Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Wie geht es euch?

Kryon durch Lee Carroll
Newport Beach, Kalifornien, USA, 2005-12-04

Übersetzung: Wolfgang Süß mit Hilfe von DeepL

 

Seid gegrüßt, ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Dies ist ein lieblicher Ort, lieblich gemacht durch die Familie vor mir.

Könnte Gott wirklich sprechen? [Spricht über die Botschaft, die gegeben wird] Gott spricht jedes Mal, wenn ihr einen schönen Gedanken habt, wusstet ihr das? Wie göttlich bist du? Die Antwort ist, dass mehr Göttlichkeit in eurer DNA steckt als andere, aber das wisst ihr nicht. All diese unsichtbaren Schichten der DNA, von denen mein Partner spricht, werden sich im Laufe der Zeit besser erklären lassen. Ihr verdient es, die ganze Geschichte zu erfahren, auch wenn sie sehr esoterisch ist.

Lasst uns von eurem Engels-Selbst sprechen – von der inneren Meisterschaft. Es gibt so viele, die genau diese Prämisse in Frage stellen würden. Sie würden gerne die Frage stellen: »Wenn das so wäre, warum sind wir dann überhaupt hier? Was soll das Ganze?«, würden sie sagen. »Kryon, du sagst, wir sind mehr Engel als Menschen, aber wir haben eine Dualität, die alles verbirgt. Wir kommen und gehen, und es gibt so viel Kummer – so viel Schmerz. Das ergibt doch keinen Sinn. Sind wir engelhafte Wesen? Wenn ja, was machen wir dann hier?«

So viele Menschen stehen vor mir und fragen oft: »Warum ich? Was kann ich tun, um diesen dunklen Ort zu verändern? Wofür ist das alles gut?« Es ist an der Zeit, eure Intuition zu nutzen. Wir fragen euch erneut: »Bist du ewig?« Überprüft diese Frage und ihr werdet die Antwort kennen. Ihr seid es in der Tat, und ihr wisst es intuitiv. Schaut nach innen. Wenn ihr euren letzten Atemzug auf diesem Planeten getan habt, glaubt ihr dann, dass das alles ist, was es gibt? Ergibt es einen Sinn, dass ihr eine solche spirituelle Leidenschaft habt und dann plötzlich in einem Wimpernschlag aufhört zu existieren?

Könnt ihr nicht spüren, wer jetzt um euch herum ist? Wenn Physiker euch von Multidimensionalität erzählen, wo Entfernung und Zeit keine Rolle spielen, was hat es dann damit auf sich? Was soll das bedeuten? Könnte es sein, dass die Physik zu einer auf Mathematik basierenden Philosophie wird? Und die Antwort ist, dass es viel Göttliches gibt, das durch Ihre Zellstruktur strömt, das aber verborgen ist, bis es entdeckt wird – aktiviert durch Selbstentdeckung.

Yaw-ee ist im Publikum! [Er spricht von Dr. Todd Ovokaitys, einem medizinischen Forscher, der oft mit dem Kryon-Team reist.] Wisst ihr, was er wirklich entdeckt hat? Er hat entdeckt, wie man die DNA genug »kitzeln« kann, um die Engelsenergie in einem bestimmten Bereich zu wecken. Dann macht sie die Arbeit von selbst! Habt ihr euch jemals gefragt, wie wahre spirituelle Heilung zustande kommt? Habt ihr euch jemals gefragt, wie der Prozess abläuft, wenn ihr mit eurer eigenen Selbstheilung beginnt? Viele von euch arbeiten so hart daran. Einige von euch verziehen das Gesicht und geben sich große Mühe! Sie wiederholen Phrasen und machen interessante Gesten. Ihr sagt: »Ich werde mich selbst heilen, welche Worte benutze ich also? Welche Energien benutze ich? Welche Emotionen sind nötig? Was soll ich tun?« Sie haben keine Ahnung.

Geht zurück zu den Grundlagen und seid einfach still – wisst, wer ihr seid. Alles, was ihr tun müsst, ist, die Tür zu öffnen und zu entdecken, dass ihr und Gott eins seid – eine göttliche Partnerschaft. Lass den Engel, der du bist und der auf 11 andere Schichten der DNA reagiert, nur die eine heilen, die es braucht, die, die du sehen kannst [das menschliche Genom]. So schwer ist das nicht. Und doch macht ihr es schwieriger, als es ist. »Es ist so tiefgreifend«, sagt ihr oft, »dass es von einem Ritual, einer Anbetung begleitet sein muss – vielleicht sogar von einem Opfer?«

Lass mich dir etwas sagen, liebes menschliches Wesen: Du hast bereits das Opfer gebracht, indem du hierher gekommen bist. Hast du daran gedacht? An das Ritual? Es ist die Geburt! Das Mantra? Es ist: ICH BIN, DER ICH BIN. Was wir damit sagen wollen ist, dass es an der Zeit ist, dass ihr entdeckt, wer ihr seid und wie diese Dinge funktionieren. Es gibt Menschen, die heute Abend für eine Heilung gekommen sind, und sie wussten es nicht einmal, als sie hereinkamen. Wir werden also Folgendes sagen: Warum gebt ihr euch nicht die Erlaubnis zu sagen: »Es ist gut für meine Seele«?

In welchem Zustand befindest du dich? Wie ist deine momentane Situation? Gefällt sie dir? Einige werden sagen: »Nein, Kryon, es gefällt mir nicht. Ich bin heute Abend hierher gekommen, um aus dieser Situation herauszukommen. Das ist der Grund, warum ich hier bin. Ich werde einen Weg finden, da rauszukommen.« Ich werde dir den Weg zeigen: Stell dich einfach vor Spirit und sage: »Es ist gut für meine Seele.« Damit sagst du Spirit, dass alles, was in deinem Körper ist, göttlich ist und dass du ungeachtet deiner Angst, deines Schmerzes und deines Leidens sagst: »Es ist in Ordnung. Denn du weißt, wer du bist. Und wir wissen es auch, Engel!

