Kryon-Texte Download PDF
Suchen

 

Frustrationen der Lichtarbeiter

Teil 2

Kryon durch Lee Carroll
Newport Beach, Kalifornien, USA, 2003-12-06

Übersetzung: Wolfgang Süß mit Hilfe von DeepL

 

Seid gegrüßt, ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. »Oh, wie kann es sein«, mögt ihr sagen, »dass Spirit durch einen Menschen sprechen kann?« Lasst es mich euch sagen: Es ist der Weg dorthin. Alle heiligen Schriften der Erde sind auf diese Weise entstanden, habt ihr daran gedacht? Ihr seht es jetzt in einer Form, die persönlich ist. Wusstet ihr, dass ihr heute Abend nach Hause gehen und euch vor Spirit setzen könnt und in der Stille, im Prozess der Meditation, dieselben Energien anrufen könnt, die hier sind? Das ist das Wunder eurer Göttlichkeit. Das Gefolge nimmt wieder seinen Platz neben euch ein.

Es gibt hier eine wunderbare Atmosphäre, die die Liebe Gottes ist. Was auch immer dieses Wort für euch bedeutet – Spirit, Familie – das ist es, worüber wir heute Abend sprechen wollen, neben anderen Dingen. Es gibt hier jemanden, der in diesem Moment sagt: »Das kann nicht sein. Ich will es nicht glauben.« Lieber Mensch, willst du wirklich eine Insel sein, abgeschnitten von all dem Wunder und der Liebe, die deine Familie ausmacht? Ist es wirklich das, wofür du dich entscheidest? Willst du dich durch dein intellektuelles Urteil von der Heilung, vom Frieden und von der Freude isolieren? Wenn ja, dann segnen wir dich! Denn es gibt kein Urteil über die freie Wahl, mein Lieber.

Aber zumindest bitten wir dich, bei uns zu bleiben. Vielleicht spürst du in diesen wenigen Augenblicken die Berührung der Hand, die nicht die neben dir ist. Vielleicht wird es eine Invasion des Herzens geben, wenn du endlich erkennst, dass derjenige, der jetzt zu dir spricht, deine geistige Familie ist. Es ist der Kern der gesamten Existenz. Das, was du Gott nennst, ist hier! Das, was du Gott nennst, sitzt auf den Sitzen in diesem Raum!

Die Dualität, die dem menschlichen Wesen präsentiert wird – ein Teil der Herausforderung – die Arbeit mit der Energie der Erde – erscheint vielen als eine fruchtlose Sache. Manche sagen: »Wir kommen und gehen, und wir kommen und gehen. Was ist der Zweck?« Lasst es mich euch sagen: Ihr sitzt in der Mitte des Zwecks! Lieber Mensch, es gab keine Prophezeiungen über diesen Tag. Was kannst du dazu sagen, dass du gerade jetzt in einer Energie auf dem Planeten sitzt, für die es keine Prophezeiung gab? Was bedeutet das für dich? Das sollte dir eine Menge sagen. Wenn es keine Prophezeiung über das, was hier geschieht, gab, könnte es dann sein, dass sich etwas geändert hat? Könnte es sein, dass die Prophezeiung jetzt von denjenigen, die auf den Stühlen vor mir sitzen, sowie von der Menschheit, die sich ebenfalls außerhalb dieses Raumes befindet, auf eine saubere Tafel geschrieben wird? Ist es möglich, dass das, was wir gesagt haben, tatsächlich so ist – dass die Menschheit die Realität der Erde verändert hat?

Die einen würden sagen: »Nun, Kryon, das ist nicht das, was wir um uns herum sehen. Da draußen herrscht Chaos, und das ist nicht positiv.« Vielleicht sind die Dinge nicht so, wie sie scheinen. Wir werden gleich darüber sprechen. Aber jetzt wollen wir uns einen Moment Zeit nehmen, um die Energie an diesem Ort zu ordnen, denn wir sind fast bereit für den Beginn der Informationen.

Wer ist es, der hierher kommt [gemeint ist das stattfindende Treffen]? Ihr könntet euch fragen: »Wer ist es, der auf dem Stuhl sitzt, auf dem ich sitze?« [spricht jetzt auch von der Leserschaft] Ihr könntet euch fragen: »Wer bin ich?« Vielleicht fragt ihr euch: »Wer bin ich, dass ich denke, ich könnte die Dinge ändern?« Wir sagen, dass du der Engel bist, der auf die Erde gekommen ist, voll und ganz bereit, durch das Armageddon zu gehen! Unmöglich? Hast du jemals daran gedacht? Als du geboren wurdest, war das die Prophezeiung. Und doch bist du hier! Warum sollte ein heiliges Wesen, das die Möglichkeiten einer schrecklichen Zukunft »kannte«, ausgerechnet dann auf die Erde kommen, wenn du es tust?

Der Grund, warum wir, wie schon in den letzten Monaten, immer wieder davon sprechen, ist, eure »spirituelle Logik« zu aktivieren. Wenn ihr euch fragt: »Wer bin ich?«, dann ist das genau der Grund dafür. Vielleicht wird dir klar, dass du mit Absicht hier bist. Alles, was hier vor euch ist, geschieht mit Absicht. Ihr seid mit einem Plan gekommen, und ihr habt die freie Wahl – mit Veranlagungen, die ihr tatsächlich durchlaufen habt. Jetzt beginnt ihr zu verstehen, was freie Wahl wirklich bedeutet. Könnte es sein, dass ihr eure eigene zelluläre Struktur mit eurer Absicht verändern könnt? Könnte es sein, dass ihr mit euren Zellen sprechen könnt? Könnte es sein, dass ihr auch Frieden auf der Erde schaffen könnt? Lasst uns mehr darüber reden.

