Überblick Kryon Download PDF
Suchen

 

Gegen jede Vernunft

Kryon durch Lee Carroll
Montreal, Quebec, Kanada, 17.10.2009

Übersetzung: Georg Keppler1)

Seid gegrüßt, meine Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Ich habe das schon früher gesagt, genau hier in der Energie dieses Gebäudes. Es gibt immer eine Fraktion der Menschheit, die das hier [eine gechannelte Botschaft] nicht glauben will. Selbst am heutigen Tag gibt es solche, die als alte Seelen vor mir sitzen, als Seelen, die ich kenne, und sie verschränken ihre Arme und sagen: »Das ist ein Mensch, der so tut, als ob er channelt.« Sie wollen nicht glauben, dass dies wirklich sein könnte. Trotzdem sitzt neben ihnen jemand, der seit Jahren die Farben sehen und die Merkmale der Interdimensionalität erleben kann. Es ist interessant, zwei Menschen nebeneinander – der eine in vollständiger Ablehnung zu dem, was geschieht, und der andere wird geheilt.

Was sagt euch das? Es zeigt, dass ihr frei seid, vollständig frei, die vor euch ausgebreiteten Energien zu akzeptieren oder nicht. So funktioniert das und es wird heute Abend keinen Versuch meinerseits geben, jemanden zu überzeugen, der nicht überzeugt werden möchte. Ich bin mit Informationen hier. Ich bin in Liebe hier und bin für diejenigen da, welche diese Energie genießen möchten.

Erwachen ist eine sehr persönliche Erfahrung. Ihr werdet geehrt, jede einzelne Seele hier unabhängig davon, ob ihr glaubt, dass dieses Channeling wirklich ist oder nicht. Alle werden von Gott gleichermaßen geehrt und geliebt. Spürt das, wenn ihr möchtet. Manche werden heute weggehen, ohne irgend etwas geglaubt zu haben. Das spielt keine Rolle, denn die Liebe ist sowieso hier.

Ich möchte dir etwas sagen, Ungläubiger, worüber du nachdenken kannst. Du glaubst vielleicht nicht daran, dass das, was im Moment auf der Bühne geschieht, wirklich ist. Mein Partner geht auf den Rücksitz. Er ist nicht in Trance. Er hört zu, wenn er mich das Mikrofon übernehmen lässt, und ich seine Persönlichkeit, sein Wissen, seine Sprache, seinen Intellekt und seine Akasha-Erfahrung nutze. Ich nutze den menschlichen Körper und im Verlauf dieser Jahre ist die Leitung, die sich zu mir entwickelt hat, in ihrer Reinheit und ihrer Integrität gewachsen und hat sich noch mehr geöffnet. Jetzt kann ich zu euch in einer Weise sprechen, die vor 20 Jahren nicht möglich war. Trotzdem glaubt ihr es vielleicht noch immer nicht.

Ein Gefolge umgibt euch, das ihr Engel oder Geistführer nennt, oder so, wie ihr wollt. Sie sind zu eurer Unterstützung hier und sie werden euer ganzes Leben lang hier sein, und ihr wisst das nicht einmal. Manche von euch verbringen ihr ganzes Leben, während sie einfach daneben stehen und nichts sagen dürfen. Eure freie Wahl garantiert das. Sie lieben euch über alle Maßen, können aber nichts sagen oder sich bemerkbar machen.

Sie kommen mit euch her. Sie stehen um das Bett herum, wenn ihr geboren werdet, und bleiben das ganze Leben bei euch. Das ganze Leben! Wenn ihr euren letzten Atemzug nehmt, werden sie dabei sein. Doch wenn ihr niemals zu ihnen sprecht, werden sie kein Wort sagen. So sehr wird eure freie Wahl geehrt. Sie werden euch nicht stupsen, sie werden euch nicht kneifen. Sie werden euch nicht sagen, dass ihr dies oder jenes hättet tun sollen. Die einzige Art, in der sie euch irgend etwas zu spüren gestatten, ist, wenn ihr eurer reinen Absicht gestattet, zu ihnen zu sprechen. Und ihr braucht ihre Namen nicht zu kennen, denn sie haben keine.

In dieser Versammlung gibt es diejenigen, die genau wissen, wovon ich spreche, denn sie haben ihre Helfer entdeckt. Sie haben sie zu hören bekommen. Als sie eines Tages in Meditation auf die Knie gegangen sind und sagten: »Falls ihr da seid, lasst es mich wissen, denn ich möchte einige Dinge bezüglich meines Lebens verändern. Ich möchte verändern, wer ich bin. Ich möchte das Stück Gott in mir finden.« Das hat sie alle aktiviert.

