Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Der unglaubliche Mensch

Kryon durch Lee Carroll
Caracas, Venezuela, 2008-11-02

Übersetzung: Chr. u. Karla Engemann1)

Seid gegrüßt, ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Einige mögen sagen, dass ich zu schnell hereinkomme. Sie mögen sagen, dass ein Mensch einen derart schnellen Übergang nicht aushalten kann. Diejenigen, die den Prozess seit Jahren sehen, werden sagen, dass es länger dauern sollte. In dieser neuen Energie ergeht jedoch die Einladung, zu hundert Prozent mit Gott zu gehen. Für euch bedeutet das, dass ihr, wenn ihr in die Meditation geht, euch auf der Stelle an jene Kraft wenden könnt. Denn in dieser neuen Energie besteht die Befähigung, euch in die Balance zubegeben und den Prozess so gut zu verstehen, dass ihr buchstäblich in der Meditation sein könnt, bevor ihr in der Meditation seid! Macht es wirklich Sinn, dass ihr euch vorbereiten müsst, um zu euch selbst zu sprechen? Denn ihr seid die Essenz Gottes. Warum solltet ihr euch also vorbereiten, um mit euch selbst zu sprechen? Oh, ihr könnt ehrerbietig sein, ihr könnt den Raum reinigen und euch die Zeit nehmen, sogar einen Altar bauen, wenn ihr das möchtet. Doch der eigentliche Prozess setzt auf der Stelle ein, und dies ist der Unterschied zwischen einer alten Energie und einer neuen. Doch die Liebe Gottes wendet sich niemals ab. Vielmehr seid ihr es, die sich an diese neue Energie gewöhnen werden.

Ich sage dies noch einmal: Erinnert ihr euch an die Meister? Wen habt ihr am meisten gemocht? Sagten euch die, die in seinem Umfeld waren, dass er sich zu- und abgewendet hat? Oder ging er die ganze Zeit mit Gott? Ihr kennt die Antwort darauf. Die neue Energie, in der ihr sitzt, ist die Lehre von der Meisterschaft. Glaubt ihr, dass ihr diese Liebe verdient? Denn dies ist das große Thema, nicht wahr? Ich sitze vor einer Gruppe von Lichtarbeitern und sie verdienen sie! Sie wissen, dass sie sie verdienen. Dies macht oft den Unterschied aus, ob das, was geschieht, verstanden wird oder nicht. Seid ihr Teil des Prozesses oder beobachtet ihr lediglich einen Prozess?

Ich werde heute Abend etwas tun, was ich erst einmal zuvor getan habe, und wenn ich damit fertig bin, werde ich euch Informationen geben, die noch niemals offenbart wurden. Der Grund für diese Offenbarung ist, dass es soeben erst stattgefunden hat. Was ich jedoch zuerst tun möchte, ist, euch durch das Leben eines Menschen zu führen. Ich habe das schon einmal getan, doch ich möchte, dass ihr es in eurer eigenen Sprache hört [Spanisch]. Ich möchte, dass ihr es in eurer Sprache aufzeichnet [was geschehen ist].

Dies ist die Geschichte von etwas Unglaublichem, dem höchst erstaunlichen Menschen. Dies ist nicht die Geschichte von einem besonderen Menschen. Es ist keine Geschichte von einem Menschen, der Super-Kräfte hat. Es ist unwichtig, ob er/sie reich ist oder was auf der Erde geschieht. Ich möchte euch eine Geschichte von dem Menschen aus meiner Sichtweise übermitteln – was geschieht, wenn ihr meine Seite des Schleiers verlasst, und was geschieht, wenn ihr zurückkommt. Dies bist du – jede/r von euch. Hört zu, denn es mag das, was ihr in der Vergangenheit gehört habt, auf den Kopf stellen.

Ihr mögt sagen, dass das Leben einfach anfängt, doch das tut es nicht. Vielen gefällt es, Kryon hereinzulegen. Sie stellen ethische Fragen. »Lieber Kryon, wann beginnt das Leben? Geschieht es mit der Befruchtung des Eies, das Leben hervorbringt? Geschieht es dann, oder geschieht es neun Monate später?« Seht ihr, die Frage ist eine Falle. Denn die Menschen haben hier eine Menge Kontroversen, nicht wahr? Also warten sie auf Kryons Antwort, und sie wird euch nicht gefallen, denn sie geht weit über euren scheinbar ethischen 3D-Geist hinaus.

In all diesem gibt es ein System, und es ist wunderschön. Es geht um Geburt, Leben und Tod. Die Potenziale, wem ihr auf diesem Planeten begegnen werdet, sind bekannt, bevor ihr hierherkommt. Die karmischen Merkmale, deren ihr euch erfreuen werdet, wenn ihr auf diesem Planeten landet, sind alle ausgemacht worden. Die Synchronizitäten, wem ihr begegnen werdet, sind vorhanden! Das ist keine Weissagung oder Vorhersage der Zukunft. Es handelt sich vielmehr um Voraus-Verfügungen, die auf Energie gründen.

