Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Die 7 kosmischen Gesetze

Kryon durch Lee Carroll
Washington DC – Worcester, Massachusetts – Albuquerque, New Mexico, 2006-11-25

Übersetzung: Wolfgang Süß mit Hilfe von DeepL

 

Seid gegrüßt, ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Es gibt diejenigen hier, die sagen würden, dass dies nicht möglich ist – die Energie einer Engelsform, die durch einen Menschen kommt. Sie würden sagen, dass dies nicht etwas ist, das sich jemals auf diese Weise manifestieren könnte. Ich sage euch also, dass sich die Energie in diesem Moment direkt auf dieser Plattform zeigt, und es gibt diejenigen, die sie in diesem Augenblick »lesen« können. Sie müssen sich auch nicht erst dafür erwärmen. Ich bin Kryon, und ich komme durch meinen menschlichen Partner. Dies ist der Weg, mit seiner Erlaubnis, verheiratet mit seinem Höheren Selbst, die Familie vor mir zu sehen und zu enthüllen. Das schafft eine Art Wiedervereinigung, die sich für immer in den Köpfen einiger Seelen hier festsetzen könnte, bevor sie abreisen. Denn sie werden wissen, dass sie berührt wurden, und in einigen Fällen werden sie wissen, dass sie geheilt sind. Und nachdem ihr die Farben »gesehen« und die Berührung von Spirit gespürt habt, können die Intellektuelleren unter euch über die tatsächliche Realität rätseln. Aber für uns geschieht es schon, während ihr hier sitzt.

Ich bitte euch, den Teil eures 3D-Verstandes auszuschalten, der euch von der Freude des heutigen Abends abhalten würde. In der Tat bitte ich um Glauben, damit ihr heute Abend geheilt werden könnt. Es ist eine kostbare Zeit – eine sichere Zeit, diese Zeit vor uns während dieser Botschaft. Es gibt hier eine liebliche Energie – die Energie der Sicherheit. Dies wäre die Zeit, wenn es überhaupt eine Zeit gäbe, für euch, die Fragen zu stellen, die mein Partner euch heute Abend [während des DNA-Vortrags von Lee] gegeben hat. Habt ihr den Mut, die Aktivierung der interdimensionalen Teile von euch zu fordern? Es gibt einige von euch, die Angst haben. Ihr fürchtet die Erleuchtung. Ihr sagt: »Ich bin schon so weit gegangen, wie ich gehen werde. Es ist genug, dass ich hier bin.«

Oh, lieber Mensch, lass mich jetzt zu deinem Herzen sprechen. Die Dinge, vor denen du Angst hast, sind Dinge, die du dir ausgedacht hast. Diese Dinge stammen aus dem menschlichen Verstand und der menschlichen Dualität. Der intellektuelle Verstand rätselt über das, was um ihn herum geschieht, und erschafft seine eigenen Szenarien von dem, was geschieht, um es in ein Konstrukt einzupassen, das Sinn ergibt. Das schafft dann Teufel, Versagen und geringes Selbstwertgefühl. Habt keine Angst vor der Liebe Gottes! Warum solltet ihr Angst davor haben, geheilt zu werden? Würdet ihr die Freude fürchten? Denkt ihr vielleicht, wenn ihr diesen spirituellen Schritt macht, von dem wir sprechen, dass ihr von anderen als komisch angesehen werdet? Vielleicht werden die Familienmitglieder, mit denen ihr zusammen seid, euch nicht mehr so sehr lieben? Vielleicht werden sie denken, dass ihr auf die schiefe Bahn geraten seid oder wie auch immer ihr es nennen wollt? Ist euch nicht klar, dass ihr, wenn ihr den Mantel von Spirit auf diese Weise übernehmt und die DNA auf diese Weise aktiviert, stattdessen von anderen als rein und ausgeglichen angesehen werden könntet? Eure Familie könnte sogar hinter eurem Rücken sagen: »Wir wissen nicht, was mit Mama oder Papa passiert ist. Wir wissen nicht, was mit Oma oder Opa passiert ist. Ich weiß nicht, was mit meinem Partner passiert ist.« Dann werdet ihr hören: »Aber es gefällt mir sehr! Was auch immer sie verändert hat, es hat sie ausgeglichener gemacht.« Habt ihr jemals daran gedacht? So sieht ein erleuchtetes Wesen aus. Sie sind die Essenz von Verständnis und reiner Liebe. Sie leuchten mit der Energie der Friedfertigkeit. Die Menschen wollen in ihrer Nähe sein. Es ist kein Problem, ihr Freund zu sein.

