Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Handbuch für Lichtarbeiter – Teil 2

Die eigene Dualität verstehen

Kryon durch Lee Carroll
San Diego, Kalifornien, 2007-07-28

Übersetzung: Georg Keppler1)

Anmerkung von Lee: Diese schriftliche Fassung ist in Wirklichkeit eine Kombination von drei Live-Channelings zu diesem Thema, die im Zeitraum von zwei Monaten übermittelt wurden. Sie repräsentiert eines der schwierigsten Themen des Neuen Zeitalters und Kryon wollte, dass ich es korrekt mache! Wenn ihr den Live-Mitschnitt anhört, bekommt ihr nur einen Teil dessen, was in dieser schriftlichen Fassung präsentiert wird. Es ist ein berührendes Thema und eines, welches viele für unglaubhaft, abstoßend oder dunkel halten. Es reizt manche zu Zorn und viele zu Unglauben, doch es ist Kerninformation und muss verstanden werden. Denn ohne dieses Wissen bleibt eine große Barriere bestehen, gegen die ihr auf eurer Suche nach Erleuchtung anscheinend ewig ankämpft.

Seid gegrüßt, meine Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Es gibt jene, die sagen würden, dass diese Art der Kommunikation unmöglich ist, zu schwierig. »Wie sieht dieser Prozess aus«, fragen sie, »der dem Menschen erlaubt, so zu sprechen, als sei der Mensch die Verbindung?« Und ich sage euch, dass dieser Prozess einfach zu erklären ist, denn der Mensch ist der Engel auf Erden. Es gibt eine direkte Leitung zu Spirit, die ihr Höheres Selbst genannt habt. Dieser spirituelle Teil des Menschen ist wie eine Antenne, bewegt sich euer ganzes Leben mit der Brise. Manche von euch wissen damit umzugehen und verbinden sich mit dieser heiligen Leitung. Die meisten nicht. Aber wenn ihr es tut, dann geschehen eure tiefsten Meditationen. Die Einladung in dieser hier herrschenden Energie ist, diese Leitung entwickeln zu lernen und sich auf diese Energie einzustimmen.

Viele fangen gerade erst an, sich auf die Energie des Höheren Selbst einzustimmen. Das sind diejenigen, die zum ersten Mal im Leben entdecken, dass es zum Thema Gott mehr gibt, als sie sich vorgestellt haben. Seit 18 Jahren sage ich euch, dass die Erde anfängt, höher zu schwingen. Was ihr heute in den Nachrichten seht, ist fortgesetztes Schütteln, und davon wird es mehr geben. Das bedeutet, dass viele aus ihrer Mythologie vertrieben werden und die Frage stellen: »Was ist wirklich? Was nicht?« Sie sagen: »Warum spüre ich in meinem Herzen, in meiner Seele, dass Gott größer ist als mir erzählt wurde?« Dann werden manche dahin gebracht, auf die Worte zu schauen, die ich während der letzten 18 Jahre übermittelt habe, und sie werden sich von den Lehren überwältigt fühlen. »Wo fange ich an?«, werden sie fragen. »Was soll ich als Nächstes tun? Wo ist das Textbuch für Einsteiger, damit ich nicht durch das ganze Material für Fortgeschrittene waten muss, um zu den Grundlagen zu kommen?« Die Antwort darauf ist das, was ihr [hier] lest und hört, und ich habe meinen Partner mit einer Serie von Channelings mit Namen »Handbuch für Lichtarbeiter – wo man anfängt« beauftragt. Ich habe ihm die Anweisung gegeben, diese [Informationen] auf der größtmöglichen Plattform verfügbar zu machen, damit die meisten es sehen und mit freier Wahl entscheiden können, ob sie es studieren wollen oder nicht.

Es gibt manche, die diese Reise beginnen, die gerade erst ankommen und die Frage stellen: »Was ist das, was ich fühle? Kann es wirklich sein, dass ein Mensch das tut, was er anscheinend tut? [Channeln] »Und wenn er es nicht tut, warum fühle ich, was ich fühle?« Das sind gute Fragen, und die Antwort lautet, dass die Erde in der Tat höher schwingt und anfängt, das Bewusstsein zugänglich zu machen. Jeder Einzelne von euch hat lemurische Züge – wenn nicht direkt, dann indirekt. Das heißt, ihr stammt von der lemurischen Rasse ab, von jenen, die ein Quantenverständnis des Universums hatten, die als Erste mit der Information erwachten, wer sie waren. Hier seid ihr nun, in dieser modernen Zeit, und ein anderes Erwachen findet statt, und ihr seid an der Frontlinie, weil die Ersten, die erwachen, alte Seelen sind. Wir haben euch das schon früher gesagt. Also, alte Seele, vielleicht besitzt du eine Menge Erfahrung, aber noch immer wirst du in die dreidimensionalen Regeln gepresst, und in die kulturelle Mythologie von wer du bist und wer Gott ist.

Die folgenden Dinge gehen vielleicht gegen das, was dir beigebracht wurde, und falls das so ist, halte ein und wäge die Energie der Wahrheit ab. Gehe nicht davon aus, dass alles, was du hörst oder liest, absolut so ist, denn wir möchten, dass du deine eigene Unterscheidungsmaschinerie benutzt. Nutze den Intellekt gepaart mit dem Herzen und frage Spirit: »Kann es sein? Ist das korrekt?« Denn einige dieser Informationen werden den Kern deines Glaubenssystems erschüttern, alles, was dir beigebracht wurde. Das werden wir heute tun – den ganzen dunklen Kram nach oben bringen.

