das wiederholen? Wir sind bereits an Bord mit allem, was in eurem Leben ist. Kommt zu uns, und lasst uns mit euch reden. Lasst uns einfach reden. Und versucht dabei die Gedankengruppen zu deuten, die als erste kommen, ohne sie zu analysieren. Gewöhnt euch daran.

Aber was das Reden mit uns betrifft, spielt es keine Rolle, wie ihr das tut. Nun, da sind einige, die sagen: »Aber es muss falsche Wege geben, dies zu tun.« Nein, es gibt keine – es gibt keine! »Aber, Kryon, was denkst du über gewisse religiöse Gruppen, bei denen man in eine bestimmte Richtung schauen muss, einen Gebetsteppich haben oder spezielle Kleidung tragen muss?« Und meine Antwort an euch ist: Lasst sie das tun. Es ehrt Gott. In ihrer Kultur ehrt das Gott. Gibt es etwas Besseres als das, um sie darauf vorzubereiten, mit uns zu sprechen? In ihre Kommunikation fließt die gleiche Liebe wie in eure. Kulturelle Unterschiede zwischen euch zählen nicht auf der anderen Seite des Schleiers, denn wir sehen den Menschen als Menschen, als den körperlichen Teil von Gott, der ihr seid. Und es spielt keine Rolle, wie ihr gekleidet seid oder worauf ihr sitzt. Ist das klar? Es gibt keinen falschen Weg, um mit der Schöpferquelle zu sprechen. »O. k., Kryon, vielleicht gibt es keinen, aber ich hatte ein paar Momente, wo ich Gott angeschrien habe.« Ja, und wir hörten dich. Aber wir hörten nicht das Geschrei – das ist linear. Dies ist schwierig zu erklären. Das, was wir hörten, war eine Enttäuschung der Liebe – eine Liebes-Frustration. Wir hörten den Schrei, aber wir sahen nicht den Ärger. Du warst nicht wütend, sondern enttäuscht. Und das ist die Zeit, wo wir am meisten um euch sein möchten. Je mehr ihr Gott anschreit, desto mehr Engel sind um euch herum, die eure Hand nehmen und halten möchten, wenn ihr es zulassen würdet. Nächstes Mal, wenn ihr entscheidet, Gott anzuschreien, würdet ihr dann auch euer Herz öffnen und zulassen, dass wir euch für eine Weile halten? Ist das o. k.? Im Moment eurer größten Enttäuschung, wenn wir keinerlei Antworten haben oder ihr es nicht herausfinden könnt – könnt ihr euch dann einfach halten lassen? Wär das in Ordnung? Denn dafür sind wir da.

Alte Seelen, ihr müsst euch an diese Kommunikation gewöhnen. Und sie ist so verfügbar für euch.

Handlungen sind eine Sprache. Euer Verhalten spricht zum Kristallgitter und zum Gaia-Gitter. Eure Gedanken sprechen zum Magnetgitter, welches wir »die Saat des menschlichen Bewusstseins« nannten. Ohne etwas zu sagen – dies ist eine weitere Art von Kommunikation mit allem um euch herum.

Was ihr auf lineare Weise durch euren Mund sagt, hören die Zellen eures Körpers. Wie viele Selbsthilfe-Gurus mussten euch sagen, dass ihr das anzieht, was ihr sagt? Wie kommt es, dass Hypochonder genau diese Krankheiten bekommen, die sie am meisten fürchten und worüber sie am meisten sprechen? Weil es der Körper hört und ihnen gibt, was sie verlangen. Der Körper hört es, die Gitter hören es, und sogar die Menschen um euch herum hören es. Dreht ihr euch in Dramen herum? Hier sind wir wieder bei diesem Thema. Ist das für andere Menschen anziehend? Habt ihr je darüber nachgedacht? Was wollt ihr jemandem über euer Glaubenssystem zeigen – dass ihr nicht im Gleichgewicht seid? Und dass sie tun sollten, was ihr tut? Denkt darüber nach. Wie zeigt ihr der Menschheit Meisterschaft, alte Seelen? Was habt ihr in all diesen Zeiten gelernt, was euch heute zu dieser Party gebracht hat? Ist es Drama – oder ist es Liebe?

