Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Das Jahr 2015

Kryon durch Lee Carroll
Sun Valley, Idaho, 2015-01-10

Übersetzung: Susanne Finsterle1)

Seid gegrüßt ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Die Schönheit des Menschen liegt in dem, was göttlich ist. Und eure Zellstruktur wird immer mehr von dem gefüllt, was auf meiner Seite des Schleiers ist. Es ist die Seite des Schleiers, wo ihr nicht in 3D seid. Um in einer Körperform existieren zu können, müsst ihr euch aufspalten. Auf meiner Seite des Schleiers ist eine Art Gleichheit. Obwohl da vielleicht Billionen von »Seelen-Wesen« sind, ist es für uns wie ein vereinter Gedanke – die Einheit von Spirit –wir haben schon früher darüber gesprochen.

Channeln

Trotzdem beeinflusst es den gesunden Menschenverstand bezüglich des Channelns. Was ihr hier hört, ist die Fähigkeit meines Partners, ein Portal zu öffnen, sodass sein Höheres Selbst auf eine unübliche Art hereinkommen und zu euch sprechen kann. Und doch ist es nicht das Höhere Selbst von nur einer Seele, denn ich habe euch soeben gesagt, dass auf der anderen Seite des Schleiers eine Einheit besteht. Wenn er also am Channeln ist, bringt er uns alle herein.

Auch euer Höheres Selbst ist auf der anderen Seite des Schleiers verbunden mit allen anderen Seelen auf dem Planeten. Und das, was ihr habt und entwickelt, ist Mitgefühl für andere. Ihr müsst sie nicht kennen, denn ihr tut es bereits. Das soll für euch ein erhabener Gedanke sein, während wir nun das diskutieren, wofür wir heute gekommen sind. Willkommen im Jahr 2015!

Ich möchte heute auf eine angenehme, wohlwollende und aufmunternde Art zu euch sprechen. Aber bevor wir beginnen: Was denkt ihr – ist das hier real oder nicht? Ich sage das jedes Mal. Da sind jene, die denken: »Es ist nur ein Mann auf einem Stuhl.« Und dann gibt es hier die Sensitiven, die wissen, dass da mehr ist. Sie sehen die Farben in und um den Stuhl herum und nehmen die goldene Präsenz jener wahr, die ihr nicht sehen, sondern nur spüren könnt. Sie wissen, dass da eine Begleitung ist, die sich unter euch gemischt hat. Einige von euch werden physisch die Hand Gottes auf ihren Schultern spüren. Wenn ihr also zuhört, wisst ihr, dass alles gut, korrekt und richtig ist und eine behütende Liebe da ist.

Ich möchte nicht, dass sich im Moment irgendjemand Gedanken über sein Alter macht. Weder die Jungen, denen gesagt wird, dass sie nicht alt genug sind, noch die Alten, denen gesagt wird, dass sie zu alt sind. Denn nichts von dem stimmt. Wir sehen euch ohne Alter, denn das seid ihr. Wir sehen euch als Teil der Schöpfung, denn das seid ihr. Und dass ihr für einen Zweck da seid, denn das seid ihr. Ich möchte, dass ihr dies als etwas Schönes seht.

Zu channeln ist weder seltsam noch ungewöhnlich oder spukhaft. Es stellt eigentlich eine Verbindung dar, die ihr alle besitzt und mit Leichtigkeit aktivieren könnt, wenn eure DNA zu einem höheren Prozentsatz arbeitet.

Die Lektionen der heutigen Vorträge, die mein Partner gab, handelten von der Evolution, die ihr jetzt langsam zu sehen beginnt. Und er hat euch nur einen Teil davon gegeben. Ich möchte zu euch über dieses Jahr sprechen, und über die Energien dieses Jahres. Ich möchte ein wenig von dem sprechen, was einige von euch als Prophezeiung sehen, was es aber nicht ist. Ich möchte von dem sprechen, was kommen wird und was die Potenziale sind, die wir sehen aufgrund dessen, was heute geschieht.

