Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Bist du ein Opfer des Zufalls?

Kryon durch Lee Carroll, 2022-05-18

Übersetzung: Susanne Finsterle1)

Seid gegrüßt ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Auch in diesem Monat geht es um das Thema des Timings. Heute geht es weniger um einen Überblick, stattdessen ist das Thema mehr persönlich ausgerichtet. In diesem Channeling möchte ich über etwas sprechen, was wirklich Teil eures Alltags und eurer Existenz ist. Wir haben schon viele Male über die Energie von Erwartungen, Affirmationen sowie positiven und negativen Gedanken gesprochen und was die Folgen davon sind. Jetzt werden wir über das Timing von Synchronizität sprechen. Und damit diese Botschaft vollständiger wird, müssen wir einen Rückblick geben.

Zufall, Glück haben, keine Kontrolle haben

Um über etwas Spezifisches bezüglich des Timings für euch zu sprechen, müssen wir auch etwas mehr über die Energie sprechen, welche euch die Dinge bringt, die ihr erschafft. Nun, ihr könnt diese Energie nennen, wie ihr wollt. Aber die Art und Weise, wie diese Energie funktioniert, ist sehr tiefgründig – manchmal fast zu tiefgründig. Denn manchmal gibt es Leute, die sagen: »Kryon, was du mir soeben gesagt hast, gibt es nicht.« Wenn ihr die Menschen auf dem Planeten befragen würdet, würden die meisten sagen, dass man geboren wird, und wenn man Glück hat, bleibt man am Leben. Wenn man Glück hat, erlebt man keine Unfälle, bei denen man stirbt oder gelähmt wird, und wenn man kein Glück hat, ist es das Gegenteil. Es scheint also, dass ihr auf einer gewissen Ebene ein Opfer des Zufalls seid, und die meisten würden dazu sagen: »Das stimmt, denn man kann ja die Zukunft nicht kontrollieren.« Ihr Lieben, ihr könnt vielleicht nicht die Zukunft kontrollieren, aber ihr könnt die Gegenwart kontrollieren. Wir haben euch gesagt, dass das, was einige das »Gesetz der Anziehung« nennen, ihr selbst seid, die irgendwie Energie vor euch platzieren, sodass ihr, wenn ihr an diesem Punkt ankommt, Synchronizität bekommt. Lasst uns das noch mehr bestätigen und ein wenig mehr darüber sprechen.

Das multidimensionale Feld

Rund um diesen Planeten und das Bewusstsein gibt es etwas, das nicht einmal esoterisch ist. Es ist physisch und wird »das Feld« genannt – eine Multidimensionalität, in der das Bewusstsein, welches Energie ist, wohnt. Dies wurde erforscht und auf so vielen Ebenen bestätigt, dass es eines Tages einen spezifischeren Namen als nur »das Feld« bekommen wird. Menschen, welche erwarten, dass gute Dinge geschehen, haben diese auch tatsächlich in dieses Feld gesetzt. Wenn sie das tun, hilft das, ihr Leben zu arrangieren, sodass während ihres Weitergehens die richtigen Dinge passieren. Lasst es mich so sagen: Auf jeder Straße, die ihr beschreitet, gibt es womöglich Abfälle, Hindernisse, Steine und auch ebene, saubere Abschnitte. Nun gibt es diejenigen, welche sagen: »Man geht mit verbundenen Augen und stolpert vielleicht über Steine oder tritt in einen Abfall hinein. Man nennt das Zufall und Schicksal.« Dann komme ich daher und sage euch: Wenn ihr euch vorstellt, nur auf sauberen, ebenen Wegen zu gehen, dann gibt es eine Art von Energie, die euch genau auf solche Straßen führt. Und das ist Synchronizität. Einige nennen es bloß Zufall, wir nennen es Synchronizität – und ich gehe noch weiter und nenne es erschaffene Synchronizität.

Synchronizität

Nun, die Synchronizität muss nicht immer positiv sein. Ich habe darüber schon früher gesprochen und werde es noch einmal tun, denn ihr könnt es nicht oft genug hören. Wenn ihr immer negativ seid und euch damit beschäftigt, wie dieser Planet euch zu einem Opfer gemacht hat und ihr deshalb nie vorwärts kommt, erschafft ihr eure eigene Synchronizität und tretet in jeden Abfallbecher, der herumliegt. Versteht ihr das?

Ihr erschafft eure Realität während des Gehens. Ihr kreiert nicht unbedingt eure Zukunft – ihr kreiert eure Gegenwart! Doch ihr habt eure Zukunft vor euch hingestellt als eine Energie von Synchronizitäten. Und ihr habt dabei einen positiven Drall, einen positiven Gedanken mitgegeben. Dies sind die Affirmationen, von denen wir immer sprechen. »Kryon, ist dieses positive Denken nur etwas, worauf man hofft?« Ihr Lieben, wenn es zu Synchronizitäten kommt, ist es kein Hoffen. Wir haben euch Anweisungen gegeben, die sagen, dass es fast wie beim Bestellen eines Menüs ist. Wenn ihr diese Dinge täglich erwartet, dann geschehen sie.

Nun, da gibt es Leute, die so linear sind, dass sie sagen: »Das ist absurd, Kryon, denn wenn ich ein Problem habe und die Lösung nicht kenne, wie soll ich dann die Lösung vor mich hinstellen?« Lasst mich euch die Antwort geben. Eure Projektion, eure Affirmation lautet: »Während ich weitergehe, werde ich immer dahin treten, wo die Lösung für mein Problem ist.« Na, wie wär’s damit? Mit anderen Worten: Ihr müsst nicht alles, was ihr wollt, sucht oder erwartet, konkret vor euch hinstellen, sondern das, was vielleicht sogar noch besser ist. Sprecht also zum Beispiel: »Lieber Spirit, lass mich immer im Licht gehen. Lieber Spirit, führ mich zu den besten Orten, die es für mich gibt.« Mit diesen Affirmationen könnt ihr euch selbst Dinge ermöglichen, an die viele nicht einmal denken.