Mehr zur DNA

In diesem letzten Monat eures Kalenders [das Treffen fand im Dezember statt] ist die Zeit der Vorsätze – eine Zeit, in der ihr euch selbst versprecht, Dinge zu tun, damit ihr sie euch im nächsten Jahr erneut versprechen könnt! [Lachen] Das ist die menschliche Natur, nicht wahr? Wir haben euch schon vor einiger Zeit gesagt, dass der Moment kommen würde, an dem wir die Namen der DNA-Schichten enthüllen würden, und wir haben damit begonnen, dies zu tun. Im Rückblick haben wir euch auch interdimensional gesagt, wie einiges von der DNA »aussieht«. Als wir euch von der Verdrehung erzählten, nannten wir auch einige der Namen, die jetzt veröffentlicht wurden, und einige der Identitäten und Zwecke hinter den Schichten. Hat jemand von euch die Realität gesehen, dass sich alle Schichten in einem Kreis befinden? Das sind sie. Und ihr werdet vielleicht fragen: »Wie sind sie zueinander angeordnet?« Unsere Antwort lautet: Ja. [Lachen] Wie können wir euch interdimensionale Dinge zeigen, wenn eure Denkprozesse auf eine einstellige Dimension beschränkt sind? So sehr wir auch versucht haben, euch Beispiele zu geben, sie ergeben einfach keinen Sinn. Wir haben sogar auf euren Künstler Escher verwiesen, um euch eine Vorstellung davon zu geben, wie es euch vorkommen muss – eine Realität jenseits eurer Wahrnehmung. Eschers Perspektiven ergeben in eurer Realität keinen Sinn, ebenso wenig wie eure 4D-Physik rund um die DNA. Aber wir geben unser Bestes mit unseren Metaphern und den Namen.

Wir haben euch den Namen der zweiten Schicht gegeben. [Torah E’ser Sphirot]. Der Name der dritten Schicht wurde auch gegeben [Netzach Merkava Eliyahu]. Den Namen der ersten Schicht haben wir euch später gegeben [Keter Etz Chayim]. Wie ihr bemerkt habt, waren das alles Namen Gottes. Wenn ihr zurückgeht und die veröffentlichten Informationen studiert, waren wir sehr vorsichtig, bestimmte Informationen an den Stellen zu geben, von denen wir wussten, dass sie niedergeschrieben und veröffentlicht werden würden. Was jetzt folgt, wurde schon mindestens zweimal an unveröffentlichten Stellen gegeben, aber es ist an der Zeit, dass die Informationen aufgeschrieben werden. Wir haben das getan, damit mein Partner [Lee] sich daran gewöhnen kann, die Worte zu sehen und auszusprechen. Es ist zu wichtig, um es dem Augenblick zu überlassen. So ist es nun einmal. Mit diesen neuen Informationen muss sogar mein Partner das Channeln üben!

Was wir euch jetzt geben, sind weitere Informationen über die 12 Schichten der DNA. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sie interdimensional in vier Dreiergruppen existieren. Drei Elemente oder Schichten befinden sich in jeder der vier unterschiedlichen Gruppen. Jede Gruppe hat einen anderen Zweck oder eine andere Energie. Die erste Gruppe, von der wir euch erzählt haben, betraf Schicht eins, die einzige 4D-Schicht. Sie ist die einzige, die man unter dem Mikroskop sehen kann. Wir haben euch auch gesagt, dass der Tag kommen wird, an dem die interdimensionale Enthüllung ansteht, an dem die Schatten der interdimensionalen Schichten zu sehen sind. Haltet Ausschau nach diesem Tag. Es ist eine Gewissheit. Denn wenn ihr anfangt, in das Interdimensionale zu schauen, werden einige Dinge anfangen, sich zu zeigen, sogar auf der Doppelhelix. Schaut dorthin, denn, ihr Lieben, alle Schichten sind in einem Kreis zusammen, interdimensional. Deshalb kann man sie alle auf der 4D-Ebene sehen. Ihre Form zusammen wird für euch keinen Sinn ergeben – ähnlich wie bei dem Escher-Gemälde. Die Gruppierung von Vierern und Dreiern wird ebenfalls keinen Sinn ergeben.

Sie haben die Form eines Kreises, der in einen Kasten passt, und der Kasten ist der in der Mitte der Merkaba. Das ergibt erst dann einen Sinn, wenn man die Geometrie der Merkaba in 4D betrachtet und den Kasten in der Mitte findet. Dann wird es vielleicht sogar in 4D sinnvoller sein, als diese Worte es sind.

Schichten vier und fünf der DNA

Es ist an der Zeit, die Schichten vier und fünf zu enthüllen. Ihre Namen werden immer auf Hebräisch sein, und diese Tatsache wird euch schließlich einige Hinweise auf ihren Zweck geben, aber lasst uns einen Überblick über die ersten drei geben.

Die erste der drei DNA-Gruppen arbeitet zusammen und besteht aus einer geerdeten DNA. Diese Gruppe enthält die erste Schicht, das menschliche Genom, das ihr sehen könnt und das den biologischen Bauplan des Menschen darstellt. Sie enthüllt die gesamte Chemie, die in eurer Lebenskraft steckt. In dieser ersten Schicht haben wir euch gesagt, dass ihr nach den »Vieren, Dreien und Sechsen« suchen sollt. Wir haben euch gesagt, dass sie alle mit einem Basis-12-Attribut allen Lebens zu tun haben. Und sie sind da, damit ihr sie sehen könnt, sogar in 4D. Sie werden sich sogar noch deutlicher zeigen, wenn ihr mehr von der Chemie versteht, die an den Drehungen beteiligt ist. Sie werden laut über 12 hinausschreien und euch hoffentlich noch mehr Beweise dafür liefern, dass das, was wir euch seit über einem Jahrzehnt darüber sagen, dass die Basis 12 die Mathematik des Universums ist, tatsächlich so ist.

Diese erste Dreiergruppe umfasste eine interdimensionale dritte Schicht [Netzach Merkava Eliyahu], die wir »Die Aufstiegsschicht« genannt haben. Daraus könnt ihr erkennen, dass sogar die Spiritualität in den Erdungsschichten enthalten ist. Wir haben euch in vergangenen Channellings gesagt, dass auch das Attribut der Angst involviert ist. Wir haben euch auch gesagt, was mit dem Selbstwert zu tun ist und wie wichtig er für euer gesamtes Wachstum ist. All diese Dinge waren in den ersten drei Schichten der DNA enthalten.

Wenn wir nach und nach alle 12 Schichten freilegen, seid nicht überrascht, wenn wir zu den Schichten kommen, die die Abdrücke eurer vergangenen Lebenserfahrungen sind. Sogar eure karmischen Eigenschaften sind dort zu finden, und sie alle sind veränderbar! Der verwirrendste Teil von all dem wird etwas sein, das wir noch nicht besprochen haben: Wenn ihr eine der Schichten auf irgendeinem Plateau verändert, »wissen« es alle anderen! Wie in der komplexen Chemie lässt sich eine Sache nicht verändern, ohne dass die Reaktionen der anderen auch etwas verändern. In dieser chemischen Metapher ist es mit der DNA genauso. Wenn man die dritte Schicht aktiviert, wissen es alle 12.