Welche Möglichkeiten gibt es, dass jedes Potenzial, das sein könnte, genau entworfen wird? So komplex das auch scheinen mag, ihr kennt sämtliche Synchronizitäten, die auftreten könnten, bevor ihr diesen Planeten betretet. Und dabei wählt ihr sorgsam eure Eltern aus, und sie wählen euch aus. Wann beginnt das Leben? Tatsächlich beginnt es Äonen bevor ihr geboren werdet. So arbeitet die Liebe Gottes, und das sollte euch etwas sagen: Es ist kein Zufall, dass ihr hier seid.

»Kryon, das ist schlecht möglich. Siehst du, ich bin ein Waisenkind. Ich habe nie meine Eltern gekannt.« Oh, Mensch in 3D, du hörst nicht zu. Denn aus der Tiefe deiner Weisheit erwähltest du dir Eltern aus, die dich zum Waisenkind machen würden. Also magst du vielleicht sagen: »Warum sollte ich so etwas tun?« Das ist deshalb, weil du den Geist Gottes hast, wenn du auf meiner Seite des Schleiers bist. Manchmal wirst du dir die Her­ausforderung suchen, um dem Planeten mit deinen potenziellen Lösungen zu helfen. Hört mir zu. Niemand kam hierher um zu leiden. Wozu ihr hierhergekommen seid, ist das Rätsel des Lebens zu lösen, und die, die hier auf den Stühlen sitzen und zuhören, sind daran interessiert und tun genau das.

Jede/r von euch hier ist ein Teil des Schöpfers. Jede/r von euch begann auf meiner Seite des Schleiers. Meine Seite ist allerdings überhaupt kein Ort. Ihr könnt das wirklich nicht verstehen, denn in den drei Dimensionen muss es einen physikalischen Ort geben, von dem ihr kommt. Gott ist an keinem Ort. Gott ist einfach. Dies ist für euch schwer zu verstehen, denn ihr seid in 3D. Doch in Wirklichkeit seid ihr ein Teil jener Suppe, die Gott genannt wird.

Es gibt keine physikalische Eigenschaft von Gott. Teil von Gott zu sein, lässt sich nicht in 3D erklären. Ich sitze vor euch, doch ich bin nicht singulär. Ich bin, wie ihr, ein Teil der Gottes-Suppe. Mein Name auf der anderen Seite des Schleiers ist nicht Kryon. Dieser Name wurde für euch geschaffen. Ich bewohne die Energie meines Partners in dieser Kommunikation als eine Gruppe. Ich sehe diejenigen, die dies lesen, und ich sehe diejenigen, die diese Botschaft hören. Könnt ihr euch das überhaupt vorstellen?

Ihr habt also in keiner Weise mit der Geburt angefangen. Ihr wart immer da! Bevor das Universum geschaffen wurde, wart ihr da. Ihr gehört zu Gott und seid Teil der Familie Gottes, und ihr wähltet es, mit einer Absicht auf diese Erde zu kommen – einer Absicht, die allen (außer euch) bekannt ist.

Der Grund, auf diesen Planeten zu kommen, ist etwas, was wir schon viele Male zu erklären versucht haben. Es ist deshalb so schwierig, weil es in Wirklichkeit nicht viel mit der Erde zu tun hat. Es hat mit dem Universum zu tun. Es hat mit zukünftigen Energien zu tun, die ihr aufgrund eurer Erfahrung hier schaffen werdet. Es ist schwierig, einem Goldfisch die Welt draußen zu erklären, weil er nur sein Goldfischglas kennt. Wenn ihr dem Goldfisch euer Sonnensystem und seine Umgebung erklärt, dann begreift der Fisch das nicht. Er kennt nur, was er kennt. Lasst uns also noch einmal sagen, dass das, was ihr hier in dem Goldfischglas tut, draußen etwas viel Größeres bewirkt.

Ihr werdet es niemals glauben, doch ihr wolltet hierherkommen. Als ihr die Potenziale eurer Eltern saht und wo ihr wieder einmal geboren werden würdet, sagtet ihr: »Ja!« Ihr sagtet: »Ich kann es kaum erwarten, zurückzukehren. Lass mich jetzt hereinkommen.«

Jede/r von euch weiß, was in eurem eigenen Leben passiert ist. Jetzt überlegt ihr, nicht wahr? »Kryon, wenn ich diese Potenziale gekannt hätte, glaube ich nicht, dass ich hergekommen wäre.« Dies ist der unglaubliche Mensch, meine Liebe/mein Lieber. Doch, du wusstest es! Du kanntest das Potenzial von allem, was du bisher durchgemacht hast. Es war als Potenzial vorhanden, und du gingst direkt hinein, und du lebtest es.