Ich verkünde, dass das Lektion 2 des Handbuchs für Lichtarbeiter ist. Die erste Lektion erschuf ein Verständnis, dass mehr auf der Erde geschieht, als ihr euch vorstellt – der Anfang – die Harmonische Konvergenz – die vermehrten Werkzeuge und neue Intuition, und das Öffnen der Energie, von der ihr ein Teil seid. Das alles wurde in Lektion 1 behandelt. Und wir haben diesen scharfsinnigen Ort (San Diego) für Lektion 2 ausgewählt. Möge der Zuhörer und der Leser wissen, dass der Ort, an dem diese Information übermittelt wird, der Ursprung von Kryon ist. Hier sitzen Familienmitglieder, die in ihren menschlichen Körpern in den Anfangstagen des Channels geduldig und freundlich zu dem Ingenieur, meinem Partner waren. Sie gestatteten ihm, keine Erfahrung zu haben und ließen ihn in Ruhe das finden, was er zu finden nötig hatte. So schließt sich der Kreis und er ist zurück in der Energie, in der es begann, nicht allzuweit davon, wo es physisch anfing. Der Grund, warum wir diesen Ort gewählt haben, ist das schwierige Thema, eines, das ihr kennen solltet. Diese Neuigkeiten sind keine schlechten Neuigkeiten. Es sind einfach tiefgründige Neuigkeiten. Macht euch bereit, denn wenn ihr nie zuvor davon gehört habt, dann wird es wirklich den Kern eures Glaubenssystems erschüttern. Manche werden zornig werden, andere nicht. Manche werden sich gezwungen sehen, zurückzuschlagen – die meisten nicht. Denn das sind die Energien im Kern eurer Dualität – das Studieren von Licht und Dunkel in eurem Inneren.

Dualität definieren

Das Erste, was ihr neben der Tatsache der in eurem Inneren existierenden Göttlichkeit wissen müsst, ist, dass es auf diesem Planeten etwas gibt, was Dualität genannt wird. Diese Dualität stellt sich als ein Ausgleich zur Göttlichkeit dar – als dunkelste Energie, die ihr euch jemals vorstellen könnt, die ihr seid, mit eurem Namen darauf. Sie kommt bei eurer Geburt mit euch herein und geht nicht vor eurem letzten Atemzug. Manche nennen es das Schatten-Selbst. Andere haben es das Dunkle Selbst genannt. Manche haben es das Böse genannt und andere die Dunkle Seite. Dieses Attribut von euch hat einen Namen, und es wird Dualität genannt.

Dualität ist vollständig angemessen, denn sie ist als Teil von euch beabsichtigt. Sie wird euch bei der Geburt zugeteilt, ihr bringt sie nicht von der anderen Seite des Schleiers mit, denn dieser Planet ist der Kessel für Dualität, wo der Test durchgeführt wird. Der Test ist, dass als Menschen getarnte Engel sogar auf das Spielfeld kommen und [dort] mit dieser Dualität (dunkel und hell) versuchen, das Gleichgewicht zwischen den beiden zu finden. Es ist ein Test der Energie, nicht des Menschen, doch fühlt es sich so an, als sei es ein Test der Seele. Wie ihr vielleicht bemerkt habt, muss jeder Mensch für sich selber entscheiden, ob das wirklich ist oder nicht. Ihr müsst individuell entscheiden, ohne das Evangelium irgend einer Organisation, ohne dass euch jene sagen, was ihr glauben sollt und was nicht. Die Tage fangen an auszulaufen, an denen ihr den Glauben eurer Seele einfach am Lauf der Geschichte und an der ihr zugrunde liegenden Mythologie festmachen konntet. Denn diese neue Energie beginnt, individuelle Prüfung spiritueller Dinge zu entwerfen – einen Wunsch, wirklich die Wahrheit zu wissen.

Wenn ihr in die Erde eintretet, dann bekommt ihr etwas nicht Geplantes, und ich möchte euch alles darüber erzählen. Ich möchte euch erzählen, wie kraftvoll es ist, und ich werde euch Beispiele dafür geben. Dann möchte ich euch sagen, was ihr dagegen tun könnt. Bevor wir weitermachen, möchte ich erörtern, was diese Energie der Dualität in der Vergangenheit für euch bewirkt hat, denn sie ist die Basis und der Kern aller religiöser Mythologien. Die Dualität der Menschheit hat alle Geschichten über Magie gesteuert, über gut und schlecht, über dunkel und hell – die Kräfte, die es hier gibt.

Dem Menschen, auch in eurer modernen Kultur, wird gelehrt, dass im Himmel vor sehr langer Zeit eine Auseinandersetzung stattfand. Das, nebenbei, ist nicht geschehen. Es gibt keine Auseinandersetzung auf der anderen Seite des Schleiers. Auseinandersetzung und Streit sind Konzepte, die auf Dualität beruhen. Denkt darüber nach. Gott teilt eure 3D-Erfahrung nicht, und doch, als wäre es so, fahrt ihr fort, sehr viel spirituelle Geschichte [darauf] zu stützen. Engel kämpfen nicht, es gibt keinen Machtkampf, und das Paradigma eures Bewusstseins überträgt sich nicht auf das Wirken von Spirit.