Das ist es, was ihr für euch selbst tun könnt. All die Dinge, um die ihr in euren Gebetszeiten oder in euren Meditationen bittet – Abbau von Frustrationen, Auflösung des Dramas mit anderen in eurem Leben – diese Dinge sind so bereit, gelöst zu werden. Viele von ihnen sind eigentlich Teil eurer Lektion und warten darauf, gelöst zu werden. Langsam, wenn euer Weg es zulässt, wird die DNA durch eure Bitte mit reiner Absicht aktiviert. Deshalb sind wir hier, ihr Lieben. Mein Partner sagte euch, dass dieser Raum aufgewärmt wurde [das Sanktuarium einer Vereinigungskirche]. Lasst mich euch etwas über den Raum erzählen: Es gibt Menschen, die hier eine Erleuchtung hatten, die hier die Liebe Gottes gefunden haben und die hier eine Richtung für ihr Leben gefunden haben. Einige haben hier eine Familie gefunden und wissen jetzt, dass sie nicht allein sind. Die Einladung an euch ist also dieselbe, wisst ihr? Werdet ihr nur die Leute treffen, mit denen ihr gekommen seid, oder werdet ihr auch jemand anderen treffen? Werdet ihr heute jemandem »Hallo« sagen, den ihr nicht kennt? Vielleicht ist es ein Familienmitglied, das nur darauf wartet, eure Energie zu spüren. Das ist es, was bei dieser Art von Treffen geschieht – ein Wiedersehen, ein Heilungstreffen, ein Treffen, bei dem ihr eure Meinung aufgrund der Energie, die heute hier zur Verfügung gestellt wird, tatsächlich ändern könnt.

Ich bin Kryon. Ich bin das, was ihr als Engel definiert. Ich weiß nicht einmal, was das wirklich bedeutet. Aber ich weiß dies: Ich bin genau wie ihr, wenn ihr nicht hier seid. Das ist es, was ich weiß. Und wenn ihr nicht hier seid, sind wir Brüder und Schwestern, wenn ihr uns so nennen wollt. Wir sind eine Familie und wir bewegen uns gemeinsam im Kosmos. Alles ist bekannt, wenn ihr nicht hier seid. Die Dinge machen viel mehr Sinn und die Dualität ist nicht vorhanden, wenn ihr nicht hier seid. Und so sage ich euch, Familie, dass es ein Element des Vertrauens geben muss, wenn ihr die Hand von Spirit nehmt und euch vorwärts bewegt. Ihr benötigt Vertrauen in die Liebe Gottes und in das, was wir »kosmische Intelligenz« genannt haben.

Die sieben kosmischen Gesetze

Heute Abend findet eine Unterweisung statt. Ich möchte euch die sieben kosmischen Gesetze von Kryon vorstellen. Ich habe dies bereits zweimal getan. Aber dies ist das Channelling, das ich aufgezeichnet und transkribiert haben möchte.

Einigen wird dies wie eine Wiederholung erscheinen, denn all diese Konzepte wurden in den letzten 18 Jahren präsentiert, aber nie in dieser prägnanten Art und Weise oder gruppiert auf diese Weise. Mein Partner weiß, was auf ihn zukommt, denn er hat diese Dinge schon einmal gesagt. Aber er weiß nicht, was noch hinzukommen wird. Dies sind die kosmischen Gesetze, die ich als das Wesen, das ich bin, als die wichtigsten für den Menschen erachte, die er kennen sollte. Einige von ihnen mögen euch in ihrer Einfachheit schockieren oder überraschen, aber sie sind nicht einfach. Sie alle sprechen von der Liebe Gottes. Obwohl ich sie euch in einer Reihe, in linearer Weise, gebe, stellen sie sich in ihrer Bedeutung nicht so dar. Ihre numerologischen Werte sind jedoch bedeutsam.

Nummer eins: Man kann niemals zu einem weniger bewussten Zustand zurückkehren.

Kein Mensch kann absichtlich etwas nicht wissen. Wenn es einmal in eurem Geist ist, besonders in der spirituellen Energie eurer DNA, ist es für euch unmöglich, es wieder loszuwerden. Wenn jemand von euch heute Abend an diesem Ort Offenbarungen hat, werdet ihr nicht in der Lage sein, diese Erfahrung auszulöschen. Oh, ihr könntet versuchen, sie zu vergessen, aber sie ist immer noch da. Ihr könnt sie nicht loswerden. Und deshalb sagen wir euch: Seid vorsichtig, was ihr zu wissen beschließt, denn es wird euer Leben verändern.