Das größere Bild

Versteht ihr dabei den gesunden Menschenverstand? Wenn ihr ein größeres Bild sehen könntet, würdet ihr wahrscheinlich auf andere Weise gelenkt werden. Wenn ihr auf einer Straße unterwegs seid und nur das sehen könnt, was direkt vor euch liegt, dann seid ihr bei einer Abzweigung vielleicht verwirrt. Wenn ihr jedoch ein Vogel wärt und aufs Land hinunterschaut, würdet ihr sehen, wohin jede der Abzweigungen hinführt.

Das ist der Unterschied zwischen einem Menschen von gestern und einem Menschen von morgen. Denn ihr entwickelt die Fähigkeit, intuitiv zu wissen, welche Straße ihr nehmen sollt. Da ist nichts Geheimnisvolles und nichts Seltsames dabei.

Wenn ihr wahrnehmen könntet, wer ihr seid, und verstehen würdet, dass eure Seelen-Teile innerhalb und außerhalb von euch sind, das heißt auch über euch und in eurem ätherischen Feld, dann würdet ihr verstehen, dass sie immer einen Überblick haben und versuchen, euch Hinweise zu geben, was ihr tun sollt.

Ich möchte über das Jahr 2015 und seine Energien sprechen, möchte euch diese schöne Botschaft geben, die nicht allzu lange sein wird. Dabei muss ich über Energie sprechen. Wenn man früher den Menschen etwas über Energie erzählte, hatte sie nur eine Bedeutung – physikalische Energie: Jemand steht auf einem Laufgerät und erzeugt Energie, in der Kinetik könnt ihr sie speichern, und ihr sprecht über die Physik der Energie. Aber das ist nicht das, worüber wir sprechen. Ich spreche über eine Energie, die da ist und ein paar von euch auch wahrnehmen können. Aber ihr könnt sie nicht definieren, weil euch dazu die Werkzeuge fehlen. Ihr könnt sie noch nicht messen. Aber ihr wisst, dass sie da ist. Wir haben darüber immer wieder gesprochen: Ihr wisst, dass die Liebe Energie enthält, die ihr nicht messen könnt – aber ihr wisst, dass sie da ist.

Bewusstseinsenergie

Ich möchte über die Energie des Bewusstseins reden. Alles hat Energie. Und es gibt Energieformen, die ihr nicht kennt. Euer Wandkalender hat Energie, weil Zahlen darauf stehen. Es ist eine Art Energie, die ihr noch nicht wirklich studiert habt und über die ihr nicht viel wisst. Aber sie ist da, sozusagen als Werkzeug und Hilfe. Doch man hat euch nicht gelehrt, dass alles mit allem verbunden ist.

Diejenigen, die sich in der Natur aufhalten, wissen, wovon ich spreche. Zuerst einmal sehen sie den Lebenszyklus. Sie sind sich bewusst, was unangebracht ist, wie zum Beispiel der Umgang mit Tieren. Sie nehmen »Mutter Natur« wahr, sind sich der Schönheit und des Lebenszyklus bewusst, der mehr Leben erschafft. Da ist Energie.

Ich frage euch: Wenn ihr Zeit in der Natur verbringt, spürt ihr dann die Energie? Und wie würdet ihr sie messen? Und ich frage euch weiter: Ist diese Energie wohlwollend? Und die Antwort lautet: Oh ja. So sehr, dass ihr wieder dorthin gehen wollt.

Einige von euch lieben das Meer, sitzen da und betrachten das Wasser. Und nach einer gewissen Zeit bemerkt jemand: »Du hast lange geschwiegen – worüber denkst du nach?« Und ihr antwortet: »Ich hab keine Ahnung.« Denn ihr habt einfach die Energie des Meeres aufgenommen. Diese Art von Energie ist überall. Ich beginne diese Botschaft bewusst so, aus Gründen des gesunden Menschenverstandes. Wenn ihr versteht, wovon ich spreche und worauf ich hinauswill, dann werdet ihr auch verstehen, dass da Energien sind, die wir spüren und die auf euch zukommen.