Viele haben gesagt: »Kryon, es ist die Weihnachtszeit. Es ist die Zeit, in der wir den Frieden auf Erden und den guten Willen gegenüber den Menschen besingen. Aber im Moment haben wir beides nicht! Und wir sind müde, wir haben Angst. Es sieht nicht so aus, als würde irgendetwas von dem, was wir uns wünschen und was wir uns vorgestellt haben, in Erfüllung gehen.« In der Tat, ich möchte das ansprechen. Bevor ihr diesen Raum verlasst, werdet ihr wissen, wie Spirit sieht, wie es euch geht, und ihr könnt es mit der menschlichen Sichtweise vergleichen.

Lasst mich euch zunächst an die Geschichte dessen erinnern, was auf dem Planeten aufgrund eurer Energie geschehen ist. Dazu müsst ihr mit mir in das Jahr 1987 zurückgehen. Ich erinnere euch an die Harmonische Konvergenz. Es war eine wunderbare Zeit, das Jahr 1987, und eine Zeit, die speziell darauf ausgerichtet war, dass euer Höheres Selbst auf einer höheren Ebene gefragt wurde: »Wollt ihr mit der Energie, die ihr in den letzten tausend Jahren entwickelt habt, weitermachen, oder wollt ihr sie verändern und in eine ganz andere Energie übergehen?« Wollt ihr eine neue Ausrichtung, definiert als eine neue Energieschicht über dem Planeten [eine neue Zukunft]? Ihr alle habt auf einer höheren Ebene gesagt: »Wir wollen vorwärts gehen.«

Einige mögen sagen: »Nun, das ist sehr interessant, aber es kann nicht bewiesen werden und wir wissen nichts darüber, da es auf einer ätherischen Ebene passiert.« Also sagen wir, lasst das, was danach kam, euer Beweis sein, denn das ist der Kern dessen, worum es im Moment wirklich geht. Im Jahr 1992 feierten viele von euch diese Energie von 1987 als die 11:11-Energie. All diese 11en! Ihr habt die Zahlen gewählt, erinnert euch. [Kryon lächelt] Nun, viele von euch sehen das sogar auf ihren Uhren, nicht wahr? [die 11:11-Zahlen] Das ist mehr als nur ein Zufall, nicht wahr? Warum sollte das so sein? Es ist eine Feier dieser neuen Zeitrechnung!

Jedes Mal, wenn du diese Konfiguration auf deiner Uhr siehst, liebes menschliches Wesen, möchte ich, dass du sagst: »Danke, Spirit.« Es ist eine Erinnerung daran, wer du bist, menschliches Wesen, und warum du hier bist. Wenn es jemals eine Erinnerung an dein Ziel auf diesem Planeten gab, dann ist es, wenn du zufällig auf die Uhr schaust und sie 11:11 anzeigt. Ist dir jemals aufgefallen, dass du nicht zufällig auf die Uhr schaust und 11:12 oder 11:10 siehst? Das liegt daran, dass der Engel, der dir auf die Schulter klopft, bis 11:11 Uhr wartet und dann sagt: »Schau jetzt!« [Gelächter] Wie fühlt sich das für euch an? Es ist doch völlig außerhalb der Realität, dass ihr das so oft seht, oder?

Elf bedeutet in der Numerologie »angemessenes spirituelles Handeln«. Dies ist eine Meisterzahl. [Meisterzahlen sind zwei identische Zahlen zusammen wie 11, 22, 33 usw.] Nicht zufällig sind es auch zwei »Einsen« nebeneinander. Die Zahl Eins bedeutet »Neuanfang«. Die Energie um 11:11 ist also eine Meisterzahl, die »den Beginn einer angemessenen spirituellen Aktion auf dem Planeten« bedeutet, doch einige von euch haben das völlig übersehen.

Einige von euch glauben, dass es die Endzeit ist und dass sie schrecklich ist. Nun, es ist weder das eine noch das andere! Oh, ich möchte euch wieder zum Wind der Geburt zurückbringen. Ihr wart dort. Ich war da. Es war kurz bevor ihr euch zu eurer eigentlichen biologischen menschlichen Geburt verpflichtet habt. Was für ein Ort ist das – eine so wunderbare Verpflichtung, eine so schöne Zeit. Ich war da, Engel! Ich sah dein Gesicht, deine Energie. Ich sah die Entschlossenheit, das Engagement – mehr als Engagement. Ich sah die Farben deiner Leidenschaft und deines Verlangens für diesen Planeten. Ich habe gesehen, wie du deine Liebe für Gaia zum Ausdruck gebracht hast! Dann standest du kurz davor, in die Energie des Planeten gestoßen zu werden – und hast die Menschlichkeit und den Kanal der Geburt akzeptiert. Ihr wusstet, was euch bevorstand. Denkt daran, was ihr durchmachen musstet, um an diesen Tag zu gelangen – diese Stunde, in der ihr diese Botschaft erhaltet. Ich war dabei!

Und ich möchte euch noch einmal daran erinnern, dass die meisten von euch in einer Zeit der alten Energie und des Jahres 1987 [also vor 1987] geboren wurden. Und wenn ihr das seid, dann bedeutet das, dass ihr sehr wohl wusstet, dass, als ihr auf die Erde kamt, die Energie, mit der ihr konfrontiert werden würdet, alt und stagnierend sein würde und im Begriff war, in den Jahren 1999 bis 2001 zu enden. Alle Prophezeiungen sagten das. Alle eure Schriften wiesen auf das Armageddon hin, auf die verschiedenen Dinge, die das Leben, wie ihr es kanntet, beenden würden. Wenn ihr die Schriften lest, dann sagen sie euch, dass die Probleme in Israel beginnen würden – und das taten sie auch – genau nach Plan. Und ich habe es euch schon einmal gesagt. Und warum? Warum solltet ihr zu dieser Zeit kommen, wenn ihr das doch schon wisst? Und ich werde es euch sagen. Weil ihr wusstet, dass ihr es ändern könnt! Und du fragst dich, warum du hier bist? Wie kannst du dich das fragen?

