Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Die komplexe Seele

Kryon durch Lee Carroll
Billings, Montana, USA, 2013-06-30

Übersetzung: Georg Keppler1)

Seid gegrüßt, meine Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Und wie oft haben wir das gesagt? Ich weiß es. Und wenn ich es meinem Partner sagen würde, dann finge er an mitzuzählen. Das liegt daran, dass Menschen es so tun. Und bevor ich mit diesem kurzen Channeling zu einem Thema anfange, das komplex ist und das zu erörtern notwendig ist, möchte ich mir die Zeit nehmen, Folgendes zu sagen.

Es entspricht vielleicht nicht eurer Wirklichkeit. Denn selbst wenn ein Mensch mit Weisheit, Zustimmung, Toleranz und Geduld dasitzt, ist die Idee, dass ein Mann auf einem Stuhl sitzt und Worte kurz und bündig in eurer Sprache übermittelt, die angeblich von der anderen Seite des Schleiers kommen, ein bisschen weit hergeholt. Und wir wissen das.

Wenn wir zu den Individuen hier im Raum über Intuition sprechen, wird das oft nicht erkannt, nicht gehört, nicht zur Kenntnis genommen, und manchmal abgetan. Und wir wissen das. Darum nennen wir es einen Schleier. Es gibt eine Trennung zwischen dem Bewusstsein eines drei- oder vierstelligen Menschen und der multidimensionalen schöpferischen Quelle. Und wir wissen das. So viel der entstehenden Verwirrung, wenn eine alte Seele versucht, sich mit einer höheren Kraft zu verbinden, kommt vom nicht wahrheitsgemäßen Verstehen, was sich auf der anderen Seite des Schleiers befindet.

Es ist wie über eine Brücke zu fahren, ohne zu wissen, was auf der anderen Seite ist, ob es dort Straßen gibt und ob die Physik für euer Auto auf der anderen Seite genauso wie hier gilt, oder nicht. So gesehen, wie kommt es dann, dass ihr mit einer Energie auf lineare Weise zu kommunizieren erwartet, die wohlwollend, liebevoll und mitfühlend ist, die ihr aber nicht wirklich kennt?

Ich spreche jetzt in eurer Sprache zu euch und tue es auf lineare Weise, was heißt, ein Wort nach dem anderen. Aber so rede ich nicht mit meinem Partner. Und er hat Jahre dazu gebraucht, eine nicht-lineare Sprache aufzugreifen und sie in Linearität umzuwandeln. Ich möchte euch mitteilen, was das beinhaltete, denn wir haben uns beide verändert. Und darin liegt das Geheimnis. Gott ist kein statischer Gott, einer der desinteressiert ist, eine Energie im Himmel, die einfach so da ist und darauf hofft, dass ihr es richtig versteht. Er ist eine wohlwollende liebevolle Energie, und falls ihr es so nennen wollt, ein Wesen, das euch persönlich kennt, weil ihr ein Teil von ihm seid. Du bist ein Teil der Energie des Schöpfers.

Deswegen, sobald ihr uns die Hände reicht, reichen wir euch auch unsere Hände. Und darum hat dieser Ausdruck des freien Willens mit Absicht zu tun und wenn ihr uns erreichen wollt und sagt: »Ich wünsche es mir und ich habe die Absicht auf eine Weise zu kommunizieren, die kurz und bündig, verständlich, akkurat und unverfälscht ist!«, dann habt ihr Hilfe! Denn wir fangen dann an, euch anders zu sehen, weil ihr uns anders seht und dadurch ein Fenster für uns beide öffnet.

Darum hat mein Partner im Laufe der Jahre durch die von ihm geöffneten Fenster die Art verändert, in der wir mit ihm kommunizieren. Wir sind mehr linear geworden und er ist mehr multi-dimensional geworden. Und in diesem Verlauf entstehen Reinheit, Verstehen und eine kurze und bündige Botschaft. Wenn ihr die Channelings von Kryon untersucht, werdet ihr die Struktur in der Botschaft und ihren Inhalt erkennen. Die Botschaft ist unterteilt, sie ist logisch. Es gibt einen Anfang, einen Mittelteil und ein Ende. Und keines dieser Merkmale findet man in einer multi-dimensionalen Suppe, einer Suppe, in der es keine Zeit gibt. Es musste also etwas in unserer Kommunikation geschehen, das diese Verschmelzung ermöglichen würde.

Und wie steht es mit eurer Intuition? Genau das Gleiche! Wenn ihr anfangt zu praktizieren, was ihr als intuitives Denken bezeichnet, wenn ihr es länger tun und herausfinden möchtet, was es bedeutet, dann verändert sich ebenfalls der Sender des intuitiven Denkens. Ihr erklärt auch eure Absicht, die Botschaft zu entwirren, zu interpretieren und zu übersetzen, sobald ihr eure reine Absicht erklärt, sie zu hören.

