Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

In Verbindung sein

Kryon durch Lee Carroll
Portland, Maine, 2016-04-09

Übersetzung: Susanne Finsterle1)

Seid gegrüßt ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Was ich heute Abend vorstellen möchte, könnte missverstanden werden, denn es sind fortgeschrittene Informationen, die auch verwirrend sein können. Deshalb bitte ich meinen Partner, langsam vorzugehen und Beispiele zu verwenden, die ich ihm gebe. Es geschieht bei ihm gerade etwas sehr Schönes – eine Verbindung. Auf diesem Planeten ist der Channeling-Vorgang umstritten, weil sehr viele sagen, dass so etwas nicht möglich, ja sogar nicht richtig sei. Es ist gefüllt mit der Voreingenommenheit der Menschheit, die dagegen ist. Tatsache ist, dass mein Partner verbunden ist, und wir haben viele Male über diese Verbindung gesprochen. Er (Lee) tritt dabei zur Seite, nimmt buchstäblich sein Bewusstsein und verschmilzt mit dem meinen. Er erlaubt mir, für die Durchsage alles von ihm zu benutzen, während er nicht hier ist.

Vor langer Zeit sagte er, dass er keinen Übergriff erlaube, und ich erwiderte, dass in der neuen Energie kein Übergriff geschehen würde. Channeler vor 30 oder 40 Jahren alterten tatsächlich während des Channelings oder sie brannten aus, weil Macht über sie ergriffen wurde. Das war keine Verschmelzung, sondern eine Aktion – ein Übergriff. Heute ist das nicht mehr so. Diejenigen, die das besonders wissen, sind Lichtarbeiter, Heiler und Seher, wenn sie in den Zustand eines intuitiven Strömens gelangen, das ihnen sagt, wo sie eine Person berühren sollen, um sie am besten zu heilen, oder was sie jemandem bei einem Reading sagen sollen – zum Beispiel ein intuitiver Arzt, wenn er die Muster der Merkaba sieht. Da ist ein Moment der Stille und dann erhalten sie durch die Verbindung all diese Informationen. Und über diese Verbindung möchte ich sprechen, denn es ist anders, als ihr denkt. Die Dinge werden feiner, komplexer, und esoterische Dinge erreichen einen Punkt, bei dem in jedem Moment Unterscheidungsvermögen erforderlich sein wird.

Der Glaube an eine Schöpferquelle

Ihr Lieben, in jedem Teil eurer Zellstruktur befindet sich dieses winzige DNA-Molekül.Wir haben im Buch »Die 12 Stränge der DNA« darüber gesprochen, dass in eurem Inneren auf einer chemisch nicht messbaren Ebene der Glaube an eine Schöpferquelle liegt, die größer ist als ihr. Den Beweis dafür findet ihr in weit zurück liegenden Zivilisationen bei den Alten, die an einen höheren Schöpfer glaubten. Es gab alle Arten von Glaubens-und Verehrungsformen, doch allen gemeinsam war das intuitive Wissen, dass sie von woanders herkamen. Damit will ich sagen: In eurem Inneren, in eurer DNA gibt es die spirituelle Anerkennung, dass es eine Schöpferquelle gibt, von der ihr Teil davon seid. Dieses intuitive Verstehen ist die Ursache für alle Religionen auf dem Planeten, und ihr habt keine Schwierigkeiten, daran zu glauben. Jene, welche überhaupt nicht an Gott glauben, sind eine sehr kleine Minderheit, während der größte Teil der Menschheit von diesem einen Gott weiß. Wenn das nicht Beweis genug ist! Es gibt keinen weiteren, denn es ist intuitiv und geschieht in eurem Inneren.

Und ihr Lieben, all dies beginnt zu wachsen. Es wird auf der einen Seite »eleganter«, auf der anderen Seite aber auch mehr missverstanden. Damit meine ich, dass eure Erde und eure ganze Menschheit sich zu wandeln beginnen, und dabei verändern sich alle, nicht nur Lichtarbeiter und alte Seelen. Da ist die Veränderung des Magnetgitters und die Tatsache, dass sich euer Planet in einen neuen Raum hineinbewegt. Das Sonnensystem bewegt sich buchstäblich in einen neuen Bereich der Galaxie mit Energien, die es noch nie erfahren hat und dessen neue Strahlung und Einfluss auf die Sonne gewisse Ängste auslösen. All diese Dinge sind ein Zusammenfluss von Energien, welche die Menschheit verändern wird. Es wird verändern, wie ihr denkt, wie ihr fühlt, eure Wahrnehmungen, eure Voreingenommenheit – und die ganze Menschheit wird dabei involviert sein.