Wenn ihr zum Beispiel beschließt, die Energieaspekte der Zahlen um euch herum zu studieren, und ihr addiert sie alle und die Summen sind alle die gleiche Zahl – ihr würdet erstaunt sein über die Zufälle! Meinem Partner ist es auf diese Weise passiert. Ich habe es ihm auf diese Weise gegeben und er kann es nicht mehr rückgängig machen. Es ist eines der Dinge, die ihn zum nächsten Schritt getrieben haben. »Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit«, sagte er, »dass dies geschieht?« Die Chancen waren es also, die ihm den 3D-Beweis für ein interdimensionales Konzept von Kryon lieferten. Er wird diese Tatsache nie vergessen.

Wenn ihr heute Abend die Liebe Gottes spürt, die euch auf eine Weise berührt, wie sie es noch nie zuvor getan hat, wenn ihr tatsächlich geheilt aus dem Raum geht, dann könnt ihr das nicht vergessen. Wenn ihr eine Erkenntnis darüber habt, wie etwas funktioniert, könnt ihr auch das nicht vergessen.

Einige von euch haben um Dinge gebeten. »Lieber Spirit«, habt ihr gesagt, »sag mir, was ich wissen muss.« Dann beginnt die Belehrung und es werden euch einige Dinge gezeigt, an denen ihr arbeiten solltet. Manchmal geht es um eure Gesundheit. Das kann man nicht ignorieren, oder? Manche würden sagen: »Nun, ich bin ein Mensch mit freier Wahl. Wenn ich also beschließe, es zu ignorieren, kann ich das tun.« Ihr habt recht. Das ist nicht unwissend. Das ist ein menschliches Wesen, das sich für die Verleugnung entscheidet. Und wenn die Information zutiefst spirituell ist, wirst du aus dem Gleichgewicht geraten. Es ist unmöglich, etwas Tiefgründiges zu wissen und so zu tun, als ob es nicht da wäre. Ihr habt es den »Elefanten unter dem Tisch« genannt. Es ist unmöglich, ihn zu ignorieren. Deshalb werdet ihr euer Leben unausgeglichen leben. Seid vorsichtig mit dem, was ihr wissen wollt. Wir sagen euch dies in aller Liebe und Weisheit, wenn wir sagen, dass es einen Prozess gibt, der beginnt, wenn ihr mit reiner Absicht darum bittet, dass er beginnt, und der tiefgreifender ist, als ihr wisst. Ihr könnt nicht zurückgehen, wenn ihr es einmal geschafft habt. Das ist das erste kosmische Gesetz. Die Zahl Eins steht in der Numerologie für Neuanfänge. Das zweite kosmische Gesetz von Kryon ist dieses: In jedem menschlichen Wesen steckt eine tiefe Göttlichkeit. Aber sie ist nicht intuitiv. Sie liegt da und »stupst dich an«. Du weißt, dass sie da ist. Es ist genug da für die Menschen, um eine Religion zu finden, nicht wahr? Sie liegt da und ihr wisst genug, um Gott in irgendeiner Form zu suchen und die Manifestation dieser Suche durch die Teilnahme, den Beitritt, die Anbetung und die Doktrin zu erfüllen. Aber die Wahrheit darüber, wer du bist, bleibt verborgen. Das ist das zweite Gesetz. Es ist nicht intuitiv, dass du Gott bist. Es ist nicht intuitiv, dass in deiner DNA all diese Gaben stecken würden. Es ist ein schönes kosmisches Gesetz. Es ist schön, weil es dich an einem Ort hält, an dem du, wenn du nach dem Göttlichen suchst, es auch ernst meinen musst. Es kann nicht beiläufig sein, denn dann bekommt man keine Antworten. Das erklärt, warum einige von euch vielleicht eine Studie oder ein Buch aufgeschlagen haben und sagten: »Ich probiere dies, oder ich mache das, oder das hat bei mir nichts bewirkt.« Vielleicht geht ihr sogar heute Abend weg und sagt: »Das hat bei mir auch nichts gebracht.« Ich werde euch sagen, warum – weil ihr nichts in die Sache investiert habt. Es ist ein beiläufiger Besuch, bei dem ihr nach etwas sucht, das euch verändern wird. Warum sucht ihr nicht stattdessen nach einem Werkzeug, mit dem ihr euch selbst verändern könnt? Das ist die Botschaft. Es liegt daran, dass du dich entschieden hast, dein Herz nicht zu öffnen, weil du die Gelegenheit nicht gesehen hast, als eine Legion von Engeln auftauchte, was immer das für dich bedeutet.