Im Rahmen dessen, was bisher gesagt wurde, enthüllen wir nun die Namen der vierten und fünften DNA-Schicht. Im Rahmen dieses Wissens werden wir noch einmal sagen, dass diese Schichten in eurem Studium nicht isoliert werden können. Ihr könnt weder die Nummer vier noch die Nummer fünf allein studieren. Ihr könnt nur vier und fünf zusammen studieren, denn sie sind ein Paar. Sie können niemals getrennt werden, denn es ist eine interdimensionale Gewissheit. Es ist die Art und Weise, wie sie mit den anderen Schichten zusammenarbeiten, und das ist das Beste, was wir tun können, um ihren Prozess zu erklären und wie sie mit dem Rest der 12 zusammenhängen.

Einige mögen sagen: »Nun, Kryon, warum sind sie zwei Ebenen, wenn sie als eine agieren?« Ich antworte euch mit dieser Frage: Warum besteht die Doppelhelix, Schicht Nummer eins in 4D, aus zwei verschiedenen Seiten einer Leiter, wenn sie nur zusammen funktionieren können? Alleine kann man sie nicht mit Erfolg studieren. Die Seiten der Leiter sind »verheiratet mit dem, was in der Mitte ist«. Auch hier ist es schwierig zu beschreiben, was interdimensionale Eigenschaften sind. Sagen wir also einfach, dass sie die Struktur für das bilden, was in der Mitte ist, was überhaupt keine Schicht ist. Sie unterstützen eine Energie des göttlichen Gesetzes.

Die vierte Schicht wird Urim Ve Tumim genannt. Sie beschreibt große Macht und großes Licht. Es ist ein Name Gottes, und er darf niemals ohne die fünfte Schicht genommen werden. Die fünfte Schicht ist Aleph Etz Adonai. Sie beschreibt Gott! Es beschreibt einen Baum des Lebens. Zusammen sind diese beiden Stränge Teil der Gruppe der Göttlichkeit. Gruppe eins (die ersten drei Schichten) war die Basisgruppe. Sie umfasste das menschliche Genom (Schicht eins). Gruppe zwei ist die göttliche Gruppe und umfasst die Schichten 4, 5 und 6. Jetzt habt ihr sie in eurem Kopf schon übereinander gestapelt, nicht wahr? Nun, versucht, das nicht zu tun. Sie sind überhaupt nicht gestapelt. Sie sind untereinander verflochten.

Die Schichten vier und fünf zusammen sind die Essenz deines Ausdrucks (dieses spezielle Leben auf der Erde) und deiner Göttlichkeit auf dem Planeten. Sie repräsentieren den »Namen« des Kristalls in der Akasha-Aufzeichnung. Ich erkläre euch in einem Satz, was die Schichten vier und fünf bedeuten: Das primäre und wichtigste spirituelle Attribut von allen ist der Baum des Lebens, der die Familie darstellt. Es ist eine göttliche Gruppierung, die mit Engeln spricht. Die Schichten vier und fünf gehören zusammen zu einer göttlichen Dreiergruppe, aber die letzte Schicht in dieser Gruppe, Schicht sechs, wird heute Abend nicht vorgestellt. Einige von euch wissen aber bereits, dass es sich um einen weiteren Namen Gottes handelt und um einen Ausdruck, den ihr immer wieder gehört habt und der vier und fünf modifiziert. Wir sprechen jetzt esoterisch. Wir erwarten nicht, dass ihr es versteht. Wenn ihr also von diesem Ort eine Botschaft über das mitnehmt, was heute Abend über die DNA präsentiert wurde, dann wisst dies: Es gibt einen Teil eurer DNA, der so göttlich ist wie Gott selbst. Nennt es die Engelsgruppierung, wenn ihr wollt.

»Warum sollte das so sein?«, mögt ihr euch fragen. Könnt ihr auch nur einen Moment lang in Betracht ziehen, dass ein Teil eurer Biologie göttlich ist? Nun, ihr solltet euch besser daran gewöhnen. Was glaubt ihr denn, wie sonst die Co-Kreation abläuft? Wie glaubt ihr, dass ihr sonst Materie manifestieren und verändern könnt? [wie der wissenschaftliche Teil des Seminars deutlich gezeigt hat] Was glaubst du, wie diese Dinge zustande kommen, menschliches Wesen? Hast du dir außerdem schon zusammengereimt, dass auch ohne Absicht dein Bewusstsein und das Feld darum herum die Energie um dich herum verändert!? Wenn ihr im Theater neben jemandem sitzt [oder sogar jetzt], habt ihr ein Feld, das interdimensional mit dessen Feld spricht. Dasselbe gilt, wenn ihr im Supermarkt an jemandem vorbeigeht. Wusstet ihr, dass, wenn eure eigenen Energiefelder in ein anderes übergehen und sich beide berühren, eine Intelligenz des einen mit dem anderen interagiert? Es ist subtil, aber es ist so! Denkt darüber nach, wenn ihr das nächste Mal unter anderen wandelt. Ihr findet das lächerlich? Wartet nur darauf, dass die Wissenschaft das »Bild« eures interdimensionalen Lebensfeldes bestätigt. Sie werden es tun.

Welche Art von Energieübertragung findet von Mensch zu Mensch statt, wenn ihr euch nahe genug kommt, um auf diese Weise zu interagieren? Lasst es mich euch sagen: Es handelt sich nicht um eine invasive Übertragung. Dieser göttliche Teil eurer DNA ist derjenige, der überall, wo ihr hingeht, Göttlichkeit ausstrahlt. Er ist derjenige, der den Menschen um euch herum mitteilt, dass ihr höher schwingt – dass ihr beginnt zu erwachen. Sie ist nicht invasiv, sondern informativ. Wie viele von euch haben schon Situationen erlebt, in denen ihr Menschen zum ersten Mal trefft und sie wieder und wieder vor eurer Tür stehen, bis ihr schließlich fragt: »Was wollt ihr?« Und sie sagen: »Ich möchte nur neben dir stehen. Ich weiß nicht, was du hast, aber es gefällt mir, mein Freund, und ich will mehr davon.« Sie sind vielleicht nicht einmal in der Lage, es zu beschreiben, aber sie mögen, was du hast! Vielleicht wollt ihr sie gar nicht um euch haben, aber sie sind trotzdem da.