»Warum liebt Gott die Menschheit so sehr?« Wir haben es gerade beantwortet. Ihr kanntet die Potenziale und kamt trotzdem. Das ist, weil ihr den Planeten genauso liebt wie ich. Weil etwas Größeres geschieht. Es dreht sich alles darum, wohin sich die Schwingung auf diesem Planeten bewegen wird. Nach oben? Nach unten? Denn was immer dort geschieht, erschafft etwas viel, viel Größeres. Und damit dieser Test mit Integrität abläuft, mussten Menschen auf diesem Planeten geboren werden und nach dem verborgenen Schöpfer in ihrem Inneren suchen.

Hört zu: Nach jenem verabredeten Geburtstermin und nachdem der Embryo voll entwickelt ist, stehe ich mit euch bildhaft gesprochen an einem Ort, den wir den Wind der Geburt genannt haben. Dieses ist ein Portal zwischen der Linearität und der Interdimensionalität. Es ist kein Ort, sondern vielmehr eine Energie, die göttlich ist. Ich schaue auf eure Energie, und ihr schaut auf meine. Was folgt, geschah mit jeder/jedem von euch, denn ich repräsentiere die Gruppe, die euch Lebewohl und euch Hallo sagt. Ich bin Kryon, der Liebhaber der Menschheit.

In jener wunderschönen Energie sagte ich zu euch: »Bist du bereit? Bist du sicher?« Und jede/r von euch gab mir eine wunderschöne Energie-Umarmung. Dann verschwandet ihr, und ein unglaublicher Prozess begann. [Pause]

Es ist nicht leicht, auf dem Planeten geboren zu werden. Das Erste, was ihr tut, ist euch aufzuspalten. Nicht alles von dem Teil Gottes, der ihr seid, wird auf den menschlichen Körper übertragen. Manches verbleibt weiterhin auf dieser Seite des Schleiers. Doch das wusstet ihr, nicht wahr? Denn ihr verbringt so viel Zeit damit, nach dem Teil Ausschau zu halten, der getrennt wurde – dem Höheren Selbst – und wünscht, euch mit ihm zu verbinden. Doch mit der Geburt werdet ihr singulär. Das ist einsam, nicht wahr? Denn ihr begebt euch von einem interdimensionalen Wesen in ein singuläres in 3D. Das Höhere Selbst ist das beste Porträt dessen, wer ihr wirklich seid. Es ist die Kernenergie der Seele, und es ist wirklich DU. Deshalb fühlt es sich so gut an, wenn ihr euch schließlich verbindet. Ihr habt um eine Verbindung gebeten, und es wird eine Erinnerung.

Bei der Geburt spaltet ihr euch also auf. Das ist nicht alles, und hier wird es für euch schwierig zu verstehen. Teile eures Kern-Spirits, der nicht das Höhere Selbst ist, bleiben auf meiner Seite des Schleiers. Diese Energien, die auch »du« sind, werden eure Geistführer. Ich habe euch soeben ein Geheimnis verraten: Eure Geistführer seid ihr selbst. Deshalb fühlt es sich so gut an, wenn sie um euch herum sind, und fühlt ihr euch so verloren, wenn sie sich zurückziehen.

»Kryon, ich fühle mich oft so niedergeschlagen und so allein.« Das habe ich so viele Male gehört. Viele in diesem Raum und die dies hören, würden mir dies sagen. Wenn ihr ein interdimensionales Bild von eurem Leben hättet, so wie ich, dann würdet ihr die ganze Zeit ein Gefolge um euch herum sehen. Wir haben dies so viele Male gesagt: Du bist nicht allein. Du kannst nicht allein sein. Doch in 3D erscheint es so, nicht wahr? Einige von euch, die sich in einer Depression befinden, haben niemals wirklich die Tür zu Spirit aufgemacht, nicht wahr? Wenn ihr es getan hättet, dann hättet ihr herausgefunden, dass es da eine Energie gibt – die Energie eures Höheren Selbst, die zu euch zurückdrückt, um euch wissen zu lassen, dass es dort tatsächlich etwas gibt. Jede/r von euch hat dies.

Oft sehe ich jemanden in der Ecke weinen, so niedergeschlagen, so allein, so verzweifelt. Ich sehe die wunderschöne Energie der Geistführer, die um ihn herumstehen und nichts tun – weil der Mensch ihnen niemals Erlaubnis gab, überhaupt etwas zu tun. Und doch habt ihr sie alle!

Also kommt der Mensch auf die Erde, und in der DNA ist Göttlichkeit. Eure Göttlichkeit habt ihr nicht so sehr aufgespalten, nur eure Dimensionalität. Eure DNA ist mit Heiligkeit angefüllt. Das muss so sein, denn wenn ihr euch mit dem Höheren Selbst vereinigen werdet, dann müsst ihr Göttlichkeit in eurer Zellstruktur haben – und das habt ihr.