Doch laut dieser Mythologie fiel tatsächlich ein Engel vom Himmel, und sein Name war Luzifer. Das ist schwierig, denn es gibt keinen Himmel! Nochmals, ihr habt »Orte« in einem interdimensionalen Zustand erschaffen, und das ist nicht möglich. Es gibt nur Zuhause, der Ort an dem ihr seid, wenn ihr nicht hier seid – und das ist kein Ort. Es ist ein Zustand interdimensionaler Energie und zeitlos. Doch laut Mythologie war dieser gefallene Engel für das Erschaffen eines eigenen Ortes verantwortlich, eines bösen Ortes genannt Hölle, wo ihr hingeht, wenn ihr euch danebenbenehmt.

Haltet die Geschichte hier an. Hört sich das für euch wirklich wie Gott an? Oder hört es sich für euch nach Mensch an? Ich frage euch das nur, weil ihr an irgendeinem Punkt die Wahrheit unterscheiden und das, was euch erzählt wurde von dem trennen müsst, was euch eure Intuition ins Gesicht schreit. Lest weiter und überlegt, ob eure Familie so etwas erschaffen würde: Wenn ihr sterbt, kommt ihr automatisch in die Hölle! Dort leidet ihr ewiglich. Punkt. Es sei denn, natürlich, ihr tut etwas [dagegen] während ihr auf der Erde seid, schließt euch einer der Schubladen eures kulturellen Glaubens an, verkörpert sie, verkündet sie, schlüpft in sie hinein. Nochmals: Hört sich das wie Gott an oder wie eine Schöpfung der Menschen?

Meine Lieben, wir sagen nochmals, dass es keinen Luzifer gibt. Ich werde euch etwas Interessantes über die Menschheit erzählen. Bei allem Guten, das euch widerfährt, sagt ihr: »Gott ist gut. Gott hat das für mich getan. Ich bin so froh, dass ich Gott nahe bin, denn Gott hat das getan.« Und wenn etwas Schlechtes passiert, sagen die Menschen oft: »Das ist schrecklich, das ist die böse Seite! Der Teufel hat mich gepackt. Ich weiß nicht, was geschehen ist.« Diese Einstellung bedeutet natürlich, dass Menschen nicht für Gutes und Böses verantwortlich sind! Sie treiben nur in der Hoffnung herum, nicht von der falschen Energie beeinflusst zu werden, während sie sich um sich selbst kümmern! Und wenn sie Glück haben, berührt sie das Ringen zwischen Satan und Gott nicht. Menschen ziehen irgendwann das große Los und kommen in den Himmel, wenn sie sterben, vorausgesetzt sie benehmen sich und geben ihre Macht an die Mythologie der Geschichte ab – die sich in mehr als 700 Versionen spirituellen Glaubens auf diesem Planeten wiederfindet, in [architektonischen] Strukturen von vielerlei Gestalt und Regeln großer Variationsbreite. Klingt das wie Gott? Es ist nicht Gott. Es ist Mythologie der Menschen, oft mit sehr viel Integrität von spirituellen Führern serviert, die sicher sind, dass ihr Pfad der korrekte ist.

Nehmt zur Kenntnis, dass das hier keine Botschaft ist, um euch in noch eine weitere spirituelle Schublade zu locken! Denn es gibt keine Organisation um die Arbeit Kryons herum oder das Neue Zeitalter im Allgemeinen. Es gibt nichts zum Beitreten, keine Gebäude zu besichtigen, keinen historischen menschlichen Propheten zu huldigen und kein zentrales Buch mit Regeln. Es handelt sich um ein neues Paradigma der Spiritualität, wo Millionen beginnen die Wahrheit zu untersuchen, die in ihrem Inneren selbst steckt – die ganzen Regeln, alle Doktrinen, alle Liebe, die sie zu diesem Ort gebracht hat. Sie werden es mit dem vergleichen, was sie fühlen und was sie um sich herum sehen. Viele werden sich wundern, wie eine so große, weltweite Gruppe von Menschen ohne Struktur oder Führung, ohne Mitgliedschaft so kollektiv in ihren Gedanken sein kann. Es ist der neue Weg der Dinge, auf dem ihr im Inneren entdecken werdet, was wahr und wirklich ist, statt in dem, was euch von jenen erzählt wird, die die Mythologie der Geschichte nachbeten – wovon das Meiste noch nicht einmal widerspruchsfrei ist.

Was die Bestätigung dieser Mythologie von den Schub- und Zugenergien auf Erden antreibt, ist sehr real. Es ist der Unglaube, dass etwas derartig Dunkles tatsächlich in uns hausen könnte, oder der Unglaube, dass etwas so Großartiges wie Gott in uns wohnen könnte. Euch wird beigebracht, dass ihr ein Nichts seid, befleckt geboren, und darum gebt ihr eure Macht zum Guten ab, und ihr gebt eure Macht zum Bösen ab. Dann sitzt ihr da, machtlos, ohne die geringste Ahnung, dass beide dieser tiefgründigen Kräfte genau in eurer Seele liegen. Könnt ihr es sehen? In diesem Zustand der Wertlosigkeit seid ihr dann reif für fast jeden, euer Interesse für sein System von Gott einzufangen. Tatsächlich haben 85 % der Bevölkerung des Planeten sich selber die Schubladen geschaffen, in denen sie all das auf 3D-Weise erklären können. Ist es nicht interessant, dass Suche nach diesen Antworten das Erste ist, was ein Mensch tut, wenn er erwachsen wird? Es ist Gott in eurer DNA, der euch in die Suche nach dem Schöpfer treibt.