Von allen Leben, die du jemals auf diesem Planeten gelebt hast, ist dies dasjenige, das den Unterschied ausmachen wird. Dies ist das Leben, für das ihr gebetet habt – um zu entdecken, wer ihr seid, und um etwas zu bewirken. Und einige von euch werden sagen: »Es ist zu spät. Ich habe einen kaputten Körper. Ich bin nicht auf der Höhe, um diese Dinge zu tun. Ich bin zu alt, oder ich bin zu unwissend. Willst du dich also darüber beschweren oder es ändern? Vielleicht ist das der Grund, warum du jetzt in diesem Stuhl sitzt, Lichtarbeiter? Habt ihr gesehen, was mein Partner [Lee] heute über den Wissenschaftler präsentiert hat, der entdeckt hat, dass eure DNA tatsächlich ein Feld um sich herum hat, das die Materie verändert? Und dass, wenn sich die Materie verändert, sie verändert bleibt? Habt ihr das gesehen? Das ist Macht! Und ihr fragt euch, was ihr hier tut? Fangt an, die Punkte zu verbinden, wie mein Partner sagt.

Die Punkte verbinden ...

Hat jemand von euch die anderen numerologischen Ereignisse bemerkt? Habt ihr euch zusammengereimt, dass die Neun wichtig ist? Sie bedeutet »Vollendung«, wisst ihr? Wenn man die Neuner und die Elfer zusammenzählt, ergeben sich Dinge, die man vielleicht gar nicht bemerkt hat. Die Sowjetunion war für einen Teil der Prophezeiung verantwortlich, die das Ende des Planeten herbeiführen sollte. Sie, die USA und China hatten zusammen ein Szenario, ein Spiel, das sich um den Ärger mit Israel drehte. Und dieses Spiel trug Namen wie Warschauer Pakt und NATO. Es sollte der Krieg sein, der die Kriege beenden würde, und die Propheten sahen es alle. Aber ist euch aufgefallen, dass das alles nicht passiert ist? Trotz all der Prophezeiungen? Denn ein Jahr nach der Harmonischen Konvergenz ist die Sowjetunion zusammengebrochen! Dieses monströse politische System, eine der größten Mächte des Planeten, löste sich einfach in Luft auf! Und ich sage euch, findet das in eurer Heiligen Schrift! Das werdet ihr nicht. Denn 1987 habt ihr eine Wende vollzogen und die Realität auf diesem Planeten metaphysisch und physisch verändert, und kein Prophet hat das kommen sehen. Und noch einmal: Wer war es, der das getan hat? Ihr wart es.

Seit 1987 sind alle möglichen Dinge geschehen. Hat jemand von euch die Numerologie für das Symbol der Teilung zwischen Ost und West zusammengesetzt? Eine berühmte Mauer musste fallen, das, was ihr die Berliner Mauer genannt habt. Das Datum, an dem sie von beiden Seiten niedergerissen wurde, war der 9. November 1989. Der Tag war 11:9! Und wenn man 11 plus 9 plus 1989 addiert, erhält man 11! Sie ist überall, weißt du? Es ist die »Zahl des Zeitalters«. Und, ob ihr es glaubt oder nicht, sie wird zum Frieden auf Erden führen, wenn ihr aus eurem Unglauben herauskommt und entdeckt, warum ihr hier seid.

Wer hätte gedacht, lieber amerikanischer Mensch, dass das, was ihr jetzt 9:11 nennt, ein Brennpunkt eurer neuen Energie sein würde, als ihr den Horror durchlitten habt? Und, mein lieber Mensch, wer von euch hatte den Mut, es zu sehen und zu sagen: »Es ist gut mit meiner Seele«? Habt ihr es gewagt? Wir werden noch mehr darüber sprechen.

Ihr befindet euch auf einem Weg, den ihr euch ausgedacht habt und der das Gefüge der Zivilisation und alles um sie herum verändern wird. Vor einigen Monaten nahm mich mein Partner mit zu dem, was ihr die Vereinten Nationen nennt. Ich sprach zu ihnen und sagte diese Worte: »Was ihr 9:11 nennt, was in keiner Prophezeiung stand, wird zwei ganze Generationen des Lebens auf der Erde verändern. Amerika war das einzige Land, das etwas dagegen tun konnte, denn sie sind allmächtig, und es gibt keine Opposition. Dies war der Plan.« Wir haben ihnen gesagt, dass ihnen die Politik vielleicht nicht gefällt, und in der Tat, wer von uns will schon Tod und Krieg? Aber manchmal sind es diese Dinge, die Spirit benutzt, um massive Veränderungen auf dem Planeten zu bewirken. Es gibt nur ein Land auf der Erde, das die Fähigkeit hat, einen großen Knüppel in die Mitte des Nahen Ostens zu stecken und ihn kräftig zu rühren, und das seid ihr, und ihr habt es getan. [Spricht wieder zu den Amerikanern]

Oh, wir haben so viele Fragen zu den Kriegen und zur Politik beantwortet! Aber die Geschichte wird zeigen, dass diese eine Sache allein alles verändert hat, um die Energie des Jahres 2012 herbeizuführen. Wenn ihr nicht auf 9:11 reagiert hättet [der Irak-Krieg], wären Teile dieses Planeten noch weitere tausend Jahre in der alten Energie geblieben! Und das ist nicht das, was ihr gewählt habt, als ihr hierher kamt. Ihr seid für all diese Dinge verantwortlich, auch wenn ihr nicht damit einverstanden seid und nicht das Gefühl habt, dass ihr etwas damit zu tun habt.