Das Erste, was bei der Geburt geschieht, ist ein zeitloser interdimensionaler Prozess. In dem Moment, wo das Kind geboren ist, wird eine kristalline Struktur in der Höhle der Schöpfung aktiviert. Die Erde weiß, ihr seid zurück oder die Erde weiß, dass ihr gerade zum ersten Mal angekommen seid. Was eine alte Seele betrifft, so hat die kristalline Struktur auf dich gewartet, denn sie ist wirklich die Essenz all deiner Lebenszeiten, die auf die nächste (Lebenszeit) wartet. Du erkennst, nicht wahr, dass du andere Leben hier gehabt hast? Es mag dir fremd erscheinen, was jene Leben waren, doch in jedem hast du einen Freund. Es ist der Freund/die Freundin, der/die Höheres Selbst genannt wird. Es ist dasselbe Höhere Selbst, das du jetzt hast. Was das bedeutet, lieber Mensch, ist, dass jene vergangenen Leben überhaupt keine fremden Erfahrungen waren. Denn du warst dabei.

Es ist wichtig, dies zu erkennen, denn es gibt euch die Erlaubnis, euch einige der Talente, die ihr zuvor hattet, anzuschauen, zu vergegenwärtigen und sogar einige aufzugreifen. Dies wird die Unterrichtung, die fortgeschrittene Unterrichtung sein, mit der ich meinen Partner bitte, im nächsten Jahr fortzufahren. Die kristalline Struktur eures eigenen Kristalls ist aktiviert, und es ist fast so wie Jahresringe an einem Baum. Jede Lebenszeit ist vertreten und kann gesehen werden. Und jetzt ist hier etwas, was ihr wissen solltet: Alles, was ihr spirituell auf diesem Planeten getan habt, hat diesen Kristall durchtränkt. Alles, was ihr mit Anstrengung gelernt habt, hat diesen Kristall durchtränkt. Es liegt dort in eurer DNA und wurde eurer DNA bei eurer Geburt in zwei interdimensionalen Energien oder Schichten übertragen, die wir die Akasha-Chronik der DNA genannt haben. Das ist deshalb so, damit – solltet ihr erwachen oder anfangen, spirituelle Fragen zu stellen – alles, was ihr im Laufe der Zeitalter jemals gewusst oder erfahren habt, zurückkommen wird.

Für viele, die dies lesen, sind das sehr gute Nachrichten. Es bedeutet, dass nichts von euren Anstrengungen im Laufe der Zeitalter verloren ist. Wenn du zurückkommst, lieber Mensch, ist alles, was du in diesem Leben lerntest, immer noch da, und du musst es nicht noch einmal lernen. Du musst nichts noch einmal durchmachen, wenn du es nicht möchtest. Versteht ihr, was ich euch gerade sage? Denn diejenigen von euch, die gegen die Tür drücken möchten, um Gott im Inneren zu finden, um sich nach dem Schöpfer auszustrecken, öffnen buchstäblich den Behälter der Spiritualität von allem, was ihr jemals lerntet. Langsam ergießt er sich über euch, und ihr erinnert euch.

Und so stellen viele von euch die Fragen: »Was mache ich? Wie mache ich es? Was kommt als Nächstes? Welches sind die Prozesse, was sind die Verfahren? Wie, wie, wie?« Und wir haben seit 20 Jahren gesagt, dass, sobald ihr anfangt, die Tür zu öffnen, die Intuition euch zu zeigen beginnt, was ihr schon gelernt habt. Ihr wisst es bereits. Um dies mit Sinn zu füllen, wurden neue Prozesse auf die Erde gebracht, die helfen, diese Dinge so zu strukturieren, dass ihr sie verstehen könnt. Dies sind Prozesse, die es vor 1987 niemals gab.

Die Lehrerin Peggy2) ist hier. Vor Äonen wusste sie um die Potenziale, was sie einmal hier tun würde. Sie ist eine leidenschaftliche Verwalterin einer neuen Energie. Doch diese Information wurde ihr langsam gegeben, damit sie euch hilft, einen Sinn in Gott zu finden. Vor 1989 wäre es nicht möglich gewesen, die Energie so, wie sie sie lehrt, zu unterrichten. Und indem die Jahre vergingen und die Energie von Gaia sich verschiebt, wird ihre Arbeit verbessert. Seht ihr, wie dies funktioniert? Ihr »Wissensbehälter« wird geöffnet und von allen erkannt.

Alles, was ihr tut, wird auf diesem Planeten als Energie verzeichnet, und es bleibt im Kristallgitter, nachdem ihr gegangen seid. Die Geologen wissen, dass das meiste Gestein auf diesem Planeten, besonders in der Erdkruste, kristalliner Art ist. Kristalle machen etwas, was die meisten von euch verstehen: Sie halten Energie und haben ein Gedächtnis. Selbst die Wissenschaftler wissen etwas über das Energiegedächtnis in einer kristallinen Substanz. Es sollte für euch also nicht zu weit hergeholt oder zu esoterisch sein, zu verstehen, dass alles, was ihr tut, in dieser Gedächtnisbank aufbewahrt wird.