Es sind Wesenheiten in diesem Raum, in der Vergangenheit und in der Gegenwart, Teile von euch hier, von denen ihr nicht einmal wisst. Das Akash ist anwesend [Lebenskraft des Planeten]. Wisst ihr, was das ist? Ihr seid ein Teil davon. In den Korridoren hier wandern die Essenzen derer, die ihr auf diesem Planeten geliebt und verloren habt. Ihr mögt euch über sie wundern. Ihr fragt euch vielleicht: »Was würden sie tun, wenn sie mich jetzt sehen könnten?« Und du rufst zu Mama oder Papa: »Hilf mir, die Wahrheit zu sehen!« Es ist eine solche Familie, die dich die ganze Zeit umgibt. Sie sind hier. Das ist es, wo sie sind – nicht oben im Himmel. Und sie waren nie wirklich weg, wisst ihr? Einige von euch werden das wissen, weil ihr sie riechen und fühlen könnt. Ich spreche nicht leichtfertig über diese Dinge. Ich sage euch diese Dinge als Teil der kosmischen Gesetze. Ihr seid göttliche Geschöpfe und ihr habt einen Schleier, der das verbirgt.

Das war die Nummer zwei. Die Zwei steht in der Numerologie für die Dualität.

Nummer drei. Es ist so tiefgründig und so einfach, und ihr habt es in all den Jahren immer wieder als Aussage von mir gehört. »Du hast es schon zu oft gesagt, Kryon«, sagen viele. Aber ich werde es euch noch einmal sagen. Nummer drei, das kosmische Gesetz von Kryon: Du wirst innig geliebt.

Auf meiner Seite des Schleiers wirst du von allen Wesenheiten im Quantenhologramm geliebt – mehr als du zählen kannst, mehr als alle Zahlen, die du aussprechen könntest. Und doch haben sie alle etwas gemeinsam: Sie sind Teil des einen Bewusstseins, das deinen Namen kennt. Und das glaubst du auch nicht. »Zu grandios«, sagst du vielleicht. Dazu habe ich mehr Informationen für dich. Wartet, bis ihr die kosmischen Gesetze Nummer sechs und sieben hört! Überall, wo ihr hingeht, seid ihr bekannt, und ihr werdet geliebt. Das ist die Kernemotion, wenn man so will, des Universums. Es ist Liebe. Alle Meister, die euch jemals besucht haben, haben euch das gesagt, und doch fabriziert ihr immer noch Gründe, es zu sezieren und zu bezweifeln.

Es ist die Energie, die ihr gefühlt habt, als ihr auf die Erde kamt, und es ist das, was ihr fühlt, wenn ihr sie verlasst. Ich verspreche dir, wenn du zum letzten Mal deine Augen schließt und dich daran erinnerst, wer du bist, gibt es nur Liebe. Wenn ich euch in der Höhle der Schöpfung sehe, wird es Freude geben. Fürchte diese Zeit nicht, liebes menschliches Wesen. Oh, täusche dich nicht – wir wollen, dass du lange bleibst, denn wir brauchen dein Licht auf diesem Planeten. Deshalb bist du hier. Aber ich sage dir eines: Wenn es für euch an der Zeit ist zu gehen, habt keine Angst davor – denn ihr kommt nach Hause. Es ist eine großartige Zeit, und sie findet ständig statt – eine Party, die niemals endet. Es ist eine freudige Zeit des Herzens und der Lichtverbindungen, die für euch als Menschen unergründlich ist und die ständig weitergeht, während die Menschen kommen und gehen und die Serie weitergeht und der Kreislauf des Lebens sich schließt. Ich kann es nicht einmal erklären. Und viele von euch werden hier hinausgehen, ohne es zu glauben. Das war Nummer drei.

Die Zahl drei steht in der Numerologie für den Katalysator. Ein Katalysator ist eine Energie, die den Anstoß zur Umwandlung einer Energie in eine andere gibt, sich aber selbst nicht verändert. Daher könnte man sagen, dass diese liebende Energie der zentrale Katalysator für Veränderung und Transformation für den Menschen ist. So ist die Liebe. Sie verändert das Leben der Menschen absolut und gibt ihnen eine Daseinsberechtigung. Sie manifestiert Weisheit, wo Unwissenheit war, und Mitgefühl, wo es nichts als Leere gab. Sie ist der Grund für alles, und sie ist der gemeinsame Nenner zwischen beiden Seiten des Schleiers. Es ist das Grundnahrungsmittel von Kryon und der Schlüssel zur Erleuchtung des Menschen. Sie ist das Licht der Entdeckung auf einer verdunkelten Erde und der wahre Trost für alle, die in Not sind. In der Tat! Ihr werdet von Herzen geliebt!