Einige von euch ziehen an und ziehen an. Diese Energie ist nicht invasiv, sondern oft genau andersherum. Diese Energie des Gleichgewichts und der Weisheit in der Blase, die mit euch geht, ist so anziehend, dass andere Menschen das wissen und spüren – selbst diejenigen, die niemals zu einem Treffen wie diesem kommen würden, werden sich wünschen, bei euch zu sein. Eines Tages werden wir einige der Grundlagen dafür behandeln.

Das ist also alles, was wir heute über die DNA sagen werden. Bei einem der nächsten Treffen werden wir den Namen der sechsten Schicht besprechen. Für einige wird das keine Überraschung sein, denn er repräsentiert den Namen der Göttlichkeit in ihrer höchsten Form. Versteht, liebe Menschen, dass die Informationen über die DNA höchst esoterisch sind. Was wollt ihr damit machen? Wenn ihr also alle 12 hebräischen Namen habt – und ihr könnt sie nicht besser aussprechen als mein Partner [Gelächter] – was werdet ihr dann mit diesem Wissen anfangen? Diese Namen stehen nicht für sich allein. Es gibt auch Bilder und Farben. Vielleicht wird eine Zeit kommen, in der all dies zusammenkommt und für euch mehr Bedeutung hat, auch wenn es interdimensional ist. Vielleicht fangt ihr an, die Göttlichkeit in euch zu sehen und zu verstehen, woher die Wunder eigentlich kommen. Vielleicht werdet ihr sogar herausfinden, wie man die alten Worte ausspricht, und die Energie spüren, die sie enthalten, wenn sie gesprochen werden.

Frustrationen des Lichtarbeiters, Teil II

Wir möchten mit euch über sechs weitere Frustrationen von Lichtarbeitern sprechen. Natürlich werden wir heute Abend nicht alle anderen besprechen, nicht wahr? [Gelächter] Nur noch sechs. [Siehe Kryons Channeling vom 27. September 2003 – Missverständnisse und Frustrationen, Teil I]

Nummer eins: »Lieber Kryon, ich bin sehr beunruhigt über das, was ich in den Nachrichten sehe. Es erfüllt meine Seele nicht. Es macht mich besorgt. Ich versuche, eine positive Haltung einzunehmen. Ich sehe den Frieden auf der Erde, aber überall, wo ich hinschaue, wo die Nachrichten gesendet werden, scheint alles auseinanderzufliegen. Weißt du, es wird immer schlimmer, Kryon! Gerade zu einer Zeit, als du sagtest, dass die Energie der Erde zugeführt wird, wo wir Verbesserungen sehen würden, wo wir eines Tages die wirklichen Lösungen haben könnten, scheint es, dass wir stattdessen Horror bekommen! Wie können wir diese beiden Dinge rechtfertigen? Das ist frustrierend. Und nicht nur das: Selbst wenn ich es rechtfertigen könnte, wie soll ich mit meinen Freunden darüber reden, wenn sie vorbeikommen und um die weinen, die verloren sind, wenn sie Hass und Krieg sehen, wenn sie sehen, dass es schlimmer wird statt besser? Soll ich ihnen auf die Schulter klopfen und ihnen sagen, dass sich die Energie verändert? Nein. Ich will echte Antworten.«

Zuerst, ihr Lieben, werdet euch eurer Göttlichkeit bewusst! Versteht, was vor sich geht, damit ihr Frieden ausstrahlen könnt. Tut dies, damit ihr, egal was in den Nachrichten kommt, wenn eure Freunde euch besuchen, immer noch den Frieden Gottes in eurem Leben habt. Ihr seid ein Botschafter für das Göttliche. Aktiviert intuitiv die Schichten eurer DNA, die euch angesichts von Ungewissheit und Frustration Frieden und Göttlichkeit verleihen. Dies ist das Erste. Du bist der Erste, noch vor der Erklärung, die du suchst. Lerne zu akzeptieren, dass es auch dann, wenn alles um dich herum nach Herausforderung zu stinken scheint, einen ruhigen Ort namens Du gibt, an dem Freunde sitzen und in deiner Energie Trost finden können. Das ist es, was ein Leuchtturm tut, wenn der Sturm kommt – er führt andere in den sicheren Hafen.

Lasst mich euch sagen, was hier los ist, und ich werde eine Metapher verwenden. Was wäre, wenn es die korrupteste Nation der Welt gäbe? Das ganze Land ist korrupt. Du nicht, aber tu mal so als ob. Stell dir vor, es gäbe kein einziges Stück oder keinen einzigen Teil, der nicht korrupt wäre, und das schon seit hundert Jahren. Klartext: Alle waren bestechlich. Der Normalbürger hatte keine Chance, es zu etwas zu bringen, wenn er sich nicht in den Korruptionsprozess einbrachte. Es war eine Lebensweise.

In dieses fiktive Szenario tritt nun eine neue Führungspersönlichkeit ein, die Integrität besitzt. Wohlgemerkt, dies ist eine Metapher. Jetzt stell dir für einen Moment vor, du wärst dieser Anführer und würdest dein Bestes geben, um das zu tun, was richtig und weise für alle ist. Ich möchte dich Folgendes fragen: Glaubst du, du würdest Schwierigkeiten haben? Vielleicht einige Herausforderungen? [Lachen] Natürlich würdest du! Was ist zu tun? Die Antwort ist, dass du es niemals allein schaffen könntest. Du müsstest mit den Menschen um dich herum beginnen und ihnen dein Licht zeigen. Du müsstest ihnen den Unterschied zeigen, indem du ihn lebst. Wenn sie sich bei dir sicher fühlen, sehen sie vielleicht etwas in dir, das sie wollen: Integrität. Schon bald könnte das auf sie abfärben und ihr hättet ein Kabinett, das Integrität besitzt. Dann würden sie es vielleicht auch in ihren Kongressen verbreiten, bis mehr und mehr Menschen an Bord kämen, die die Weisheit des Ganzen erkennen. Wenn man die »Integritäts«-Latte höher legte und sie den Schatz sahen, der sich dort versteckt hatte, wurden sie begeistert. Vor fünfzehn Jahren wurde euch dies mit anderen Worten im »Gleichnis von der Teergrube« nahegebracht. Genau darum geht es hier.