Das ist es, was innerhalb des Planeten höher vibriert. Das habt ihr kollektiv getan, während all eurer Leben, und das blieb hier und bewirkte, dass der Planet höher vibriert. Diese Energie ist derzeit erstaunlich! Denn der unglaubliche Mensch hat sogar während der letzten zwei Wochen das Kristallgitter verändert!

Ihr lebt euer Leben. Einige von euch finden die Geheimnisse dieser Dinge, und einige finden sie nicht. Die Geheimnisse sind nur Dinge, die dem vollen Einblick verborgen sind. Doch sie enthüllen sich klar, sobald irgendein Mensch anfängt, nach ihnen auszuschauen.

Wie wir gestern sagten [im Channeling des Vorabends], wird kein Mensch jemals beurteilt. In menschlichen Begriffen, in der Linearität jedoch möchtet ihr, dass Gott euch beurteilt, nicht wahr? Der Gedanke, dass ihr sterben könntet und alle von euch an denselben glorreichen Ort kommen, macht für euch keinen Sinn, nicht wahr? Ihr sagt: »Nun, Kryon, was ist mit dem Schurken? Ich war gut, er war schlecht. Gehen wir an denselben Ort?« Ja, Mensch, ihr geht beide nach Hause. Die Arbeit wurde gut erledigt. Wir gaben euch in eurer Kultur diese Information in dem Channeling im Alten Testament. Habt ihr es gesehen? Habt ihr es verstanden? Es hieß: Der verlorene Sohn. Das ist keine neue Information. In diesem Gleichnis stehen der Vater für Gott und seine beiden Söhne für die Menschen auf der Erde. Der eine macht alles richtig und der andere macht alles falsch.Dann kehren sie beide zu derselben Energie nach Hause zurück. Beide bekommen dieselbe Party!

Es wird der Tag kommen, an dem alle von euch ihren letzten Atemzug tun. Das ist für euch kein trauriger Tag. Es mag für die, die ihr zurücklasst, ein trauriger Tag sein, doch nicht für euch. Ihr alle seid schon dortgewesen. Die, die [die Aufnahmen] hören, die, die hier im Raum sind und die, die lesen – hört mir zu: Wenn ihr euer natürliches Leben beendet habt, macht ihr einen Abstecher zur Höhle der Schöpfung. Das ist der Augenblick, in dem ihr die Essenz von allem, was ihr vollbracht habt, in dem Kristall zurücklasst. Alle schönen Gedanken, alle Gedanken, die euch etwas lernen ließen, alle Geistesblitze, alles durchtränkt diesen interdimensionalen Gegenstand.

Dann verlässt der Teil von euch, der nicht menschlich war (der interdimensionale Seelenteil) diesen Planeten und vereinigt sich wieder mit dem Höheren Selbst. Alles, was abgespalten war – die Göttlichkeit der Zellen, alle Geistführer – kehrt erneut zu dem zugehörigen Teil Gottes zurück. Dieses solltet ihr feiern. Ich tue es! Denn wenn ich euch auf der anderen Seite treffe, dann treffe ich einen Bruder/eine Schwester. Das tue ich jetzt in diesem Augenblick. Ich sage denen Lebewohl, die mich verlassen und dann geboren werden. Ich sage denen wieder Hallo, die hinübergegangen [verstorben] sind und nach Hause kommen. »Kryon wie kannst du gleichzeitig an so vielen Orten sein?« Das könnt ihr nicht fragen und trotzdem verstehen. Ich bin nicht singulär. Ich bin ein Teil des Schöpfers, genau wie ihr.

~~~ Von Kryon für diese Transkription eingefügt ~~~

Zwei sehr kleine, harmlose Mikroben erforschen den Menschen. Sie besitzen beide ein Radio, um zu kommunizieren. [Schmunzeln von Kryon] Eines Tages werden sie in das menschliche System durch die rechte Hand des Menschen eingeführt. Die eine bleibt, wo sie hingesetzt wurde, während die andere forscht. Die reisende Mikrobe verbringt Jahre damit, durch die Zellstruktur umherzuziehen. Sie sieht Billionen Teilchen der DNA, und kilometerlanges Zellmaterial wird beobachtet. Die Chemie wird enthüllt. Am Ende landet die reisende Mikrobe schließlich in der linken Hand.

Sie erforschen den Menschen so, wie ein Geologe die Erde erforscht. Sie nehmen nicht wahr, dass irgendetwas lebendig ist, denn es ist schließlich so groß! Für sie ist es einfach ein weites Land voller geheimnisvoller Strukturen, das sich niemals verändert. Sie fühlen die Bewegung nicht, weil sie zu klein sind, genau wie der Mensch nicht wahrnimmt, dass die Erde mit Tausenden Stundenkilometern durch das Weltall rast. Sie sind einfach Erforscher eines weiten neuen Gebietes – vielleicht genauso wie ihr sein würdet, wenn ihr anfangt, das Weltall zu erforschen?

Täglich sprechen sie über ihre Radios miteinander, die eine [Mikrobe] erzählt der anderen von den Wundern, die sie sieht. Die reisende Mikrobe ist sich bewusst, dass sie dieandere vielleicht niemals mehr sehen wird – so weit entfernt von wo sie aufgebrochen ist – doch sie ist ein Forscher, und deshalb ist sie zufrieden. Genauso wird es bei einem Raumfahrer sein, wenn ihr anfangt, das Sonnensystem zu bereisen. Die einzige auffällige Bewegung werdet ihr sein, und alles andere wird unbeweglich, aber sehr weit entfernt erscheinen.

Plötzlich spricht das Bewusstsein des Menschen zu beiden! Er begrüßt sie und heißt sie in seinem spirituellen Selbst willkommen. Er heißt Joe. Sie sind über die Macht dieses Joe-Bewusstseins erstaunt, denn sie waren sich niemals wirklich bewusst, dass es irgendetwas oder irgendjemanden gab, der beobachtete und Acht gab. »Das muss Gott sein!«, sagen sie, denn es würde keine andere Erklärung geben. Der wahre Beweis liegt für sie in 3D, denn Joe kann offensichtlich zur selben Zeit an zwei Orten sein! Joe beschrieb, was mit der Mikrobe in seiner linken Hand geschah, und gleichzeitig beschrieb er, was mit der Mikrobe in der rechten Hand geschah! Denkt darüber nach – eine Wesenheit mit der Macht, gleichzeitig an zwei Orten zu sein! Natürlich saß Joe nur da und hielt die Hände in seinem Schoß, während er mit seinen Zellen sprach.

Was wir hier sagen ist, dass eure Wahrnehmung der Wirklichkeit davon abhängt, wie ihr Wirklichkeit definiert. Kryon ist nicht gleichzeitig an zwei Orten. Kryon hat lediglich das Ausmaß von Gott. Egal was geschieht, Gott ist da. Ihr habt jedoch ein Problem mit Zeit, weil Zeit in eurer Wahrnehmung nicht variabel ist. Stellt euch also die lange Straße vor, die ihr als Geschichte und Zeit seht, und schließt sie zu einem Kreis. Nun dehnt euch zu einer ungeheuren Größe aus und haltet diesen Kreis auf eurem Schoß. Betrachtet ihn nun. Plötzlich könnt ihr sehen, wie alles gleichzeitig geschieht. So nehmen wir eure Akasha wahr.