Sie sind einzigartig und sind für jeden einzelnen Menschen unterschiedlich. Aber ihr könnt sie bei ihrer Arbeit fühlen. Synchronizität beginnt zu geschehen. Eure Persönlichkeit fängt an, sich mehr komfortabel zu fühlen. Angst fängt an wegzugehen, Drama wird weniger und die Probleme in eurem Leben sind nicht mehr so hart. Würde euch das gefallen? Manche sagen, das ist unmöglich und [manche sagen], gegen jede Vernunft, dass es wirklich ist.

Viele haben das Gefühl, dass Channeling nicht angemessen ist. Sie sagen: »Das ist zu merkwürdig und seltsam, verstehst du? Wir sind hier bei einem Menschen, der Botschaften von der anderen Seite des Schleiers empfängt. Wie kann das irgendjemand rechtfertigen? Wo in der Geschichte der Spiritualität gibt es das?« Ich werde euch sagen, wo das in der Geschichte vorkommt, denn ihr versteht es oft nicht. Sämtliche Schriften, alle auf diesem Planeten, die tiefgründigsten Schriften, die ihr gelesen habt, sind nicht von Gott gekommen. Sie kamen von Menschen, die sie für euch geschrieben haben! Es sind nicht die Worte Gottes, es sind die Worte von Menschen unter dem Einfluss des göttlichen Höheren Selbst.

So tiefgründig waren sie! Manche davon wurden in Gefängniszellen geschrieben, Monate vor dem Tod des Autors, und doch war der Autor nicht in einem Zustand der Angst. Er war in einem Zustand der Freude und schrieb an seine Freunde, an so viele, und seine Worte erklangen mit: »Gelobt sei Gott, von dem alle Dinge kommen.« Danach fährt der Autor fort, von der Freude zu sprechen, das Höhere Selbst zu finden. Es sind die Schriften von Menschen voller Gottesliebe.

Hört zu: Die am meisten althergebrachte und tiefgründigste Weise, in welcher der Schöpfer zur Menschheit sprechen kann, geschieht in diesem Moment in diesem Raum. Vielleicht habt ihr das nicht gewusst? Und doch gibt es immer noch diejenigen, die sagen: »Nun, der Grund, warum das nicht angemessen ist, liegt darin, dass es damals in Ordnung war, aber heute nicht mehr.« Sie sagen: »Wir haben alle Bücher. Sämtliches Wissen ist dort. Wir brauchen nichts Neues. Das kommt von einer anderen Zeit und einem anderen Ort!«

Oh Menschen, ich sage euch, ihr erschafft auf diesem Planeten eine Verschiebung, die sehr neu ist. Wollt ihr nicht ein wenig mehr darüber wissen? Seid ihr wirklich mit ausschließlich diesen Dingen der Vergangenheit zufrieden? Wollt ihr nicht wissen, was euch heute in diesen Raum gebracht hat? Vielleicht möchtet ihr mehr über diese Energien wissen, die hier wirbeln? Die Botschaft des heutigen Abends dreht sich um einen Überblick, den ihr untersuchen sollt. Ich möchte, dass ihr das Folgende hört.

Es ist heute Abend ein lieblicher Ort. Wir laden euch ein, die Wesen zu spüren, während sie um euch herum arbeiten. Es sind zwei von euch hier unter den Zuhörern, die vor Kurzem geliebte Personen verloren haben und ich weiß, wer hier ist – und ich weiß, wer ihr seid und ich spreche zu eurem Herzen: So etwas wie den Tod gibt es nicht. Er ist eine Übergangsenergie. Das Strapazierfähigste und Tiefgründigste auf dem Planeten kann nicht zerstört werden. Das ist die Liebe. Und doch fühlt ihr irgendwie, das sie gegangen sei. Ist sie aber nicht, denn diese geliebten Personen sind immer noch hier. Das Einzige, was sie getan haben, ist, sich zwischen den Schleier und euch zu bewegen.