Was glaubt ihr, wie es euch jetzt geht? Habt ihr in letzter Zeit eure Nachrichten gesehen? Es sieht nicht gut aus, oder? Viele haben die folgende Frage gestellt:

»Kryon, warum gibt es heute so viel mehr Hass als damals, als ich geboren wurde?«

»Kryon, warum scheinen wir auf den Abgrund und die Schwärze zuzusteuern?«

Einige von euch haben ein goldenes Zeitalter erlebt, die 50er Jahre. Das war nichts im Vergleich zu der Energie von heute. Es war das Ende des Krieges, und ihr hattet genug gesehen, also habt ihr Frieden und Wohlstand gefeiert. Ihr sagt: »Damals gab es diesen Hass nicht.« Nun, lasst mich euch etwas sagen: Es war alles da, aber es gab einfach keine Erleuchtung, um es sichtbar zu machen. Plötzlich gibt es eine Generation von Lichtarbeitern, die ihr Licht anzünden und das Undenkbare aufdecken, die Dinge, die schon immer da waren, aber im Verborgenen. Wir haben euch auch schon gesagt, dass ihr den Lichtquotienten auf dem Planeten verändert habt [das Verhältnis von Licht zu Dunkelheit]. Ihr habt nicht mehr Hass geschaffen. Er war schon immer da. Stattdessen habt ihr eine Situation geschaffen, die eine Lösung für die Menschheit erfordert. Und diese Lösung heißt: Frieden auf Erden.

Habt ihr jemals darüber nachgedacht? Wie geht es euch? Einige würden antworten: »Uns geht es nicht gut, Kryon. Wir singen vom Frieden auf Erden und vom guten Willen unter den Menschen. Aber wie können wir die Lieder singen, wenn wir keines von beiden haben? Es wird immer schlimmer, nicht besser.« Das ist es, was wir von der Menschheit hören. Jetzt werde ich euch den Rest der Geschichte erzählen.

Zunächst einmal ist da etwas, was wir vorhin gesagt haben: Ihr habt keine Ahnung, was vor sich geht. Es gibt Dinge, die »unter den Nachrichten durchsickern«, von denen ihr nie erfahren werdet, weil nicht darüber berichtet wird. »Wo sind die Helden geblieben?«, werdet ihr euch vielleicht fragen. »Und wann werden wir sie wiedersehen?« Meine Antwort lautet: bald genug. Könnt ihr das Unsichtbare feiern? Könnt ihr wissen, dass unter all dem Aufruhr und all dem Hass, den ihr seht, etwas anderes vor sich geht, das sehr wohl Situationen herbeiführen könnte, von denen ihr nicht einmal träumen könnt?

Vielleicht ist der Traum eine Weisheit, die über das hinausgeht, was irgendjemand in seinem Leben je gesehen hat? Wir haben euch gesagt, dass es einen Kampf geben würde, und es gibt ihn! Ist das eine Neuigkeit für euch? Wir haben euch gesagt, dass es einen Kampf zwischen dem Alten und dem Neuen geben wird, und jetzt ist er da. Aber viele von euch schreien: »Wehe mir!« Doch wir haben euch gesagt, dass dies alles Teil der 11-Energie ist. Wir haben euch gesagt, dass es Wetterveränderungen geben würde. Habt ihr welche gesehen? [Gelächter] Es kann kein Schock sein. Es kann keine Überraschung sein. Wir haben euch gesagt, dass es schweres Wetter geben würde. Wir haben euch gesagt, dass einige der Orte, an denen eure Feldfrüchte wachsen, nicht mehr in der Lage sein würden, sie anzubauen, und das war vor 17 Jahren.

»Kryon, warum sollte so etwas mit spirituellem Wachstum einhergehen und zu Frieden auf der Erde führen? Das scheint nicht zusammenzuhängen.« Das sind wir schon öfter gefragt worden, und wir sagen immer noch, dass Gott es immer so gemacht hat. Versteht ihr nicht, dass euer Bewusstsein Gaia beeinflusst? Die Erde befindet sich im Wandel aufgrund dessen, was ihr für eure Zukunft entschieden habt. Ihr könnt keinen Bewusstseinswandel dieser Qualität auf dem Planeten haben, ohne die Elemente zu beeinflussen, die hier sind. Das eine kann nicht ohne das andere sein, aber ihr trennt sie in eurer Wahrnehmung.

»Nun, Kryon, es gefällt uns nicht.« Es wird nicht von euch erwartet, dass ihr es mögt, weil ihr ein Herz habt, das dazu geschaffen ist, mitfühlend zu sein. Einige von euch haben gesagt: »Wir verstehen die Gründe für den schrecklichen Wirbelsturm Katrina nicht. Wir verstehen die Erdbeben, die in letzter Zeit stattgefunden haben, nicht.« Ihr werdet auch die nächsten nicht verstehen. Das ist alles Teil der Reaktion von Gaia. Einige von euch haben gesagt: »Und welchen Zweck kann es haben, dass so viele Seelen über Nacht weggehen?« Letztes Jahr um diese Zeit, während der Weihnachtszeit, verschob sich die Erde unter dem Ozean in einer größeren Weise als jemals zuvor in eurem Leben. Das Ergebnis war ein Tsunami. Diese Verschiebung war für den Planeten so groß, dass die Rotation des Planeten ihre Geschwindigkeit änderte. Habt ihr das vielleicht als ein spirituelles Ereignis gesehen? Oder habt ihr den Schrecken, das Leid und die Angst gesehen und euch gefragt, wo Gott in all dem steckt?