Hier kommt die Wahrheit. Es gibt einen Teil Gottes, der mit euch hierherkommt. Er wohnt in euch und er wartet darauf, erweckt zu werden, und er ist Quanten-Energie (interdimensional, nicht 3D). Sie ist wunderschön. Sie ist Licht. Es gibt einen Grund dafür, warum ihr in den »Chefsessel« geschubst und gezogen werdet, [nämlich] dass ihr erkennen sollt, wie [sehr] ihr ein Teil von allem seid. Es ist kein Zufall, dass ihr hier seid oder das lest. Es geschieht mit eurem vollen Einverständnis, versteht ihr? Und ihr mögt noch nicht wissen, wie ihr damit umgehen sollt, doch wisst Folgendes: Einfach nur eure reine Existenz [um] zu fragen, verändert den Planeten. Wusstet ihr das? Einfach nur hier sein, zuhören, hilft dem Planeten. Das ist eine Botschaft für einen anderen Tag. Dieser Teil Gottes in euch hat ein Gegengewicht, denn auch das Dunkelste vom Dunkeln wohnt in euch, und euer Name steht darauf. Deshalb ist es Dualität. Wir haben das gesagt, aber ihr müsst es nochmal hören.

Der 3D-Zugang zu Kampf

Der 3D-Zugang zu Kampf ist: Wenn ihr einen Feind habt, dann besiegt ihr ihn. In 3D zieht ihr in den Kampf und tötet ihn. Dann ist er weg und ihr geht siegreich hervor und sagt: »Das, was Teil des Bösen in mir war, ist getötet worden und jetzt verschwunden.« Das erscheint euch vernünftig. Es gibt also viele Orte, wo ihr hingehen könnt, um das »Monster im Innern« zu töten, und ihr braucht nicht lange nach Hilfe dafür zu suchen. Doch mit Dualität ist das anders, denn sie ist euer ganzes Leben bei euch. Sie zu zerstören bedeutet den Tod des Menschen. Aber viele sagen: »Es macht keinen Sinn, in meinem Innern einen derart starken Feind zu haben – und ihn einfach in Ruhe zu lassen. Es ist notwendig, ihn zu erledigen.« Doch ihr werdet diese innere Energie ohne das Konzept des Eliminierens erledigen. Im Gegenteil, wir nennen es Ausgleich – und das, mein(e) Liebe(r), ist für fast jeden lebenden Menschen ein Konzept für Fortgeschrittene! Denn es erfordert Stornierung des Überlebensinstinktes in der Kernbedeutung des Wortes. Es geht über die Gefühle von Angriff oder Flucht hinaus und ersetzt sie mit einer Weisheit, die wir euch seit 18 Jahren versuchen zu übermitteln.

Darum ist diese Lektion 2 die Anerkennung dessen, was in euch ist, dessen Anwesenheit ihr nicht einmal zugeben wollt. Es ist weit hergeholt zu glauben, Gott wohne im Innern – doch es ist nicht allzu schwer, ihn zu finden. Aber zu glauben, dass der Kern allen Übels auch in eurem Innern ist, kommt einer Beleidigung eures intellektuellen Selbst gleich, und der Integrität, mit der die meisten von euch ein ehrliches Leben führen. Mit anderen Worten: Dieses gesamte Konzept ist etwas, das ihr außerhalb eurer »Schublade« untersuchen müsst.

Enthüllung der Wahrheit über Dualität

Dualität zeigt sich auf so viele verschiede Weisen. Ich sollte sie nicht einmal aufführen müssen, doch für jene, die hier gerade neu dazukommen, werde ich es tun – angefangen bei den Dingen, die unwichtig sind, bis zu denen, die es nicht sind.

Drama ist eins davon. Habt ihr jene Menschen getroffen, die nur durch das Abspulen von Dramen überleben? Die Ironie liegt darin, dass sie diejenigen sind, die für euch, die Lichtarbeiter, am anderen Ende des Telefons sein werden, weil ihr ausgewogen seid und ein Licht ausstrahlt, das jene anzieht, die es nicht sind. Sie werden sagen: »In meinem Leben gibt es mehr Drama als ich aushalten kann. Es gibt dies und es gibt jenes. Ich dachte, ich könnte es handhaben, aber dann geschah Folgendes.« Dann werdet ihr ihnen geduldig zum hundersten Mal eure Weisheit zur Verfügung stellen, und es wird gut werden, wie es immer gut geworden ist. Doch ihr wisst, was geschehen wird, wenn ihr das Telefon auflegt, oder? Sie werden sich in keiner Weise an euren Rat halten. Sie wollten nur eine Stimme am anderen Ende, die ihnen sagte, was sie ohnehin schon wussten. Am nächsten Tag bekommt ihr den Anruf, und sie werden sagen: »Nun, das ist geschehen und das ist geschehen, und das ist geschehen. Es scheint einfach weiter zu gehen.« Am Ende sagt ihr ihnen vielleicht einfach die Wahrheit. Ihr sagt vielleicht: »Bist du dir im Klaren, dass du das alles anziehst? Dass ihr so überlebt?« Und sie werden sagen: »Niemals würde ich so etwas einladen!« Aber sie tun es. Und ich sage euch warum: Weil sie sich so komfortabel fühlen. Denn wenn es kein Drama in ihrem Leben gäbe, dann müssten sie den Schamanen anschauen, der sie sind! Gesegnet ist der Mensch, der die Dramen fallengelassen und die spirituelle Seite gesehen hat, denn ziemlich oft verdeckt Drama etwas so tiefgründiges – ein Licht, das in ihr Leben einfallen wird. Aber sie haben solche Angst davor! Deshalb überdeckt Drama die Notwendigkeit, sich mit der Realität abzugeben, und Drama wird bequem.