Die Träume, die ihr von ihnen habt, sind wirklich. Die Botschaften, die ihr empfangen habt, sind wirklich und diese geliebten Personen sind heute Abend im Geist anwesend. Sie sitzen neben euch, sprechen euch an und sagen: »Stürze dich nicht in Sorgen, denn ich bin für den Rest deines Lebens hier.« Ihr habt das hören müssen und vielleicht seid ihr deshalb hierhergekommen. Für mich ist das so wirklich! Ich kann die Dimensionen sehen, beide Seiten des Schleiers, während ich jetzt vor euch trete.

Ich möchte euch etwas erklären: Es gibt Dinge auf diesem Planeten, die einfach gegen jede Vernunft geschehen sind. Die Menschen schauen nicht genug hin, um sie als das zu erkennen, was sie sind. Ich möchte euch durch die Wunder der letzten 20 Jahre führen.

Der Beginn der Verschiebung

Die Harmonische Konvergenz von 1989 hat die neue Energie positioniert und die Erde auf die Verschiebung vorbereitet und ihr habt euch geradezu dort hineinbewegt. Dinge fangen an, schnell zu geschehen. 1989 gestattete mir mein Partner zu kommen und das Channeln anzufangen. Die erste Information, die ich ihm channelte, wurde 1993 vorgestellt. Ich habe gesagt, dass das magnetische Gitter sich verändern würde – sehr. Tatsächlich ist das in eurer Lebenspanne geschehen, obwohl es das niemals innerhalb der Lebensspanne eurer Eltern oder Großeltern getan hatte. Ich habe euch gesagt, dass ihr gegen jede Vernunft zusehen werdet, wie es sich stark bewegt – sich in 10 Jahren mehr bewegt, als es in hundert Jahren getan hat. Gegen jede Vernunft würde das innerhalb eures Lebens geschehen. Gegen jede Vernunft bewegte es sich und eure Wissenschaft ist darauf aufmerksam geworden.

In den wissenschaftlichen Aufzeichnungen ist es eine Tatsache, dass sich auch die Heliosphäre der Sonne stark verändert hat. Sie hat sich verringert. Es gibt eine magnetische Quelle, die in euer Sonnensystem kommt und Teil der Galaktischen Ausrichtung ist, die ihr gegenwärtig erlebt. Das alles, meine Lieben, [ist] pünktlich, alles im Zeitplan, alles angemessen.

Das alles ist in Übereinstimmung mit dem, was euch die Mayas vorhergesagt haben. In dieser Verschiebung entfaltet sich eine der höchsten Schwingungen, welche die Erde je gesehen hat. Und es wird nicht 2012 geschehen. Es ist 1998 geschehen! Ihr seid in der Verschiebung. Die einzige Explosion, die 2012 geschehen wird, ist die Explosion der Mythologie der westlichen Welt, die versucht, euch ein Datum fürchten zu machen! Ihr sitzt jetzt mitten in der Verschiebung und das magnetische Gitter ist ein Teil davon, insgesamt ein Teil davon. Ich habe euch das vor 20 Jahren gesagt und jetzt ist es hier. Gegen jede Vernunft erlebt ihr es.

Es gibt diejenigen, die sagen: »Nun, das wäre sowieso geschehen. Es beeindruckt mich nicht besonders, weil es ein astronomisches Ereignis ist.« Menschen tun das. Selbst nachdem etwas sehr Bemerkenswertes passiert ist, werden sie sagen, dass es sowieso geschehen wäre.

Das ist wahr. Die Galaktische Ausrichtung wäre sowieso geschehen, selbst wenn es auf dem Planeten keine Menschen gäbe, die es erleben. Doch die begleitende esoterische Schwingungsverschiebung ist spürbar und ihr seht sie [ihre Auswirkungen] überall. Vielleicht braucht ihr ein paar mehr Gegen-jede-Vernunft-Episoden, bevor ihr anfangt zu verstehen, dass dies eine einzigartige Zeit der Verschiebung für euch alle ist. Es ist anders. Ihr seht Dinge, die selbst eure altvorderen Vorfahren niemals sahen. Es ist eine Zeit der Verschiebung.