Nun, die alten Seelen, welche alles schon erfahren haben, verstehen genau, was und warum es geschieht. Ihr werdet die Lehrer sein für andere, am Arbeitsort, in der Freizeit, in der Familie. Deshalb hört ihr auch dieses Channeling. Es ist eine Aufgabe, die nicht schwierig sein wird, sofern ihr keine Angst habt. Doch ich möchte, dass ihr die Verbindung versteht, denn es wird ein paar Herausforderungen geben.

In eurer DNA habt ihr einen multidimensionalen Teil. Mein Partner hat darüber gesprochen und Quanten-Biologen wissen ebenfalls, dass ein Teil der DNA ein bisschen mehr ist, als ihr denkt. In Experimenten wurde das aufgezeigt und bewiesen, und ich erinnere an die Worte meines Partners, als er sagte, dass die Präsenz der DNA den Spin (die Drehung) eines atomaren Partikels in einem Quantenfeld verändert. Das zeigt euch, dass hier eine quantenhafte Ursache vorliegt. Im letzten Channel sagte ich, dass ihr keine Quantenaktion ohne eine Quantenquelle haben könnt. Wenn ihr eine neue Quantenerfindung macht, kommt sie aus einer Quantenquelle, denn ihr könnt aus einer 3D-Quelle keinen Quanteneffekt bewirken. Zusammenfassend für heute heißt das: Eure DNA hat Quanten-Eigenschaften und deshalb könnt ihr Quantenwirkungen erschaffen. Das menschliche Bewusstsein beginnt sich höher zu entwickeln und ihr werdet fähig sein, mit eurem Bewusstsein Dinge zu tun, die Verblüffung auslösen werden.

Und das Erste wird die Fähigkeit zur Verjüngung und Heilung von Krankheiten sein –in euch selbst. Es beginnt zuerst bei euch selbst und weitet sich dann auf andere aus. Aber ihr Lieben, es beginnt bei euch. Ich hab euch anfangs gesagt, dass es für alle ist. Und ich möchte ebenfalls erwähnen, dass nicht offensichtlich sein wird, was es wirklich ist – es wird einfach geschehen. Wenn eure Intuition besser wird und ihr sie auch besser nutzt und die Leute dann zu euch kommen und sagen: »Was tust du da, dass es funktioniert?«, habt ihr keine Antwort darauf. Ihr könnt nicht sagen: »Ich hab dies oder jenes getan«, sondern es wird einfach sichtbar sein.

Die Wale

Ich möchte ein Beispiel geben, eine Metapher, an die sich viele von euch erinnern und die sie verstehen werden. Das Beispiel ist eines eurer liebsten Säugetiere: ein Wal. Wale finden ihre Nahrungs-und Paarungsgebiete mithilfe des Magnetismus. Im System des Wals gibt es etwas, das ihr als »Magnetit« bezeichnet. Es verbindet sich mit dem Wal-Bewusstsein, mit seiner Logik und seinem Gehirn und wird so zu einem intuitiven Richtungsfinder. Die Wale besitzen einen Kompass, wissen aber nicht, dass sie ihn haben – sie gehen einfach mit der Intuition. Als Beweis dafür gehen wir nun 20 Jahre zurück. Ihr erinnert euch vielleicht, dass damals viele Wale regelmäßig strandeten, einige sogar an dieser Küste. Viele Menschen machten sich Sorgen darüber. Und das Seltsame dabei war, dass sich die Wale weigerten, gerettet zu werden. Sobald ein gestrandeter Wal unter Jubel wieder ins offene Meer zurückgebracht wurde, kam er erneut an den Strand zurück.

