Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Kryon in Wladiwostok

Kryon durch Lee Carroll
Wladiwostok, Russland, 2014-05-09

Übersetzung: Susanne Finsterle1)

Seid gegrüßt ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Mein Partner tritt beiseite. Das ist der Ausdruck, den wir verwenden, und es bedeutet, dass er immer noch hier ist, aber sein Bewusstsein sich entfernt. Und mit seinem Bewusstsein nimmt er auch die Filter und Blocks aus seiner Kultur weg und gibt den Weg frei für das, was ihr jetzt seht. Was ihr hier seht, wird Channeling genannt. Dieser Prozess ist nicht neu. Seit je haben Männer und Frauen auf diese Art mit Spirit kommuniziert. Und so sind auch viele der heiligen Schriften entstanden, durch intuitives Wissen, das direkt in den menschlichen Körper gelangte. Channeling – es ist heilig, wunderschön, und je nach der Person ist es ganz rein.

Die Botschaften, die ich gebe, sind also frei von menschlicher Voreingenommenheit. Und die heutige Botschaft beinhaltet Antworten auf sechs spezifische Fragen, die wir von dieser Gruppe vernommen haben. Wir wissen, wer ihr seid. Vielleicht haben einige von euch die Antworten auf ein paar Fragen schon früher gehört, aber nicht in eurer Sprache. Man könnte also sagen, dass die heutige Botschaft für euch ist und nicht unbedingt für diejenigen, die sie später hören, auch wenn sie davon profitieren werden. Sie ist hauptsächlich für diejenigen, die jetzt hier im Raum sind.

Der russische Nationalfeiertag am 9.Mai

Kommen wir nochmals auf den heutigen Tag zurück, den 9. Mai, und was er hier bedeutet – ein Tag, der zum Nationalfeiertag erklärt wurde, um das Ende eines großen Krieges zu feiern.2) Er ist es wert, gefeiert zu werden. Und trotzdem frage ich mich, ob diejenigen, welche diesen Feiertag erschaffen haben, zwei Dinge realisiert haben: Das erste ist die numerologische Bedeutung der »9«. Die »9« steht für Vollendung und für das Ende. Denkt ihr, dass dies Zufall war? Nein, das war es nicht. Wenn ihr den Monat betrachtet, ist der Mai der fünfte Monat, und die »5« steht numerologisch für Veränderung. Wenn ihr die »5« und »9« zusammen nehmt, bekommt ihr auch die Zahl der Veränderung. In diesem Datum liegt eine wahre, numerologische Botschaft. Ich hab keine Ahnung, ob diejenigen daran gedacht haben, als sie diesen Tag festlegten. Ihr könntet auch das Ende des letzten großen Krieges auf der Erde feiern – also nicht nur das Ende des 2. Weltkrieges, sondern das Ende des letzten großen Krieges überhaupt. Und wenn das der Fall ist, ihr Lieben, gibt es noch mehr zu feiern, als ihr denkt. Es gibt keine Zufälle, wenn die Zahlen dazukommen. Sie werden nicht zufällig ausgewählt, auch wenn es so scheinen mag. Es gibt in allem eine Bedeutung. Wir nennen das »Synchronizität«, dass sie gerade diese Zahlen für eine solch schöne Feier gewählt haben, wie ihr sie in diesen Tagen erlebt. Deshalb wollte ich für euch mit diesem Thema beginnen.

Es wurden viele Fragen gestellt und ich möchte sie beantworten. Aber nicht, bevor ich euch an etwas erinnert habe: Die Worte, die ich heute spreche, kommen von meiner Seite des Schleiers durch meinen Partner zu euch. Und sie werden in Liebe gegeben – keine von all diesen Botschaften wurde je aus einem anderen Grund gegeben. Wir werden euch nie sagen, wie ihr denken sollt, sondern euch einfach die Antworten enthüllen, die wahr und real für eure Zeit sind.

Die Zeit, in der ihr jetzt gerade lebt, ist anders ... sie ist anders. Für den Menschen ist es schwierig, diese Dinge zu sehen, denn der Mensch lebt im Jetzt und erfährt alles in der, wie ihr sagen würdet, »realen Zeit«. Wir hingegen sehen die Dinge in der Perspektive einer langen Periode menschlicher Erfahrungen und Potenziale. Wir sehen die Potenziale von dem, was ihr jetzt tut und wohin es führen wird. Ihr könnt das nicht sehen. Die meisten von euch schauen sich die Nachrichten an und sehen nur Schwierigkeiten oder Ereignisse, die ihr nicht erwartet habt. Deshalb möchte ich zuerst darüber sprechen. Denn einige haben gefragt: »Worum geht es bei den gegenwärtigen Ereignissen in der Ukraine?« Nun, was bedeutet das für Russland? Was bedeutet es für die Welt? Was bedeutet es in Bezug auf das Timing dieser Dinge? Ich möchte also, dass ihr mit mir nochmals zurückgeht und auf ein größeres Bild schaut.