In dieser oben genannten Textfassung jenes Jahres 1993 habe ich euch gesagt, dass sich die Wettermuster stark verändern würden. Ich sagte euch, dass ihr es innerhalb von 20 Jahren dramatisch erkennen würdet. Habt ihr etwas in dieser Richtung bemerkt? Es ist hier. Ihr werdet auch feststellen, dass bestimmte Schlüsselworte nicht gesprochen wurden. Ich habe niemals etwas über Erwärmung gesagt, oder? Eure Erwärmung ist eine normale zyklische Erscheinung vor der kommenden Abkühlung! Es hat mit den Wasserzyklen auf diesem Planeten zu tun und es hat sich geologisch beschleunigt. Zeit ist relativ und eure besten Wissenschaftler haben sie so bezeichnet. Mit einer Schwingungsverschiebung dieses Planeten habt ihr Zeit beschleunigt – nicht die Zeit auf euren mechanischen Uhren, noch die Zeit, die mittels Zerfall radioaktiver Elemente gemessen wird – nicht diese Art von Zeit. Stattdessen ist es die Interdimensionalität von Zeit – etwas, das von einer interdimensionalen Verschiebung verursacht wurde. Ihr habt sie beschleunigt. Sie tickt schneller und euer Körper weiß es. Ihr spürt es. Ihr wisst, dass sie schneller läuft, oder? Und auch die Erde weiß es.

Die Geologie beschleunigt sich. Ihr erhaltet Dinge, die von Geologen frühestens in 100 Jahren erwartet wurden. Das sind die Veränderungen im Wasserzyklus, die das Wetter beeinflussen. Wir haben es euch gesagt und ihr sitzt mitten drin. Gegen jede Vernunft hat sich das Wetter verändert! Das hat es weder in der Lebenszeit eurer Eltern noch eurer Großeltern oder deren Eltern getan. Gegen jede Vernunft seid ihr hier, um es zu erleben.

Dann gibt es immer noch diejenigen, die dasitzen und sagen: »Nun, das wäre sowieso geschehen. Das beweist gar nichts. Du musst mir schon mehr als das zeigen.« Nun, das werde ich. Wenn ich damit fertig bin, möchte ich, dass ihr Folgendes klar seht. Es sind zu viele Zufälle an dieser Verschiebung beteiligt und die Tatsache, dass wir euch viele davon geschildert haben, bevor sie auftraten, macht es noch spezieller, oder? Wenn ihr also dasitzen und intellektuell sein möchtet, dann tut es. Aber an irgendeinem Punkt muss sich der Intellekt den Tatsachen beugen.

Die alten Prophezeiungen haben alle ein Armageddon-Szenario koordiniert. Das alles fiel mit dem ungefähren Zeitpunkt eurer jüngsten Jahrtausendwende zusammen. Ein Zusammenfluss von Energien zweier großen Supermächte, die Atombomben aufeinander werfen, war vorgesehen. Daraus würde sich das ergeben, was ihr das Ende der Erde nennt, oder zumindest das Ende der Erde, so wie ihr sie kennt. Viele Propheten haben euch das eingegeben. Es ist nichts, was Kryon im Dienst dieser Erörterung erschaffen hat, und ihr wisst das. Schließlich steht es, sichtbar für euch, in den Schriften eurer eigenen Religion. Es befindet sich auch in den Vierzeilern von Nostradamus. Es befindet sich sogar in den Aufzeichnungen der Naturvölker über die Potenziale der Zukunft.

Dann geschah etwas gegen jede Vernunft. Es war etwas, das weder auf einer logischen noch einer intellektuellen Ebene geschehen konnte, aber es geschah trotzdem. Über Nacht fiel einer der Giganten im politischen Machtspiel der Erde. Die Sowjetunion hörte auf zu existieren. Wenn ihr eure Eltern dazu befragt hättet, dann hätten sie »Unmöglich!« gesagt. Wenn ihr vor 20 Jahren das Pentagon dazu befragt hättet, dann hätten sie »Unmöglich!« gesagt. Und hättet ihr den Kreml befragt, hätten sie »Lachhaft!« gesagt. Doch gegen jede Vernunft ist es geschehen. Es ist Teil der Verschiebung. Es ist Teil von dieser New-Age-Energie, die über euch liegt. Die Eliminierung einer dieser Supermächte musste erreicht werden. Nicht eine Bombe fiel. Keine einzige Schlacht wurde geschlagen. Bewusstsein hat das getan, wenn ihr genau hinschaut.

Wie denkst du darüber, Mensch? Eine Supermacht nur mit Bewusstsein zu Fall gebracht? Das ist der dritte Punkt auf meiner Liste. Also, wie viele braucht ihr, um mit der Erkenntnis anzufangen, dass irgend etwas gegen jede Vernunft geschieht?