Menschliche Wesen haben Mitgefühl. Sie sind so gebaut. Was könnte dieses schreckliche Ereignis schon Gutes bewirken? In euren Nachrichten hieß es, dass bis zu 200.000 Menschen dabei ihr Leben verloren haben. Ich werde euch sagen, dass das falsch ist. Es sind 283.000. Das ist die wahre Zahl. Aber viele schreien auf und fragen: »Warum?« Ich möchte euch an einige Fragen erinnern, die wir schon früher gestellt haben. Glaubt ihr, dass der Tod das Ende ist? Ist er der Schrecken aller Schrecken? Ist er der Kummer jenseits aller Sorgen? Oder ist er ein menschlicher Übergang, den der Planet braucht und für den er Pläne hat? Ist eure Seele mit diesen Dingen im Reinen?

Oh, ihr könnt euch ausweinen und ihr könnt so mitfühlend sein, wie ihr wollt. Danach frage ich nicht. Ich frage nicht, ob dein Herz schmerzt, denn wir kennen die Antwort darauf. Ich möchte etwas über deine Seele erfahren, mein Engel. Kannst du über all dem stehen und sagen: »Das ist Teil der spirituellen Veränderung«? Kannst du sagen: »Ich hätte gegeben, was sie gegeben haben«? Kannst du das sagen, Lichtarbeiter? Jedes einzelne dieser menschlichen Wesen hatte das Tsunami-Potenzial, als sie auf den Planeten kamen. Als sie geboren wurden, schaute ich ihnen in die Augen und sagte: »Das ist es, was ihr für den Planeten tun könntet. Ihr habt das Potenzial, schnell zu kommen und zu gehen und Teil eines Ereignisses zu sein, über das die Geschichte für immer sprechen wird.« Und sie sagten alle: »Wir sind bereit! Lasst uns gehen und es tun!«

Wir fragen euch ein letztes Mal: Versteht ihr, was ihr spirituelles Opfer für diesen Planeten bewirkt hat? Es hat eine Welle des Mitgefühls ausgelöst, wie sie die Erde noch nie zuvor gesehen hat. Eine Welle des Mitgefühls! Was ihr heute über die menschlichen Emotionen und die DNA [im Seminar] gelernt habt, wird damit übereinstimmen. Ich sage euch, dass diese Energie des Mitgefühls in den Planeten eindrang und dort blieb. Habt ihr jemals daran gedacht? Habt ihr jemals daran gedacht, dass etwas so Schreckliches wie der Tsunami, wie ihr ihn nennt, ein riesiger Katalysator für den Frieden auf der Erde hätte sein können? Nun, das war es, und das ist es auch! Das ist alles Teil der 9- und 11-Energie, auf die ihr euch geeinigt habt. Wie passt das zu dir, liebes menschliches Wesen? Ist es mit deiner Seele in Ordnung? Nun, vielleicht nicht mit deinem Herzen, aber was ist mit deiner Seele? Könnt ihr euch darüber erheben und das größere Bild verstehen? Und noch einmal, wir sagen, dass es ihnen gut geht, wenn ihr jetzt mit ihnen sprechen könntet! Sie haben den Übergang geschafft und es geht ihnen gut. Wir haben das schon einmal gesagt. Ihr habt Tausende von lächelnden Gesichtern auf der anderen Seite des Schleiers. So viele von ihnen sind übrigens bereits zurückgekehrt. Habt ihr das gewusst? So viele von ihnen! So schnell verschiebt sich die Energie.

Was ist mit der Polarisierung, von der wir sprachen? Seid ihr schockiert, dass sich eure Politik so stark verändert hat? Seid ihr schockiert, wenn ihr im Fernsehen seht, dass es so viel Polarisierung zwischen den Meinungen gibt – so viel Geschrei, so viel Hass? Erinnert ihr euch daran, dass wir euch gesagt haben, dass genau das passieren würde? Warum sollte das so sein, werdet ihr euch fragen. Was ist der Zweck dieser Entwicklung? Warum sollte es auf diese Weise geschehen – diese Polaritätsspaltung? Die gesamte Menschheit wird davon betroffen sein, bevor es vorbei ist, und auf irgendeiner Ebene wird jeder eine Entscheidung treffen müssen. Ihr könnt keine »Zauderer« mehr haben. Selbst diejenigen, die sich zurücklehnen und sagen: »Mir ist das eine oder das andere egal«, werden sich schließlich auch ändern. Jedem wird es nicht egal sein, wenn er die Tragweite dessen erkennt, was hier geschieht. Es geht um die Zukunft der Menschheit, und es ist zu wichtig, um es »auszusitzen«.

Darum geht es beim Frieden auf Erden. Wie geht es euch? Ich werde es euch sagen, ihr Menschen. Ihr seid diesem Ziel näher als je zuvor. In eurer Wahrnehmung, in eurer Realität, kann es noch schlimmer werden, bevor es besser wird. Aber wenn ihr das seht, fordere ich euch in dieser Weihnachtszeit heraus. Könnt ihr aufstehen und sagen: »Es ist gut für meine Seele«? Wenn ihr das könnt, dann ist das Mut. Das ist es, was die Soldaten in der Schlacht tun. Sie wappnen sich. Sie haben Angst, dem Feind zu begegnen – und wir haben euch gesagt, dass es einen Kampf zwischen der alten Energie und der neuen Energie geben wird. Wir haben euch gesagt, dass ihr die Krieger dieser neuen Energie seid und dass ihr das Licht tragt. Einige von euch haben jetzt Angst und einige von euch sind in dieser Schlacht und einige von euch verstehen es überhaupt nicht.