Sorgen sind das Nächste. Sorgen um alles! Diejenigen, die sich sorgen, fühlen, dass sie keine Kraft dafür haben, irgend etwas zu erschaffen! Es gibt unter euch jene, die um drei Uhr in der Früh aufwachen und sich darum Sorgen machen, dass es nichts gibt, um das man sich Sorgen machen kann! Wenn ihr anfangt, diese dunkle Sache in eurem Innern, genannt Dualität, auszugleichen, ist Sorge eines der dann verschwindenden Dinge, denn ihr habt [dann] eine Ahnung, dass das System anfängt zu arbeiten und ihr tatsächlich nicht alleine seid. Es gibt einen Plan, und die Sorgen beginnen abzufallen. Und es ist diese dunkle Sache, die euch aufwecken und sagen möchte: »Nun, schau auf das hier! Komm, wir machen uns ein paar Sorgen darüber.« Dann gibt es euch das, was ihr eine »Checkliste« nennt, von Dingen, um die man sich sorgen kann. Das ist der Punkt, an dem ihr nicht einmal mehr einschlafen könnt. Dann steht ihr auf. Ihr wisst, wie sich das anfühlt, oder? Das ist absolut menschlich.

Drama und Sorgen führen zu mangelndem Selbstwert und Angst. Ihr betrachtet euch selbst im Spiegel und alles, was ihr seht, ist ein alternder Mensch, und ihr glaubt, dass das alles ist, worum es im Leben geht. »Wo ist meine Jugend?«, fragt ihr. »Worum geht es im Leben? Ich bin ein so kleiner Teil des Systems.« Und diese dunkle Sache in euch wird sagen: »So ist es! Mann, du hast es genau verstanden. Du bist nichts! Du wirst nie etwas sein. Du bist zufällig hier. Wenn du stirbst, war das alles, du bist weg.« Und aus welchem Grund auch immer lässt der Mensch den Kopf hängen und sagt: »Stimmt.«

Aus eurer Sicht mag das, was ich im Begriff bin zu sagen, nicht fair klingen. Aber 3D ist für euch fair, obwohl es nicht die Großartigkeit dessen verkörpert, was Menschen für sich auf dem Planeten haben entstehen lassen. Denn die dunkle Seite ist leicht aus euch herauszukitzeln. Die gute Seite von euch nicht. Die Ironie ist, dass sie so einfach nach außen gebracht werden kann, dass ihr sie ableugnet und ein Wesen erschaffen habt, das dafür verantwortlich ist – den Teufel. Also sieht es so aus, als wäre der Teufel überall! Und Gott ist nirgends. In Wirklichkeit ist das die Ausgewogenheit der Dualität. Ihr müsst nach Gott suchen, doch eure dunkle Seite drückt ständig die Knöpfe. Es wurde so erschaffen und ist in seiner Ausgewogenheit fair. Im letzten Abschnitt werdet ihr sehen, warum, denn die Entdeckung des Gott-Selbst verschiebt die Balance für immer. Für das alles gibt es Gründe, die sehr tiefgründig, doch in 3D schwierig zu erklären sind. Es muss einen Ausgleich, ein Yin und Yang von allem innerhalb der Natur geben. Es geht immer um Ausgleich. Der energetische Test auf der Erde wird von Teilen Gottes durchgeführt, die als Menschen verkleidet sind. Sie kommen und gehen, sich ändernde Teile in diesem Spiel der Energie. Sie werden nicht getestet, sondern führen eher selber die Tests durch. Wo wird der Ausgleich hinführen, wenn ihr ihnen beides gebt, Dunkel und Licht? Und was wird mit der Erde geschehen? Die Antworten sind vor euch verborgen, aber sind ein Teil des Universums selbst und der Struktur von allem, um was es sich jetzt bezüglich der Erde dreht, dem zur Zeit einzigen Planeten der freien Wahl.

Diejenigen, die sich diesen dunklen Energien ihrer eigenen Dualität ergeben, werden dann noch weiter in die nächste Ebene von Dunkelheit fallen – Wut, Hass, Gewalt, Tod, Mord ohne Bedenken. »Echt!«, werdet ihr sagen. »Jetzt, Mr. Kryon, sprechen Sie vom Bösen!« Wirklich? Und was ist das Böse? Ich werde es euch sagen. Es ist die dunkle Seite dessen, was der Mensch zu entwickeln und reifen zu lassen bereit ist.