»Nun Kryon, das ist einfacher gesagt als getan. Wie stoppst du das Kreisen in Dramen?« Ich habe es euch gerade gesagt. Wenn ihr euer Herz öffnet und diese Kommunikation erlaubt, beginnt in euch eine friedvolle Haltung zu wachsen. Man nennt das »das Aufwachen zu Spirit«, das Herauskommen aus alten Gewohnheiten und alten Ängsten und beginnen, den Teil der alten Seele in Anspruch zu nehmen, der ihr seid und der für euch und die Menschheit um euch herum verfügbar ist.

Es gibt so viel darüber zu sagen, wie ihr mit anderen multidimensional kommuniziert. Diejenigen unter euch, die gut mit Tieren reden können – nicht zuhören, sondern reden – haben diese Kommunikation in Gedankengruppen entwickelt und sind bereits »an Bord«. Denn das ist die beste Art der Seelen-Kommunikation: Ihr beginnt jenseits der Box zu denken, schaut in die Augen der Tiere und gebt ihnen Bilder. Und sie bekommen sie, nicht wahr? Das sollte euch bestätigen, dass es funktionieren kann. Menschen können multidimensionale Eigenschaften und Charakterzüge entwickeln, die gänzlich übers Bewusstsein gesteuert sind und über die Zirbeldrüse an irgendjemanden gesendet werden können.

Es gibt Helfer um euch herum, wir haben es euch gesagt. Muss ich sie aufzählen? Da sind Wesenheiten und Gruppen um euch herum, die nicht von hier sind. Und es sind nicht nur die Plejadier, sondern auch Arcturianer, Oranier, Hathoren, Sirianer – unzählige. Wisst ihr, was sie alle gemeinsam haben? Nicht-lineare Gedanken. Und ihr könnt mit ihnen kommunizieren, genau gleich wie mit den Tieren.

Seelen-Kommunikation – Liebe Menschen, wir werden diese Türe öffnen und euch sagen, dass das etwas ist, was ihr überdenken und studieren sollt, damit ihr es erfassen und realisieren könnt. Lasst es nicht mysteriös sein. Ich habe euch gerade die Eigenschaften der Kommunikationsrichtung gegeben, das »Senden« und »Empfangen«. Und im nächsten Teil werde ich mit einem anderen Thema fortfahren: Was blockiert den Vorgang? Was sind Filter? Was könnt ihr tun, um es zu verbessern? Seelen-Kommunikation ist Teil von dem, was die alte Seele sich aneignen und lernen muss. Und dann wird es Balance und Frieden auf der Erde erschaffen. Das ist der Beginn. Es beginnt mit Verstehen und Entmystifizieren. In diesen Dingen liegt eine Struktur, ein wohlwollendes System und gesunder Menschenverstand. Und wir laden euch ein, dies zu finden, denn es wird eine spirituelle Evolution auf diesem Planeten erschaffen – angeführt von denjenigen, die dieser Botschaft zuhören oder sie lesen.

Familie, das ist die heutige Lektion. Sie ist wunderschön, nicht wahr? Alles, was wir tun möchten, ist kommunizieren. Und es ist Zeit, damit weiterzumachen, zu erklären, wie es funktioniert, Vorschläge zu machen, wie man es verbessern kann – bis hin zu dem, was ihr hier hört, das Channeln. Es ist Zeit, das zu entmystifizieren, was einige für spukhaft, unnatürlich und anstrengend halten, nur weil es nicht linear ist. Seid bereit für viele Dinge, die nicht linear sind. Und das Größte davon ist die Liebe. Ihr könnt sie nicht erklären, nicht wahr? Ahmt sie nach ... – Und so ist es.

1 conradorg.ch – Original von kryon.com
2 Quatrain: Vierzeiliger Vers

Original-Audio-Datei (Englisch)

Original-Text (Englisch)

DOWNLOAD ALLE 442 KRYON-TEXTE ALS PDF (ZIP,   55,2 MB)