Der Gesamtüberblick? Ihr gewinnt, und ihr wisst es nicht einmal. Wir hatten Lichtarbeiter, die sagten: »Nehmt mich da raus!« Sie sehen nur, was 4D ihnen zeigt. Könnt ihr euch darüber erheben? Könnt ihr den Mantel der Meister übernehmen, die alle hier sind und für dieses Ereignis zurückgekehrt sind? Ich werde euch einige Fragen stellen, die eurer Wahrnehmung helfen können. Was glaubt ihr, worum es 1987 und beim 11:11 wirklich ging? Hattet ihr eine Ahnung, dass all die Meister auf diesem Planeten, die euch ihre Meisterschaft in den verschiedenen Kulturen gezeigt haben und gesagt haben, dass sie zu einer bestimmten Zeit zurückkehren würden, mit dem 11:11 in Verbindung stehen könnten?

Feiert das 11:11! Es steht für neue Anfänge. Die Meister sind zurückgekehrt! Alle von ihnen – jeder einzelne von ihnen. Sie sind Teil dieser neuen Energie – Teil von Gaia – Teil des Mitgefühls des Planeten. Ich werde euch sagen, dass diese Rückkehr eines der wichtigsten Attribute war, die stattgefunden haben, obwohl die meisten von euch nicht einmal wussten, dass sie stattfand.

Es gab noch nie eine größere Zeit für euch, die Macht einzufordern, die ihr als Lichtarbeiter habt. Versteht ihr das? Dies ist ein neues Zeitalter der Energie. Diese Zeitspanne, in der ihr euch befindet, ist diejenige, die letztendlich über die Zivilisation selbst entscheiden wird – wohin sie sich entwickelt und was geschehen wird. Die spirituelle Wut, von der wir euch erzählt haben – und die ihr jetzt seht – war schon immer da. Sie ist schon seit 50 Jahren oder mehr da. Sie war schon da, als viele von euch noch klein waren und nur schöne Dinge sahen, und doch war sie da. Die Erde hat sich gar nicht so sehr verändert. Das Einzige, was sich geändert hat, ist, dass die Lichtarbeiter gekommen sind und den Hass aufgedeckt haben. Warum, glaubt ihr, waschen wir euch die Füße? Was ist das für eine Situation, wenn wir euch in eine Schlacht schicken und euch dann mit einer Dualität bedecken, die so stark ist, dass ihr nicht einmal wisst, warum ihr darin seid? Das nennt man die Herausforderung der Erde, und ihr habt alle zugestimmt, daran teilzunehmen. Deshalb waschen wir euch die Füße.

Erst wenn ihr beginnt, den Aufstiegskanal zu öffnen [spricht von Selbstentdeckung] und über all dem steht, werdet ihr von einer spirituellen Bestimmung erfüllt. Dann fangt ihr an, eine andere Wahrnehmung davon zu entwickeln, wer ihr seid und was ihr hier tut. Dann werdet ihr sagen: »Oh, ich verstehe!« Wenn ihr dann euren letzten Atemzug tut und plötzlich wieder bei uns seid, wird eines der ersten Dinge, die ihr zu mir und den anderen im Gefolge sagen werdet, sein: »Wie haben wir uns geschlagen?« Und ich werde euch sagen, was ich all jenen sage, die mir diese Frage jetzt stellen, während sie ihre Übergänge machen. Ich sage: »Seid gesegnet, denn euer Licht war wertvoll und es ist immer noch auf der Erde und wird dort bleiben. Ihr macht es möglich!«

Wie geht es dir? Du gewinnst den Kampf des Lichts. Aber du weißt es nicht. Oh, verzweifle nicht. Du musst mir in diesem Punkt vertrauen. Es gibt Dinge, die sich entwickeln, für die du die Erlaubnis gegeben hast, die sich aber noch nicht gezeigt haben.

Und das große Ding? Habt ihr das wirklich schon auf die Beine gestellt? Das große Ding? Wie groß ist der Abstand in Jahren zwischen 1987 und 2012? Es sind 25 Jahre. Es geht um die Kinder, meine Lieben. Das ist es, was unter dem Schleier einer herausfordernden Zeit durchsickert. Das ist es, was sich entwickelt. Eine Generation von Kindern wird langsam erwachsen, die das Gesicht der Erde verändern wird. Sie begannen schon vor 1987 zu kommen, denn das Potenzial war immer da, dass ihr diesen Wandel vollziehen würdet. Es wurde die Erlaubnis gegeben, dass sie alle der Indigo-Schwingung angehören [was Kinder eines neuen Bewusstseins bedeutet]. Schließlich, bis zum Jahr 2012, werdet ihr sie nicht mehr als eigenartig ansehen, da sie die Mehrheit sein werden.

Einige haben 2012 als das Ende der Zeit bezeichnet, aber das ist es nicht. Es ist das Ende einer alten Zeit und der Beginn einer neuen Zeit. Fünfundzwanzig Jahre – in eurer Sprache eine Generation – sind der Abstand zwischen 1987 und 2012. Dies ist für die Kinder gedacht. So viele haben sich vor 2012 gefürchtet, und doch steht es scheinbar vor der Tür. Was wird geschehen? Was werden die Kinder tun? Warum sind sie so anders? Warum haben wir dies vor vielen Jahren an euch weitergegeben? Wir haben euch gesagt, dass es neue Kinder auf diesem Planeten geben wird, die ganz anders sind und ein Bewusstsein haben, das so anders ist, dass es die Erziehung und das Schulwesen weltweit herausfordern wird. Warum sollte das der Fall sein? Warum habt ihr das zugelassen?