Wenn ihr dorthin wollt – eine böse Person zu sein – habt ihr alle Macht, die ihr wollt, zur Verfügung. Ihr könnt sofort dort hingehen, denn es ist freie Wahl. Gott wird sich euch nicht in den Weg stellen, wusstet ihr das? Oh, es gibt so viele Menschen, die sagen: »Nun, bei solchen Sachen ist der Teufel im Spiel. Er wird mir helfen. Er wird mich dort hinunterziehen.« Und es gibt Kulte, die genau das verehren. Die Wahrheit? Niemand zieht euch irgendwo hin, liebe Menschen. Es ist eure freie Wahl. Viele Menschen gehen dort hin, weil sie da ihre Kraft finden – Sorgen zu erschaffen, Drama und Kontrolle.

Die Diktatoren dieses Planeten, in Vergangenheit und Gegenwart, haben dort ihre Kraft gefunden. Sie schaffen es, dass Menschen ihnen Aufmerksamkeit schenken. Wenn sie genug Menschen ermorden, erschafft das Angstkerben in ihrem Gürtel der Macht. Das ist es, was sie tun und ich brauche euch das nicht zu erzählen. Ihr wisst es. Und ich sage euch, obwohl das böse ist, ist es der Mensch, der die Macht des Bösen ausübt. Ihr mögt das vielleicht nicht hören wollen, aber ich muss es euch sagen. Es ist zum vollständigen Verständnis des Kommenden nötig.

Der Mensch ist in beide Richtungen kraftvoll. Er hat die Engels- oder die Teufelsenergien in seinem Kern. »Lieber Kryon, du hast mir gerade eben gesagt, dass es keinen Teufel gibt. Ich glaube das nicht. Ich war an vielen Orten, und ich habe die Magie kennengelernt. Ich habe gesehen, wie Dämonen aus Menschen ausgetrieben wurden. Ich habe wirklich physische Formen auf dem Boden kriechen und weggehen sehen.« Menschen, glaubt ihr an Wunder? Falls ja, wer hat euch gesagt, dass sie immer lichtvoll sind? Erinnert ihr euch, was ich euch über Ausgleich gesagt habe? Schwarze Magie ist einfach mit der dunklen Macht des Menschen gewirkte Wunder. Ein Mensch kann das tun.

Es gibt diejenigen, die sagen: »Ich habe Voodoo gesehen, es ist real. Es ist derartig real! Menschen ergeben sich dem. Sie werden getötet und werden krank, nur durch Suggestion. Das ist böse.« Und wiederum würde ich sagen: Willkommen zur Kraft des Menschen! Schaut in die Geschichte. Schaut auf die Diktatoren, auf ihre gesprochenen Worte, die so viele Leute davon überzeugten, dass sie recht haben, nur um Millionen töten zu können. Ich sage euch, dass das die Fähigkeit des Menschen ist, und sie ist kraftvoll.

Die Kehrseite der Münze

Nun, warum erzähle ich euch diese Dinge? Fürchtet nichts davon, denn ich habe euch nur gesagt, was in eurem Kern ist – und ihr kontrolliert das alles. Es gibt dazu eine Kehrseite. Mein(e) Liebe(r), falls du das zum ersten Mal hörst oder liest, und das Lektion zwei für dich ist, möchte ich dir sagen, dass es von jetzt an besser werden wird! Der dunkle Anteil von dir jetzt in diesem Moment sagt: »Ich glaube das nicht. Lies kein Wort weiter! Höre nicht länger zu.« Warum? Weil ich euch jetzt den Rest der Geschichte erzählen werde.

Der dunkle Anteil weiß, dass alles vorbei ist, falls ihr weiter hinaus blickt. Weil ihr dann etwas sehen werdet, von dem es nicht will, dass ihr es seht – freie Wahl, die ausgleichende Kraft zu sehen – und, oh Mann, was für eine Kraft! Wenn ihr die Putzkolonne der Engel in eurem Raum jetzt sehen könntet, wie sie das Interesse aufnehmen, das ihr entwickelt habt, würdet ihr erstaunt sein. Sie machen sich bereit, euren Kampf mit euch zu kämpfen. Ihr kommt zu diesem Planeten mit einem Teil von Gott in euch. Der Dunkle Teil in euch ist entschlossen, die Anfangsenergien zu beeinflussen, die Karma erschaffen. Es ist aus einem Grund da, und ihr habt es, wenn ihr geboren werdet. Wie viele von euch haben ihren Kindern beigebracht, mit Ärger zu reagieren, wenn ein anderes Kind mit einem Spielzeug spielen möchte? Wie viele von euch Eltern haben ihre Kinder gelehrt, eifersüchtig zu sein oder wütend zu werden? Und ihr sagt: »Ich habe meinen Kindern das niemals beigebracht.« Und ich werde sagen, ich weiß. Sie sind damit ausgerüstet gekommen, und ihr auch. Fangt ihr an, zu verstehen?