Ihr Lieben, wir haben euch erklärt, was da vor sich ging. Das Magnetgitter mit dem Nordpol, auf den der Kompass zeigt, hat sich bewegt. Die Wale wussten das natürlich nicht, sondern folgten weiterhin einfach denselben Magnetlinien, die sie schon immer zu ihren Nahrungs- und Fortpflanzungsgebieten geführt haben. Durch das veränderte Gitter lagen nun auch einige dieser Magnetlinien anders, und die Wale landeten direkt am Strand anstatt im offenen Ozean. Es zeigt auch, wieviel sich das Magnetgitter in diesen wenigen Jahren verschoben hat. Die Wale brauchten eine ganze Generation oder sogar mehr, um sich an diesen neuen Weg zu gewöhnen, und heute stranden sie nicht mehr. Nun, warum erzähle ich euch das?

Nehmen wir einmal an, der Wal hat einen etwas größeren Intellekt und ihr könntet ihn befragen, um herauszufinden, was er über diese Vorgänge denkt. Ihr fragt ihn: »Herr Wal, was steuert euch zu diesen zwei Punkten der Nahrung und Fortpflanzung? Auf dem ganzen Planeten scheint ihr euch orientieren zu können und zu wissen, wo ihr seid.« Und der Wal würde antworten: »Ich habe keine Ahnung. Wir tun es einfach.«

Ihr Lieben, wenn euch jemand fragen würde, wie ihr wisst, dass es einen Gott gibt – was würdet ihr sagen? »Ich weiß es einfach.« Es ist dasselbe – es ist innerlich, angeboren, als Teil von euch. Es ist der Teil von Gott dem Schöpfer und er liegt in eurem Inneren.

Der Schöpferteil in eurem Inneren

Damit ihr das versteht, muss ich nochmals sagen, dass da wirklich ein Teil des Schöpfers in euch ist. Es ist nicht einfach eine Erinnerung oder eine Silberschnur, die euch verbindet – nein, es ist ein Teil der Schöpfer-Energie, der in euch ist. Deshalb fühlt ihr euch so zu Hause, ihr Lieben, wenn ihr in einen Zustand kommt, wo ihr verbunden seid und die Triade arbeitet – das ist das Herz, die Zirbeldrüse und das Gehirn, die alle balanciert sind, wenn ihr zu diesem Teil eurer DNA erwacht. Dann hebt sich alles auf und ihr altert nicht einmal mehr. Ihr wisst, dass die Verbindung real ist, und das ist dann der Moment, wo ihr vielleicht dasitzt und vor Freude weint, weil ihr mit allem so verbunden seid. Alles was ist, seid ihr. Ihr seid so sehr Teil der Schöpfung, dass ihr es wisst und wahrnehmt. Es sind viele Menschen, die dahin gelangen und dort sein können, besonders in dieser neuen Energie. Andere wiederum fühlen diese Verbindung und beginnen sie zu benutzen – doch sie haben dabei nichts mit der Schöpferquelle zu tun.

Ich werde euch jetzt eine Frage stellen, eine rhetorische Frage, und ihr könnt sie im Stillen beantworten: Ist eine Person, die Löffel verbiegt, spirituell? Nun, denkt einen Moment darüber nach. Sie müssen den multidimensionalen Teil ihrer Quanten-DNA in ihr Bewusstsein bringen, um dies zu erreichen und die Physik ändern zu können. Und sie können es tatsächlich. Ihr Bewusstsein arbeitet also auf einem sehr hohen Level, um das Metall im Löffel zu beeinflussen. Und sie können das immer wieder wiederholen. Die Leute schauen ihnen zu und einige verehren sie, weil sie etwas haben, was offensichtlich »von oben« kommt.