Vor drei Jahren habe ich eine Prophezeiung gemacht, die keine Prophezeiung war, keine Zukunftsvorhersage, sondern ein Bericht über eines der kräftigsten Potenziale, die in eurer Wirklichkeit existieren. Das waren Ereignisse, die wir kommen sahen, weil ihr sie allmählich erschaffen habt. Es ist unsere Fähigkeit, die Potenziale von dem zu sehen, was ihr erschafft, aber nicht sehen könnt, und ich habe sie gesehen, euch präsentiert und davon erzählt. Es drehte sich darum, dass das gigantische Land gleich unterhalb eurer Grenze [USA] im Begriff war, die Stabilität seiner größten Konzerne zu verlieren. Die Bastionen der Finanzwelt würden einstürzen. Ich habe gesagt, dass es im Versicherungswesen anfangen würde, und es geschah so.

Wenn ihr auf diese Konzerne schaut, die buchstäblich der amerikanische Traum waren, der den Vereinigten Staaten zu eigen war, der Traum, der das Automobil für den Rest der Welt erfand und erschuf – sie sind heute aus dem »normalen Geschäft« raus. Gegen jede Vernunft.

Wenn ihr vor 20 Jahren einen leitenden Angestellten der Autoindustrie gefragt hättet, ob das geschehen kann, dann hätte er gesagt: »Nein. Wir sind stark. Nichts kann uns etwas anhaben.« Gegen jede Vernunft passierte es [trotzdem]. Und es ist wichtig, dass ihr versteht, warum. Meine Lieben, hier ist keine Bestrafung dabei. Diese Unternehmen stürzten nicht, weil sie korrupt waren. Sie stürzten nicht, weil sie etwas Falsches getan haben. So funktioniert das nicht. Wenn das die Art wäre, wie es auf der Erde funktioniert, wären viel Dinge vor sehr langer Zeit gestürzt. So funktioniert es nicht. Stattdessen gab es im Finanz- und Bankwesen Samen der Veränderung, die von Integrität sprachen. Das Bewusstsein der Massen entschied sich, die Wege neu zu erfinden, wie Banker ihre Banken führen, wie Versicherungsgesellschaften mit ihrem Geld umgehen. Die Regeln mussten sich verändern und das tun sie! Viele fragen sich noch immer, was geschieht. Auf dem Planeten findet eine finanzielle Beschneidung statt, die in Nordamerika anfängt, und das haben wir euch vor ein paar Jahren gesagt. Gegen jede Vernunft geschah es so, wie wir es gesagt haben.

Was werdet ihr jetzt mit dieser Info machen? Es ist das vierte Ereignis in einer Serie von sechs. Sie sind gegen jede Vernunft passiert. Fangt ihr an, das Bild zu erkennen? Wie viele von euch haben den Mut, die Reife und die Einsicht, die Rezession zu feiern? Könnt ihr sagen: »Danke, Gott, dass wir in diesen Dingen, von denen wir geglaubt haben, dass sie uns sogar zerstören könnten, mit ein bisschen mehr Integrität vorwärts gehen.« Die Konspirations-Verfechter werden sagen, dass dieses und jenes geschehen wird, und dass ihr zum Untergang verurteilt seid. Und der Beweis dafür ist ironischerweise die Rezession! Sie verstehen noch immer nicht, dass das, was ihr tut, Beschneiden des Systems für mehr Integrität ist.

Ich möchte euch noch etwas über das Land gleich unter euch [USA] erzählen. Gegen jede Vernunft, wirklich jede Vernunft, haben sie einen farbigen Präsidenten. Das hätte frühesten in zwei Generationen geschehen sollen. Befragt die Soziologen dazu, denn sie führen laufende Untersuchungen über Potenziale durch. Es gab einfach zu viel Hass, zu viele Vorurteile, zu viele Streitfragen und zu viele Probleme zwischen den Rassen, um das zuzulassen. Trotzdem ist es geschehen. Angesichts des Ausmaßes rassistischer Konflikte habt ihr euch vielleicht gefragt, wie sie wohl jemals die Rassenfrage lösen würden? Und gegen jede Vernunft haben sie einen farbigen Mann gewählt. Ich möchte euch sagen, dass das nur durch eine Verschiebung des Bewusstseins geschehen konnte. Es passierte viel zu früh, jedenfalls nach Meinung derjenigen, die solche Dinge studieren.