Und jetzt haltet die Geschichte für einen Moment an. Ich will euch sagen, was die Metapher bis jetzt bedeutet. Wer ist dieser neue metaphorische Anführer? Der Anführer ist das menschliche Bewusstsein. Es hat sich schnell verschoben. Es hat sich verändert, und es ist eine ganz eigene Energie, die sich buchstäblich wie ein Kokon um euch alle legt und darum bettelt, entdeckt zu werden. Wenn die Erde ihre Energie verändert, zwingt sie euch keine Entscheidung auf. Das ist ein Merkmal eurer menschlichen Wahlfreiheit. Sie überzeugt euch nicht. Sie stachelt euch nicht an. Sie liegt einfach da, wenn ihr sie sehen wollt. Das ist eine Ehrung des Prozesses der Dualität, nicht wahr? Dieser neue Führer, der sich erweitertes menschliches Bewusstsein nennt, ist hier, und er sagt: »Ich habe für euch den Frieden auf der Erde. Ich habe Gesundheit für die Länder, die Gesundheit brauchen. Ich habe für euch Konzepte, an die noch nie jemand gedacht hat, um Kompromisse und Lösungen für das Unlösbare zu finden. Ich habe für euch das Ende des alten Hasses. Ich bin hier, um euch zu füttern, wenn ihr hungrig nach der Wahrheit seid.«

In einem Raum wie diesem, der voll von Lichtarbeitern ist, die auf dieses Bewusstsein reagieren, sollte es für viele von euch offensichtlich sein, dass sich die Dinge verschieben – eine ganze Menge! Warum sind die Nachrichten so schlecht? Hier ist der nächste Teil der Geschichte: In dieser Metapher schaltest du, sobald du als Anführer ein paar andere dazu bringst, dir bei dieser Integritätssuche zu helfen, ein helles Licht ein – schließlich bist du ein Lichtarbeiter, richtig? Plötzlich sind in diesem hellen Licht all diejenigen, die glaubten, dass die Dunkelheit ihr Freund sei, dort gefangen, wo jeder sie sehen kann! Was würde an einem immerwährenden dunklen Ort passieren, wenn du ein unglaublich helles Licht anschaltest? Ich werde es euch sagen. Die dunkle Energie würde umherhuschen und versuchen, ein Versteck zu finden! Du würdest die Schlimmsten der Schlimmen entlarven. Es gäbe einen Aufschrei, eine Veränderung, und plötzlich würden dich die dunklen Dinge, die schon immer da waren, anstarren! Einige würden euch angreifen. Aber es gäbe keinen Platz zum Verstecken. Langsam müssten auch sie sich verändern – das neue Licht akzeptieren oder sich einen anderen dunklen Ort suchen.

Aus Gründen, die bereits erörtert wurden, liebt die menschliche Natur das Drama. Ihr werdet feststellen, dass es keinen Sender für gute Nachrichten gibt. Wäre das nicht etwas? Ein Sender, den man einschalten könnte, um die guten Dinge des Tages zu hören und Geschichten darüber zu erfahren, wie Menschen anderen Menschen geholfen haben? Stellt euch eine Sendung vor, in der ihr von Siegen, Freude und gemeinsamen positiven Erfahrungen hören könnt! Wäre das nicht etwas? Und ihr werdet vielleicht sagen: »Nun, wer würde so etwas einschalten?« Und die Antwort lautet: Im Moment nicht genug. Das wissen wir. Aber wenn dies geschieht, und das wird es eines Tages, werdet ihr verstehen, dass sich ein Teil des menschlichen Bewusstseins tatsächlich verändert hat.

Die Antwort auf die Frage, ob ihr von den Medien frustriert seid, ist also diese: Versteht, was dieser Wandel hervorbringt. In euren »fairen und ausgewogenen« Nachrichten erhaltet ihr »faire und ausgewogene schlechte Nachrichten«. Ihr bekommt nur einen Teil davon mit, denn das ist die menschliche Natur. Es geht um die »Hetzerei«, und die Zunahme der Negativität ist auf die Zunahme des Lichts zurückzuführen! Versteht intuitiv, dass der andere Teil da ist, aber nur nicht gesehen wird. Versteht in eurem eigenen Bewusstsein die Freude, die auch da ist, um sie in eurer eigenen Logik auszugleichen. Versteht die unmögliche Aufgabe des metaphorischen Anführers, der die ganze alte Energie aufrührt, während der Staub der Dunkelheit plötzlich alle erstickt.

Nummer zwei: »Kryon, ich habe die Menschen satt und bin frustriert von ihnen. Was ist im letzten Jahr passiert, dass die Menschen sich so radikal verändert haben? Ich verstehe das nicht! Viele, mit denen ich zu tun hatte, scheinen sich in die eine oder andere Richtung gepolt zu haben, und sie verändern sich.«

Nun, Leuchtturm ... [Pause]

Ich möchte dazu ein paar Fragen stellen. Bist du dir sicher, dass sie sich verändern, oder bist du es? Was wäre, wenn es eine Situation wäre, in der du um Erleuchtung gebeten hast und du sie erhalten hast – auf eine sehr sanfte oder kostbare Weise. Was wäre, wenn du weiser geworden bist und deine Freunde und deine Familie betrachtest, nicht im Urteil, sondern in Weisheit, und du eine Trennung wahrnimmst? Was wäre, wenn du dich verändert hättest und nicht sie? So rufen wir erneut zu dieser Toleranz und Geduld auf, während ihr euch bewegt ... aber sie bleiben wie zuvor. Es wird sich also eine Kluft auftun, da ihr euch bewegt und sie sich nicht bewegen. Diese Kluft kann mit dem überbrückt werden, was wir metaphorisch die Brücke der Schwerter genannt haben.

Das ist zwar eine alte Information, aber plötzlich steht sie vor eurer Tür. Jetzt ist es eure Realität, während es vor einigen Jahren, als es in den Kryon-Lehren gegeben wurde, nur in einem Buch stand. Noch nie in eurem Leben habt ihr die Polarisierung der Menschheit so erlebt wie jetzt. Hast du in letzter Zeit persönlichen Verrat erlebt? Was bedeutet das für dich? Kein Zaungast sein! Es wird langsam sichtbar, nicht wahr? Das, was die anderen wirklich fühlen und denken, beginnt sich zu zeigen. Ihr seht jetzt, wie die Menschen beginnen, sich zu trennen und sich in dem zu isolieren, was sie wirklich glauben, während das vorher nicht so offensichtlich war.