Jetzt kommen wir zu den guten Neuigkeiten. Ihr könnt das ausgleichen oder nicht. Der Großteil der Menschheit sitzt einfach da und sieht zu. Das heißt, die Wahrnehmung ist, dass es [z. B. Eifersucht und Wut] als ein Gegengewicht mit euch ist, das genau so stark ist wie die andere Seite. Ihr seht das in eurer Kultur jeden Tag. Euch wird beigebracht, dass ihr euch in einem Gebäude melden und all die schrecklichen Dinge beichten müsst, die in eurem Geist ablaufen. Das bewirkt eine kurze Gnadenfrist vor Gottes Zorn. Dann kommt das Dunkle zurück, ihr müsst in das Gebäude zurück und wieder beichten! Was für ein Konzept der Hingabe! Es ist fortgesetztes Yin/Yang – oder nicht? – zwischen gewaschen werden und schmutzig sein. Was für eine Mythologie! Glaubt ihr, dass Gott dieses System geschaffen hat?

Hier ist, was Gott geschaffen hat: In eurem Innern ist ein göttliches System zum Ausgleich dieser Dualität auf eine Weise, dass sie keinen Fuß mehr fassen kann. Gebraucht reine Absicht und sagt: »Lieber Gott, ich habe genug davon. Zeige mir, was ich wissen muss, was hilft, es ins richtige Licht zu setzen.« Das ist der Anfang, denn es stellt euch im Modus der Absicht dar, wie ihr an der Tür zur anderen Seite des Schleiers drückt, darum bittet, die Göttlichkeit in euch aufzudecken. Daraus wird der Beginn des Ausgleichs resultieren. Und wie wir euch in der ersten Lektion gesagt haben – ein vollständiges und totales System wird sich euch auftun. Es wird diese dunkle Seite von euch an einen Platz stellen, den wiederzufinden ihr nicht in der Lage sein werdet.

Die Dualität von Dunkel und Licht wurde für das System dieses Planeten erschaffen. Doch diese beiden Energien sind sehr, sehr unterschiedlich. Die Dunkelheit in euch hat keine Ahnung, was ihr spirituell tut. Denkt darüber nach. Diejenigen von euch, die Entscheidungen spirituell fällen und der Landkarte der Intuition und der Unterscheidung folgen, die auf den Teil Gottes im eigenen Innern zugreifen, erschaffen eine Energie, die für die andere Seite eurer Dualität unsichtbar ist! Das dunkle Ding hat keine Vorstellung von dem, was ihr tut oder was ihr getan habt. Es ist einfach nur wütend, weil es euch nicht mehr erreicht.

Wenn ihr einmal ins Licht getreten seid und die Reise angefangen habt, dann wird das Ding, das euch euer ganzes Leben lang solche Probleme gemacht hat, zur Unwichtigkeit degradiert. Es ist wie ein Kind im Rücksitz, das auf den Sitz hämmert, euch stört und wissen will: »Sind wir schon da?« Das ist alles, was zu tun es in der Lage war – auf dem Rücksitz herumhämmern. Doch es ist immer da, und manchmal ist es lauter als sonst.

Mache fühlen sich belästigt, sogar jene, die Lichtarbeiter sind. Sie sagen: »Warum hat es eine so zyklische Natur? Ich dachte, meine spirituelle Arbeit würde es vollständig ruhig halten.« So nicht, denn es ist allzeit bereit zuzuschlagen. Es gibt Zyklen der Schwäche. Nochmals: Das ist Ausgleich. Nun, musste ich euch das erzählen? Liebe Lichtarbeiter, macht euch keinen emotionalen Stress, weil ihr diese Zyklen durchlauft. Manchmal ist es schwieriger, und manchmal ist es weniger schwierig. Es gibt Höhen und Tiefen, und das ist vollständig normal. Es ist normal, lieber Mensch, weil du immer am Puzzle zwischen dunklen und lichten Energien arbeitest. Es ist eine fortgesetzte Schlacht, die bis zu deinem letzten Atemzug nicht enden wird. Aber diejenigen von euch, die ins Licht getreten sind, haben einen Vorteil. Obwohl sich das supereinfach anhören mag, werde ich euch an die vielen Jahre meiner Lehre des Lichts erinnern: Ein mit Dunkelheit gefülltes Stadion, mit 10.000 Leuten, wird von einer Person beeinflusst, die das Licht anmacht. Denn wenn ihr das Licht anmacht, egal wie dunkel es ist, kann Dunkelheit – per Definition – nicht existieren. Das ist Kraft! Seht ihr nun die Fairness darin? Obwohl sich die herausfordernde Seite des Menschen intuitiv zeigt und die Seite Gottes es nicht so tut – sobald ihr das Licht findet, verschiebt es die Dualität in einen Zustand der Vergessenheit, in dem die Dunkelheit gefangen ist. Deshalb ist die Kraft auf der Seite des Lichts. Licht ist aktiv, Dunkelheit ist es nicht. Dunkelheit kann nicht herkommen und einen erleuchteten Raum verändern. Aber Licht verändert einen dunklen Raum total.