Nummer vier ist eine Eigenschaft der Mechanik der Inkarnation, des Lebensausdrucks oder dessen, was ihr die rotierende Lebenserfahrung auf der Erde nennt. Und hier ist es: Alles, was du in einem Lebensabschnitt spirituell lernst, überträgt sich auf den nächsten.

Das bedeutet Folgendes: Was immer du jetzt lernst, musst du nicht neu lernen, wenn du zurückkommst. Es ist dort im Akash, wie ein Gefäß, das alles Gelernte enthält. Es ist gefüllt mit dem, was die Lektion deines Lebens ist. Jede Inkarnation, die du bisher erlebt hast, und all die Dinge, die du gelernt hast, befinden sich in diesem metaphorischen Krug. Und wenn du dich entschlossen hast, die Tür zu öffnen und diesen spirituellen Krug der Weisheit zu öffnen, strömt deine gesamte Arbeit durch die Jahrhunderte hindurch heraus. Alles, was du jemals gelernt hast, seit du auf die Erde gekommen bist, befindet sich darin.

Es hat Menschen gegeben, die in ihren dunkelsten Momenten gesagt haben: »Wenn ich zurückkommen und das alles noch einmal lernen muss, will ich nicht zurückkommen.« Nun, ihr müsst es nicht noch einmal lernen. Das erklärt, warum einige von denen, die nie eine spirituelle Ausbildung genossen haben, tiefe Weisheit besitzen. Es erklärt, warum die Kinder des neuen Bewusstseins auf der Erde bei ihrer Geburt einen halb gefüllten Krug mit sich tragen, egal was passiert. Wenn selbst das kleinste Kind den Krug öffnet, kommen tiefgründige Ideen von der anderen Seite des Schleiers zum Vorschein – wer sie einmal waren, wie das Leben funktioniert und warum sie ihre Eltern gewählt haben. Dies würde nicht geschehen, wenn es nicht die neue Ausrichtung der Magnetik des Planeten gäbe – der Grund, warum ich überhaupt hier bin.

Neue Werkzeuge sind hier, könnte man sagen – ein neuer interdimensionaler Aspekt des menschlichen Lebens, den ihr bei der Geburt nicht hattet. Ihr musstet sie euch erarbeiten, aber die neuen Kinder bringen sie mit. Das ist auch der Grund, warum sie nicht in der Schlange stehen wollen. [Lachen] Sie wollen nicht linear werden. Sie wollen alles gleichzeitig haben, falls ihr das bemerkt habt. Das ist eine Eigenschaft, die euch nicht entgangen sein wird. Es geht um Lernen, und das solltet ihr feiern.

Ich werde dir jetzt sagen, was das bedeutet, Zweifler. In dir, Zweifler, stecken einige der größten spirituellen Wahrheiten, die es je gegeben hat. Ich möchte euch allen sagen, dass im Publikum ein Schamane sitzt, der es nicht weiß. Er hat auch Angst, den Krug zu öffnen, und er wird es vielleicht in diesem Leben nicht mehr tun, weil er Angst hat. Aber, mein Lieber, du weißt, mit wem ich spreche, nicht wahr? Wenn du dich entscheidest, diesen Krug jemals zu öffnen, werden die Tiefen der Zeitalter herausströmen. Heiler, der du bist, wenn du es wählst, ist es da. Ein Teil der Dualität, die du hast, will den Deckel darauf halten, denn du weißt, wenn du ihn öffnest, kannst du nicht mehr zurück! [Kosmisches Gesetz Eins] Du weißt, dass es da ist, nicht wahr? Willst du es dieses Mal tun oder nicht? Es gibt kein Urteil über dich. Mein Lieber, die Party wird die gleiche sein, wenn ich dich eines Tages an meiner Seite sehe, ob du das Glas öffnest oder nicht. Du bist von Herzen geliebt. Das war Nummer vier.

Die Zahl vier ist numerologisch gesehen eine Erdzahl und hat mit Struktur zu tun. Es ist eine erdende Zahl. Das Wissen der Zeitalter ist wie dieses. Es ist das Gold, das von Leben zu Leben im Akash abgebaut wird. Es ist das Einzige, was du von einem Leben zum anderen mitnimmst und das am praktischsten von allen ist. Dein spirituelles Wissen ist wie der Mantel Gottes. Wenn du darum bittest, dass sich dieses Gefäß öffnet, strömt eine sehr angenehme Energie heraus – deine eigene Meisterschaft.