Jetzt ist es an euch, als Teil des Führers des menschlichen Bewusstseins, eure Liebe, euer Mitgefühl und eure Toleranz gegenüber denjenigen zu zeigen, die sich von euch entfernen würden – sogar gegenüber denen, die euch verraten würden. Könnt ihr das tun? Lass mich dir sagen, was passiert, liebes menschliches Wesen, wenn du demjenigen, der dich verraten hat, in die Augen schaust und ihn trotzdem liebst. Wenn du das tust, wird eine bestimmte Energie als dritte Energie zwischen euch beiden geschaffen. Diese Energie ist göttlich, und sie geht direkt in die Erde – direkt in das Kristalline! Die Erinnerung an das, was ihr getan habt, und die Weisheit, die ihr daraus gezogen habt, wird gespeichert und verändert den Planeten. So funktioniert es.

Fangt an, die Menschen anders zu betrachten. Betrachtet sie mit den Augen des Aufstiegs. Seht sie als Familie. Innerhalb der normalen Gesellschaft, egal was sie euch angetan haben, versteht, dass sie ein Teil des Ganzen sind. Wenn es ihre Entscheidung ist, sich von euch zu entfernen, dann soll es so sein. Aber versteht, dass sie genauso geliebt werden wie ihr selbst. Könnt ihr das tun? Es ist eines der schwierigsten Dinge, die wir je von einem Menschen verlangt haben. Seht den Verräter an und liebt ihn, wie ihr euch selbst liebt.

Nummer drei: »Kryon, ich bin müde – wirklich müde. Ich scheine nicht mehr die Energie zu haben, die ich früher hatte. Weißt du, Kryon, du lehrst über die Energie, die der Erde zugeführt wird, die sich endlich mit der lemurischen Energie vereinigt – der Energie der Lichtarbeiter! Ich sollte mich stärker fühlen, nicht schwächer! Warum bin ich immer so erschöpft? Mache ich etwas falsch?«

Nicht alle von euch stellen diese Frage, aber genug, um diese Diskussion zu rechtfertigen. Wie kann ich euch das sagen, ihr Lieben? Wenn ihr euch das nächste Mal erschöpft fühlt, wenn ihr das nächste Mal das Gefühl habt, dass ihr euch einfach hinsetzen müsst und vielleicht beklagt, dass es nicht immer so war, dann sollt ihr etwas wissen: Um euch herum ist ein Gefolge, das euer Leben feiert und euch dabei zusieht, wie ihr die Lasten, die ihr zu tragen bereit seid, ablegt! Begreift ihr nicht, dass ihr an die Arbeit geht, wenn die Energie sich dem nähert, worauf ihr gewartet habt?

Ihr seid hierher gekommen, um einige der schwersten spirituellen Hebearbeiten aller menschlichen Wesen in der Geschichte dieses Planeten zu erledigen. Lemurier, hört ihr zu? Während diese neue Energie auf den Planeten kommt, die eurer Energie entspricht, hebt ihr sie an den Stiefelschlaufen direkt in die Realität des Planeten. Es ist ein Teil eures täglichen Umhergehens! Einige von euch sagen: »Nun, Kryon, alles, was ich heute getan habe, war, das Auto vollzutanken und Besorgungen zu machen! Große spirituelle Anstrengung, was? Nun, ich bin müde!«

Hört zu, im Prozess eurer täglichen Existenz als Lichtarbeiter auf diesem Planeten gibt es vielschichtige Teile von euch, die Energie für die Erde tragen. Allein die Tatsache, dass ihr hier in einem erleuchteten Zustand seid, erzeugt Energie! Es spielt keine Rolle, was du tust. In einem dunklen Raum erhellen Lichter, die herumlaufen und vorgeben, keine Lichter zu sein, trotzdem den Raum!

Vielleicht wachst du morgens auf und bist wirklich müde, also beschließt du, dir den Tag freizunehmen, und das macht dich noch müder! Kommt dir das bekannt vor? Ah, ihr erledigt das schwere Heben! Was für eine Ehre für uns, mit solchen Lichtarbeitern zusammenzusitzen! Du bist tatsächlich mit der Bereitschaft und dem Plan gekommen, dies zu tun, erinnerst du dich? Wenn du dich das nächste Mal müde fühlst, warum grüßt du uns nicht und sagst Danke für diese Müdigkeit. Du könntest dir einen Moment Zeit nehmen und sagen: »Ich verstehe jetzt, dass ich irgendwie planetarische Arbeit leiste, und ich bin glücklich und froh, Teil der Familie Gottes zu sein. Ich erkenne Urim Ve Tumim. Ich erkenne Aleph Etz Adonai.« Wenn du das tust, wird die spirituelle DNA-Gruppierung aktiviert, und du beginnst zu verstehen, worum es sich beim spirituellen Schwerlastenheben handelt.

Müde? Ja. Aber das wird nicht ewig so bleiben. Dies sind die Zeiten, von denen wir gesprochen haben. Sie liegen nicht mehr in der Zukunft. Sie sind schon da. Macht euch also an die Arbeit und versteht, dass ihr deshalb hier seid. Das ist auch der Grund, warum wir euch so lieben, wie wir es tun. Und später – nehmt euch noch einen Tag frei!

Nummer Vier: »Kryon, ich bin besorgt über das, was ich in den verschiedenen Teilen des Planeten sehe. Es gibt eine globale Erwärmung. Die Gletscher schmelzen. Wir hören Geschichten über Wetterveränderungen. Ich habe Angst – oder bin zumindest besorgt.«

Mein Lieber, was hast du denn erwartet? Als die Glocke läutete und der Kampf begann, bist du aus deiner Ecke gekommen und hast nichts erwartet? Wenn die Erde schneller vibriert und euer Zeitrahmen sich ändert, finden auch geologische Veränderungen statt. Geht zurück und lest die ursprünglichen Niederschriften. [nimmt Bezug auf frühere Kryon-Bücher] Wir sagten euch, dass bald eine Zeit in eurem Leben kommen könnte, in der auf Teilen des Planeten nichts mehr in fruchtbaren Gegenden wächst, und in der ehemalige Wüsten blühen. Wir haben euch von einer geologischen Zeit- und Aktivitätszunahme berichtet. Wir haben euch von der sich beschleunigenden Bewegung des magnetischen Gitters erzählt und wir haben euch gesagt, dass ihr auch auf schwere Wetterveränderungen achten sollt.