Kalender und andere Zeitmessungen

2015 ist für euch der Beginn eines Kalenderjahres. Nun, der Kalender wurde von den Ahnen auf eine Weise erstellt, die Sinn macht: Die zu erwartenden Jahreszeiten und Tage sind in einer Reihe angeordnet, linear und dreidimensional. Wie ihr euch vielleicht vorstellen könnt, ist dies nicht die Art, wie wir die Zeit messen. Wie also würde Spirit ein Zeitalter, Zeit, Bewusstsein oder eine neue Energie messen, wenn wir selber uns nicht in einem Kalenderjahr befinden – wie funktioniert das? Es wird durch die Sterne gemessen, oder durch die Energie des betreffenden Landes – es wird auf so viele Arten gemessen, derer ihr euch nicht bewusst seid. Anstelle eines Kalenders mit Feldern und Tagen haben wir Energien ohne Zahlen. Es ist die Energie, die uns jeweils die Aufteilung zeigt – und nicht der Kalender.

Wir sprechen nun über das, was als Nächstes kommt. Ihr Lieben, es gibt eine Bewusstseinsenergie, die für euch nicht messbar ist. Aber wir können sie spüren, wir wissen, was sie ist und können sie sehen. Im Moment geschieht etwas mit euch, in eurer Gesellschaft, auf eurer Erde: Das Bewusstsein beginnt sich zu verändern. Wenn ich die Realität für einen Moment ausblenden könnte und ihr euch an all das erinnern würdet, was ich weiß, dann würdet ihr euch erinnern, dass ihr das schon früher gesehen habt und dass es der Beginn einer Welle ist. Ihr würdet euch an die Position in der Galaxie erinnern, die euch kennt und die ihr kennt. Ihr würdet wissen, wo sich die Planeten und die Sonne in ihrem langen Zyklus befinden, und dass auch sie euch kennen und ihr sie. Ihr seid auf tiefgründige Art mit der Energie des Kosmos verbunden. Und die Ironie von all dem ist, dass es die Alten dieses Planeten wussten – und ihr habt es verloren. Wir bitten euch, diese Verbundenheit zu erneuern, und dann werdet ihr wieder verstehen, was Energie ist.

Licht – eine multidimensionale Energie

Die Physik ist für einige interessant und für andere nicht. Ich werde sie trotzdem nochmals kurz erwähnen. Es geht um Energie. Es ist eine bekannte Tatsache, dass die multidimensionale Energie, genannt »Licht«, in verschiedenen Formen vorkommen kann. Zwei davon könnt ihr erkennen: Licht kann eine Welle oder ein Teilchen sein. Und wie es zum einen oder anderen wird, ist sehr interessant. Denn wenn es nicht von einem Menschen beobachtet wird, ist es eine Welle. Wenn ihr es aber beobachtet, ihr Lieben, wird es zu einem Teilchen.

Ihr habt also eine multidimensionale Kraft, die aus sich heraus Energie ist – nämlich Licht – und die entscheidet, sich zu verändern, sobald ihr sie betrachtet. Das ist reine Physik, aber niemand versteht sie.

Ich werde es euch erklären. Es ist wiederum die Energie des menschlichen Bewusstseins, die ausschlaggebend ist. Wenn ihr auf das Licht eine Spannung ausübt, weiß es, dass ihr hinschaut und verändert sich. Die Physiker dieser Welt wissen, wovon ich spreche. Es ist der erste Beweis, der immer und immer wieder in denselben Experimenten auftaucht: das Bewusstsein ist multidimensional, ist messbar, hat ein Feld, und ihr könnt es steuern. Das ist Energie.