Menschen sind maximal untergliedert und das ist Bestandteil des drei-dimensionalen Menschseins. Tatsächlich seid ihr in 4D, aber ihr nennt es 3D. Und jenseits davon gibt es eine multi-dimensionale Suppe, die nicht einmal mehr zählbar ist. Es geht nicht mit fünf weiter. Es geht eins, zwei, drei, vier, alles. Und das macht es so schwierig, diese Brücke zu überqueren.

Und worüber ich zu euch als Nächstes sprechen werde, wird Verwirrung auslösen und ist genau das, was ich tun wollte. Denn ich möchte, dass ihr nicht in Schubladen denkt. Um das zu bewirken, werde ich euch ein Szenario schildern, welches etwas mit einschließt, das ihr die menschliche Seele nennen würdet. Jetzt habe ich gerade eine Äußerung gemacht, die nicht korrekt ist. Sie ist nur deswegen inkorrekt, weil die menschliche Sprache in dieser Wortwahl ihre Voreingenommenheit für Singularität verrät.

Die bedeutet »eine« menschliche, bezieht sich auf »eine Seele«, nicht Seelen – Einzahl! Das macht eine und nur eine einzige menschliche Seele! Sie gehört zu dir und du gehörst zu ihr – Ende und Punkt. So stellt ihr das nämlich dar und so denkt ihr darüber. Und darum möchte ich dieses Konzept auf eine Weise auseinandernehmen, die ihr versteht.

Und abermals fangen wir auf diesem wundervollen Feld an, vor langer Zeit, als der Prophet Elijah aus seinem freien Willen beschloss aufzusteigen. Einer der sehr wenigen Menschen mit freier Wahl, der beschloss, nach seinem eigenen Zeitplan außerhalb des Übergangs in den Tod aufzusteigen, und in seinem Fall jemanden dabei hatte, der mitschrieb. Und als er es tat, war das Erste, was der Mitschreiber mit Namen Elias sah, dass er sich in eine Lichtkugel verwandelte. So stehen wir jetzt mit der Vorstellung von einem Geschehen da und der Frage, was wirklich geschah. Denn wie auch immer die Energie der menschlichen Seele ausgesehen haben mag, sie stieg nicht in den Himmel auf und wurde zu Licht, nichts kam vom Himmel herunter, um Elijah zu erfassen und in Licht zu verwandeln, sondern er verwandelte sich in Licht, während er in diesem Feld stand. Das war das Zusammensetzen der einzelnen Teile der Seele auf der Erde mit der Seele auf der anderen Seite des Schleiers. Und diese Verbindung kann nicht in der physischen Form aufrecht erhalten werden. Ich möchte, dass mein Partner zurückspult und euch das nochmal erklärt.

Wenn du dich entscheidest in den Planeten zu kommen, lieber Mensch, dann hast du auf meiner Seite bereits eine Seele. Und es ist nicht eine Seele, es ist ein Teil der Gott-Suppe. Es ist kollektiv, es ist ein Zusammenfluss von Energie, die nie getrennt werden kann. Ein Stück von uns durchtränkt dich. Ein Stück! Es ist dir nicht möglich, mit deinem vollständigen Selbst, das spirituell ist, in den Planeten zu kommen. Du kannst deine komplette Seele nicht mitbringen, denn du würdest verglühen, wie es Elijah tat. Ein Teil von dir muss auf meiner Seite des Schleiers bleiben.

Und deshalb besteht das hier zu lösende Rätsel darin, dass du bereits eine geteilte Seele hast. Und diese Seelenteilung ist der Kommunikationsdraht, manche nennen ihn die Silberschnur, der dich auf dem Planeten hält, der dir auf dem Planeten ermöglicht, über die Zirbeldrüse ein Portal zu dem Stück Gottes zu öffnen, das du bist. Ihr nennt es das höher schwingende Selbst, das Höhere Selbst.

Also ist deine Suche nach dem Höheren Selbst in Wirklichkeit der Versuch, mit dem anderen Teil von dir, den du Gott nennst, auf der anderen Seite des Schleiers zu reden. Sind wir bereits verwirrt? Das ist der einfache Teil. Darum hoffe ich, dass ihr diesen Teil erkennt, denn das Übrige wird wirklich verwirrend werden.

Du bist also hier auf dem Planeten, ein Teil von dir, denn du bist und bleibst ein Teil der schöpferischen Quelle, und der andere Teil verbleibt auf meiner Seite, die ihr als die andere Seite des Schleiers bezeichnet. Und jetzt läufst du mit einem Rätsel auf der Erde herum: »Wie kann ich mich verbinden, wie kann ich mich verbinden?« Alte Seelen sind die Ersten, die sich das fragen, denn Leben über Leben haben sie diese Verbindung gespürt und sehnen sich danach, sie zu erneuern.