Nun, da diese Dinge eingetreten sind, was bedeutet das für euch? Lasst mich euch sagen, falls ihr es noch nicht herausgefunden habt, dass ihr euren Zeitrahmen geändert habt! Ihr seht, wie die Geologie zunimmt. Der Zeitrahmen hat sich erweitert, sodass ihr in eurem Leben Dinge seht, die ihr sonst nicht gesehen hättet. Das ist es, was eine verbesserte Erde tut. Die tatsächliche Erde verändert sich. Das ist keine esoterische Veränderung, die nur ein paar »Erleuchtete« sehen können! Sie ist real! Wir haben euch das gesagt. Wir haben euch auch gesagt, dass die Erde auf das menschliche Bewusstsein reagiert, und jetzt könnt ihr es sehen. Und jetzt sagt ihr mir, dass ihr besorgt seid, wenn ihr es endlich seht? Gott segne euch – die Dualität funktioniert wirklich!

Noch einmal, ich gebe euch diese Information. Die globale Erwärmung ist ein Produkt der Ozeane des Planeten und nicht der Atmosphäre. Wir freuen uns darauf, dass Wissenschaftler dies herausfinden. Wenn sie das tun, bitten wir euch, euch zu merken, wo ihr es zuerst gehört habt. Vielleicht wird das diesem Ereignis Glaubwürdigkeit verleihen für diejenigen unter euch, die sich fragen, ob dieses Channeling real ist? Wir sagen euch auch, dass diese Erwärmung sowieso stattgefunden hätte, auch ohne das Problem mit den fossilen Brennstoffen, das ihr habt. Im nächsten Atemzug sage ich dann zu allen, die es hören und lesen: Bitte bereinigt das Problem der fossilen Brennstoffe trotzdem weiter! Aber das ist nicht die Ursache für die globale Erwärmung.

Das wird sich alles wieder einrenken, denn die Erde ist dynamisch. Hört zu! Es ist kein göttlicher Plan im Gange, die Erde unbewohnbar zu machen! Würdet ihr das für angemessen halten, dass die Erde das, was ihr tut, nicht unterstützen würde? Nein. Die Erde ist ein Partner in all dem. Es ist dasselbe, wie wenn man die Nachrichten sieht. Es ist frustrierend, und es macht keinen Sinn. Es ist an der Zeit, die Sorgen in Jubel und Freude zu verwandeln. Es liegt eine gewisse Ironie darin. Genau die Dinge, über die ihr euch Sorgen macht, sind aufgrund dessen geschehen, was ihr getan habt, um das Bewusstsein des Planeten zu verändern!

Nummer fünf: »Nun, Kryon, vor einem Moment hast du gesagt, dass mit der Veränderung der Erde und dem Anschalten des Lichts viele von denen kommen werden, die scheinbar unter den Felsen hervorkriechen. Mit anderen Worten, wir werden eine Menge Böses auf der Erde sehen. Wir sehen es jetzt schon. Ist das der Grund, warum wir viel mehr Hass und Böses sehen als je zuvor?«

Ja. Wenn das Licht angeknipst wird und offenbart, was schon immer da war, ist es schwer, auf dem Zaun zu sitzen, nicht wahr? Das ist genau das, was ihr seht. Vor zwei Jahren haben wir an dieser Stelle gesessen und euch von genau diesem Potenzial erzählt, und jetzt erlebt ihr es.

»Man könnte also sagen, dass wir deswegen eine Menge Hilfe brauchen werden. Was können wir tun, um uns vor all dem Bösen zu schützen, das unter den Felsen hervorzukriechen scheint und zum Vorschein kommt? Wie können wir uns schützen?«

Ich werde es für die Veröffentlichung noch einmal ganz deutlich sagen: Lieber Mensch, Schutz – spiritueller energetischer Schutz – ist ein Relikt der alten Energie. Er basiert auf versteckter Angst, und während es eine Zeit gab, in der du dich vielleicht vor der Energie anderer schützen wolltest, ist das nicht mehr nötig. Wiederum verwenden wir die Metapher des dunklen Zimmers: Wenn jemand den Raum betritt, der Licht ausstrahlt, verschwindet die Dunkelheit. Es bleibt aber! Es versucht nicht, zurückzuschlagen. Stattdessen wird es umgewandelt. Dunkelheit wird zu Licht, und ihr seid der Leuchtturm, der dies erschafft. Also noch einmal: Dunkle Energie ist keine aktive Energie. Sie ist völlig abhängig von einem leeren Ort, um zu existieren – und dieser leere Ort ist der Ort, an dem sich die Angst befindet.

Ihr seid derjenige, der dieses Licht trägt! Es wird automatisch erzeugt, wenn ihr beginnt, höher zu schwingen und eure Göttlichkeit zu entwickeln. Wo immer du gehst, wird dein Licht jede dunkle Energie auf deinem Weg umwandeln. Es besteht kein Bedarf an Schutz. Nutzt das Licht, das ihr habt, um alles Unpassende, mit dem ihr in Kontakt kommt, vollständig zu durchdringen. Dies ist eine Realität und ein Versprechen. Das haben wir euch schon viele Male gesagt. Versteht bitte, dass euer Licht keine invasive Kraft ist, sondern eine neutralisierende Kraft. Wiederum wird der dunkle Raum erhellt, und in diesem Prozess wird er sichtbar. Dies ist nur invasiv für die Dunkelheit!

Seid nicht frustriert und ängstlich über diejenigen um euch herum, von denen ihr glaubt, dass sie dunklere Energien in sich tragen. In dieser neuen Energie wird selbst das dunkelste menschliche Wesen, das ihr euch in eurer Gegenwart vorstellen könnt, keine Chance haben, das Licht zu durchdringen, das ihr tragt. Sie können nicht mit einer dunklen Waffe auf euch schießen! Diejenigen, die versuchen, Dunkelheit zu projizieren, brauchen einen leeren Raum ohne Licht, damit ihre Dunkelheit existieren kann. Das ist übrigens der Grund, warum so viele von ihnen so viel Frustration in sich tragen. Diejenigen, die aus freien Stücken dunkle Energie mit sich herumtragen, kommen einfach nicht weiter, wenn sie versuchen, das zu tun, was sie schon immer getan haben – alles um sich herum zu beeinflussen und Angst zu erzeugen. Wenn sie euch anscheinend nicht beeinflussen können, werden sie sehr wütend. Habt ihr das bemerkt? Sie werden wütend, weil du nicht auf ihre Dunkelheit reagierst, Leuchtturm. Wir werden ein andermal mehr darüber sprechen.