Das sind keine esoterischen Ereignisse. Es sind Ereignisse des wirklichen Lebens in eurer Umgebung und es gibt einen Grund dafür, warum ich euch diese Dinge prüfen lasse. Ihr könnt sie betrachten und sehen, denn wenn ich zu Punkt Sieben komme, werdet ihr Glauben benötigen, weil er sich unmöglich anhören wird. Das war Nummer Fünf.

Nummer Sechs hat kaum angefangen zu geschehen, und die Hinweise darauf habt ihr in diesem Jahr gesehen. Wiederum hatte ich euch ein Potenzial präsentiert, keine Prophezeiung der Zukunft wie ein Wahrsager, sondern nur die Potentiale des Geschehens, die ihr nicht sehen konntet. Im Buch »Die Große Verschiebung«, zusammengestellt von dem Menschen, der diese Versammlung organisiert hat [Martine Valeé: The Great Shift], habe ich gesagt, dass es im Iran eine Revolution geben würde. Es gab eine und ich möchte euch nun den Rest der Geschichte erzählen.

Habt ihr es wahrgenommen? Sie begann in diesem Jahr. Die Samen für eine große Revolution sind da. Oh, sie wurde unterdrückt – oder fand sie statt? Sie wächst selbst in diesem Moment, in dem ich zu euch spreche. Ein paar Wenige kontrollieren in diesem Land, das buchstäblich als das Reich des Bösen bezeichnet wurde, die Vielen. Ist das nicht seltsam? So wurden auch die Sowjets genannt und seht, was geschah.

Lasst die Geschichte zeigen, was geschehen wird, denn so sind die Potenziale, die ich euch jetzt gebe. Das ist Nummer Sechs. Die Revolution im Iran wird die Große Revolution genannt werden. Die Entfernung der Mullahs wird geschehen. Ihr werdet es erleben. Wenn die Potenziale so stark sind, wie sie es heute sind, werdet ihr es erleben. Und mit der Entfernung der Mullahs werdet ihr eine junge iranische Zivilisation sehen, die in ihrem Glauben gereift ist, die weiß, was sie will, und Stabilität erschaffen wird. Tatsächlich kann sie derartig stabil werden – seid ihr für diese Aussage bereit? – dass die Stabilität des Iran allmählich zu einem stabilen Nahen Osten führt. Der iranische Einfluss mag allmählich dazu führen, was wir euch (im Anschluss) als Nummer Sieben präsentieren, denn es ist gut möglich, dass Iraner damit beginnen, Frieden in Israel entstehen zu lassen.

Hier ist das gesamte Bild: Vor 20 Jahren habe ich gesagt: »Wohin die Juden gehen, da geht die Erde hin«. Und ich sage euch auf den Kopf zu, dass ihr auf eine Lösung gewartet habt und dass sie nicht aus Nordamerika kommen wird, wie es viele erwartet haben. Sie haben gesagt: »Die Nordamerikaner sind die Einzigen, die das zusammenfügen können. Die Vereinten Nationen [sind] die Einzigen, die das zusammenfügen können.« Achtet darauf, wie es zusammengefügt werden wird. Es werden Menschen des Nahen Ostens mit Menschen des Nahen Ostens sein. Wie ich zuvor gesagt habe, ein gereifter, stabiler Iran wird Frieden mit seiner Umgebung schließen, vielleicht sogar eine Union islamischer Staaten ins Leben rufen und mit ihren Ressourcen und ihrer finanziellen Reife werden sie dafür sorgen, dass in Israel eine Ein-Staat-Lösung funktionieren kann. Sie werden Frieden in der Region anstreben, denn das beeinflusst ihre eigene Stabilität.

Fängt das nicht an, für euch immer mehr Sinn zu ergeben? Oh, ich habe euch Nummer Sieben noch nicht mitgeteilt. Ich zaudere sogar ... zu unglaubhaft, wenn ihr es hört. Aufgepasst, mein Partner: Das geschieht vielleicht nicht im Laufe deines Lebens, aber du wirst dabei sein.

Es wird für manche von euch voller Bedeutung sein und manche werden sich den Kopf kratzen und sagen: »Ich verstehe nicht.« Hört zu. Der abschließende Wiederaufbau von Salomons Tempel in Jerusalem wird beginnen, mittels islamischer Gelder im Verein mit Geldern der Freunde Israels voranzuschreiten.

[Pause]

»Jetzt bist du zu weit gegangen, Kryon. Das ist gegen jede Vernunft und eine sehr naive Aussage. Sie ist ignorant und gegenüber den Juden etwas beleidigend.« Wirklich?