Genau das ist der Teil der Geschichte, der dich auf den Stuhl hier gebracht hat, oder zum Hören des Channelings, um mehr über deine Seele zu erfahren. Gehen wir also davon aus, dass dies der Anfang der Geschichte ist. Jetzt wird es kompliziert.

Wir haben euch gesagt, dass bei eurem Tod ein integraler Bestandteil eurer Seelenenergie auf unterschiedliche Weisen auf dem Planeten verbleibt. Wir werden die lebende Weise erörtern, damit es nicht noch verwirrender wird. Ihr bleibt bei euren Lieben als Teil ihrer Geistführer-Gruppe, und das haben wir euch schon früher gesagt.

Wieviele von euch hier auf den Stühlen Sitzenden und euch Zuhörenden können diejenigen spüren, die ihr geliebt und verloren habt? Und ich sage euch, ihr müsstet schon so schwer von Begriff wie ein Backstein sein, um sie nicht zu spüren. [Kryon-Lächeln] Weil alte Seelen wissen, dass ich recht habe. Wenn ihr Eltern verloren habt, sind sie bei euch! Wenn ihr Kinder verloren habt, sind sie bei euch! Das ist Teil des großartigsten Systems, dass man sich vorstellen kann. Und in den neuen Lehren in dieser neuen Energie fängt es an komplexer zu werden, weil ihr in der Lage seid, es zu verstehen. Schluckt es einfach runter und sagt: »Obwohl ich singulär bin, verstehe ich es!«

Ihr braucht die physikalischen Hintergründe nicht zu verstehen. Doch wenn ihr multi-dimensional sein könntet oder verstehen würdet, was die Physik mit Quantum meint, dann würdet ihr wissen, dass man an mehreren Orten gleichzeitig sein kann, dass das multi-dimensionale Energien auf dem Planeten sind, die beweisen, dass es möglich ist. Es ist darum nicht sehr weit hergeholt, dass die Seele es auch kann. Und ihr könnt auch nicht die Frage stellen: »Wo bin ich?« Es geht einfach nicht. Denn ihr seid überall!

Zurzeit liegt euer Fokus in eurem menschlichen Körper. Trotzdem ist ein Teil eurer Seele auf der anderen Seite des Schleiers. Jetzt wird es kompliziert. Wenn ihr den Übergang macht, geht ein Teil von dem, was eure Seele ist, der körperliche Teil davon, ins Kollektiv und ihr werdet vollständig – außer dass ihr ein bisschen davon zurücklasst, und zwar bei euren Lieben, die zurückbleiben. Sie haben einen Teil eurer Seele in ihrer Geistführer-Gruppe und laufen damit auf der Erde herum.

Ich möchte das zusammenfassen. Ihr seid gekommen und ihr seid gegangen, ihr habt den Übergang gemacht. Und ihr seid jetzt auf der anderen Seite des Schleiers als ein Teil von Gott, bis auf die Stückchen von euch, die bei euren Lieben sind, abhängig davon, wie viele es sind, wieviele Kinder ihr habt und sogar abhängig von denen, in die ihr euch verlieben werdet, die immer noch hier sind und ihr nicht mehr.

Sie brauchen nicht einmal zur biologischen Familie zu gehören, sie sind karmische Familie. Ihr seid vielleicht ein integraler Bestandteil von 25 bis 30 Personen – auf dem Planeten, und sie laufen herum. Also, an diesem Punkt gefragt, wieviele bist du? Und das kannst du nicht besser beantworten als die Frage, wieviele in der Suppe sind, die wir erörtert haben. Bereitet euch jetzt auf den schwierigen Teil vor.

Du beschließt zu reinkarnieren und du tust es. Und da kommt dann das kostbare Baby herein. Die Höhle der Schöpfung weiß, dass du kommst. Und alles, was du warst und deine gesamten vergangenen Leben werden in die DNA gelegt, damit du in dir eine Aufzeichnung hast, während du voranschreitest und in deinem Leben reifst und erwachsen wirst, indem du diese Suppe der Energien und die gesamte Weisheit der vergangenen Leben nutzt, um dieses Leben, das neue Leben als Kind zu gestalten. So bist du dann hier, auf dem Planeten reinkarniert, und gleichzeitig bist du auf der anderen Seite, und gleichzeitig bist du in 25 anderen Leuten. [Kryon-Lächeln] Also, wo ist jetzt die Seele?