Intuition und Timing

Was denkt ihr, welche Art von Kontrolle habt ihr? Lasst mich euch etwas fragen: Habt ihr je einmal die Erfahrung gemacht, dass ihr etwas tun wolltet, was ihr geplant habt, euch darauf gefreut oder es erwartet habt – und dann wurdet ihr gestoppt? Wenn ihr bewusst Synchronizität erschaffen wollt und dabei etwas Unangemessenes vor euch im Wege liegt, wird euch die Intuition vielleicht zurückhalten – sofern ihr darauf eingestimmt seid. Ihr Lieben, ich sage euch, was dann geschehen könnte: Ihr habt irgendetwas im Sinn, bekommt dann aber alle möglichen esoterischen Zeichen, Signale und intuitive Botschaften wie »Vielleicht solltest du warten – warte besser noch ein wenig« und bewegt euch trotzdem vorwärts, dann tretet ihr auf ein Hindernis. Ich denke, einige von euch haben diese Erfahrung schon gemacht.

Wir sprechen über eines der großartigsten Werkzeuge in der neuen Energie. Und es wird jetzt noch verstärkt und verbessert. Einige von euch, die lernen, wie das funktioniert, erfahren das immer wieder. Ihr lernt, etwas zu erwarten und dabei zu spüren, wie sich das anfühlt. Ihr benutzt es dann jeden Tag eures Lebens, wacht am Morgen auf und sagt: »Egal, was heute passiert, ich erwarte Dinge, welche Lösungen bringen, mich zum richtigen Zeitpunkt an den richtigen Ort führen, mich die richtigen Leute treffen lassen. Dabei bleibe ich eingestimmt auf die Synchronizität, die ich erkennen muss.« Einige von euch beginnen auch zu verstehen, dass Leute, denen ihr unterwegs begegnet, sehr wohl etwas für euch bereithalten können, auch wenn es nicht danach aussieht. Vielleicht sind es Leute, an denen ihr mit einem »Hallo« vorbeigeht, dabei haben sie eine Art von »Paket« für euch, das euer Leben verändern würde. Das bedeutet also, dass ihr vielleicht Situationen anders überprüfen müsst. Spirit bringt sie euch, weil ihr darum gebeten habt – ihr habt sie aber einfach nur nicht erkannt. Dasselbe gilt für Geschenke, um die ihr gebeten habt und die ihr dann trotzdem verpasst habt. Es geht ums Timing – ums Timing!

Nicht wahr, es ist ein wunderschöner Gedanke, dass ihr als Mensch die Kontrolle über euer Leben habt. Ich möchte, dass ihr kurz darüber nachdenkt und vielleicht sogar euer Leben vor euch vorstellt. Für einige von euch ist das vielleicht neu und ihr wünscht euch eine etwas klarere Vorstellung, worüber ich hier spreche. Lasst es uns also gemeinsam durchgehen. Es ist so wichtig, dass ihr versteht, dass es machbar ist – ja mehr als nur machbar! Es ist etwas, das ihr jetzt tagtäglich praktisch nutzen könnt – esoterische Information, die funktioniert!

Erwartungen loslassen

»Lieber Spirit, ich bin unsicher bezüglich meiner Zukunft. Vielleicht kommt dies oder das ... Lieber Gott ...« Wie auch immer ihr es aussprechen wollt, sagt einfach: »Lass mich das, was ich für mich brauche, vor mich hinprojizieren. Und lass mich während des Prozesses erkennen, dass das, was ich tue, auch andere einbezieht. Lieber Spirit, lass mich in meine Lösungen hineintreten. Lieber Spirit, bring mir die richtigen Szenarien und die richtigen Menschen und Beziehungen, die ich brauche, um in Liebe vorwärts zu gehen.« Die beste Affirmation, die wir euch viele Male gegeben haben, lautet: »Lieber Spirit, zeig mir, was ich wissen muss.« Und wenn ihr den Mut habt, dies zu sagen, dann habt auch den Mut, eure Erwartungen loszulassen! Was ist, wenn ihr A erwartet und B bekommt? B wäre dabei viel wertvoller als A, aber ihr seid so auf A fixiert, dass ihr den A-Weg nehmt und den B-Weg verpasst. Das sind Dinge, an die ihr euch gewöhnen müsst: Erwartungen loslassen und sich mit etwas noch Besserem einverstanden erklären. Ihr wisst nie, was Spirit euch geben wird, besonders, wenn ihr offen seid für mehr Liebe und Schönheit, als ihr erwarten würdet.

Ihr seid großartig. Gott liebt euch so sehr und ist so bereit, eure Hand zu nehmen und euch direkt in die Synchronizität zu führen, die ihr verdient. Es geht ums Timing, nicht um Schicksal. Ihr lebt nicht in einer Zufalls-Welt, wenn ihr euch entscheidet, das Werkzeug für einen sanften, ebenen Weg zu wählen.

Ich würde euch diese Dinge nicht sagen, wenn sie nicht wahr wären. Und so viele von euch haben dies bereits erfahren. Gesegnet ist der Mensch, der die Macht versteht, die er in seinem Leben über jeden Tag und dessen Geschehnisse hat. Entspannt euch da hinein, ihr Lieben ...

Und so ist es.

1 conradorg.ch – Original von kryon.com

DOWNLOAD ALLE 555 KRYON-TEXTE ALS PDF (ZIP,   68,1 MB)