Rekalibrierung des Planeten – alte Themen klären

Vor zwei Jahren hab ich gechannelt, dass ihr ab Ende 2012 Veränderungen auf diesem Planeten erwarten sollt. Jetzt beginnen sie zu geschehen. Und das, wonach ihr Ausschau halten sollt, sind Lösungen von Problemen, die bis jetzt »schlafend« dagelegen sind. Ihr denkt vielleicht, dass die Schwierigkeiten, die ihr jetzt gerade habt, neu sind. Aber sie sind schon 25 Jahre alt. Sie waren immer da, ihr Lieben, und ihr wisst das. Wie so viele andere Dinge, die auf dem Planeten geschehen, müssen zuerst die ungelösten Ungleichgewichte aus der Geschichte geklärt werden, bevor ihr weitergehen könnt. Das, was ihr jetzt durchmacht, ist schon seit Langem ein Thema, aber jetzt muss es gelöst werden. Und ihr seht das Resultat in den Nachrichten und fragt euch, was als Nächstes passieren und wie es sich lösen wird.

Ich möchte euch etwas fragen: Was glaubt ihr, wie sich die Syrier fühlten, als nach all diesen Jahren der Aufruhr an die Oberfläche kam und es darum ging, die alten Probleme zu lösen? Fragt einen Ägypter, ob sie die gegenwärtigen Herausforderungen erwartet haben. Sie würden antworten, dass sie nie damit gerechnet hätten.

Die Themen sind alt, aber der Versuch, sie zu lösen, ist neu. Es ist eine Rekalibrierung des Planeten, und es wird vielleicht ein Jahrzehnt dauern, bevor sie abgeschlossen ist. So lange brauchen manchmal die Dinge, um geklärt und vollendet zu werden, damit ihr weitergehen könnt. Ihr könnt diese Probleme nicht ewig ungelöst lassen.

Die nächste Frage ist: Welches ist das größte ungelöste Thema unter den Kulturen auf dem Planeten? Und die Antwort lautet: Es ist der Mittlere Osten. Und ich sage euch, auch sie werden beginnen, ihre Probleme zu lösen – zum Beispiel wer zu welchem Land gehört, oder der Beschluss einer endgültigen Siedlungsregelung mit den früheren Feinden. Es wird zu einer Verschmelzung des Bewusstseins und einem Vertrag zur Übereinstimmung kommen. Und es wird an den Bevölkerungen sein, zu entscheiden, und nicht unbedingt an den Regierungen. Dies wird die Lösung von Jahrtausende alten Problemen sein. Es ist die Zahl »9« – Vollendung. Ihr seid also genau da, wo ihr sein solltet. Ihr arbeitet an Puzzleteilen eines neuen Zeitalters, um Klarheit in alte Themen zu bringen. Rekalibrierung – wir haben 2012 darüber gesprochen.

Das war die erste Frage. Ich möchte, dass ihr auf die Numerologie dieser Dinge achtet, und auf die Vorhersagen, die wir euch aufgrund der Potenziale von dem, was ihr tut, gegeben haben. Und wir sehen die Potenziale der Lösung. Ihr löst das Puzzle. Und dieses Mal lasst ihr es nicht liegen – und ich spreche nicht nur von Russland, sondern von der ganzen Erde. So viele Male gab es überhaupt keine Lösung, sondern einfach eine Fortsetzung des Puzzles. Dieses Mal wird es anders sein. Erwartet also schon bald Ereignisse im Mittleren Osten – ich sagte nicht »Krieg«, sondern »Ereignisse«. Ereignisse und Themen, die lösbar sind, egal, welchen Weg die Menschen dabei wählen. Jedoch werden sie dabei nicht unbedingt die Staatsregierung miteinbeziehen, sondern eher die Bevölkerung der jeweiligen Länder.

Was geschieht beim Tod?

Nun kommen wir zu einer völlig anderen Frage. Aber zu einer, die so viele von euch haben: »Lieber Kryon, was geschieht wirklich, wenn wir sterben?« Oh, ihr Menschen, es ist ein Geheimnis, nicht wahr?