Vielleicht ist es Zeit, das zu versuchen? Sagt in reiner Absicht: »Lieber Gott, sage mir, was ich zu wissen nötig habe.« Das startet den Prozess. Sagt Gott nicht, was in eurem Leben zu tun ist. Sagt statt dessen: »Ich bin bereit zu wissen.« Das ist eine Äußerung der Weisheit, und dann werdet ihr anfangen zu entdecken, wer ihr seid. Seid nicht überrascht, wenn Liebe in euer Herz fließt. Seid nicht überrascht, wenn ihr bemerkt, wie Engel euch bei der Hand nehmen und ihr das Gefühl nicht erklären könnt. Seid nicht überrascht, wenn ihr unerklärlich Frieden verspürt. Und Angst? Das ist die große Frage. Schaut euch an, wo die Angst beginnt. Sie fängt im Bauch an. Sie hat nichts mit eurer Erleuchtung oder eurem dritten Auge zu tun. Sie beginnt an jedem Ort, wo ihr sie kontrollieren könnt. Doch wenn ihr das nicht tut, dann bewegt sie sich schnell in euren Geist.

Das nächste Mal, wenn ihr eine angstvolle Reaktion spürt, habt ihr [dann] den Mut, die Weisheit, das Erforderliche, um zu sagen: »Aufhören! Ich weiß, was du tust. Bewege dich nicht.« Erlaubt dieser Dunkelheit und dieser Angst nicht, weiter als bis zum Grunde eures Herzens zu gehen. Erlaubt eurer Weisheit und eurer Liebe und eurem Wissen, wer Gott in euch ist, die Führung zu übernehmen. Dann werdet ihr herausfinden, dass die Angst weggeht. Manchmal wird sie versuchen, euch mitten in der Nacht zu überraschen! Aber sogar dann könnt ihr sie kontrollieren, vollständig. Stellt euch die Liebe Gottes neben euch in einem schützenden, erleuchteten Zustand vor. Sagt: »Geh weg. Geh auf den Rücksitz. Ich weiß, wer du bist. Du bist meine dunkle Seite, aber du bist nicht mehr am Steuer.«

Hört sich das alles zu einfach an – vielleicht närrisch? Kann es sein, dass die Erwiderung auf so viele Herausforderungen des Lebens derart einfach ist? Seht euch um. Es ist nicht einfach. Aber es ist ein bedeutender Schritt des Glaubens, der beginnt, euch im Innern von einem Teil zu trennen, von dem ihr geglaubt habt, dass er von irgendwo anders herkäme. Viele spüren Trennungsangst! Wir haben euch davon schon im Kryon-Buch 1 erzählt. Wir haben es das »Implantat« genannt. Es ist das Einpflanzen der Erlaubnis, die Dualität zu ändern! Das ist ein Lichtarbeiter.

Ich werde euch sagen, was ich meinem Partner Lee gesagt habe, als er anfing, das hier zu tun. Ich sagte: »Lieber Partner, du hast jetzt die Fähigkeit, mit deinem Licht im Innern der höchsten Mythologie des Planeten zu stehen – stelle dich in das Pentagramm. Tue es, während sie sich in seltsame Kostüme kleiden und merkwürdige Worte singen, um dich zu verletzen. Lass sie versuchen, ihre Magie auf dich anzuwenden. Du brauchst nur eins zu tun: ihre Bemühungen mit einem Lächeln quittieren. Denn dein Licht ist viel großartiger als alles, was ein Mensch mit seiner eigenen Dunkelheit zusammenbrauen kann – auch viel größer als die Dunkelheit, die eine Gruppe von Menschen erzeugen kann. Denn du hast die Quelle angezapft.« Fragt ihn. Er hat es getan. Denn es gab einen Zeitpunkt während seines ersten Besuchs der Vereinten Nationen, an dem eine Gruppe ihre Magie auf ihn schleuderte, und das Ergebnis war Null. Dunkelheit auf Licht geschleudert ergibt keinen Effekt. Das ist die Wahrheit.

Das Ziel dieser Lektion, meine Lieben, ist, euch die Wahrheit hören zu lassen, dass ihr kraftvoller als jedes dunkle Ding auf diesem Planeten seid, dass ihr kraftvoller als jeder Dämon seid, von dem man euch gesagt hat, dass er in eurem Innern sein könnte. Und falls ihr einen Beweis wollt, dann drückt einfach an der Tür zu Gott. Lasst uns herein und ihr werdet wissen, dass es wahr ist, was ich euch heute erzählt habe. Darum nennen sie es einen Schleier, denn er verbirgt vollständig, was tatsächlich da ist.

Seid klar damit. Heute haben wir euch nicht gebeten, irgend etwas beizutreten – oder? Seid klar damit. Wir haben euch heute nicht aufgefordert, irgendeinem Protokoll zu folgen, das euch an den Kauf vieler Bücher und Lektionen heranführt. Statt dessen laden wir euch ein, die Instruktionen innerhalb der DNA zu lesen, mit der ihr hierhergekommen seid. Erlaubt der Meisterschaft, sich zu zeigen, Schamanen, die ihr seid!

Das ist die Botschaft für heute. Es ist das einzige Mal, dass wir sie so wie jetzt übermitteln. Es ist etwas zum Nachdenken für euch, wenn ihr auf die Energien von Schub und Zug dieses Planeten schaut. Gesegnet sind die, welche die Energie dieses Tages und dieser Lektion gespürt haben. Denn sie werden unermesslich von einem Wesen geliebt, das einfach nur mit ihnen zusammen in diesem Raum sein möchte – von mir. Ihr wundert euch, wer wen zu treffen gekommen ist, oder? – Und so ist es.

1 gesund-im-net.de – Original von kryon.com

DOWNLOAD ALLE 450 KRYON-TEXTE ALS PDF (ZIP,   56,2 MB)