Das ist nicht wirklich so weit hergeholt. Ich möchte erklären, was sie zurzeit haben. In Jerusalem herrscht eine Art statischer Frieden, denn die Wirklichkeit sieht so aus, dass die drei großen religiösen Mitspieler an den gegenüberliegenden Enden der Hass-Skala den am meisten verehrten und geheiligten Boden, der jeweils für sie existiert, miteinander teilen müssen. Und das ist für sie alle zufällig genau der gleiche Ort. An diesem Platz, wo der Tempel wieder aufzubauen ist, befindet sich der Ort des astralen Aufstiegs von Mohammad, dem Propheten des Islam. Der Tempelberg ist dieser Ort und er ist auch kostbar für die Juden und Christen.

Die Juden würden argumentieren, dass Abrahams Sohn Isaak hier fast geschlachtet worden wäre. Ihre Geschichte ist in dieser Hinsicht eindeutig. Selbst die Christen glauben das. Wie dem auch sei, in der islamischen Welt war es Ishmael, der andere Sohn Abrahams, der diese Erfahrung auf dem Berg machte. Also teilen sich beide die gleichen heiligen Orte und sie leben miteinander in einem Frieden der Notwendigkeit. Habt ihr das bemerkt? Das ist nicht der wunde Punkt Israels. Der ist überall in der Umgebung, aber sie halten den Tempelberg heilig. De facto haben sie sich diesen Ort seit zwei Generationen geteilt. Versteht ihr?

Jetzt lasst mich die neue Energie einbringen. Was ich euch jetzt mitteile, ist bereits im Werden und obwohl es weit hergeholt erscheint, dass Juden und Araber zusammenkommen und den Wiederaufbau von Salomons Tempel gemeinsam finanzieren, haben sich die Samen davon bereits gezeigt. Vergegenwärtigt euch für einen Moment die immensen Ressourcen beider Gruppen.

Das wäre für den jüdischen Tempel das dritte Mal, und in seiner Mitte würde es Raum für die Großartigkeit des islamischen Tempels auf dem heiligen Berg geben. Zusammen würden sie etwas bauen, dass sie gemeinsam nutzen, aber es im Verlauf vielleicht großartiger machen als alles, was jemals gebaut wurde! Zusammen würden sie Wege erschaffen, wie beide jeden Bezirk in Eigenregie besuchen können und die Palästinier würden ihren Teil zum ersten Mal frei und offen besuchen. Selbst diejenigen, die nicht islamisch sind, könnten kommen und die Schönheit dieses heiligen Orts genießen, zum ersten Mal ohne Waffen bereit zu halten, für den Fall, dass es Ärger gibt. Gegen jede Vernunft und zum ersten Mal in der Geschichte, würde die Nation der Juden und der Islam aus gegenseitigem Einverständnis geboren an einem neutralen Ort zusammenkommen, und das mit der Hilfe des Iran. Stabilität würde sich mit der Zeit durchsetzen. Wer wäre der wirkliche Nutznießer davon? Es wäre der Iran, die größte und stabilste Nation im Nahen Osten.

Der Tag wird kommen, mein Partner, wenn der Nahe Osten und der dortige Ärger eine verblassende Erinnerung sein werden. Wie sieht eure Erinnerung an Irland und seine Probleme aus? Wie steht es um Deutschland, Japan oder Russland? Ehemalige Feinde über ein halbes Jahrhundert treiben jetzt freien Handel miteinander und besitzen Wirtschaften, die ineinander verwoben sind. Es wird Zeit, eben dieses Merkmal im Nahen Osten zu sehen. Unmöglich? Gegen jede Vernunft?

»Wohin die Juden gehen, da geht die Erde auch hin.« Ich habe euch das gesagt. Wenn ihr die Samen dieses Potenzials in Israel seht, dann wisst ihr, dass ihr auf den Frieden auf Erden zuhaltet. In diesem potenziellen Merkmal könnt ihr die Anfänge dessen sehen, was auf der Erde geschehen kann. Feinde über Jahrtausende können sich gegenseitig in die Augen schauen und sagen: »Wir mögen einander nicht, aber lasst uns zusammenarbeiten und etwas Besonderes bauen. Lasst es uns einzigartig machen, damit wir es beide genießen können. Lasst uns einen Weg erschaffen. Wir stimmen nicht überein und wir hatten unsere Kriege. Aber dieser heilige Ort ist zu schön, um ihn auf diese Weise voller Hass existieren zu lassen.« Erwartet klarere Geister, weil sich die Energie verändert, gegen jede Vernunft. Das ist Nummer Sieben.