Ich sage euch jetzt: Ihr könnt all das tun, ohne spirituell zu sein. Ihr könnt all dies tun und nicht einmal verbunden sein. Lasst uns ein bisschen persönlicher werden. Ein Meister-Heiler ist auf dem Planeten, der Dinge manifestieren kann, viele Menschen heilen kann und den menschlichen Körper wirklich kennt, der vor der Heilungs-Sitzung gewisse Meditationen ausführt und vielleicht sehr berühmt ist. Dies ist nur eine Metapher, ich spreche nicht von einer bestimmten Person, sondern gebe euch nur ein Bild. Und ich möchte, dass ihr innehaltet und schaut: Ist die Person verbunden? Ihr werdet sagen: »Nun, dieser Mensch muss verbunden sein, um sehen zu können, was die Leute vor ihm tun. Und dieses ›Sehen‹ kommt von Gott.« Ich sage euch, woher es kommt: Es kommt von einem neuen menschlichen Bewusstsein, das sich zu einer höheren DNA-Effizienz entwickelt und anfängt, diesen multidimensionalen Quantenteil im Inneren zu benutzen, der die Physik ändern, Muster sehen und Menschen helfen kann. Und dennoch sind sie vielleicht nicht verbunden. Es geht hier mehr als je zuvor um Wahrnehmung.

Kehren wir zurück zum Wal. Sagen wir, dass plötzlich ein Wandel stattfindet – das ist eine Geschichte, eine Metapher – und der Wal beginnt intellektueller zu werden und sagt: »Schaut, ich habe etwas in meinem Inneren, so etwas wie einen Kompass.« Aber anstatt nur nach diesem inneren Automatismus seine Nahrungs- und Fortpflanzungsorte aufzusuchen, sagt der Wal nun: »Lasst uns für eine Weile nach Osten oder Westen oder Nordwesten oder Nordosten gehen, einfach um zu schauen, was es dort gibt. Denn ich habe ja einen Kompass und kann jederzeit zu meinen Plätzen zurückkehren.« Und so schwimmt der Wal nach links oder rechts und geht auf Entdeckung. Nun, Wale tun sowas nie, sondern folgen einer Route, die mit ihrem Überleben zusammenhängt. Deshalb findet ihr sie immer an denselben Orten – sie haben einen Kompass, der automatisch funktioniert. Aber nehmen wir einmal an, dass ein paar von ihnen entscheiden, etwas anderes zu tun. Verändert dies den Wal, wenn er jetzt etwas erforschen kann mit dem, was angeboren bereits in ihm ist?

DieTriade

Ihr Lieben, in eurem Inneren ist ein multidimensionaler DNA-Teil dafür angelegt, über die Triade mit der Zentralquelle verbunden zu werden. Ihr wisst bereits, wo die Triade existiert. Wir geben euch trotzdem noch einmal die Information, dass der vollständige Mensch, der ganz verbunden ist und all die erwähnten Dinge tun kann, aus einer balancierten Triade von logischem Gehirn, menschlichem Herz und Zirbeldrüse besteht. Die Zirbeldrüse empfängt und sendet die Energie und Unterstützung der Quanten-DNA zur Schöpferquelle.

Hört zu, auch wenn ihr die Zirbeldrüse zerstört und nie benutzt, oder wenn ihr das Herz unterdrückt, dann besteht ihr nur noch aus dem Gehirn. Aber ihr könnt trotzdem immer noch die multidimensionale DNA benutzen. In dieser neuen Energie wird es viele Menschen geben, die hervortreten und scheinbar Dinge tun können, die überdurchschnittlich sind. Doch sie werden es im Gewand der Spiritualität tun, ohne wirklich verbunden zu sein. Dies alles ist Teil von neuen Problemen, Rätseln und Themen, die in einer neuen Energie der Menschheit auftauchen werden. Es ist dabei kein Missbrauch, ihr Lieben, es geschieht vielleicht nicht einmal mit Absicht, sondern einfach aus Unkenntnis – sie wissen es nicht, da sie nicht verbunden sind. Wie können sie über die Triade etwas wissen oder wo könnten sie es herausfinden?