Die Energie der Zahlen

Nun möchte ich über die Energie der Zahlen sprechen – die am meisten missverstandene Energie von allen. Denn sie scheint statisch zu sein. Eine Zahl auf einem Papier, ob sie gedruckt oder geschrieben ist, soll eine Energie haben? Ihr Lieben, nicht das, was auf dem Papier steht, hat Energie, sondern das Konzept dahinter, das in jeder Sprache und jeder Form geschrieben wird. Es ist eine Verständnis-Energie, die euch dann eine Botschaft liefert. Und es ist komplex. Denn eine einzelne Zahl auf einem Blatt Papier hat nur eine Energie, während eine Zahl, umgeben von anderen Zahlen, aufgrund der beeinflussenden Energien um sie herum eine andere Energie aufweist. Es ist komplex. Aber all diese Energien basieren auf Zahlen.

Das führt uns nun zum Jahr 2015. Und ich möchte euch die Energie aufzeigen von dem, was wir sehen.

Das Jahr 2015

Die Numerologie des Jahres hat zwei Teile. Der erste Teil ist das Jahr, welches wir als das sehen, was es ist. Und das hat nichts mit eurem Kalender zu tun. Ganz einfach: Es ist das Jahr 2. Nach 2012 gingt ihr durch ein Rekalibrierungsjahr, welches das Jahr 1 ist. Dann kommt 2014 – Jahr 2, dann Jahr 3, 4, 5. Dennoch schauen wir bei 2015 auf das Jahr 2, weil das Jahr 2013 wirklich nicht zählt. Aus diesem Grund sagten wir auch meinem Partner, er solle keine Licht-Konferenz abhalten – das Jahr zählt nicht. Es enthielt in sich keine Energie. Es war durcheinander und brachte Dinge hoch, die ihr nicht erwartet habt – es rekalibrierte sich in hohem Maße. So wurde 2014 zum Jahr 1. Das ist, wie wir es zählen, basierend auf Bewusstseinsenergie. Um es zu vereinfachen, verbinden wir es mit eurem Kalender und sagen euch: 2015 ist das Jahr 2. Schauen wir also zuerst auf die 2, dann auf die Summe von 2-0-1-5, und dann komme ich wieder auf die 2 zurück. Sehr einfach, sehr grundlegend.

Das Jahr 2 – Dualität

Die Energie und das Konzept der 2, wenn sie für sich allein steht, und besonders dann, wenn ihr sie innerhalb eines Zeitrahmens betrachtet, ist folgende: Die 2 in einem Kalender bedeutet Dualität. Nun, wie nehmt ihr ein Wort wie »Dualität« und projiziert es dann in eine Vorhersage der Energie, in der sich das Jahr befindet? Das ist nicht schwer. Alte Seelen, lasst mich euch sagen, was es bedeutet.

Ihr werdet vermehrt eine starke, deutliche Dualität erkennen. Der Unterschied zwischen Dunkelheit und Licht in eurem Leben wird deutlicher zum Vorschein kommen. Dinge, die nicht mehr hier sein müssen, wie zum Beispiel altes Denken, werdet ihr als altes Denken erkennen. Dinge, die neu sind und deren Potenzial ihr nun lernt, werden sich als lichtvolle Manifestationen zeigen. Die Hoffnung für die Zukunft wird sich in eurem Verstand festigen, egal, was ihr auf dem Planeten seht und was ihr darüber denkt. Ihr werdet beginnen, die Dinge in einem anderen Licht abzuwägen, und das wird auf spirituelle Weise sein und nicht auf die Art, wie ihr es in den Nachrichten seht. Ihr werdet beginnen zu differenzieren, was zu eurem Leben gehört und was nicht. Euer ganzes Denken wird sich verändern, und ihr realisiert, dass ihr weiser werdet. Eure Gedankengänge sind dann vielleicht nicht mehr auf die Handlung ausgerichtet, sondern auf Mitgefühl. Und ihr werdet Änderungen vornehmen, wenn es nötig ist.

Es ist also ein 2er-Jahr. Nun, das gilt für euch – aber wie wird es sich in der Gesellschaft zeigen? Denn das Jahr 2 ist nicht nur für die Lichtarbeiter, sondern für den ganzen Planeten. Wir kommen gleich darauf zurück.