Für euch fällt der Schleier. Und trotzdem seid ihr euch nicht ganz sicher. Nun, da ist eine Ironie hier, denn der Raum ist gefüllt von alten Seelen, und ihr seid schon so oft und auf so viele Arten gestorben. Und doch ist es euch verborgen. Was geschieht dabei? Lasst uns also darüber sprechen, was mit diesem heiligen Bewusstsein in euch, das wir Gott nennen, beim Tod geschieht.

Ihr habt zwei Arten von Bewusstsein. Das eine ist das synaptische Bewusstsein, das zu eurem Gehirn gehört und ganz körperlich und real ist. Der größte Teil dieses Bewusstseins ist rechnerisch und intellektuell geprägt. Es gehört zum Überleben und ist auch der Teil, der den Tod fürchtet. Denn der menschliche Organismus möchte am Leben bleiben, und die Idee eines Endes löst Angst aus.

Der zweite Teil eures Bewusstseins gehört zur Zirbeldrüse. Wir nennen es den multidimensionalen Anteil. Ein anderer Name dafür ist »Innate« – und es besitzt das Wissen. Für euch ist es immer noch ein Geheimnis. Wir haben euch schon früher gesagt, dass es eine sehr schwierige Brücke zwischen dem körperlichen und dem multidimensionalen Verstand gibt. Euer multidimensionaler Verstand spricht die ganze Zeit zu euch – ihr nennt es Intuition. Aber wenn ihr über Intuition nachdenkt, ist sie sehr schwer zu definieren. Sie scheint so flüchtig, und ihr könnt nicht ausmachen, woher sie kommt und was sie bedeutet. Das sagt euch, dass sie nicht 3D ist und nicht vom synaptischen Teil eures logischen Verstandes kommt. Dieser Teil eures Gehirns, die Zirbeldrüse, weiß, was geschieht. Lasst uns also nochmals einen Blick darauf werfen, was beim Tod geschieht.

Ihr Lieben, so etwas wie den Tod gibt es nicht. Nur der Körper hört auf zu existieren. Und der wunderschöne Teil von Gott, der ihr seid, bleibt unberührt – so heilig, wie er immer war, so wunderschön, wie er immer war. Er bleibt bestehen.

Einige Forscher behaupten gar, dass sie es beim Tod wägen konnten. Wenn der Mensch seinen letzten Atemzug nimmt, verändert sich ganz leicht das Gewicht seines Körpers, während dieser sich vom Göttlichen trennt. Ihr Lieben, habt keine Angst vor dem letzten Atemzug. Denn der Vorhang hebt sich, und sobald das geschieht, erinnert ihr euch – ihr erinnert euch. Und ein großes Gefühl von Erleichterung ist da. Und die Schönheit dieser Befreiung ist überwältigend. Das ist es, worum es beim Tod geht. Und jeder einzelne Mensch hier hat es schon viele Male erfahren. Denkt darüber nach. Es ist etwas Normales.

Und trotzdem seid ihr nicht ganz überzeugt, nicht wahr? Das muss so sein, ihr Lieben. Aber ihr müsst wissen, dass das, was ich euch sage, wahr ist – von irgendwoher in eurem Inneren wisst ihr, dass es so ist. Das Wissen wird zurückkommen und euch diese Information geben. Ihr seid blockiert, dies zu wissen, aber ihr seid nicht blockiert, es zu fühlen. Wie fühlt es sich an, zu wissen, dass wenn die Zeit gekommen ist, Gott seine Hand ausstreckt und eure nimmt – nicht, um über euch zu richten, sondern um euch nach Hause zu bringen. Wie fühlt sich das an?

Nun möchte ich, dass ihr diese ganze »Lektion« auf diejenigen projiziert, die ihr geliebt und verloren habt. Denn sie hatten dieselbe Erfahrung, und ihre Seelen leben weiter. Und das schöne Bewusstsein, das ihr gekannt habt, ist immer noch hier. Könnt ihr das glauben? Das ist das System, das den Menschen im Leben und im Tod ehrt. Und es ist das, was wir euch sagen möchten. Und wenn ihr es akzeptiert habt, fürchtet ihr es nicht mehr.