Es ist sehr interessant, wie Menschen mit Menschen umgehen, besonders wenn einer von ihnen ein Leuchtturm ist. Manche werden in eurer Gegenwart sehr wütend. Ihr tut vielleicht gar nichts und sagt auch gar nichts. Aber indem ihr einfach euer Licht von Ort zu Ort tragt, erzeugt ihr oft ihre Frustration. Das ist alles Teil der Interaktion eurer persönlichen interdimensionalen Felder, über die wir bereits früher in dieser Lehre gesprochen haben. Vielleicht wäre ausgerechnet dies heute Abend eine der Entlarvungen dessen, was in eurem Leben mit jenen vor sich geht, die euch verraten und euch den Rücken kehren, Leuchtturm. Sie tragen eine Energie in sich, die nicht mit der euren übereinstimmt. Ihr frustriert sie, wusstet ihr das? Es ist eine Ironie, dass dies als eine der Frustrationen eines Lichtarbeiters aufgeführt wird, wenn man sie frustriert.

Nummer sechs: »Kryon, ich bin frustriert, weil ich immer wieder dieselben Lektionen lernen muss. Werde ich es denn nie richtig machen? Warum muss ich das immer wieder tun?«

Ich möchte euch eine Frage stellen. Bevor einige von euch heute hierher kamen, habt ihr eine große Mahlzeit gegessen. Das hat euren Körper gestärkt, und jetzt sitzt ihr hier auf den Plätzen. Wenn diese Veranstaltung vorbei ist, werdet ihr wahrscheinlich diesen Raum verlassen und es wieder tun! Was ist los mit euch? War das erste Mal nicht gut genug? [Lachen] Hat es dich nicht gestärkt? Doch, hat es. War es nicht gut? Doch, war es. Verstehst du?

Mein Lieber, du bist in einem Wachstumsmodus. Wenn du Lektionen wiederholst, wiederholst du sie eigentlich nicht. Stattdessen erhältst du dein Leben auf dem Planeten aufrecht. Sieh es nicht als eine Wiederholung an. Du betrachtest deine Mahlzeiten nicht auf diese Weise, oder? Setzt du dich mit deinem Essen hin und denkst: »Oh nein, nicht schon wieder«? Freust du dich nicht auf die Nahrung und die Freude, mit deiner Familie zusammenzusitzen? Wenn du anfangen würdest, deine Herausforderungen auf die gleiche Weise zu betrachten, lieber Mensch, würde diese Welt viel schneller heilen.

Betrachtet das, was als wiederholtes Lernen erscheint, als eine Bestätigung des Lernens. Versteht, dass ihr euch nicht in einem endlosen geistigen Kreislauf befindet, genauso wenig wie euer Körper in einem endlosen biologischen Kreislauf ist. Es ist lebenserhaltend, zu essen, und es ist lebenserhaltend, spirituelles Wissen zu haben, das aus Umständen in eurem Leben entsteht, die gelöst werden müssen. Das ist ein Teil des Lebens.

Das ist unsere Botschaft. Lasst uns also diese wunderbare Energie zum Abschluss nehmen und sie in etwas anderes verwandeln. Einige von euch sind heute Abend wegen einer Heilung hierher gekommen. Vielleicht ging es um emotionale Heilung, vielleicht um körperliche oder situationsbedingte Heilung.

»Lieber Kryon, ich stecke in einer unmöglichen Situation. Es gibt einfach keine Lösung.« Oh doch, die gibt es! Du gibst Spirit nicht die Glaubwürdigkeit, dass er über diese Dinge Bescheid weiß! Woher willst du wissen, dass das, worum du bittest, nicht gerade von jemand anderem erschaffen wird, der eine Synchronizität manifestiert, die sein Problem und damit auch deines lösen wird? Das ist die Art und Weise, wie es funktioniert. Habt ihr das bedacht? Ihr Lieben, ihr isoliert euch weiterhin und denkt, ihr seid allein. Irgendwie habt ihr das Gefühl, ihr müsst alles alleine lösen! Das ist die Dualität am Werk. Ihr seid nicht allein, und eure Herausforderungen sind nicht nur auf euch beschränkt.

Die Wahrheit? Die DNA-Gruppe, von der wir sprachen, ist die spirituelle Gruppe, die buchstäblich jedes einzelne menschliche Wesen interdimensional mit jedem anderen menschlichen Wesen auf dem Planeten verbindet! Es ist nicht nur DNA, die man in eurer Realität nicht sehen kann – es ist eine Kraft, die göttlich ist! Es ist ein Netz von Komplexität, das wir euch nicht einmal ansatzweise beschreiben können, das sogar über die Informationen des Kosmischen Gitters hinausgeht. Ihr seid mit jedem anderen Menschen in der Existenz verbunden. Das erschafft ein Netz von co-kreativen Absichten und Synchronizität, so funktioniert das alles. Wie ihr euch vielleicht vorstellen könnt, ist es unglaublich komplex, mit den Höheren Selbsten der Menschheit, die Dinge tun, die ihr euch nicht vorstellen könnt – alle miteinander verbunden, während ihr das Gefühl habt, dass ihr ganz allein seid!

Heute Abend wollen wir diese wunderbare Energie in eine Manifestation verwandeln. Was ist eure Herausforderung? Wie wäre es, Energie zu manifestieren, die für euer Leben geeignet ist – genau jetzt? Wenn wir über Co-Kreation sprechen, reden wir über Lösungen für die Probleme des Lebens. Wir sprechen nicht davon, materielle Dinge zu eurem Vergnügen zu manifestieren. Nein. Ihr lebt in einer Kultur, in der viele materielle Dinge notwendig sind und gebraucht werden. Wir verstehen das. Aber was vor jedem Menschen liegt, der hier sitzt und liest und zuhört, ist einzigartig. Es geht mehr um das Gleichgewicht als alles andere. Lasst uns also diese wunderbare Energie heute Abend in eine Heilung für euch verwandeln. Das wurde schon viele Male mit Gruppen gemacht, die vor Kryon sitzen, genau wie ihr.

[Pause]

Du hast die freie Wahl, liebes menschliches Wesen, und unter all den Freiheiten, die du hast, ist die Freiheit, die Liebe Gottes in deinem Leben anzunehmen und hier anders herauszugehen, als du hereingekommen bist. Und das ist die Wahrheit.

Und so ist es.

Original-Text (Englisch)

Download alle Kryon-Texte
(ZIP-Datei, 82 MB, enthält 644 Dateien mit insgesamt 5.039 Seiten)

Download alle Fragen & Antworten von Kryon / Lee Carroll
(PDF-Datei, 2 MB, 400 Seiten)