Nummer fünf ist, wenn ihr reine Absicht habt und die DNA-Schicht 10 aktiviert. Dabei geschieht noch etwas anderes, das sehr tiefgreifend ist: Ihr gebt dem Kosmos die Erlaubnis, die Dinge um euch herum neu zu ordnen. Einige von euch wissen, was ich meine, nicht wahr? Ihr gebt die Erlaubnis zur Veränderung. In eurer dunkelsten Stunde habt ihr vielleicht gerufen, als ihr in Schwierigkeiten wart und die Dinge nicht gut liefen.

Dann sagt der Mensch: »Gott, wer hat dir erlaubt, mein Leben so zu verändern?« Und ich würde dir sagen, dass du es warst! Seid also vorsichtig. Bevor ihr euch entscheidet, auf diese Tür zu drücken, um die Aktivierung einer dieser DNA-Schichten zu bewirken, seid bereit für die Veränderungen, die in eurem Leben auftreten können. Das ist kein esoterischer Firlefanz. Es ist lebensverändernd. Fragt einfach einige Menschen in eurem Umfeld, was mit ihnen geschehen ist, als sie beschlossen, »Gott in sich« zu finden.

Ihr alle befindet euch in einer Zeit und an einem Ort, der extrem tiefgreifend und zeitgemäß ist. Wir brauchen euer Licht für diesen Planeten. Wenn ihr die Entscheidung trefft, das Licht zu senden, werdet ihr den Planeten verändern. Der Grund, warum ihr hier seid, jeder einzelne, ist der Grund, warum ihr erwacht seid – sogar du, Zweifler – der Grund, warum du heute Abend mit jemand anderem zu diesem Treffen gekommen bist. Ich verurteile niemanden von euch. Ich nenne euch nur die Fakten. Es gibt einen Grund, warum ihr gekommen seid, um diese Dinge zu hören – um den Krug noch weiter aufzufüllen, um euch bewusst zu machen, wie die Dinge funktionieren.

Das kosmische Gesetz, von dem ich spreche, besagt, dass ihr die Erlaubnis zur Lebensveränderung gebt, wenn ihr euch in die Arena begebt und Gott bittet, euch zu sagen, was ihr wissen müsst. So ist es nun einmal, versteht ihr? Das ist die Art und Weise, wie es funktioniert. Es ist so, als würdet ihr euch in eine Legion von Lichtarbeitern einreihen, indem ihr Spirit die Erlaubnis gebt, euch in die Reihen derer zu stellen, die diesen Planeten heilen werden. Und die gute Nachricht ist, dass alle Veränderungen, die ihr in eurem Leben anfangt, angemessen sind und euch schließlich Wachstum und Freude bringen. Gott hat keine Freude daran, Situationen zu verletzen, Liebe wegzunehmen oder Krankheit oder Leid zu schaffen. Das ist nicht das, was Spirit tut. Dennoch wird diese Energie oft den spirituellen Attributen der Lehren des Planeten zugeordnet. So ist es nicht, ihr Lieben. Die Dinge, die ihr erleben mögt, die ihr Wachstum nennt, sogar das, was ihr Probleme und Herausforderungen nennen mögt, sind allesamt für eure Zeit, in der ihr das Licht vermehrt, denn der Planet braucht euch, um geschliffen zu werden. Es gibt ein altes Sprichwort, das wir schon oft benutzt haben: »Eisen schärft Eisen.« Es spricht davon, dass ihr manchmal durch die Mühle gehen müsst, damit ihr in die glorreiche, engelsgleiche Form gebracht werden könnt, die ihr zu werden gebeten habt. Das ist ein kosmisches Gesetz.

Numerologisch gesehen ist die Fünf die Energie der Veränderung. Muss ich noch mehr sagen?

Nummer sechs: Sobald du mit deiner Suche beginnst, sobald du auf die Tür drückst, sobald Spirit die reine Absicht sieht, weiß es deine ganze universelle Familie. Ich möchte, dass ihr einen Moment darüber nachdenkt. Ihr stellt euch selbst in einer linearen Form vor – ein menschliches Wesen, das eine Entscheidung in einem Meer von Menschen trifft. Ein Sandkorn an einem riesigen, spirituellen Strand trifft eine kleine Wahl. Nun, ich werde euch sagen, dass es der ganze Strand weiß! Das ist ein kosmisches Gesetz. So tiefgreifend ist es.

