Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Das Alltagsleben für alte Seelen

Teil 4

Kryon durch Lee Carroll, 2021-07-28

Übersetzung: Susanne Finsterle1)

Seid gegrüßt ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Dies ist das vierte Channeling in der Serie dieses Monats. Es sind kurze Botschaften über ein Thema, die zusammengenommen zu einer längeren Botschaft werden.

Habt ihr euch je wirklich gefragt, was die Absicht für das Leben auf dem Planeten war? Ihr denkt vielleicht: »Nun, es ist etwas sehr Hohes und Großartiges«. Und das ist es tatsächlich – doch nicht so, wie ihr denkt. Was ist der heutige Zweck einer alten Seele auf dem Planeten? Der Zweck ist, so gut ihr könnt das Gesicht Gottes zu spiegeln, während ihr hier auf der Erde lebt. Was sagt ihr dazu? Ihr sagt womöglich: »Da muss doch noch mehr sein. Das ist doch nicht genug.« Was auch immer eurer Meinung nach der wirkliche Zweck ist – zum Beispiel eine bestimmte Aufgabe oder Arbeit zu erfüllen –, dann ist das die Art, wie Menschen denken. Geht ruhig und schreibt euch eine bestimmte Arbeit zu – doch tut sie, indem ihr gleichzeitig das Gesicht Gottes spiegelt.

Wir haben euch ein paar Beispiele gegeben von gewöhnlichen Energien, die schwierig für das Leben auf dem Planeten sind. Wir sprachen über die Schwierigkeit im Zusammenleben mit der Familie und sagten euch, dass eine biologische oder eine gewählte Familie sich von Freundschafts-Beziehungen unterscheidet. Denn in der Familie sind tatsächlich Energien, die ihr vor eurer Geburt gewählt habt. Ihr alle habt sie gewählt, und dies ist für viele sehr, sehr schwer fassbar. In der Tat sagen viele: »Oh, ich hätte dies niemals gewählt, das ist schrecklich. Nie hätte ich diese Person als meine Mutter oder als meinen Vater gewählt. Da ist etwas schief gelaufen.« Nein, ist es nicht. Es war für eure Ausbildung. Das ist, wie wenn ihr in der Schule einen Lehrer hattet, den ihr nicht besonders mochtet, weil er euch vielleicht falsch behandelte. Dennoch habt ihr etwas gelernt. Es gibt also gute Gründe, warum alte Seelen manchmal mit jungen Seelen in einer Familie zusammenkommen, nämlich um einander gegenseitig etwas zu lehren. Und manchmal ist es das Kind, welches die Eltern etwas lehrt.

Wir sprachen auch über die Schwierigkeit am Arbeitsplatz oder andere gewöhnliche Alltagsdinge, durch die eine alte Seele oder ein Lichtarbeiter hindurchgehen muss. Und wir sprachen über etwas Hauptsächliches, was ich hier nochmals wiederholen möchte: Wenn ihr in eurem Leben ein Aufwachen und Hereinströmen einer kostbaren Energie fühlt, dann tendiert ihr dazu, euch vom Planeten an einen abgeschiedenen Ort zurückzuziehen, wo ihr allein sein könnt oder eure Freunde in einer Art Kommune aussuchen könnt. So müsst ihr euch nicht mit dem Rest der Öffentlichkeit abgeben, die vielleicht ein wenig »dunkler« ist als ihr selbst. Die Geschichte zeigt, dass ihr genau das auch tut, denn es gibt so viele Beispiele von spirituellen Menschen, die sich in ihre eigene Klausur zurückzuziehen versuchen, um nicht mit den anderen zusammensein zu müssen. Das funktioniert übrigens oft nicht, wie wir das ja auch bei den Schamanen gesehen haben. Sie lebten außerhalb des Dorfes, um separiert zu sein und ihre Spiritualität weiter absorbieren zu können. In jenen alten Tagen glaubte man, dass man dafür alleine sein muss, denn sonst nimmt man Energien der anderen auf. Doch heute braucht ihr keine Angst mehr zu haben, negative Energien aufzunehmen, denn ich sage es noch einmal: Alte Seelen, ihr habt eine Licht-Blase um euch herum, durch die nichts eindringt.

Das Auftauchen der Dunkelheit

Heute sprechen wir über ein noch schwierigeres Thema. Denn während die Energie dieses Planeten ansteigt und mehr Licht zu zeigen beginnt, kommt ebenfalls viel Dunkelheit an die Oberfläche. Ihr wisst das und die Metapher ist sehr klar: Wenn ihr an einem bis anhin dunklen Ort das Licht anzündet, kommt plötzlich der Schmutz zum Vorschein – und nicht nur der Schmutz, sondern vielleicht auch noch andere Dinge, die im Schatten versteckt lauern.

Das ist eine Metapher, doch sie geschieht sogar bei euch zuhause und mit der Energie um euch herum. Plötzlich seht ihr, wie sich die Dualität von Dunkelheit und Licht bei den Menschen und in der Gesellschaft verstärkt. Plötzlich erkennt ihr die dunkleren und niedrigeren Energien, von denen ihr nichts mehr abbekommen möchtet. Und trotzdem sind diese in eurer Gesellschaft eingeprägt und ihr könnt ihnen nicht entfliehen. Was tut ihr also?