~~~ Ende des eingefügten Abschnitts ~~~

Dies mag erklären, warum das, was ihr jetzt im normalen Leben tut, Auswirkungen auf die Schwingung der Erde hat. Ihr habt entdeckt, wie ihr in eurem Leben Frieden schaffen und das Drama beseitigen könnt. Die Erde weiß es, und eure Energie von diesem Sieg wird für immer hier sein. Sie bleibt hier. Diejenigen, die sagen: »Ich bin so gewöhnlich, bloß ein gewöhnlicher Mensch und versuche, mein Bestes zu geben. Ich bin keine Heilerin, niemand, die channelt, ich bin in Wirklichkeit überhaupt nicht wichtig.« Dieses Individuum versteht nicht das größere Bild, dass das, was sie tut, während sie gewöhnlich ist, für immer hier bleibt. Sie versteht nicht, dass jeder Schritt, den sie mit Integrität macht, tief in den Kern des Planeten ging. Und wenn sie fertig ist, dann ist es einfach eine weitere Seite in einem umfangreichen Zeit-Journal, in dem jede Seite ein Leben darstellt, und jedes Leben zum Ganzen beiträgt.

Eine erstaunliche Echtzeit-Energieveränderung

Ich werde euch sagen, was in den letzten zwei Wochen passiert ist. Ich möchte also, mein Partner, dass du das hier richtig hinbekommst, denn es ist auch für dich das erste Mal, dass du es gehört hast. Ich möchte, dass du langsam vorgehst, damit du es auf eine lineare Art und Weise übermitteln kannst, die Sinn macht. [Dies sind Anweisungen für Lee.]

Kürzlich gab es das, was ihr eine potenzielle Voraussage für Oktober [2008] nennen würdet. Jetzt kann ich darüber sprechen, weil der Oktober vorbei ist. In eurer Linearität, während mein Partner dieses ausspricht, war das der vorherige Monat. In jüngsten Channelings haben wir euch sogar etwas über einige Potenziale gesagt, die eingetreten sein könnten. Für viele hörten sich einige dieser Potenziale so an, als könnten sie eine Herausforderung sein.