Die Antwort ist die spirituelle Evolution. Ihr seht sie vor euren Augen, doch die »Kinderexperten« leugnen sie alle. Wozu sind diese neuen Kinder hier? Ich werde es dir sagen, liebes menschliches Wesen. Sie sind hier, um den Frieden auf Erden zu fördern. Habt ihr euch das schon zusammengereimt? Warum sollten wir euch eine neue Art von spirituellem Menschsein geben, wenn ihr auf die Auslöschung und den Untergang zusteuert? Wie geht es euch? Spektakulär! So geht es euch. In den Schützengräben des Krieges ist es schwer, einem Soldaten zu sagen, dass er gewinnt, da die Bomben um ihn herum explodieren. In eurem Fall sind die Bomben, die um euch herum explodieren, eure Medien und eure Nachrichten und diese vierdimensionale Realität, an der ihr festhaltet und die ihr euer Eigen nennt. Ihr könnt die anderen Dimensionen nicht sehen, könnt nicht über eure eigene hinausblicken, könnt die Farben nicht sehen, könnt die Größe nicht sehen, oder die Hand der Liebe Gottes, die kommt und diese Dinge bewegt.

Wir haben euch gesagt, dass irgendwann eine Brücke aus Schwertern entstehen würde. Wie viele von euch können sich an diese Worte erinnern, »eine Brücke aus Schwertern«, von der wir vor so langer Zeit sprachen? Ich möchte, dass ihr euch daran erinnert, denn wir werden euch sagen, wofür sie steht. »Das klingt nach Krieg, Kryon. Du sagtest, es würde eine Brücke der Schwerter geben. Du sagtest, die Energien würden sich auseinanderziehen, der Abgrund würde sich öffnen und die Brücke der Schwerter würde zwischen den beiden Energien entstehen.« Das klingt in der Tat nach Krieg, nicht wahr?

Da ist wieder dieses Wort »Schwert«. Es ist eine Waffe, nicht wahr? Nein. Es ist eine Metapher, und ich werde euch sagen, was sie bedeutet. Das war die Prophezeiung, die wir euch vor so vielen Jahren gegeben haben, und jetzt erklären wir es noch einmal für diejenigen unter euch, die es hören müssen, damit ihr wisst, wie es wirklich um euch steht. Die Brücke der Schwerter, so haben wir es genannt. Wie viele von euch waren schon einmal bei einer Vereinigung dabei, die ihr als Hochzeit bezeichnet, bei der Krieger ihre Bräute heiraten? Wie wird diese Verbindung gefeiert? Die Kameraden nehmen die Schwerter der Schlacht und kreuzen sie in der Luft. Dann gehen diese »vereinigten« Menschen unter den Schwertern hindurch, wie auf einer Brücke über ihnen. Versteht ihr, was ich euch damit sagen will? Es ist überhaupt kein Krieg, und diese Schwerter werden nicht im Kampf eingesetzt. Sie werden benutzt, um die Vereinigung zwischen dem Alten und dem Neuen zu feiern – und das wird das Neue Jerusalem genannt. Das ist ein Ausdruck, der Frieden auf Erden bedeutet. Die Brücke der Schwerter ist hier, und sie wird gerade zusammengebaut, aber ihr könnt sie nicht sehen, und eure Nachrichtenmedien berichten nicht darüber. Warum eigentlich? Weil sie euer Interesse nicht verlieren wollen! Weil es eine gute Nachricht ist. Aber irgendwann werdet ihr es auch sehen.

Also, wo ist dein Herz, Lichtarbeiter? Ist es in Verzweiflung? Gefällt dir, was dein Land tut oder nicht? Auf der Ebene, von der wir hier sprechen, spielt das keine Rolle. Was stattdessen zählt, ist dies: Kannst du auf einer höheren Ebene sagen: »Ich verstehe die Angemessenheit aller Dinge, während wir auf die Brücke der Schwerter zugehen«? Jeden Tag beginnen mehr und mehr Menschen, sich diesem Kampf mit einer Energie anzuschließen, die dieser Philosophie entspricht – und was sie sehen wollen, ist eine friedliche Zivilisation auf dem Planeten, und sie werden ihre Energie dafür einsetzen. Dies ist die Brücke der Schwerter.

Wie geht es euch? Ich würde euch gerne die Füße waschen, gerade jetzt, in diesen letzten Momenten. Ich möchte, dass ihr von diesem Ort weggeht und euch an die Worte von heute Abend erinnert. Es ist gut hier! Am Ziel, Krieger! Wir haben dir so oft in schönen Momenten wie diesem gesagt, wie viel du uns bedeutest.

Ihr wollt wissen, was auf der Erde vor sich geht? Ihr wollt wirklich wissen, was hier vor sich geht? Ich werde es euch sagen. Dieser Kampf, den ihr führt, und die Energien, die dabei entstehen, werden in der Zukunft auf eine viel größere Situation angewendet werden. Wenn ihr nicht hier seid [wenn ihr auf der anderen Seite des Schleiers seid], wisst ihr, was das für ein Szenario ist. Es ist eines der größten Geheimnisse des Universums, das einem menschlichen Wesen vorenthalten wird. Es wird niemals ausgesprochen. Der eigentliche Name ist euch nicht bekannt, und doch ist es das größte Thema von uns allen. Es ist nicht in eurer Seele, eurem Bewusstsein, nicht einmal in eurer DNA verborgen. Die Information ist vor euren Gedanken »geschützt«. Doch wenn ihr auf die andere Seite des Schleiers kommt, hat es einen großen Namen, und das ist alles, worüber ihr redet!

Was auf diesem Planeten geschieht, wird etwas viel Größeres verändern. Es ist Teil eines größeren Plans, und es ist etwas, das ihr alle zusammen mit uns aufgebaut habt. Es ist bedeutungsvoll. Es ist spirituell. Es ist wunderschön, und bis 1987 dachten wir, das Ende der Prüfung sei nahe. Ihr wart am Ende und es würde keine Erde mehr geben. Aber keine eurer biblischen Prophezeiungen ist eingetreten, oder doch? Diese alte Prophezeiung fällt auf den Boden, nicht wahr? Sie ist nicht mehr gültig. Die Zeit für ihre Manifestation ist verstrichen, und es fehlen sogar die politischen Akteure, die sie geschaffen hätten. Und ihr seid hier und erschafft eine neue Zukunft, aber ihr seht nicht unbedingt, was wir sehen.