»Kryon, wovon sprichst du?« Es ist überall um euch herum. Zum Beispiel die Meinungsverschiedenheiten – hat es in der amerikanischen Gesellschaft je eine größere Spaltung zwischen politischen Parteien gegeben als heute? Heute bekämpft ihr euch deswegen gegenseitig, was ihr früher nicht getan habt, und es entzweit ganze Familien, was früher nicht geschah. Oder es gibt zwischen spirituellen Systemen und Lehren so große Spaltungen, dass ihr nicht einmal mit jemandem gemeinsam esst, der nicht denselben Glauben hat. Doch ihr nennt jetzt die Dinge beim Namen, wie zum Beispiel die Rassendiskriminierung, und findet so vielleicht Antworten und Lösungen, sodass ihr schlussendlich auf eine freundlichere Art miteinander umgehen könnt.

Trennungen und Spaltungen

Ich sage euch Folgendes: Ihr Lieben, ihr werdet diesen Trennungen und Spaltungen nicht entfliehen können. Egal, was ihr politisch glaubt, es wird jemanden geben, der das Gegenteil vertritt. Und das werden auch Lichtarbeiter sein – seid ihr euch dessen bewusst? Es gibt Leute, die meinen, dass alle alten Seelen oder Lichtarbeiter politisch in derselben, einen Partei seien und andere Leute gar nie dabei sind. Das ist falsch, es ist 50 zu 50, genauso wie in allen Bereichen auf dem Planeten. Mit anderen Worten: Ihr alten Seelen und Lichtarbeiter habt alle dieselben Eigenschaften wie jeder andere auch! Einige von euch interessieren sich für diese Partei, einige für die andere. Wie werdet ihr jetzt damit umgehen, wenn heute so viel Feindseligkeit untereinander herrscht?

Freundlichkeit

Hier kommt das gegenteilige Wort: Freundlichkeit. Könnt ihr mit dem Gesicht des Schöpfers einem anderen spirituellen Menschen begegnen, der Mitglied einer politischen Partei ist, mit der ihr nicht einverstanden seid – könnt ihr zusammenkommen und euch ohne Diskussion einfach lieben? Oder ist das eine etwas zu »reife« Haltung? Ich sage euch, für die meisten Menschen, die zurzeit in solchen Trennungen und Spaltungen involviert sind, ist dies eine viel zu reife Einstellung. Doch Lichtarbeiter und alte Seelen sind der Wegweiser. Und je öfter ihr dies in Freundlichkeit leben könnt, desto mehr Leute werden das wahrnehmen. Vielleicht werden sie es nicht so schnell nachahmen, doch sie werden wissen, dass es möglich ist. Denn gerade jetzt gibt es Menschen, die nicht denken, dass das möglich ist. Es gibt Kongress-Abgeordnete, die nicht mehr daran glauben, dass es möglich ist. Und es gibt einige, die sich nie mehr für den Kongress aufstellen lassen, weil sie müde geworden sind und sich das Land zu sehr verändert hat. Sie sagen: »Das Land ist verwundet.« Wie wäre es, wenn ihr ein Heiler wärt – ein politischer Energie-Heiler?

Lasst es mich noch einmal sagen: Alle von euch werden durch solche Arten von Spaltungen hindurchgehen müssen. Ihr habt verschiedene Meinungen in eurer Gesellschaft. Ihr habt Meinungen über das Vorgehen bezüglich der Rassenteilung, und diese stimmen vielleicht nicht mit den Meinungen eurer Liebsten überein. Was ist dann das entgegengesetzte Wort? Freundlichkeit. Ihr Lieben, ihr könnt freundlich zueinander sein und akzeptieren, dass es Meinungsverschiedenheiten gibt. Doch ihr könnt zusammenkommen und sagen: „Wir lieben dieses Land, diese Situation, einander, den Planeten genug, um uns auch bei Differenzen freundlich begegnen zu können. Das ist das Gegen-Wort: Freundlichkeit.

Das ist einfacher gesagt als getan, doch aus diesem Grunde werdet ihr Lichtarbeiter genannt. Dies sind die wirklichen Antworten, die euch nicht dazu bringen, andere Menschen zu missionieren und auf eure Seite bringen zu wollen, sondern zur Einsicht: Liebe überwindet alles! Ihr Lieben, ihr könnt in eurer Gesellschaft eine Situation haben, in der ihr verschiedener Meinung und dennoch in großer Liebe und Freundlichkeit sein könnt.

Dies ist der neue Mensch – und das »neue Normale«! Habt ihr das Wort gehört? Dies ist das spirituelle, neue Normale!

Könnt ihr das tun? Eine alte Seele schafft das. Ihr wisst, wie das geht. Ihr wisst es wirklich. Denkt über diese Dinge nach, und denkt an das, was freundlich ist im Umgang mit eurem Nachbarn, eurer Familie, eurem Arbeitskollegen. Es wird euer Leben verändern – und euren Körper heilen. Denn Angst ist ein Killer, und ihr wisst das.

Ich bin Kryon, weiterhin in Liebe zur Menschheit.

Und so ist es.

1 conradorg.ch – Original von kryon.com

DOWNLOAD ALLE 516 KRYON-TEXTE ALS PDF (ZIP,   63,6 MB)