Ich möchte euch etwas sagen, alte Seelen: Fast jeder hier im Raum ist verbunden, denn so wie der Wal habt ihr Leben für Leben den Kompass erhalten, und ihr könnt hingehen, wohin ihr wollt. Ihr lernt ihn zu benutzen und ihr seid verbunden. Und ihr wiederholt nicht einfach etwas, was ihr immer und immer wieder auf dieselbeArt getan habt, sondern erweitert jetzt eure Aktivitäten. Ihr schwimmt nicht einfach schneller in einer Linie, sondern habt euch entschieden, Neues auszuprobieren und an Orte zu gehen, die ihr bis jetzt nicht gesehen habt – so wie der intellektuelle Wal, der seine Macht realisiert und auf Entdeckungsreise geht. Andere Wale entwickeln vielleicht ein besseres Gefühl dafür, wie sie schneller zu ihren Nahrungs- und Fortpflanzungsplätzen hinkommen. Sie können doppelt so schnell schwimmen wie andere Wale, die sie anschauen und sagen: »Du hast ein besonderes Talent, ich möchte das auch haben.« Aber sie sind nicht verbunden, denn sie haben noch nicht herausgefunden, dass sie einen Kompass für jede Richtung haben. Sie können nur in einer geraden Linie schneller gehen. Wenn ihr dies nicht versteht oder nicht verbunden seid, ist das vielleicht eine verwirrende Botschaft für euch.

Die Liebe

Doch das Wichtigste und Größte von allem ist die Liebe. Sie wird wie ein Paket kommen. Der Heiler, der wirklich verbunden ist, wird eine exponentiell höhere Heilkraft haben. Jemand, der nur spielt und Metalle verbiegt, tut einfach nur dies. Doch auch er kann verbunden sein. Wie kann man das erkennen? Das Größte ist die Liebe. Ihr Lieben, jede verbundene Person wird in ihrem Leben Güte, Freude und Liebe zeigen. Achtet auf einen frustrierten, verärgerten Heiler oder einen frustrierten, verärgerten Löffel-Bieger. Wenn sie verärgert, frustriert oder wütend sind, dann sind sie nicht verbunden. Es ist nicht so schwer zu erkennen. Aber ihr werdet mehr davon sehen.

Es wird jene geben, die sagen, dass sie channeln, doch ihre Botschaften enthalten Drama. Sie sind frustriert oder verärgert und ihr könnt das in ihrer Stimme hören. Oder sie fordern beim Channeln und sagen, dass ihr etwas tun sollt, was ihr nicht tun möchtet. Sie sind nicht verbunden. Und dann sagt ihr: »Aber wenn sie nicht verbunden sind, wen channeln sie dann?« Nun, entscheidet ihr das. Oftmals channeln sie sich selbst, ihr eigenes frustriertes Selbst, das hervorkommt und euch Botschaften gibt. Das Höchste ist die Liebe. Es wird mehr Channeler geben, ihr Lieben, die ihr achtsam unterscheiden müsst. Aber es ist nicht schwierig. Achtet auf echtes Wohlwollen, auf das »dahinterstehende« Wohlwollen und nicht auf das, was sie euch von sich zeigen. Schaut, was sie euch im wirklichen Leben vorleben und ob dies auf Liebe und Freundlichkeit gründet. Es ist nicht so schwierig. Das ist es, was die Triade hervorbringt.

Ihr alten Seelen, die dies hören: Es hat nie eine bessere Zeit gegeben, um euch zu verbinden. Wenn ihr jetzt in Angst und Frustration seid, frage ich mich, ob ihr es wirklich erkannt habt. Ihr denkt zu viel, ihr seid zu kopflastig. Wir haben es schon gesagt, das Gehirn muss als Überlebensinstrument in der Triade integriert sein. Ihr müsst auf diesem Planeten umhergehen und überleben. Aber das Herz und die Zirbeldrüse beginnen mit dem Gehirn zusammenzuarbeiten, um ein höheres Bewusstsein zu erschaffen, bei dem das Überleben anders ist. Überleben bedeutet dann nicht mehr, vor dem Bengalischen Tiger davonzurennen, sondern herauszufinden, dass das Größte und Wichtigste die Liebe ist. Während ihr auf diesem Planeten seid, bedeutet das neue Überleben, eure Meisterschaft zu zeigen. Wo immer ihr seid, weiß Gaia, dass hier ein Meister ist.