Das sind gute Nachrichten, nicht wahr? Habt ihr nicht darauf gewartet – auf eine klarere Wahrnehmung der Trennungslinie in der Dualität? Wo nicht alles durcheinander ist und ihr euch fragen müsst, was richtig ist. Ihr werdet es wissen.

2015 – die Zahl 8

2-0-1-5 – wenn ihr diese Zahlen zusammenzählt, um die Summe der Energie und ihre Bedeutung zu erhalten, dann bekommt ihr eine 8. 8 ist eine interessante Zahl, denn sie zeigt euch die Macht der Unendlichkeit: die Doppelschlaufe, die nie aufhört. Es ist eine Energie, die nicht stehenbleibt, denn dazu müsste sie eine gerade Linie haben. Aber so kann sie weiter und weiter und weitergehen. Für das Jahr ist dies ein Zeichen dafür, dass ihr nebst dem, was die Dualität erhöht, auch noch die Bedeutung der 8 habt – und das ist »Manifestation«. Dinge, die ihr manifestiert, werden nicht manifestiert und hören dann auf. 8 ist die Zahl der Unendlichkeit, und was immer ihr manifestiert, bleibt erhalten und geht weiter.

8 – Bedeutung von Fülle

Einige haben gesagt, dass die 8 »Fülle« bedeutet. Das stimmt, aber vielleicht ist Fülle nicht das, was ihr gedacht habt. Wie wäre es mit einer Fülle an Liebe? Wie wäre es mit einer Fülle an Frieden, wo ihr euch keine Sorgen mehr macht? Wie viele von euch sind mit Gedanken absorbiert, die euch nachts wachhalten? Über Dinge, die ihr nicht kontrollieren könnt und die euch Sorgen machen: ihr selber, eure Gesundheit, eure Kinder, eure Regierung und all das, was um euch herum ist, die Welt im Allgemeinen ...

Wisst ihr was – ihr braucht keine dieser Sorgen. Wie wäre es, wenn ihr eine Fülle an Frieden in euch hättet? Wo ihr einen tiefen Atemzug nehmen könnt und sagt: »Danke Gott, dass ich Teil von all dem bin und dass es sich verändert. Lass mich meinen Teil dazu beitragen. Danke für diesen wunderbaren Schlaf – gute Nacht.« Und das war’s dann. Und am Morgen wacht ihr auf und realisiert, dass ihr euch überhaupt keine Sorgen machtet.

Was aus dem Überlebensmodus, aus der Angst oder dem Instinkt herauskommt, ist eine Energie, die ihr aufgeben werdet, denn sie dient euch nicht mehr. Die Menschheit braucht sie nicht mehr so wie früher, als ihr in der alten Energie euch buchstäblich fürchten musstet, von einem Tiger gefressen zu werden, wenn ihr euch zu lange aus eurer Höhle herauswagtet. Heute ist das nicht mehr der Fall. Ich habe hier eine Metapher verwendet, aber ihr wisst, dass es real ist.

Fülle – wie wäre es, wenn da eine Fülle an Weisheit wäre? Wie wäre es, wenn ihr euren Tag so starten könntet: »Heute werde ich Entscheidungen treffen, die weise und wunderschön sind. So weise und so schön, dass andere sie sehen und auch haben möchten. Sie werden es als Licht in mir wahrnehmen und danach fragen.« Ihr Lieben, das ist eure Absicht im Leben.

Warum ihr hier seid

Zum kommenden Jahr haben wir bereits gesagt: Schaut nicht auf lineare Handlungen und Geschehnisse bezüglich der Frage, warum ihr hier seid. Ihr seid hier, um als Lichtarbeiter und alte Seele zu existieren, mit der Weisheit, die ihr mitgebracht habt. Das sind alte Informationen. Es ist auch keine Prophezeiung, sondern ein Überblick. Aber wenn ihr es zuvor noch nicht gehört habt, ist es neu.