Wenn du dein Licht anschaltest, sieht es jeder. Dinge, die du dir nicht vorstellen kannst, die prozessual, spirituell und historisch sind, finden statt. Sogar das Akash1) selbst wird jedes Mal verändert, wenn ein Mensch diese Entscheidung trifft. Die Schwingung des Planeten verändert sich, wenn der Mensch die Entscheidung trifft, sich in einen interdimensionalen Zustand zu begeben, in dem er beginnt, die Dinge anders zu sehen. Ihr nennt es Aufstieg, Wiedergeburt, Aktivierung der DNA. Nennt es, wie ihr wollt – jeder weiß es. »Kryon, wissen es die Menschen auf dem Planeten auch?« Auf jeden Fall. Oh, vielleicht nicht auf einer bewussten Ebene, aber ich sage euch, sie erkennen einen Schamanen. Sie erkennen einen Meister. Sie erkennen einen aufsteigenden Status. Sie wissen vielleicht nicht, warum sie dich mögen, aber sie tun es. Es ist der Gott in ihnen, der den Gott in euch grüßt. Und die beiden Gottesanteile kommunizieren miteinander, und sie wissen es. Der Kosmos erwacht, wenn du das tust.

Ich werde euch sagen, dass einige von euch gerade jetzt an der Schwelle zu diesem Ort des Lichts stehen. Ich kann es fühlen – könnt ihr es auch? Und wenn ihr es tut, und wenn ihr es tun solltet und auf diese Tür drückt, möchte ich euch sagen, dass der ganze Kosmos es weiß. Gesegnet sind diejenigen, die die Entscheidung getroffen haben und an diesen Orten stehen, die über das Leben Bescheid wissen, die die Macht des Lichts kennen und es nicht nur sagen, sondern leben. Gesegnet sind jene, denn sie werden diesen Planeten erben, so sanftmütig sie auch sein mögen. Es ist ihre Essenz, ihre Abstammung, die der Planet von nun an tragen wird. Das sind die, die hier sind, Lemurier. Das war Nummer sechs.

Die Zahl sechs ist das Zentrum – die heiligste Zahl in der Reihe. Sie steht für Kommunikation, Gebet und die »Pipeline« zum Höheren Selbst. Es gibt nur noch ein kosmisches Gesetz, und das habe ich mir für den Schluss aufgehoben.

Die Zahl Sieben ist eine Zahl der Göttlichkeit. Es ist eine Zahl, die die Göttlichkeit Gottes repräsentiert. Ich gebe euch jetzt Informationen, und zwar diese: Das siebte kosmische Gesetz besagt, dass jeder Einzelne von euch eine Wirkung auf das Gefüge der Realität auf diesem Planeten hat, wenn ihr Licht aussendet.

Ihr mögt euch wundern, wenn ihr allein oder zu zweit oder zu dritt dasitzt und Licht esoterisch an einen Ort auf der Erde sendet, der es braucht. Wenn ihr diese spirituell tiefgreifende Prozedur ohne 3D-Beweis durchführt, bewirkt sie dann wirklich etwas? Wirklich? Wenn ihr Licht zu den Sudanesen schickt, um sie in ihrem unglaublichen Leid zu trösten, oder zu den Familien, die jeden Tag um die Geschehnisse im Irak trauern, oder zu denen, die in den Kämpfen auf der Erde an der Front stehen und Angst haben, hilft es dann? Vielleicht sendet ihr regelmäßig Licht, aber die Dualität, Mensch, wird euch zweifeln lassen: »Nun, hat es wirklich etwas bewirkt? Werden wir es jemals erfahren? Es scheint so unbedeutend zu sein.« Es ist das siebte kosmische Gesetz von Kryon, das besagt, dass jedes Mal, wenn du dich hinsetzt und Licht sendest, es Berge versetzt – Berge versetzt! Es verändert die Zukunft des Planeten.

Jetzt werde ich euch einige Informationen geben, die ich nur wenige Male in meinen Botschaften erwähnt habe. Ich habe sie für diese Abschrift aufgespart. Wenn ihr euch an nichts anderes aus dieser Botschaft erinnern könnt, dann merkt euch dies. Von der gesamten Bevölkerung des Planeten muss nur ein halbes Prozent von euch erwachen, um eine Renaissance und Frieden auf der Erde zu schaffen – ein halbes Prozent.

Falls ihr euch gefragt habt, ob alle Menschen auf der Erde letztendlich so denken wie ihr, lautet die Antwort: absolut nicht. Nein. Es ist eine kleine Gruppe von euch, die von eurem eigenen Bewusstsein und eurer eigenen Abstammungslinie auserwählt wurde, zu diesem Zeitpunkt hierher zu kommen. Alte Seele, du bist hier, um einem großen Zweck zu dienen, Licht für den Rest der Menschheit zu senden. Denkt daran, dass dieser Planet mit Menschen gefüllt ist, die nicht so alt sind wie ihr [was bedeutet, dass sie nicht die Anzahl der Lebenszeiten haben, die ihr auf der Erde habt]. Denn wenn ihr eine geometrische Progression der Anzahl der Menschen auf dem Planeten habt, bedeutet das, dass nur scheinbar wenige von euch sehr alt sind und der Rest sehr jung. Ich spreche jetzt zu den alten Seelen – das sind die, die dies hören und lesen. Es sind die alten Seelen, die den Unterschied ausmachen werden, und viele der Kinder sind unter ihnen.