Wie viele von euch können feiern? Warum feiert ihr nicht eure zelluläre Struktur? Wie viele von euch können aufstehen und sagen: »Ich bin nicht nur ewig, sondern ich bin auch zur richtigen Zeit am richtigen Ort.« Noch sind nicht viele von euch bereit, dies zu erkennen. Einige von euch sagen: »Ich bin so unbedeutend. Niemand kennt mich überhaupt. Ich habe keine Bücher geschrieben, ich bin in keiner Zeitschrift abgebildet. Niemand kennt mich.« Und ich werde sagen, lieber Mensch, ich kenne dich! Und die Entourage, die hier ist, kennt dich! Du bist so mächtig wie jeder, der bekannt ist. Dein Licht ist genauso hell wie das jedes anderen hier im Raum. Wende nicht die kulturellen Wahrnehmungen und Urteile der Menschen auf deine Stärke an, Meister. Engel, menschliches Wesen, deshalb waschen wir dir die Füße. So vieles ist verborgen, und doch ist so viel erreicht worden!

Wir sind entzückt von den Menschen, die dies bereitwillig durchmachen für etwas, das viel größer ist als sie selbst und das mit Liebe zu tun hat. Frieden auf Erden? Nicht nur möglich, sondern durchaus wahrscheinlich. Ihr verändert den Planeten auf eine Weise, die ihr nicht sehen könnt, wir aber schon.

Achtet auf zwei Dinge. Den Zeitpunkt dafür kann ich euch nicht nennen, denn das hängt von euch und eurer freien Entscheidung ab. Nennt dies eine Prophezeiung, wenn ihr wollt, aber es wird nur geschehen, wenn ihr der Energie des Potenzials folgt, die hier ist, während wir sprechen. Achtet auf zwei Dinge, die politisch auf diesem Planeten geschehen werden.

1) Sanfte Revolutionen. Ihr könnt diesen Begriff so definieren, wie ihr wollt. Sanfte Revolutionen in zwei wichtigen Ländern. Das eine ist China. Eines ist der Iran. Und sie werden – entgegen aller Wahrscheinlichkeit – einen Bewusstseinswandel auslösen, eine Ausrichtung auf den Frieden mit dem Rest von euch. Achtet darauf. Er ist unvermeidlich, wenn ihr auf diesem Weg bleibt.

2) Dann kommt das große Ereignis. Eine Veränderung im Nahen Osten, in Israel, direkt in Jerusalem. Haltet Ausschau danach. Dem Unerwarteten.1)

3) Schließlich werdet ihr eine junge Person auftauchen sehen, von der wir schon früher [in Israel] gesprochen haben, wenn auch nicht bald.

Es geschieht, aber auf eine Weise, die im Moment noch verborgen ist. Könnt ihr mit mir feiern, auch wenn ihr es noch nicht sehen könnt? Das ist es, was wirklich geschieht. Ihr könnt es in euren Nachrichten nicht sehen, aber es ist da. Könnt ihr sagen: »Es ist gut für meine Seele«?

Schließlich sagen wir euch heute Abend, dass jeder Einzelne von euch dazu bestimmt ist, hier zu bleiben. Ihr habt die Meisterschaft in euren Adern, bereit, aktiviert zu werden. Es muss eine freie Entscheidung sein, wisst ihr? Ihr müsst es selbst tun. Kein Heiler in diesem Raum wird die Absicht für euch erzeugen. Das ist die Fairness des Tests. Jeder Mensch muss es für sich selbst tun. Also, wie lautet deine Entscheidung? Wirst du diese innere Suche beginnen? Wirst du versuchen, über die 4D-Wahrnehmung dessen, was dir gesagt wurde, hinauszusehen?

Nehmt diese Informationen und wendet sie heute Abend auf euer spirituelles Selbst an. Lasst die Mitglieder des Gefolges jetzt hierher strömen, sogar in größerem Ausmaß als zuvor. Lasst sie auf eure Schultern drücken und sich euch zu erkennen geben. Einige von euch können jetzt vielleicht die Farben sehen [gemeint ist Lees Einladung, die Farben um ihn herum zu sehen]. Einige von euch könnten sogar die Existenz der zusätzlichen Wesenheiten hier riechen. Lasst die Wunder beginnen. Wenn es das ist, was es in eurem Leben braucht, damit ihr daran glaubt, dann lasst es geschehen, damit ihr mit dem weitermachen könnt, weswegen ihr gekommen seid. Lasst die Heilungen beginnen, damit ihr in einem gesunden Körper hier bleiben könnt – und das Neue Jerusalem erschaffen könnt. Das ist es, was Lichtarbeiter tun. Deshalb seid ihr hier, und das ist die Wahrheit. Was wir euch vor vielen Jahren gesagt haben, hat sich nicht geändert. Unsere Botschaft bleibt dieselbe, und sie erhebt das menschliche Wesen.

Und so ist es.

1 Dies geschah am 4. Dezember, bevor der israelische Premierminister (Ariel Sharon) krank wurde, bevor die Hamas die palästinensischen Wahlen gewann und vor dem Libanonkrieg 2006. Unerwartet ... ja.

Original-Audio-Datei (Englisch)

Original-Text (Englisch)

Download alle Kryon-Texte
(ZIP-Datei, 82 MB, enthält 644 Dateien mit insgesamt 5.039 Seiten)

Download alle Fragen & Antworten von Kryon / Lee Carroll
(PDF-Datei, 2 MB, 400 Seiten)