Der Grund für euer Dasein hier ist zu existieren mit dem Licht, das ihr tragt, sodass es die Erde sehen und sich verändern kann. Nicht aufgrund von Handlungen, nicht aufgrund von Sein und Tun, sondern allein durch das Existieren und das Teilhaben am »Drehbuch«, das zur alten Seele gehört, die es besser weiß, die hier gewesen ist und gelebt hat, die daran beteiligt ist und ihr Licht sanft auf den Planeten bringt, auf eine Art und Weise, die konstruktiv und schön ist.

Lasst mich nun auf die Zahl 2 zurückkommen. Die 2 hat einen sehr starken Überlebens-Instinkt. Dualität – überall seht ihr die Resultate von falschem Denken, seht das Ergebnis einer Dualität, die nicht im Gleichgewicht ist. Ihr seht jene, die Fehler gemacht haben, weil sie eurer Meinung nach völlig aus der Balance geraten sind.

Was wir euch also sagen, ist Folgendes: Der Maßstab dafür, wer die Dualität im Gleichgewicht und unter Kontrolle hat, ist einzig die Richtung, in die das Bewusstsein der Menschheit geht. Und wir haben euch seit Jahren gesagt, dass es beginnt, weiser zu werden. Es beginnt, mitfühlender und verständnisvoller zu sein. Und es beginnt zu wissen, was es will. Wenn ihr auf die letzten 50 Jahre schaut, seht ihr, dass es keinen Krieg mehr möchte. Die Zivilisationen auf dem Planeten hören auf, sich gegenseitig zu erobern, denn es hat nichts gebracht. Und jetzt werdet ihr erwachsen und erkennt das. Generation für Generation wird immer besser verstehen, wie man vorwärtsschreiten, sich verbessern und tatsächlich elegant werden kann.

Das Gesellschafts-Bewusstsein

Aber jetzt sind wir bei der 2 – wie wird sich das in der Gesellschaft zeigen? Nun, ihr habt in euren Nachrichten gesehen, wie das Jahr 2015 begann [Anmerkung: Anschlag auf Charlie Hebdo in Paris] – und wie gefällt euch das? Überhaupt nicht, oder? Einige von euch sagen: »Wenn das ein Anzeichen dafür ist, wie das Jahr weiter verläuft, bleibe ich lieber zuhause.« Nun, ich möchte euch etwas zum Nachdenken geben.

Das, was wir Gesellschafts-Bewusstsein nennen, wird etwas realisieren müssen. Vielleicht geschieht es dieses Jahr, vielleicht im nächsten oder übernächsten – so lange dauert es, bis ihr euch entschieden habt und es sich ändert.

Vor vielen Jahren gaben wir euch die Vorhersage, dass ihr vielleicht eines Tages zwei Energien auf dem Planeten habt – eine alte und eine neue. Und sie werden sich über alle Landesgrenzen, Rassen und Sprachen hinwegsetzen. Die Trennung besteht nur energetisch – Licht und Dunkelheit. So läuft es und wir haben das auf jedem einzelnen Planeten gesehen, der sich entwickelte.

Licht und Dunkelheit auf dem Planeten

Da sind die Verweigerer, die weiterhin glauben, dass man sich gegenseitig durch Hass, Angst, Töten und Drama erobern kann. Sie glauben, dass sie die absolute Kontrolle haben und euch mit Angst einschüchtern können, damit ihr euch so verhaltet und so denkt wie sie. Und sie sind sich dessen so sicher, weil es schon viele Male funktioniert hat. Aber diesmal wird es nicht gehen. Die Terroranschläge basieren auf diesem Glauben. Da gibt es keinerlei Mitgefühl. Da ist ein einseitiger Gedanke, mit einer Dualität, die nicht einfach nur alt ist, sondern eben einseitig. Sie zeigen sich selber, wer sie sind. Ihr werdet das jetzt zum ersten Mal wirklich sehen. Sie töten eine Gruppe von Kindern und laufen lachend davon. Denn sie haben ihren Job gemacht für das, woran sie glauben.