Oh, habt ihr euch jemals gefragt, warum ihr hier seid? Habt ihr euch jemals gefragt, was ihr eigentlich tun sollt? Könnt ihr heute Abend dem Sudan 30 Sekunden schenken? Bevor du ins Bett gehst, Lichtarbeiter, kannst du das tun? Du hast die Macht, weißt du? Du hast die Energie in dir, die göttlich ist. Und auch wenn du es nicht in 3D beweisen kannst, kannst du trotzdem die kosmische Energie des intelligenten Designs zu den Sudanesen schicken und darauf vertrauen, dass das, was du getan hast, einen Unterschied machen wird? Wenn du das tun kannst, bist du ein Lichtarbeiter, der die Schwingung der Erde verändert.

Weniger als ein halbes Prozent des Planeten muss daran beteiligt sein. Wenn sie das tun, werdet ihr eine positive Veränderung erleben, und zwar eine tiefgreifende. Führungen werden sich ändern. In den Regierungen werden erfrischende Ideen auftauchen, an die in der Vergangenheit niemand gedacht hat. Ihr werdet vielleicht sagen: »Warum haben sie das nicht früher getan?« Und ich werde es euch sagen. Was geschehen ist, ist, dass euer Licht, meine Lieben, sie Dinge sehen lässt, die früher im Dunkeln lagen. Achtet darauf – kosmische Intelligenz wird von eurem Licht getragen, das Unwissenheit erhellt und in weise Entscheidungen verwandelt. Dann feiert es und wisst, dass es von eurer Energie durchdrungen war.

Es gibt hier einige, die diesen Ort anders verlassen sollten, als sie gekommen sind. Ihr seid jetzt gerade von denen umgeben, die das Licht senden können. Wir sind jetzt von jenen esoterischen Individuen umgeben, die nicht in menschlicher Form sind [das Kryon-Gefolge], die euch berühren und eure Hand halten wollen. Einige von euch spüren das vielleicht in diesem letzten Moment, bevor ich zurückkehre. Es wäre ein guter Zeitpunkt dafür. Es könnte der einzige Zeitpunkt dafür sein, wenn ihr als Zweifler hierher gekommen seid.

[Pause]

Ich muss euch nichts fragen, was für euch peinlich wäre. Diese Dinge sind eine Sache zwischen dir und Gott. In diesem Moment könntest du zu dir sagen: »Lieber Spirit, sag mir, was ich wissen muss.« Fordere die Heilung ein, die darauf gewartet hat, dass du diese Worte sagst. »Lieber Spirit, ich beanspruche die Göttlichkeit in meiner DNA.« Beginne einen Heilungsprozess in deinem Geist und Körper. Wer möchte das heute Abend?

Ich weiß, wer hier ist. Ich weiß, was ihr wollt. Habt ihr den Mut, es zu tun? Denn wenn ihr das tut, wird euer Licht exponentiell zunehmen. Ihr seid das Licht der Welt. Das ist es, was sie hier in diesem Raum lehren, an diesem Ort, der sich Vereinigungskirche nennt [wo das Treffen stattfindet]. Ich sage euch, dass es die Wahrheit ist.

Verlasst diesen Ort mit mehr Licht, als ihr hereingekommen seid. Feiert diejenigen, die mit euch gekommen sind und die ihr nicht kennt, die aber anders gehen, weil ihr hier wart. Nimm diese Dinge in Liebe an und lass sie für dich arbeiten, liebes menschliches Wesen.

Ich bin Kryon. Ich habe dich heute Nacht geliebt und werde es weiterhin tun, bis ich dich wieder sehe, und wieder.

Und so ist es.

1 Akash wird von Kryon als die Lebenskraft des Universums oder des Planeten definiert, je nach dem Kontext des Gesprächs.

Original-Audio-Datei (Englisch)

Original-Text (Englisch)

Download alle Kryon-Texte
(ZIP-Datei, 82 MB, enthält 644 Dateien mit insgesamt 5.039 Seiten)

Download alle Fragen & Antworten von Kryon / Lee Carroll
(PDF-Datei, 2 MB, 400 Seiten)