Doch ihr werdet sagen: »Ich bin kein Meister, nicht wirklich.« Woher habt ihr das, wer hat euch das gesagt? Wiederholt ihr etwas, das euch eure Eltern oder sonst jemand gesagt hat? Haltet ihr es für hochmütig und prahlerisch, die Liebe Gottes in euch zu tragen? Denkt ihr, es ist ego-gesteuert? Nein, ist es nicht. Ich möchte, dass ihr aufrechter dasteht und wisst, dass ihr es verdient, hier zu leben und zu wissen, dass euer Bewusstsein alles in eurem Leben verändern kann, sogar die Heilungen, die ihr möchtet. Ihr habt über viel mehr die Kontrolle als je zuvor. Lasst nicht mehr zu, dass Situationen euch bestimmen. Lasst Gott euch führen. Lasst diesen multidimensionalen Teil, der mit der Triade verbunden ist, euch führen. Wenn sich die alte Energie zeigt –und das wird sie noch oft tun – lasst nicht zu, dass sie euch bestimmt. Ihr könnt sie mit einem Blick der Liebe zerschlagen, hört ihr mich? Mit einem Blick der Liebe, mit Wohlwollen und mit einem reinen Herzen wird die alte Energie vor euch davonrennen. Sie will euch nicht so sehen, denn alte Energie kann sich so nicht im Drama drehen. Wusstet ihr das? Sie kann es nicht.

Alte Systeme mit Menschen, die sich in alter Energie bewegen, werden euch aus dem Weg gehen, denn ihr werdet nicht Teil ihrer Dramen-Spiele sein und das wissen sie. Mehr als je zuvor findet ein Zusammenstoß zwischen der alten und neuen Energie statt. Das ist es, was jetzt gerade auf dem Planeten geschieht. Ihr könnt keine barbarische Energie haben, wenn das Licht angeschaltet wird. Sie wird schreiend in die andere Richtung fliehen. Die alte Energie will nicht sterben, und dennoch ist ihr Tod absehbar. Mit dem Überschreiten der Präzession der Tag-und Nachtgleiche sowie der Erfüllung all der neuen Kalender-Prophezeiungen hat der Schneeball der Realität zu rollen begonnen – in Richtung Frieden auf der Erde und eines höheren Bewusstseins.

Während dieses Prozesses werden viele jener Systeme, die keine Integrität haben, zusammenbrechen, und das wird Themen und Fragen bezüglich Veränderungen aufwerfen – bis die Zeit kommt, wo sich alles neu geordnet und beruhigt hat. Und die alten Seelen werden immer dabei sein. Ihr seid die Vorhut für alles. Und alles, was ihr tun müsst, ist da zu sein. Denn das Größte von allem ist die Liebe. Ich möchte, dass ihr das fühlt, dass ihr es beansprucht und wisst und versteht, dass die Verbindung des logischen Gehirns für das Überleben mit der Zirbeldrüse, die für die Wahrnehmung und Übertragung von wundervollen Botschaften und Energien zuständig ist, und dem Herzen, das Mitgefühl und Wohlwollen kontrolliert – dass diese drei auf wunderbare Art zusammenarbeiten können, um einen balancierten Menschen zu erschaffen, der weiß, wer er ist, und weiß, dass der Schöpfer im Inneren ist.

Es gibt keine Enttäuschungen, wenn ihr die Liebe Gottes annehmt. Es gibt keine Opfer, wenn ihr die Liebe Gottes akzeptiert. Es brauchte vier Jahre, um meinen Partner zu überzeugen, dass alles in Ordnung ist, wenn er im Stuhl sitzt und channelt. Und alles, was er an Widerstand in sich hatte, waren Voreingenommenheiten, die er in den wenigen Jahren seines Lebens gelernt hat. Und als er dann schlussendlich diese Widerstände losließ und mich hereinließ, änderte sich alles.

Er wird es euch bestätigen: Alles änderte sich. Und im Klang seiner Stimme lade ich jeden von euch ein, zuzulassen, dass sich alles ändert, und zu erkennen, was nur Voreingenommenheiten sind. Das, was andere euch einmal gesagt haben, ob das nun real ist oder nicht – soll das wirklich eure Realität sein, dass ihr jemandem aufs Wort glaubt und dabei die Tür zu Gott schließt? Das ist nicht einmal logisch. Die Dinge wandeln und ändern sich. Fragt einfach die Wale – und das war jetzt keine Metapher.

Und so ist es.

1 conradorg.ch – Original von kryon.com

Original-Audio-Datei (Englisch)

Original-Text (Englisch)

DOWNLOAD ALLE 443 KRYON-TEXTE ALS PDF (ZIP,   55,4 MB)