Es gibt ein Potenzial, dass es in diesen Gebieten einen weiteren Ausbruch geben wird, bevor das alles stattfindet – so sieht die alte Energie aus und so sind diejenigen, die den Planeten in seiner Energie nach rückwärts bewegen möchten. Es gibt und wird noch für einige Zeit diejenigen geben, die dafür zu sterben bereit sind, die Erde in eine Zeit der Dunkelheit und ein Bewusstsein zurückzuwerfen, das elementar ist, rudimentär und unerleuchtet. Aber ich habe euch einen kurzen Blick auf eine zukünftige Zeit werfen lassen – ein wenig in der Zukunft, aber nahe genug, um für euch wirklich zu sein.

Was werdet ihr mit all dieser Information tun? Viele werden lachen, auf die Probleme zeigen und den gegenwärtigen Hass und euch sagen, dass es einfach »gegen jede Vernunft« ist. Wenn sie das tun, dann könnt ihr lächeln, denn das ist genau das, worum es geht. Gegen jede Vernunft ist die Energie des heutigen Tages und sie repräsentiert die Verschiebung.

Was in eurem persönlichen Leben ist gegen jede Vernunft? Ich weiß, wer hier ist. Ist es innerhalb der Familie? Ist es eure Gesundheit? Zu welcher Thematik habt ihr gesagt: »Ich kann es nicht.«? Was ist es, das ihr dem Unmöglichen zuordnet? Es ist Teil dieser dreidimensionalen Liste, die Menschen haben, das Machbare und das nicht Machbare. Menschen behandeln das so, wie sie die Gesetze der Physik behandeln würden!

Ich werde euch heute Abend bitten, mit mir interdimensional zu werden, denn ich sehe, wer ihr seid und ich sehe die Großartigkeit derjenigen, die vor mir auf den Stühlen sitzen. Ich sehe die kreative Fähigkeit, die ihr alle habt. Werft diese Listen mit dem, was ihr nicht tun könnt, weg. Falls es in dieser Liste eine Nummer Acht gibt, dann seid ihr das! Was ist es, das ihr als nicht machbar festgelegt habt? Ihr könnt diese Heilung haben. Vielleicht ist es das Heilen der Liebe, und ihr wisst, von wem ich spreche.

Zu welchem Teil der Familie sprecht ihr nicht mehr? Vielleicht haben sie sich geändert. Vielleicht habt ihr euch geändert? Habt ihr gewusst, was Liebe auf diesem Planeten tut? Sie ist der Schöpfer von Frieden. Erneuert Verbindungen, die ihr als verloren angesehen habt. Unmöglich? Gegen jede Vernunft? Wen habt ihr heute in der Synchronizität dieses Treffens kennengelernt, den ihr nicht kanntet? Habt ihr euch gedacht: »Ich werde zu jemandem gehen, den ich nicht kenne. Vielleicht sind sie mit etwas hergekommen, das ich brauche? Vielleicht habe ich etwas für sie?« Das ist Synchronizität! Wisst ihr, dass dies der Grund ist, warum alte Seelen zusammenkommen?

Eine Zeit wird kommen, wenn das der Grund dafür sein wird, warum ihr zu einem Treffen wie diesem kommen werdet. Oh, nicht um die Sprecher zu hören, sondern um einander zu treffen! Aber ihr habt das noch nicht wirklich erkannt, oder? Habt ihr es erkannt? Hier gibt es so vieles, was versteckt ist. Hier ist so viel Potenzial – gegen jede Vernunft.

Das ist die Kryon-Energie. Es ist eine weibliche Energie durch eine männliche Stimme übermittelt, aber das habt ihr gewusst, oder? Es ist eine Mutter-Vater-Energie. Darum sind wir hier, um euch sehen zu helfen, was im Innern eines jeden von euch ist. Das ist es, woran wir euch erinnern, wer ihr seid und euch bitten, damit zu beginnen, euch an alles zu erinnern.

Und so ist es.

1 gesund-im-net.de – Original von kryon.com

Original-Text (Englisch)

DOWNLOAD ALLE 430 KRYON-TEXTE ALS PDF (ZIP,   53,8 MB)