Bis jetzt hat die Gesellschaft so reagiert, wie sie wollten: mit Angst, mit Wut, mit Schock. Und die anderen bekamen, was sie wollten. Und um es noch schlimmer zu machen, sind sie sogar bereit, dafür zu sterben. Denn es wird immer jemand da sein, der sie ersetzt. Und so werden sie in ihrem Glauben und Tun bestärkt.

Eine Entscheidung

Was ich euch damit sagen will: Liebe Menschen, irgendwann muss sich die Gesellschaft zu einer Einheit gegen sie zusammenschließen. Um einen Standpunkt des Lichts einzunehmen – nicht Land für Land, sondern Mensch neben Mensch soll sich vereint die Hände halten und sagen: »Nein. Das wollen wir nicht. Wir wollen vorwärts gehen, wollen Leben auf diesem Planeten, wollen einen Grund zum Leben haben, wollen Liebe in unserem Leben. Wir wollen gute Dinge: Unsere Familien sollen gesund und glücklich zusammen aufwachsen, und es soll gute Schulen und Spitäler geben. Wir wollen, dass unsere Systeme und unsere Regierung funktionieren, wir wollen nicht arm sein ...«

Ich sage euch, wenn die Gesellschaft das entscheidet, wird sie es umgehend erhalten – so machtvoll seid ihr. Aber zurzeit kauert und versteckt ihr euch in Gruppen. Ich möchte euch unsere Vorhersage geben. Die Dualität erhöht und verschärft sich für die Gesellschaft. Sie wird beginnen zu erkennen, was Licht und was Dunkelheit ist – und darauf reagieren. Ihr werdet überall auf dem Planeten Organisationen und Menschen sehen, die sich verbünden gegen das, was jetzt geschieht. Wenn es den Weg nimmt, den auch die anderen Planeten gegangen sind, so werdet ihr langsam die Dunkelheit überwinden. Und ihr werdet das auf sehr interessante Weise tun.

Praktische Dinge

Ich möchte euch noch einmal ein paar praktische Ratschläge geben. Wenn ihr sie auch tötet, seid ihr einer von ihnen. Ihr könnt nicht Dunkelheit gegen Dunkelheit einsetzen, das funktioniert nicht. Zudem verstehen sie die Dunkelheit viel besser als ihr. Und ganz praktisch – noch einmal: Damit sie existieren können, muss ihre Arbeit finanziert werden. Etwas, was die Gesellschaft fordern muss, ist, dass kein Land sie finanziell unterstützen darf. Und wenn jemand das tut, ist er ganz einfach von der Gruppe ausgeschlossen. Doch wenn man aus der Gruppe ausgeschlossen ist, kann man mit niemandem mehr Handel treiben, nicht wahr? Und egal, welches eure eigenen Reichtümer sind, wenn ihr nicht mit der Welt Handel treiben könnt, dient es euch überhaupt nicht, wenn ihr nur auf euren Reichtümern herumsitzt. Seht ihr, was ich damit sagen will? Die Gesellschaft kann die dunklen Kräfte kontrollieren, indem sie überprüft, wie diese ihre Dunkelheit finanzieren. Ihr könnt ihnen ihre Finanzierung entziehen.

Das hat in der Vergangenheit funktioniert. Es gibt ein Land, das einige von euch kennen und welches genau dies herausgefunden hat. Es gab eine Zeit in diesem Land, wo keine Stadt sicher war und das Land buchstäblich den Drogenkartellen gehörte. Die Kinder konnten nicht zur Schule gehen. Mütter und Väter fürchteten um ihr Leben, wenn sie zum Einkaufen gingen oder auch nur Gemüse in ihrem Garten ernteten. Einige sagten, dass sie deswegen gar verurteilt wurden. Die Wahrheit war nirgendwo, der Schrecken überall. Die Kriminellen beherrschten die Straßen, und wenn jemand reich war und hinausging, wurde er mit Kidnapping, Tod oder noch Schlimmerem bedroht.