Wir waren nicht die Einzigen, die von diesen Dingen sprachen. Tatsächlich sagte euch sogar die Wissenschaft dasselbe! Die Wissenschaft der Voraussage ist auf diesem Planeten sehr anerkannt. Seit mehr als einem Jahrzehnt haben sie in einer Universität des Lernens entdeckt, wie man bestimmte Arten von Geräten baut, die auf das menschliche Bewusstsein reagieren [Princeton University, The Human Consciousness Project (Das menschliche Bewusstsein-Projekt)]. Da das menschliche Bewusstsein interdimensional ist, reagieren diese Geräte, bevor Ereignisse stattfinden! Ihr könntet sagen, sie sind in der Lage, die Zufälligkeit des Potenzials aufzugreifen. Das ist kein Geheimnis, und sogar mein Partner hat in seinen Vorträgen über diese Dinge berichtet. Es ist eine interessante Studie über die Energie der Menschheit, und Futuristen lieben diese Apparate. Denn die Apparate beginnen zu reagieren, bevor potenzielle Dinge geschehen. Die Wissenschaftler sahen es im Voraus geschehen, etwas wie kürzlich 2004 den Tsunami und sogar den Tod von Prinzessin Di – alle weltweiten Mitleid erregenden Ereignisse.

Vor Kurzem begannen diese Indikatoren zu signalisieren, dass irgendetwas passieren würde. Sie begannen zu lesen, dass im Weltbewusstsein etwas gespürt wurde, bevor es eintreten würde. Es zentrierte sich um Mitte Oktober. Was sie aufzugreifen begannen, ist eine Verschiebung, die weltweit am 13. und 14. Oktober stattfand.3) Es erfolgte eine bedeutende Verschiebung. Die Erde bewegte sich in eine interdimensionale Ebene. Wusstet ihr das? Ihr sagt: »Nein, das wussten wir nicht.« Und darüber möchte ich mit euch sprechen.

Wie beschreibe ich dies? Die Menschen neigen dazu, interdimensionale Potenziale in ihrem eigenen Glaubenssystem zu linearisieren, um sie für den 3D-Geist realisierbar zu machen. Tausende Menschen waren überzeugt, dass am 13. oder 14. Oktober eine riesige fliegende Untertasse landen würde. Aus jener fliegenden Untertasse würden Wesenheiten mit Weisheit von außerhalb eures Planeten kommen. Dieses Raumschiff würde das größte sein, das man sich vorstellen kann, und es würde darüber auf der gesamten Erde berichtet. Diese Gruppe glaubte fest an das Potenzial, da es eine kollektiv wahrgenommene Vision war. Sie veröffentlichten es und rechneten damit.

Dies war die beste Geschichte, die sie hatten, um eine Verschiebung der Erde zu linearisieren. Sie wurde erwartet. Sie linearisierten sie vollkommen, um sie 3D-mäßig herzurichten und ihr Sinn zu geben. Sie hatten ein Raumschiff, das von weit her landet und weisheitsvolle Wesenheiten, die euch allen helfen. Ich sage euch jetzt, daran ist nichts Falsches. Es ist das Beste, was sie hatten, um dem, was sie »sahen«, einen Sinn zu geben. Doch haben sie es richtig hinbekommen? Ist ein Raumschiff gelandet, über das die gesamte Erde berichtete? Nein. Doch hatten sie Recht? Ja! Es scheint ein Rätsel zu sein. Es geschah nicht, wie sie es wahrnahmen. Was lief schief angesichts so vieler, die mit dieser Vorhersage befasst waren? Waren die wissenschaftlichen Instrumente die richtigen? Ja. Doch ihr saht nichts, nicht wahr? Lasst mich fortfahren.

Ich sagte euch beim Channeln vor diesen Terminen, dass ihr im Oktober keine Angst haben solltet vor einer Veränderung, denn sogar Kryon sah eine Herausforderung her­aufziehen. Denn Kryon sieht die Potenziale von dem, was da ist, und ich channelte es nicht allein. Anscheinend hörtet ihr aus vielen Quellen und von vielen Orten: »Passt im Oktober auf!« Wenn ihr die einfachste Art der Numerologie auf den 13. und 14. anwandtet, wird die 13 eine Vier. Numerologisch bedeutet eine Vier »Erdenergie«. Wenn ihr die Numerologie auf die 14 anwendet, wird sie eine Fünf oder »Veränderung«. Was deshalb geschehen sollte, war eine Gaia-Erd-Veränderung. Euch stand ein Erdbeben bevor. Ein großes. Ein globales.

Ganz ähnlich wie der Tsunami, der tatsächlich so stark war, dass er die Rotation des Erdkerns veränderte, würde dieses Ereignis etwas Ähnliches bewirken und eine globale Verschiebung hervorrufen. Nun solltet ihr das hier wissen: Es gibt ein Paradigma der alten Energie, das Gaia an das Bewusstsein der Menschen knüpft. Jegliche Veränderung auf diesem Planeten, die eine Veränderung der Schwingung des Bewusstseins betraf, erforderte irgendein physisches Ereignis auf dem Planeten. In diesem Falle deutete es auf ein Erdbeben hin – auf eine Bewegung der Erdkruste. So sehr ist das menschliche Bewusstsein mit Gaia verbunden. Pass nun auf, mein Partner, ich möchte, dass du das richtig hinbekommst. Lass uns langsam machen.