Umgang mit dem Körper nach dem Tod

»Kryon, was wäre beim Tod der richtige und korrekte Umgang mit dem menschlichen Körper?« Ihr hättet so viele Informationen, sagt ihr, und sie seien widersprüchlich. Einige Kulturen sagen, dass man einen Körper nie verbrennen soll. Andere sagen, dass er wieder zu Erde werden soll. Wieder andere sagen, dass er drei oder mehr Tage nicht berührt werden darf. Es hängt davon ab, in welcher Kultur man wen fragt, welcher Umgang mit dem menschlichen Körper Gott ehrt. Nun, meine Antwort wird euch vielleicht nicht gefallen, aber ich gebe sie in Wahrheit und Liebe, und sie ist präzise. Hört mir zu.

Wenn ihr diesen letzten Atemzug genommen habt, seid ihr gegangen. Ihr habt diese biologische Struktur, die man Körper nennt, verlassen. Ihr seid gegangen und wieder mit dem Schöpfer des Universums vereint. Was denkt ihr also, was ich euch sagen werde? Hier ist die Antwort: Macht mit dem menschlichen Körper das, was in der Kultur am respektvollsten ist und womit sich die Verwandten am wohlsten fühlen. Habt ihr das gehört? Ihr seht, es hat nichts mit Gott zu tun. Für uns ist es unbedeutend, es spielt keine Rolle. Ihr seid bei uns, nicht euer Körper. Der Körper bleibt in eurer Kultur, bei anderen Menschen. Tut das, was für sie in dieser Situation am angenehmsten ist. Das ist, was ihr für sie tun könnt, während sie euer Leben und Sterben betrauern. Sie vermissen euch so sehr, darum lasst sie mit eurem Körper das tun, was sie glücklich macht. Nun, was haltet ihr von dieser Antwort?

Wir werden ein Wort benutzen, das ihr heute noch nicht gehört habt – es sind eigentlich zwei Wörter, also ein Ausdruck, und er heißt »spirituelle Logik«. Wir möchten, dass ihr diese Dinge mit spirituellem gesundem Menschenverstand betrachtet, und das wird ganz natürlich zu euch kommen. Macht es Sinn, dass der Schöpfer des Universums euch Regeln vorgibt, was ihr mit der biologischen Körperstruktur, die eure Seele nicht mehr trägt, tun sollt? Nein. Diese Dinge gehören zur Kultur, gehören zu dem, was sich die Menschen wünschen – und nicht dem, was wir wünschen. Respektiert also die Kultur, respektiert eure Familie und lasst sie tun, was immer sie möchten und was ihnen ein gutes Gefühl gibt.

Das nächste Leben

»Kryon, ich bin eine alte Seele und weiß das. Kryon, ich weiß, dass ich schon durch viele Leben gegangen bin. Und Kryon, bei diesem Leben, nach all diesen vielen Problemen und Themen, fühle ich mich jetzt wie vollständig. Ist es für mich wirklich nötig, zurückzukommen?« Seht ihr, ich weiß, wer hier ist. Ein paar von euch haben diese Frage gestellt. Tatsächlich seid ihr überzeugt, nicht wiederzukommen. »Ich habe meinen Job getan, ich bin fertig«, sagt ihr. Nun, das kommt vom körperlichen, logischen Gehirn und nicht von diesem anderen Teil eurer Akasha. Ich sage euch die Wahrheit, die absolut reine Wahrheit: Ihr habt all eure Leben damit verbracht, auf diese Zeit hinzuarbeiten. Und ihr werdet zurückkommen – ihr werdet zurückkommen. Und wenn ihr wieder ankommt, wird dieser Planet anders sein. Ihr werdet nicht mehr durch die alte Energie hindurchgehen müssen. Ihr werdet anders erwachen und früher wissen, wer ihr seid. Ihr werdet nicht mehr die gleichen Fehler machen. Die alte Energie des Planeten wird nicht mehr gegen euch kämpfen wie dieses Mal. Die Potenziale in der neuen menschlichen Natur werden beginnen, eine andere Art von Mensch zu erschaffen. Alles, wofür ihr gearbeitet habt, wird beginnen, sich zu vervollständigen. Ihr könntet sagen: Das Leben beginnt erst gerade. Es ist der Beginn eines neuen Zeitalters. Und es ist anders, als was ihr bis jetzt erfahren habt.

Wenn ihr die ganze Schulzeit hindurch hart gearbeitet habt, um ein Abschluss-Diplom zu erhalten, und dann diese Auszeichnung bekommen habt – würdet ihr es dann in den Abfalleimer werfen und etwas anderes tun? Nein, natürlich nicht. Ihr seid bereit, um an die Arbeit zu gehen, denn ihr habt jetzt das Wissen und das Training dazu. Und darum wird es im nächsten Leben gehen. Ihr werdet zurückkommen wollen.