Ich möchte euch nun erzählen, was in diesem Land geschah. Weil sie etwas herausgefunden und dem nachgegangen sind, konnten sie die dunklen Kräfte in die Enge treiben. Langsam drängten sie sie aus ihren Städten in die Hügel hinaus, und innerhalb von zehn Jahren schrumpften sie zu einer kleinen Gruppe und wurden in den Dschungel vertrieben. Und es ist so interessant zu sehen, was diese kleine, ehemals dunkle Gruppe, die einst die Städte beherrschte, mordete und hasste, nun freiwillig tat. Sie entschieden sich auf ihre Weise dafür, dass das Licht vielleicht besser ist. Und sie gingen zu ihrer Regierung, die sie zuvor verdrängte, und sagten: »Wir wissen nicht wie, aber wir möchten gern Frieden. Wir haben abgeschlossen mit dem Kämpfen.«

Dies, meine lieben Menschen, ist die Zukunft dieses Planeten – wenn ihr sie möchtet. Ihr könnt sie in die Enge treiben, könnt es ihnen unbequem machen, könnt ihnen Mitgefühl zeigen – und dann beginnen sie zu realisieren, dass ihr Weg nicht funktioniert.

So sieht eine 2 aus – eine Dualität, die sich selber verstärkt bis zu dem Moment, wo sich die ganze Menschheit für etwas entscheidet. Dies ist auf allen Planeten immer wieder geschehen. Es ist einer der Schritte, die ihr erwarten könnt. Jede dunkle Gruppe hat einen Namen, ein Akronym (Kurzwort) und ihr habt es immer wieder gehört. Wo aber sind die Namen und Akronyme der Licht-Gruppen? Nun, es wird ein paar geben, sofern ihr mutig seid. Soweit kann also eine Gesellschaft gehen. Es liegt vor euch ...

Der Charlie-Hebdo-Anschlag

2015 hat vielleicht gar nicht so schlecht angefangen, wie ihr denkt. Der Beginn des Jahres setzte einen Standard für das, was ihr nicht mehr akzeptieren werdet. Diejenigen, die an ihren Schreibtischen getötet wurden, kamen aus diesem Grund herein. Ist das für euch schwer vorstellbar? Ich habe euch gesagt, wer ihr auf der anderen Seite des Schleiers seid, und wenn nun diese Potenziale planetenweit bekannt sind, könnt ihr euch dann nicht vorstellen, dass diejenigen, die getötet wurden, das Potenzial auf einer gewissen Ebene kannten und hereinkamen, um auf diesen Tag hinzuarbeiten. Ich möchte euch sagen, wo sie jetzt gerade sind – an einer Feier. Könnt ihr das auch feiern?

Der Tod hat keinen Stachel, denn sobald sie auf meine Seite des Schleiers zurückkommen, heißen wir sie mit Tränen der Liebe willkommen: »Gut gemacht! Schaut nun, wie sich der Planet verändert aufgrund von dem, was ihr heute gegeben habt.« Es ist ein anderes Paradigma auf meiner Seite, ihr Lieben – voller Mitgefühl, Wohlwollen und Liebe.

Ich sage es noch einmal: Es ist Zeit, mit der Erschaffung des Lichts zu beginnen. Für eine 2 ist es ein gutes Jahr. Lasst die Fülle dieses Jahres das Verständnis sein. Lasst die Fülle in der Weisheit sein, die ihr habt bei allem, was sich vor euch zeigt. Eine Weisheit, die auf dem gründet, was ihr durch das intuitive Selbst bekommt und nicht durch das Überlebens-Selbst. Lasst es so sein.

Ich bin Kryon, in Liebe für die Menschheit – und das aus gutem Grund.

Und so ist es.

1 conradorg.ch – Original von kryon.com

DOWNLOAD ALLE 457 KRYON-TEXTE ALS PDF (ZIP,   57,0 MB)