Vor zwei Wochen verschob sich dieser Planet auf interdimensionale Art und Weise ohne die erwartete Herausforderung. Alle Quellen, einschließlich der auf meiner Seite des Schleiers, erwarteten etwas Größeres als eintrat. Wir hatten nicht erwartet, dass sich das menschliche Bewusstsein zu einem Rang erhoben hatte, an dem nichts geschehen würde. Es ist das erste Mal überhaupt, dass so etwas geschehen ist. Eine bedeutende Veränderung dieses Planeten erfolgte, ohne die Herausforderung einer Katastrophe und ohne die Herausforderung des Todes. Versteht, dass diese Verbindung der alten Energie etwas mit Mitgefühl zu tun hatte. Und der einzige Weg, diese Art von Mitgefühl, die für eine bedeutende Veränderung notwendig ist, hervorzubringen, bestand in der Art von Dingen, an die ihr alle gewöhnt wart – doch so geschah es nicht.

Es gab alle Voraussagen. Was war mit der Landung der fliegenden Untertasse? Nun, auf eine interdimensionale Art und Weise ist dieser Planet von den Vorfahren mit mehr Weisheit durchtränkt worden als jemals zuvor. Ohne jegliche Herausforderung, ohne jegliche Bewegung der Erde wurde auch das nötige Mitgefühl geliefert. Nun, ist eine Landung erfolgt? In gewisser Hinsicht ja. Denn der Planet schwingt jetzt höher als vorher. Es ist ein Bewusstseinswandel, der normalerweise eine physische Einbeziehung des Planeten erfordert hätte, doch ihr habt ihn regelrecht verschlafen, nicht wahr?

Gesegnet ist der Mensch, der es verschlafen hat, denn es tritt ein neues Paradigma ein: Veränderung ohne Herausforderung. Dies ist das Ziel, doch es kann nur erreicht werden, wenn das menschliche Bewusstsein auf einer höheren Ebene ist, und das war es. Nun kann ich euch sagen, dass es nicht jedes Mal so sein wird, doch dieses Mal war es so. Die Dinge bewegen sich schnell, und sogar die besten Futuristen wird es wegen des Mangels an visionärer Konsistenz zurückwerfen – denn das ist es, was mit einem zeitlosen Gegenstand geschieht, der sich ständig in schwingungsmäßiger Veränderung befindet. [So spricht Kryon über das, was die Erde durchmacht.]

Noch einmal, dieser unglaubliche Mensch schockierte uns alle, genauso wie es 1987 [bei der Harmonischen Konvergenz] geschah. Die Veränderung funktioniert. Weniger als die Hälfte von einem Prozent von euch müssen erwachen, um Frieden auf der Erde zu schaffen. Viele rufen: »Oh, Kryon, wie bald?« Das hängt von euch ab. Doch die Dinge werden schneller geschehen als ihr denkt, und alles, was ihr tun müsst, ist in euer Inneres zu schauen, um den Prozess anzuheben. Befreit das Licht, das ihr tragt. Es geht um Selbst-Entdeckung. Das war es, was ich euch sagen wollte.

Ist es ein Wunder, dass ihr innig geliebt werdet? Gewöhnlich? Kaum! Und das ist heute Abend die Botschaft. Ich möchte, dass diese Botschaft verbreitet wird, damit andere sie hören werden – andere sie lesen werden. Es ist typisch für Menschen zu sagen: »Schön, das ist interessant.« Dann führen sie ihr Leben weiter. Ich sitze hier auf dieser Seite des Schleiers und sage: »Warum habt ihr keinen Luftballon aufgeblasen oder ein Denkmal oder so etwas errichtet?« Wie viele von euch haben den Mut, eine Party zu feiern für die Dinge, die nicht stattgefunden haben? Was für ein Konzept. Und wenn ihr es tut, dann werdet ihr der interdimensionale Mensch. Unglaublich.

Das ist unsere Botschaft. Das ist es, was ihr tut. Viele Channelmedien werden kommen und gehen. Und einige von ihnen werden berichten, was ihr tut. Haltet Ausschau nach der Konsistenz der Botschaft, denn das sind heute die großen Neuigkeiten.

Es ist schwer, Lebewohl zu sagen. Lasst es bekannt werden, dass heute in diesem Raum die Wahrheit gesagt und dass Leben verändert wurden. Es ist so schwer Lebewohl zu sagen.

Und so ist es.

1 conradorg.ch – Original von kryon.com
2 Peggy Phoenix Dubro
3 Verschiebungen treten niemals in dem [Zeitrahmen] auf, was »ein Tag« genannt wird, denn die Erde befindet sich stets in einer Zwei-Tage-Zeitwirklichkeit. Irgendwo auf dem Planeten gibt es immer den nächsten Tag oder den vorherigen Tag, je nachdem, wo ihr lebt.

Original-Audio-Datei (Englisch/Spanisch)

Original-Text (Englisch)

DOWNLOAD ALLE 436 KRYON-TEXTE ALS PDF (ZIP,   54,5 MB)