Die Bedeutung des Lebens

Die nächste Frage ist etwas schwieriger: »Kryon, was bedeutet das Leben?« Oder anders gefragt: »Kryon, warum sind wir hier?« Das ist eine gute Frage. Wenn ihr auf meiner Seite des Schleiers seid, habt ihr diese Frage nicht, denn ihr kennt die Antwort.

Dieser Planet ist der einzige Planet in der Galaxie, der die freie Wahl hat. Was hier vor sich geht, ist einzigartig in der Galaxie. Es gibt in dieser Galaxie nur eine Art von Planet, der dieses Merkmal von spiritueller Wahl haben kann und an diesem Puzzle arbeitet. Der letzte Planet, der dies tat, war innerhalb der »Sieben Schwestern«, eine Konstellation von neun Sternen und mehreren Planeten, unter welchen das Plejadische System war. Und nun seid ihr an der Reihe. Ihr seid mit Absicht hier. Und ihr habt den göttlichen Ausdruck im Inneren, der euch aber verborgen ist, sodass ihr die freie Wahl habt, ihn zu sehen oder nicht. Nach Dutzenden von Leben, wenn ihr zu dieser Wahrheit erwacht seid, werdet ihr die Schwingung dieses Planeten verändern, was dann wiederum die Schwingung der Galaxie verändern wird. Denn ihr seid mit dem Zentrum verbunden und auf eine magische Art damit verschränkt. Denn was hier passiert, beeinflusst alles. Ist das groß genug für euch? Deshalb seid ihr hier. Ihr arbeitet an diesem Puzzle der Erde. Und ihr habt das schon früher getan, ihr Lieben. Einige von euch haben es bereits im plejadischen System getan. Es ist ein galaktisches Puzzle, kein Erde-Puzzle. Das Ziel ist, die Schwingung dieser Galaxie zu verändern und sie zu erhöhen. Was hier geschieht, wird anderswo ein anderes Universum verändern. Es geht um das Licht, um die Balance von Licht und Dunkelheit.

Nun, einiges davon versteht ihr nicht, aber ich habe euch die beste Antwort gegeben, die ich dafür hatte.

Was können wir tun?

»Lieber Kryon, was können wir tun, um Gott zu gefallen?« Darauf gebe ich euch diese sehr kurze Antwort: Würdet ihr euch bitte entspannen und wissen, dass wir, was auch immer ihr tut, auf die Absicht schauen. Wir schauen nicht auf die Aktivitäten, schauen nicht auf die physischen Eigenschaften – wir schauen auf die Absicht.

Was ihr tun könnt, um Gott zu gefallen, ist, uns in euer Leben hereinzulassen, indem ihr euren Teil von Gott in eurem Körper seht. Erkennt, dass die wahre Abstammung in euch diejenige des Schöpfers ist und nicht die chemische Abstammung eurer Nation oder eures Landes, nicht einmal eurer Akasha. Die wahre Abstammung ist diejenige vom Zentrum eurer Galaxie, welche der Schöpfer ist. Das ist, was ihr tun könnt, um Gott zu gefallen. Entspannt euch mit all diesen Dingen, und wisset, dass ihr dabei immer geliebt seid. Beginnt, spirituelle Logik zu benutzen und seht, dass wir nicht nur auf jene reagieren, die sich mehrmals verneigen, oder die leiden, oder viele Dinge besitzen oder öfters am Tag meditieren. Wenn euch diese Dinge glücklich machen, dann tut sie. Aber das, was wir uns am meisten wünschen, ist eure Liebe. Macht das nicht Sinn für euch? Es geht beim Schöpfer des Universums nicht um physische Regeln, sondern vielmehr um Energie, um Quantenenergie, um die Energie des Herzens, die Energie der Liebe. Und das ist das Wichtigste und Einzige, worauf wir schauen.

Ich möchte, dass ihr mit diesem Wissen von hier weggeht, und dass ihr anders geht, als ihr gekommen seid. Steht ein bisschen aufrechter und wisst, dass wir wissen, wer ihr seid. Und dass Liebe alles ist, was ist – sie ist alles, was ist.

Und so ist es.

1 conradorg.ch – Original von kryon.com
2 9.5.1945, Russischer Siegestag, Ende des 2. Weltkriegs

Original-Audio-Datei (Englisch/Russisch)

DOWNLOAD ALLE 457 KRYON-TEXTE ALS PDF (ZIP,   57,0 MB)