Ich möchte, dass ihr das um so viele Male vervielfacht, wie ihr gelebt habt, und außerdem, dass ihr bedenkt, dass ein Teil eurer Seele jedesmal auf dem Planeten verbleibt, wenn ihr kommt und wenn ihr geht. Ein Teil der Energie dessen, was du tust, befindet sich im Kristallinen Gitter, und da ist noch mehr, Dinge, die wir bisher noch nicht als Teil dieses Planes erörtert haben. Ihr gehört zu Gaia. Denn die Gaia-Energie, kann man so sagen, ist der Sammelpunkt für die Einzelteile der menschlichen Seele. Auf eine Weise geht ihr nie weg, auf eine Weise seid ihr immer auf der anderen Seite des Schleiers, auf eine Weise seid ihr immer bei euren Lieben. Wie gefällt es euch bis hierher?

Es geht nicht um Komplexität, es geht um die Schönheit eines Systems. Und es ist ein System, nur eben kein lineares. Euch genau das zu sagen, ist für uns aus unserem Blickwinkel das Schwierigste. Weil wir keine Zeit haben, wie ihr es tut, weil wir keine Linearität haben, wie ihr es tut, sehen wir die ganze Zeit immer den Höhepunkt eurer sämtlichen Leben und das Zusammenwirken eurer karmischen Familien, und wir erkennen das enorme Ausmaß eures Einflusses. Ich hoffe ihr versteht das.

Also, während ihr hier auf dem Stuhl sitzt, sehen wir das enorme Ausmaß eures Seeleneinflusses auf Erden. Und darum waschen wir eure Füße. Und darum beglückwünschen wir euch für das, was ihr getan habt. Wir sehen nicht das vereinzelte Leben wie ihr, wir sehen nicht einmal die Komplexität, die wir euch gerade geschildert haben, wir sehen lediglich die Bereitschaft und den Einfluss dieser wunderschönen Seele auf so vieles auf dem Planeten und so viele Menschen, die ebenfalls vorangeschritten sind, um alte Seelen zu werden und das mit ihren Lieben und ihrer karmischen Familie teilen.

Man könnte sagen, auf eine bestimmte Weise ist eure kreative Seele überall. Und das wollte ich euch in diesen kurzen Momenten übermitteln, damit ihr eine erweiterte Idee nicht nur davon habt, wer ihr seid, sondern auch davon, wie wir euch sehen. Ist es da ein Wunder, dass unsere Hand immer ausgestreckt bleibt, auf reine Absicht wartend, auf freien Willen – darauf, dass ihr sagen wollt: »Ich möchte ein größeres Fenster. Und mit diesem größeren Fenster werde ich mehr Information bekommen und mit diesem größeren Fenster werde ich mehr Gelegenheiten haben und mehr Kraft, buchstäblich das zu erschaffen, was ich zu erschaffen wünsche.«

Denn die alte Seele mit der sich entwickelnden Reife und Geduld wird immer das zu erschaffen wünschen, was dem Planeten wohltut, und das fängt mit Frieden auf Erden an. Es ist lediglich das erste Ziel, mein(e) Liebe(r), doch du siehst es als ultimativ: Wenn man erst mal Frieden hat, dann ist alles gut. Ist das euer Ernst? [Kryon-Lächeln] Lasst euch sagen, wenn ihr erstmal Frieden auf Erden habt, dann könnt ihr mit dem Prozess eines aufsteigenden Planeten anfangen, erst dann. Wenn ihr aufhört einander umzubringen, dann können wir anfangen!

Als hätten wir euch auch das nicht schon früher gesagt, es liegt so vieles vor euch. Die alten Seelen in diesem Raum sind mit ihrer Arbeit nicht fertig. Interpretiert es nicht als: »Ach du meine Güte, ich werde mich müde fühlen.« Denn ihr besitzt nicht den Geist Gottes, während ihr hier in einem physischen Körper sitzt. Wenn ich euch auf der anderen Seite des Schleiers erneut sehen werde, werden wir feiern und euch dazu gratulieren, dass ihr schnell zurückkehrt, um damit fortzufahren, was ihr nicht auslassen wollt, mit der Party, die ihr wirklich nicht versäumen möchtet. [Kryon-Lächeln]

So sehen wir das. Es ist der Grund dafür, warum wir hier sind. Es sind komplexe Zeiten mit komplexen Ideen, die zu hören ihr bereit seid.

Geht von diesem Ort anders als ihr gekommen seid, nicht verwirrt, sondern ein System bejubelnd, das wohlmeinend und liebend ist, für euch erschaffen.

Und so ist es.

1 gesund-im-net.de – Original von kryon.com

DOWNLOAD ALLE 456 KRYON-TEXTE ALS PDF (ZIP,   56,9 MB)